Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,4 von 5 Sternen48
2,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Juni 2005
Ganz wichtige Voraussetzung, um diesen Film auch nur halbwegs "genießen" zu können, ist es, den ersten Teil nicht zu kennen oder ihn komplett auszublenden.
Macht ja auch Sinn, denn nachdem es im ersten Teil nur noch EINEN gab, kann's ja schlecht einfach so wieder von vorne losgehen, ne?! ;-)
Also beginnt das Ganze mit einer völlig anderen Ausgangssituation, nämlich auf einem fernen Planeten, wo unsere Helden als Widerstandskämpfer verurteilt werden. Strafe: Ewiges Exil und Kampf gegen andere "Unsterbliche".
Unser Highlander ist also gar keiner mehr...
Viele, viele, viele Jahre und Leben später sitzt er auf der Erde, deren Ozonschicht lebensbedrohlich zerstört ist. Darum hat der Highlander einen Schutzschild für den ganzen Planeten konstruiert, der das Sonnenlicht abhält. Das wirkt sich langfristig nicht so gut aus, denn ohne Sonne ist das Leben schließlich nicht so schön! Alles versinkt in Chaos und Gewalt, der Highlander wird vom Retter zum Buhmann.
Einige Umweltaktivisten kämpfen gegen die mittlerweile sehr mächtig gewordene Firma, die den Schutzschild betreibt. Dabei brauchen sie natürlich Hilfe...
Und die anderen fiesen Unsterblichen sind ja auch noch da.
Die Story ist eigentlich gar nicht so schlecht, nachdem man erstmal abgehakt hat, dass sie mit Teil 1 nichts zu tun hat.
Leider ist das Ganze aber sehr verworren, und die Dialoge sind absolut hohl und tun nur so, als ob sie tiefgründig wären. Da kann auch Sean Connery's Charme nicht viel retten. Dieser kommt übrigens gnadenlos zu kurz und tritt nur in der Schlussphase kurz in Erscheinung, und auch nicht wirklich befriedigend...
So dient das Ganze halt als Aufhänger für diverse Kämpfe, denen aber die Dramatik des 1. Teils abgeht. Der Fiesling ist ganz ähnlich gestrickt wie der im ersten, so dass ich mich ständig ertappe, wie ich den ersten mit dem zweiten verwechsele.
Die Special effects können auch nicht völlig überzeugen.
Tja, bleibt nicht viel übrig. Manche Filme sollte man halt nicht fortsetzen. Es kann nur EINEN geben! (Über den dritten Teil sprechen wir nicht!)
22 Kommentare|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2007
Der zweite Teil ist "nur" in der Renegade Edition gut und akzeptabel. Die deutsche Fassung ist neben der russischen Fassung von Highlander 5 - The Source die mieseste Highlander Fortsetzung / Umsetzung die ich je gesehen habe. Man hätte ihn nie fortsetzen dürfen! Bald gibt es das fünfte Machwerk was alle bisher dagewesenen miesen Fortsetzungen noch in den Schatten stellen wird. Dann werden alle Regeln gebrochen und wir haben schwangere Highlander.

Durch die ganzen Schnitte und die miese Bild- sowie Tonqualität nimmt man dem Film noch das letzte bißchen Logik und Handlung. Siedelt man den zweiten Teil nach Teil 3 und Teil 4 in der Zeitlinie an, macht er noch geringfügig Sinn. Ganz nüchtern betrachtet, hätte nach dem ersten Teil definitiv Schluss sein müssen.

Vor allen Dingen ist der Film sehr widersprüchlich. Ich dachte immer Tote bzw. Enthauptete kommen nicht wieder und frage mich bis heute, wie es der damals kopflose Ramirez unversehrt in die Zukunft geschafft hat.

Sean Connery spielt meines Erachtens noch die beste Rolle in dem vermurksten Film. Sein Humor und seine Dialoge können zwar einen schlechten Film nicht retten, sind aber auf jeden Fall sehens- wie hörenswert.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2004
Nur um eine Sache kurz zu erwähnen...es gibt eine "etwas" bessere Version dieses Films. Sie wird generell als "Renegade Version" a.k.a. Director's Cut angepriesen, und ist in soweit "besser", als das die gesamte Ausserirdische-Plotline eliminiert wurde. Ist zwar nicht genug um diesen Film zu retten, aber zeigt zumindest, dass sich auch der Direktor bzw. die Verantwortlichen ihrer Verfehlungen bewusst sind. ;)
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2001
Soso, da hat also mal wieder jemand eine Lizenz zum Gelddrucken gesucht. Schade nur, daß es bei diesem Film so furchtbar offensichtlich ist. Sean Connery hat angeblich weniger als eine Woche für die Dreharbeiten gebraucht und konnte dann schon die fette Kohle einstecken - schade, Ramirez. Aber da sind wir ja schon beim Punkt: isser nu tot oder nich ? Der ganze Mist mit dem Planeten Zeist is zwar ne nette Idee und eine doch eher einfallsreiche Erklärung für das Unsterblichkeitsphänomen - aber wer hat das denn überhaupt aufgeklärt wissen wollen? Und dann noch so kitschig - natürlich sind Connor und Ramirez in Zeist DIE Helden, naja... Und dann dieser blöde Öko-Touch, typisch Anfang der 90er. Nein, dieser Film ist zwar ein gewagter Versuch (im Unterschied zum dritten Teil), aber leider ein mißlungener.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2003
Wer Highlander 2 noch nicht gesehen hat, sollte das auch tunlichst lassen. Hier wird so ziemlich alles demontiert, was den ersten Film ausmachte. Das wunderbare Fantasy-Ambiente des ersten Teils pervertiert hier zu einer hohlen Endzeit-Kulisse, die gleichsam auch noch versucht, dem ersten Teil seinen mystischen Hauch zu nehmen mit dieser dummdreisten Alien-Geschichte. Ohne die geht's aber freilich nicht - schließlich muss der Sterbliche ja wieder unsterblich werden.
Die Story selbst ist ein billiger zweiter Aufguss des ersten Teils, leider ohne die selbe Raffinesse, und neben Connery und Lambert lassen sich leider auch keine besonderen schauspielrischen Leistungen erkennen. Einen adäquaten Ersatz für Kurgan zumindest sucht man vergeblich.
Als ich Kino erstmals die Vorschau zusehen bekam, wollte ich den Film um nichts in der Welt sehen, schließlich KANN es nur EINEN geben. Allein die spannenden Szenen und das Gefühl, mitreden können zu wollen, haben mich letztlich dazu gebracht, ihn doch anzuschauen. Leider blieben die Szenen aus der Vorschau die einzig interessanten. Am Ende blieb nur die Gewissheit, dass es tatsächlich nur einen geben konnte.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
.....ich möchte hier einmal eine Lanze für den Film brechen, und zwar für die HIGHLANDER II - Special Edition

Immer wieder gibt es Filme, die eigentlich so schlecht sind, dass man sie am liebsten nach 5 Min ausmachen würde. Dennoch schaut man sie sich oftmals an und stellt nach all den Jahren fest: "So schlimm ist der nicht; eigentlich ist er sogar ziemlich gut!"

So geschehen bei HIGHLANDER II

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich diesmal NICHT die Fassung gesehen habe, die es in Deutschland allgemein auf DVD zu kaufen und im Tv zu sehen gibt, denn dabei handelt es sich um eine total verstümmelte Version, in der die Highlander vom Planeten "Zeist" (!?) kommen. Durch puren Zufall hab ich entdeckt, dass es ausser dem Bekannten Cut noch eine "Renegade Version" und eine "Special Edition" gibt.

Alle 3 Versionen unterscheiden sich von der in Deutschland Bekannten Kinofassung zT deutlich!

Die chaotischen Verhältnisse beim Dreh und danach lassen einen dann viel besser verstehen, wieso der Film so wurde, wie er schließlich auf die Fans losgelassen wurde. Umso schöner, dass viele Jahre später das fast halbfertige Material erneut aufgegriffen und mit zusätzlichen Szenen, Neuem Schnitt + neuen Effekten soweit vollendet wurde, wie es Möglich war.
Natürlich ist HIGHLANDER II auch nun nicht der Film, der er eigentlich hätte sein sollen, dennoch ein riesengrosser Fortschritt im Vergleich zu dem, was am Anfang veröffentlicht wurde.

Es gibt also die folgenden Fassungen von Highlander II (von schnittberichte. com)

Die grauenhafte und völlig sinnlos zusammenmontierte US-Kinofassung Highlander - The Quickening. Diese ist in Großbritannien auch auf DVD erschienen. Dann gibt es auch noch eine alternative Kinofassung, die zum Beispiel in Deutschland als Highlander II - Die Rückkehr lief - wenn auch hier nur leicht in den Gewaltszenen zensiert. Diese hat auch das erweiterte Ende, in dem Connor zurück zu seinem Planeten schwebt. Dieses Ende wurde später auf VHS/DVD in Deutschland wieder entfernt, ist aber noch häufiger im TV zu sehen. In all diesen Versionen kommen die Unsterblichen von einem fremden Planeten. Zeist.

Der erste Director's/Producer`s Cut, die sogenannte Renegade Version, hat noch die alten Spezialeffekte aber bereits die gravierendste Änderung. Die Unsterblichen kommen nicht mehr von einem fremden Planeten sondern wieder wie im 1. Teil vom Anbeginn der Zeit. Sie werden zur Strafe in die Zukunft geschickt. Zudem wurde der Film völlig umgeschnitten und um viele neue Szenen erweitert (die aber teilweise auch schon in der europäischen oder der amerikanischen Fassung zu sehen waren) aber auch um ein paar Szenen verkürzt. Zusätzlich gibt es wegen der alternativen Herkunft auch eine neue Synchronisation.

Später gab es dann aber einen zweiten Director's Cut, die Special Edition, die von Lionsgate finanziert wurde und in der man neue Spezialeffekte für den Film erstellt hat und u.a. das komische Raumschiff, das in der Renegade-Fassung noch zu sehen war, durch eine alte Ruine ersetzt hat. Spätestens hier ist von Außerirdischen nichts mehr zu spüren. Ansonsten unterscheidet sich der Schnitt der SE fast nicht von der Renegade. Nur eine Szene im Finale wurde entfernt.

Die ultimative Fassung ist also die Special Edition, die so z.B. in den USA und Australien erschienen ist. Leider noch nicht in Deutschland. All die teils unverzeihlichen Unzulänglichkeiten der Kinoversionen wurden ausgebügelt. Auch wenn Highlander II nie ein meisterhafter Film sein wird und auch nie den Kultstatus des 1. Teils erreichen kann. Für Fans von Genre-Filmen ist die SE ein guter Zeitvertreib.

Kann ich so nur unterschreiben.
Wer den Film mal gesehen hat, sollte sich wirklich die Special Eidition oder wenigstens die Renegade version anschauen; das ist ein fast anderer Film mit zusätzlichen Szenen, Besseren Effekten, etc.
Mir gefällt's und ich hoffe sehr auf eine Vö bei uns, am liebsten mit Allen Versionen!

Für mich persönlich hat diese Version den sehr guten Ersten Teil bereits überholt!

Die sehr gute UK-Import Doppel-DVD hat folgende Ausstattung:

Bildformat: 2,40:1 (anamorph / 16:9)
Tonformat: Englisch (Dolby Digital 5.1 EX), English (Dolby Digital 2.0 Surround)

DVD 1:

- Trailer (0:52 min)
- Deleted Scenes (5:49 min)

DVD 2:

- "Seduced by Argentina" Doku (50:04 min)
- "Shadow of Darkness" (5:50 min)
- "Behind the Scenes Look" (23:55 min)
- "Redemption of Highlander II" (13:45 min)
- "The Music of Highlander II" (9:04 min)
- "The Fabric of Highlander II" (10:04 min)

Gebt der SE eine Chance.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2014
"Highlander II" wird oft als einer der schlechtesten Filme und eines der schlechtesten Sequels betitelt.

Dem gebe ich insofern recht, als dass die damals veröffentlichte Kinoversion - "The Quickening" - wirklich grauenhaft ist. In dieser stammen die Unsterblichen vom Planeten "Zeist" und werden als Strafe für aufsässiges Verhalten auf die Erde verbannt. Dies geschieht unseren Helden Ramirez und MacLeod, die fortan den Kampf der Highländer bestreiten müssen. Dumm nur, dass dieses Konstrukt vor Logikfehlern nur so strotzt. Und noch dümmer, dass die Produzenten anscheinend damit zufrieden waren.

Dazu muss man jedoch wissen, dass Regisseur Mulcahy sein Werk nach Streitigkeiten aus den Händen gerissen wurde. Es war am Ende nur ein nutz- und sinnloser Torso seines ursprünglich geplanten Films.

So kam es, dass er im Jahre 1995 die "Renegade Version", eine überarbeitete und neu geschnittene Fassung veröffentlichte. Diese war / ist, im Gegensatz zur Kinoversion, zum größten Teil logisch an den Erstling angeknüpft. Die dämliche Alienstory wurde gekippt, die Schnittfolge ist eine gänzlich Andere, neue (alte) Musik wurde eingefügt, viele neue Szenen sind zu bewundern...

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Was vorher nur eine sinnlose Fortsetzung war, ist nun ein würdiges Sequel. Sean Connery, Christopher Lambert, Virginia Madsen... der Cast spielt überzeugend. Eine feine Prise Hunor lockert den an sich düsteren und trostlosen (im positiven Sinne) Film zwischenzeitlich etwas auf. Das Setting wurde mit viel Liebe zum Detail gestaltet und schafft es, eine überzeugende Endzeitstimmung zu kreieren. Ein hoher Actionanteil mit vielen und guten Special-FX, wunderbar choreographierte Schwertkämpfe, zahlreiche Flashbacks... so muss ein Highlander-Film sein!

Vielleicht noch ein Wort zur "neuen" Story, ohne zu viel verraten zu wollen:

In einer lang vergangenen Zeit werden Connor MacLeod und Ramirez, nach Verurteilung durch den hohen Rat und General Katana, bestraft indem man sie in die Zukunft schickt und sie mit dem Fluch der Unsterblichkeit belegt. Nachdem Connor den "ultimativen Preis" für sich gewinnen konnte und nun altert, bleibt ihm allerdings noch die Chance in seine alte Zeit zurück zu kehren. In Furcht, MacLeod könne zurück kehren schickt Katana zwei seiner Handlanger in die Zukunft, um ihn zu erledigen. Dies misslingt und Katana selbst muss Connor aus dem Weg räumen. So heißt es wieder einmal - es kann nur Einen geben!

Meine Meinung: In der Renegade-Version weiß der zweite Highlander sehr zu gefallen! Eine klare Empfehlung - jeder sollte diesem Film noch einmal eine Chance geben!

Achtung: Die Renegade Version gibt es nicht in deutscher Sprache.

Veröffentlicht wurde sie auf DVD in Deutschland in der Komplettbox (Die Saga), welche die Filme 1 - 4 enthält.

Zu empfehlen sind zudem die Veröffentlichungen von:

Garry's - HK-Import - Codefree (DVD)
E1 Entertainment - NL-Import - Codefree (Blu-Ray)

Da diese günstig sind (beide jeweils ca. 5 €) und in guter Qualität daher kommen. Man bekommt sie bei yesasia.com / filmbestel.nl
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2000
Wäre es doch bei einem geblieben! Allein der Schluß erzeugt wenigstens noch einen kleinen Lacher. Was soll der Blödsinn mit dem Planeten Zeist? Warum die billige Kulisse? Von den unfähigen Schauspielern mal abgesehen. Man glaubt es kaum, daß Connery und Lambert sich für dieses Projekt hergeben konnten. Wahrscheinlich wurden sie mit viel Geld gezwungen! So zumindest agieren sie vor der Kamera. Auch von Russel Mulcahy auf dem Regie-Stuhl hätte man sich mehr erwarten können. Aber wie wir alle wissen, es wurde noch schlimmer, denn ein dritter Teil musste ja auch noch gedreht werden.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2012
Anders kann man es nicht auf den Punkt bringen. Highlander 2 ist als Fortsetzung des genialen und zeitlosen Klassikers Highlander sicher nicht jedermanns Geschmack, bietet vor allem aber in der Special Edition gute Fantasyunterhaltung mit zum Teil genialen Connery Moments.

Die Entstehungsgeschichte von Highlander 2 kommt einem Fiasko gleich. Zerstrittene Geldgeber, entmachtete Produzenten, hilfloser Regisseur usw. Nachdem der daraus resultierende Kinocut (sowohl der US- als auch der deutsche Kinocut) für viele Fans eine Ohrfeige gewesen ist, gab man sich in den letzten Jahren einige Mühe (und neues Geld), der ursprünglichen Vision der Macher gerecht zu werden. Zunächst wurde die Renegade Version erstellt, die den Film sinnvoll ins Highlander Universum einbettet und nahezu alle Logik- und Schnittfehler beseitigte und schließlich die Special Edition mit stimmigeren, neuen Effekten und wenigen kleineren Änderungen gegenüber der Renegade Fassung.

Die Special Edition stellt somit die beste Filmfassung da und Kult um Teil 1 hin oder her - in dieser Version macht auch Teil 2 richtig Spaß. In dieser Version ist Highlander 2 mitlerweile im Ausland diverse Male veröffentlicht worden und hat viele neue Fans gefunden.

In Deutschland bekamen wir davon zunächst nichts geboten. Die Video/DVD Version von Ascot bzw. Highlight war desaströs! Grottige Bildqualität im falschen, beschnittenem Format, keine Originalsprache, keine Extras und vor allem weitere Kürzungen gegenüber der schon gekürzten deutschen Kinofassung. Im Rahmen der "Highlander 1-4 - Die vollendete Saga" Veröffentlichung besaß Ascot/Highlight dann die Frechheit, Teil 2 erneut in dieser grottigen Version zu veröffentlichen und die Renegade-version unsynchronisiert lieblos dazuzupacken.

Als bekannt wurde, dass Concorde neuer Rechteinhaber wird, keimte sogar bei mir noch die Hoffnung auf, es würde nun endlich eine würdige deutsche Veröffentlichung kommen. Doch leider gab man sich bei Concorde kaum Mühe. Zwar ist die Concorde VÖ besser, als die alte VÖ von Ascot/Highlight. So schlecht wie diese war, ist dies allerdings kein Kunststück und vor allem kein Qualitätsmerkmal. Die von Concorde veröffentlichte Version ist noch immer geschnitten, noch immer ohne O-Ton, bietet noch immer nicht alternativ die beste Special Edition Version der Films und ist vor allem von der Bildqualität her noch immer grottig. Zwar liegt der Film erstmals im Originalformat und anamorph vor, allerdings in völlig unbearbeiteter Weise, so dass man allenfalls von VHS Niveau sprechen kann.

Mit etwas Mühe und überschaubaren Investitionen ließe sich eine wirklich gute deutsche VÖ auf den Markt bringen. Fans haben bereits bewiesen, dass man eine Special Edition Version sogar mit den Teilen der alten deutschen Synchro erstellen kann.
Leider jedoch scheint man sich auch bei Concorde diese Mühe nicht geben zu wollen. Daher sollte diese Version in den Regalen versauern bis vielleicht dadurch endlich die Einsicht wächst, nicht immer weiter nur lieblosen Schrott an die Fans verkaufen zu können. Also bitte NICHT KAUFEN!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2003
...aber alle anderen Filmfans, oder solche, die den ersten Teil nicht kannten, werden in diesem Film ein höchstens mittelklassiges Billigteil finden.
Schön und gut, Sean Connery ist ein Garant dafür, dass ein Film sehenswert ist, aber bei Highlander 2 haben es Produzenten und Regisseur tatsächlich geschaft, dass der Film NUR EINMAL sehenswert ist.
Würde sich Connery nicht plötzlich im 21. Jahrhundert wiederfinden und durch seine (Eigen-)Art(en) und Weise(n) für ein bischen Humor sorgen, könnte man während des Films 20mal in Minutenschlaf fallen und beim Aufwachen trotzdem nichts verpasst haben.
Abschliessend kann man zugeben, dass Highlander 1 zwar auch nicht zu den erfolgreichen Filmen unserer Zeit zählt, was durch seine gähnende Langatmigkeit verschuldet wird, aber im Vergleich zum grottigen 3. Teil kann man den 2. wenigstens ein- oder gar zweimal sehen.
Dass alle Unsterblichen aber angeblich Ausserirdische sein sollen, kann man bei diesem Film als letzten Verzweiflungsversuch der Verantwortlichen ansehen, wenigstens noch die SciFi-Fans ins Kino zu locken.
Sorry, hat nicht geklappt, und EINZIG UND ALLEIN Sir Sean Connery ist für mich Grund, diesem Film noch 2 Bonuspunkte extra zu geben.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
15,16 €