Menge:1
High Life ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • High Life
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

High Life


Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
59 neu ab EUR 6,90 4 gebraucht ab EUR 8,99
EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

High Life + Someday World
Preis für beide: EUR 34,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. Juni 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Warp (rough trade)
  • ASIN: B00KLSSKA8
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.389 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Return
2. Dbf
3. Time To Waste It
4. Lilac
5. Moulded Life
6. Cells & Bells

Produktbeschreibungen

Nur Wochen nach der Veröffentlichung des hochgelobten Debütalbums "Someday World" und der Augmented Reality iOS App (jetzt im App Store), kündigen Brian Eno
und Karl Hyde ein weiteres vollständiges Album ihrer Zusammenarbeit an. Der zweite Longplayer dieser Zusammenarbeit, "High Life", wird bereits Ende Juni auf Warp Records veröffentlicht. Das gelungene musikalische Experiment der beiden ist vom repetitiven Minimalismus von Komponisten wie Steve Reich und Philipp Glass und der Polyrhythmik von Fela Kuti und Funk an sich inspiriert. Hier schreibt die Fachpresse:

"Eno und Hyde flirren mit viel Weisheit und Verve durch die Jahrzehnte und Stile und erstarren niemals in Ehrfurcht vor der eigenen Leistung. Das macht "Someday World" zu einem jener seltenen, alle Genres transzendierenden Alben angelsächsischer Pop-Tradition, die sonst nur noch von den Pet Shop Boys gemacht werden. Ein Meilenstein des Musikjahres 2014, über den Coldplay in wenigen Wochen hinwegtreten müssen. Oder stolpern." - Spiegel Online

"Brian Eno hat jede Menge Verdienste - als Pop-Avantgardist, Ambientpionier, Afrobeat-Förderer und Starproduzent. Aber dass er nochmal ein so starkes Songalbum herausbringen würde, war nicht unbedingt zu erwarten. "Someday World" brilliert durchgängig, von den Synthie-Bläsern des Openers "The Satellites" über den verqueren Blubber-Bass-Groove in "A Man Wakes Up" bis zur hymnischen, an den alten Eno-Kumpel David Bowie erinnernden Schlussballade "To Us All". Fazit: Ein Pop-Album von zeitloser Qualität." - Stern.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von song_x am 27. Juni 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das zweite Album des unternehmungsfreudigen Duos enthält weniger Songs, mehr Funk, mehr afrikanische Polyrhythmik, und genauso viel "Feuer unterm Londoner Studiodach" wie der Vorgänger SOMEDAY WORLD. Sechs Tracks, die sich alle Zeit nehmen, ihre Ideen auszubreiten, ohne auch nur ansatzweise zu schnell durchschaubaren Jamsessions zu werden.

Die Reihenfolge dieser extrem vielfältigen Stücke ist perfekt, den Rahmen bilden zwei Songs: Enos dunkle Wortbilder gleiten auf "Return" sanft über der hart gechlagenen Rhythmusgitarre. Und ganz am Ende beweist Eno auf "Cells & Bells", wie verstörend und brilliant eine Melange aus Song und Ambient Music sein kann.

Zwischendurch (DBF, Moulded Life) gibt es eine britische Lesart von scharfem Funk, so ein Mittelding zwischen James Brown-Fragmenten, und dem schnörkellosen Power-Bass-Perkussions-Gewirbel, von dem die Talking Heads einst träumten, zur Zeit von "Fear of Music" (Eno war damals der fünfte Mann der Band, und Jonathan Lethems tolles Buch über diesen Klassiker erscheint Mitte Juli im Tropen-Verlag).

Bleiben noch zwei weitere Glanzstücke: "Lilac" kreuzt einen geheimnisvoll kargen Text von Rick Holland mit einem interessanten Mix aus entspanntem Gesang und beunruhigenden Sounds, "Time To Be Wasted" kommt daher wie ein fragmentierter Disco-Song, der mit dem entschlossenen Vorwärtsdrang von Steve Reichs Minimalismus kokettiert, ohne sich in Abstraktion zu verlieren. High Life eben! Und alles andere als ein biederes Werk in die Jahre gekommener Klangkünstler! Das alte Feuer brennt noch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ingo Möller VINE-PRODUKTTESTER am 24. Juli 2014
Format: Audio CD
Kreativität kennt ja bekanntlich keine Grenzen. Dass ein Projekt aber binnen nicht einmal zwei Monaten zwei Alben veröffentlicht, dürfte trotzdem einmalig im gegenwärtigen Musikbereich sein. Brian Eno und Karl Hyde bringen nach ihrem Erstlingswerk "Someday World" nun mit "High Life" ein zweites Album auf den Markt. Und wer geglaubt hat, das Material, das sich auf diesem neuen Werk befindet sei nur übergebliebener Rest der alten Sessions, der sieht sich recht schnell im Irrtum.
"High Life" ist kein normales Album in dem Sinne, wie es "Someday World" ist. Vielmehr gehen Eno und Hyde bei den neuen Songs mehr Risiken ein, experimentieren und lassen Elemente in die Songs einfließen, die unerwartet, anders und experimenteller sind.
Sphärisch, mit leichten Funk-Ansätzen, seicht schrabbelig und des Öfteren bewusst verstörend wirkend entfaltet sich in den neuen sechs Titel die ganze Kreativität des ehemaligen Talking Heads Mitglieds und seines Partners.
Die Songs für "High Life" wurden erneut im Londoner Studio von Brian Eno eingespielt und sind - bis auf zwei Ausnahmen - allesamt über siebeneinhalb Minuten lang. Musikalisch entfaltet das Duo seine Klangteppiche durch breit angelegte Gitarrenriffs, die durch nachhaltige aber im Hintergrund verbleibende Elektronik ergänzt werden.
Die Titel auf "High Life" muss man sich erarbeiten. Aufgrund ihrer Vielschichtigkeit und Länge gibt es mit jedem erneuten Hören neue Sounds und Feinheiten zu entdecken.
"High Life" ist eine interessante Reise, auf die man sich von Brian Eno und Karl Hyde gerne einladen lässt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen