oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,85 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Hilfe! 10 Beatles-Krimis [Broschiert]

Christian Pfarr , Richard Lifka
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,90 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 25. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

31. Mai 2011
Endlich werden die Beatles-Fans als Krimileser ernst genommen, denn im Leinpfad Verlag erscheint das erste Buch mit Beatles-Krimis: Lifka/Pfarr haben ein mordsmäßiges Buch mit Beatles-Krimis für alle Beatles-Fans geschrieben egal ob Einsteiger oder Fortgeschrittene! Da bleibt keine Frage offen: Wer hat die Pilzkopf-Frisur wirklich erfunden? Woher stammt die weltberühmte Melodie zu Yesterday tatsächlich? Welche Verschwörer hatten bei Johns Ermordung auch ihre Finger im Spiel? Wie stark polarisiert Yoko Ono heute noch die Lennon-Fans? Oder: In welcher Gefahr schwebte Ringo Starr damals bei den Dreharbeiten zu Help!? Kenntnisreich kombinieren Lifka/Pfarr ihr umfangreiches Wissen von Leben und Werk der Beatles mit Krimihandlungen, die so bizarr, spannend, überraschend oder witzig sind, dass man nur warnen kann: Die Krimihandlung und fast alle Personen sind völlig frei erfunden, eventuelle Ähnlichkeiten sind jedoch nicht immer rein zufällig ... Für viele Leserinnen und Leser werden die 10 Beatles-Krimis von Hilfe! auch zu einer Reise in die eigene Vergangenheit, nämlich in das Lebensgefühl der 60er-, 70er-Jahre eine Magical Mystery Tour. --- Die beiden Autoren wissen nicht nur als Krimiautoren, sondern auch als Beatles-Fans ganz genau, wovon sie schreiben: Richard Lifka (Jg. 55) ist ein Fan der ersten Stunde, was Christian Pfarr (Jg. 59) nicht so punktgenau von sich behaupten kann ... Dafür hat er seine Leidenschaft für die Beatles als Musikredakteur zum Beruf gemacht.

Wird oft zusammen gekauft

Hilfe! 10 Beatles-Krimis + On Air - Live at the BBC Volume 2 + New (2CD+DVD Collectors Edition)
Preis für alle drei: EUR 55,87

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 160 Seiten
  • Verlag: Leinpfad Verlag; Auflage: 1. (31. Mai 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 394229124X
  • ISBN-13: 978-3942291248
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 415.467 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Mit spielerischer Leichtigkeit und mörderischer Raffinesse entwickeln Pfarr und Lifka ihre Fälle. Witz mischt sich mit Wahnsinn, historisch Verbürgtes mit wilder Fantasie. Dabei sägt das Duo nie am Sockel der Pop-Legenden. [...] Mit diesem kleinen Band ist Lifka und Pfarr ein großer Wurf gelungen. Selten haben die beiden Krimiroutiniers mit solcher Leichtigkeit komponiert. Der Spaß am Stoff blinkt in jeder Zeile auf, die originellen Ideen purzeln nur so durcheinander. (Gerd Blase, Mainzer Rheinzeitung, 10.06.11)

Ein literarisches Konzept-Album, das auf den Nachttisch eines jeden Beatles-Fans gehört. Das einzig schlechte, was man über diese wunderbare Sammlung von zehn Kriminalgeschichten rund um die Beatles sagen muss, ist, dass das Cover sicher hätte besser ausfallen können. Die Imitation des Zebrastreifen-Motivs von der ABBEY-Road-LP: Das geht gar nicht! Die zehn Stories sind nach bekannten Beatles-Songs sortiert - Help! - Maxwells Silverhammer - The ballad of John and Yoko etc ... Und jede Geschichte sucht sich ihren eigenen Zugang zu den Beatles und dem entsprechenden Lied. Das kann entweder die recht simple Mordgeschichte vor dem Hintergrund der Dreharbeiten zum HELP-Film in Österreich sein. (Wussten Sie, wie knapp Ringo damals dem Tod entging? Nein?) Oder es ist die dichte atmosphärische Kleinstadt-Studie aus den ausgehenden Sechzigerjahren, die alles noch einmal auferstehen lässt, was unserer Generation seinerzeit so zu schaffen machte: die Spießer (ja, unsere Eltern!), die sich über Langhaarige, Hippies und Beatmusik so aufregen konnten, als seien sie ein Werk des Teufels. Dazu die selbstherrliche Ignoranz, mit der Jugendkonzerte verhindert wurden, aber Treffen von Heimatvetriebenen stattfanden. Kein Wunder, dass das auch nach 45 Jahren bei manchem noch zu einem Gewaltausbruch führt. Die Autoren stammen aus der Beatles-Ära, sie kennen also die Songs und das Ambienten und sie können beide sehr gut schreiben und erzählen. Das macht aus diesem 10-Story-Band so etwas wie ein literarisches Konzept-Album, das auf den Nachttisch eines jeden Beatles-Fans gehört. (Karr, LovelyBooks, 23.06.2011)

Eine wundervolle Unterhaltung für jeden Leser, und ein ganz großes Vergnügen für den Beatle-Mania oder -Kenner. [...] Es ist ein kunstvoller, aber nicht künstlicher oder gar konstruierter Ausflug in Leben und Werk der weltberühmten Pilzköpfe . (Jörg Völker, KrimiKiosk, 09.06.11)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Richard Lifka (*1955) wuchs in Wiesbaden auf, wo er, mindestens bis er 64 ist, auch weiterhin wohnen möchte. Im Januar 1968 wurde ihm die Single-Schallplatte einer langmähnigen Musikgruppe aus Liverpool geschenkt, auf deren B-Seite jemand meinte, er sei das Walross. Um diesen Text zu verstehen, studierte er später Politik, Geschichte und Soziologie in Mainz und Frankfurt am Main und es hat gewirkt: Bis heute blieb er beharrlicher Fan der englischen Pilzköpfe. Seine Frau lernte er beim siebenminütigen Bluestanzen zu Hey Jude kennen. Von 1983 bis 1989 brachte er als Dozent an der Universität in Iasi/Rumänien den Studenten Literaturwissenschaft und deutsche Kulturgeschichte näher. Gerüchten zufolge seien in dieser Zeit mehrmals Lieder wie Come together oder Revolution No. 9 im ehrwürdigen Universitätsgebäude zu hören gewesen, was den rumänischen Geheimdienst Securitate veranlasste, Mikrofone in den Hörsälen zu installieren. Seit 1990 ist Richard Lifka selbstständig als freier Autor und Journalist, Mitglied in der Autorengruppe deutschsprachiger Krimiautoren Das Syndikat und im DVPJ (Deutscher Verband der Pressejournalisten). Wenn er nicht gerade Paperback Writer hört, schreibt er Kriminalromane, Erzählungen und Kurzkrimis, leitet Schreibwerkstätten oder organisiert das Wiesbadener Krimistipendium Trio Mortale. In seinem letzten Kriminalroman Sonnenkönig hat er einen Privatdetektiv kreiert, der zwar auch auf Led Zeppelin steht, aber auch dessen große Liebe sind und bleiben die Beatles. --- Christian Pfarr wurde 1959 in Hanau geboren, in dessen Umland seinerzeit Unteroffizier Elvis Presley im Auftrag der US-Army für Sicherheit und Rock n Roll sorgte. Aufgewachsen ist Pfarr im unterfränkischen Alzenau; dort hatte er auch seine erste Begegnung mit den Fab Four: Die ältere Cousine hing sich auf dem Höhepunkt der Beatlemania 1964/65 einen kleinen Plastik-Beatle an das Wirbelbrett ihrer Wandergitarre. Er begann sich altersbedingt erst in dem Moment für Rockmusik zu interessieren, als sich die Beatles gerade aufgelöst hatten und darf deshalb eigentlich gar nicht mitreden. Tut es aber trotzdem, denn das Studium der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Publizistik in Mainz, mit einer Magisterarbeit über Santana zum Schluss, befähigte ihn für musikjournalistische Tätigkeiten bei Mainzer Tageszeitungen, später beim Südwestfunk und seit 1998 beim Radiosender SWR1, der zwar nicht nur Beatles-Songs spielt, aber fast ausschließlich Musik, die es ohne die Beatles gar nicht geben würde (oder die zumindest ganz anders klänge). Schrieb Sachbücher und Songtexte, Theaterstücke und Erzählungen, darunter immer wieder Krimis und Krimiähnliches. Betätigt sich auch als Komponist, geht aber auf diesem Gebiet einer direkten Konkurrenz mit den Beatles aus dem Weg. Zuletzt veröffentlicht: Märchen, Verbrecher und Füchse. Drei Geschichten nicht ganz nach den Brüdern Grimm bei Lermann/Mainz 2010.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Amüsante Unterhaltung 4. November 2011
Amüsante Unterhaltung bietet dieses Werk von Lifka/Pfarr. Zwar etwas schlampig redigiert und stilistisch nicht immer auf der Höhe, aber das macht in diesem Fall nichts. Denn die Art und Weise, wie die Geschichte und die Musik der besten Band der Welt mit verschiedenen Kriminalfällen kombiniert wird, macht richtig Spaß. Nicht nur Beatles-Fans werden sich dran freuen. Es ist dabei von Vorteil, wenn man die Songs der Beatles kennt, aber dank der übersetzten Liedtexte vor mancher Story kann man deren Inhalt auch so genießen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, witzig und spannend 15. Juni 2011
Bis zum Schluß hat mich dieses Buch mit den verschiedenen Krimis in seinen Bann gezogen.
Die Autoren schreiben irrwitzig, lustig, spannend und spinnen ihre unterhaltsamen Geschichten um die Legenden.
Endlich mal was neues über diese legendären Jungs, Details von dem man gerne glauben möchte, das sie wahr sind.
Nicht nur für Beatles-Fans ein Genuß.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen War ein geschenk 3. April 2014
Verifizierter Kauf
War ein geschenk und wurde an einem tag durchgelesen. Für Beatlesfans ein muß. Kann ich als Geschenk nur weiterempfehlen. Greetz
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar