EUR 18,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Hilda und der Mitternachtsriese Gebundene Ausgabe – 1. März 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,00
EUR 17,00 EUR 14,40
28 neu ab EUR 17,00 2 gebraucht ab EUR 14,40

Wird oft zusammen gekauft

Hilda und der Mitternachtsriese + Hilda und der Troll + Hilda und die Vogelparade
Preis für alle drei: EUR 54,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 44 Seiten
  • Verlag: Reprodukt; Auflage: 1 (1. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3943143570
  • ISBN-13: 978-3943143577
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 - 8 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 22,4 x 1,2 x 30,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 48.082 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Luke Pearson ist Illustrator und Comiczeichner. Der Brite arbeitete unter anderem für Random House und die Band Weezer und wurde einem breiteren Publikum mit "Hilda und der Troll" und dem vielbeachteten "Everything we miss" (NoBrow Press) bekannt. "Hilda und der Mitternachtsriese" wurde bei den British Comic Awards 2012 als "Bester Kindercomic" ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Udo_Erhart TOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 14. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Der Reprodukt-Verlag war bisher eher für seine anspruchsvollen Graphic Novels bekannt, nun kommt mit den Kinder-Comics ein neues Standbein dazu. Und wenn ich mir die erste Welle der Comics für junge Leser so ansehe, könnte das ein neues Marktsegment für den Berliner Verlag sein, denn die ausgewählten Bildgeschichten für Erstleser sind hervorragend ausgewählt. Außerdem freut mich, dass nicht nur fremdsprachige Lizenzen eingekauft wurden, sondern auch deutsche Zeichner und Autoren zu Stift und Tastatur greifen konnten - und bei Reprodukt veröffentlicht werden.

Luke Pearson ist ein Comic-Schaffender aus England. Seine Comics habe ich auf einem Comic-Festival für mich entdeckt - und lieben gelernt. Sowohl sein Strich als auch die so unterhalt- wie seltsamen Charaktere haben es mir angetan. Zudem werden seine Geschichten von einer leichten Melancholie getragen.

Pearsons Comic-Heldin Hilda ist ein kleines Mädchen, das mit seiner Mutter zusammen lebt. Allerdings bekommen die beiden nicht nur nervige Nachrichten von unsichtbaren (weil winzigen) Elfen, sondern Hilda findet sich plötzlich auch in einer geschrumpften Welt wieder. Komplett seltsam wird ihre Reise, als sie nicht nur auf einen Mini-Bürgermeister sondern auch auf einen enormen Riesen trifft...

Luke Pearsons Strich ist hochansprechend, seine Zeichnungen sind einerseits stark vereinfacht, andererseits aber durch Schraffuren und Detailreichtum im wahrsten Wortsinn eigentümlich. Die Kolorierung ist zurückhaltend und passend gewählt, die handschriftliche Typo gut lesbar. Das großformatige Hardcover-Album wurde auf dem Cover mit Spotlackierung veredelt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Estragon TOP 1000 REZENSENT am 29. April 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Man soll Klappentexten ja grundsätzlich nicht trauen, aber in diesem Fall ist schon etwas dran, wenn es heißt, das vorliegende Werk stünde in der Tradition von Tove Janssons ›Mumins‹ und der Arbeiten von Hayao Miyazaki. Die eher karge Landschaft, in der die Geschichte spielt, mutet skandinavisch an, und auch die Selbstverständlichkeit, mit der kleine Fabelwesen die alltägliche Lebenswelt bevölkern, könnte aus dem Kulturkreis stammen (und eine Figur heißt, wie sich zeigt, Jørgen). An Miyazaki erinnern ebenfalls einige der ganz selbstverständlich auftauchenden Fabelwesen (vor allem die Woffel). An seine Filme muss aber auch deshalb denken, weil Pearson seine Figuren und die Geschehnisse mit Ambivalenzen ausstattet, die jedes simple Gut-böse-Schema unterlaufen. Am Ende sind es zum Beispiel ausgerechnet die sanftesten Wesen, die unversehens – und aus Versehen – die größte Zerstörung anrichten.

Hilda ist ein kleines, aber toughes Mädchen, das mit seiner Mutter in einem kleines Haus an einem etwas abgeschiedenen Ort am Rande des Gebirges lebt. Ganz normal, wie es auf der ersten Seite scheint. Auf der zweiten Seite wird aber bereits klar, dass in Hildas Welt das ganz Normale und das Märchenhafte Hand in Hand gehen, ohne dass dies jemanden erstaunt. Hilda und ihre Mutter erhalten offenbar schon länger Post von unsichtbaren Miniwesen, die sie zum Verschwinden auffordern und Drohungen ausstoßen. Was erst nur angedroht war, wird rasch Wirklichkeit, und Hildas Mutter erwägt, zum Entsetzen von Hilda, den Wegzug. Hilda beschließt, dies zu verhindern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel H. D. Raetsch am 16. September 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Ein überrachender Comic, dem ich auf dem ersten Blick einen Skandinavier zugeschrieben hätte, aber nicht einem Briten. Luke Pearson entwirft eine phantasiereiche Geschichte, rundum Hilda die in den Bergen einsam mit Ihrer Mutter lebt. Bis die Trolle, Flugpelzer, Zwerge und Holzmänner in Spiel kommen und das Abenteuer beginnt. Wenn man sich die entworfenen Figuren von Luke Pearson anschaut, verbindet er japanische Elemente mit einem europäischen Stil. Die Geschichte selbst gibt dem ganzen dann noch einen wunderschönen melodramatischen Anstrich. Hilda selbst ist toll gezeichnet, wehende blaue Haare, eine Art Baskenmütze auf dem Kopf und übergroße rote Schuhe. Die Schuhe könnten dann für alles Mögliche stehen. Mit ausdrucksstarke Panels, die mal riesig die ganze Seite füllen und mal winzig klein sind, bis zu 17 pro Seite, wird diesem Buch ein ganz besonderer Flair verpasst. Als Leser fühlt man sich ständig einmal als Riese und einmal als Winzling. Das Handlettering gibt diesem Buch die besondere Note und runden das exzellente Erscheinungsbild dieser tollen Publikation aus dem Hause Reprodukt ab.
Ein überraschen vielschichtige Geschichte die nicht nur die jungen Leser anspricht, sondern auch gerade etwas für die älteren ist. Alles was man dazu tun muss, ist zwischen den Zeilen zu lesen und seiner Phantasie freien Lauf zu lassen.

Eine ausführliche Besprechung als Podcast unter Comic Review in Ausgabe "CRFF051 – Hilda und der Mitternachtsriese"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen