newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip
High Lane - Ungekürz... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • High Lane - Ungekürzt [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

High Lane - Ungekürzt [Blu-ray]

102 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 7,99
EUR 7,99 EUR 2,01
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
13 neu ab EUR 7,99 10 gebraucht ab EUR 2,01

Prime Instant Video

High Lane sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Beste Unterhaltung mit Koch Media
Beste Unterhaltung: Filme, Serien und Box-Sets von Koch Media
Entdecken Sie weitere Filme und Serien von Koch Media auf DVD und Blu-ray. Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • High Lane - Ungekürzt [Blu-ray]
  • +
  • A Lonely Place to Die - Todesfalle Highlands [Blu-ray]
  • +
  • Triangle - Die Angst kommt in Wellen [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 22,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Johan Libereau, Nicolas Giraud, Justin Blanchaert
  • Regisseur(e): Abel Ferry
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 25. Juni 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 84 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (102 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003E8CMU6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.136 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Zwei junge, befreundete Pärchen machen sich auf den Weg zu einer Kletterpartie im Hochgebirge. Dies soll ihr letztes Abenteuer werden, bevor sie sich in den stressigen Berufsalltag stürzen. Das fünfte Rad am Wagen ist Loic, der Ex-Freund von Chloe, der von Anfang an Probleme bereitet. Nachdem sich ihre Routenplanung nicht umsetzen lässt, beschließen die Fünf, freestyle Richtung Himmel zu klettern. Als sie bei dem lebensbedrohlichen Aufstieg feststellen, dass sie nicht allein sind, wird der Kletterausflug schnell zum Albtraum...

VideoMarkt

Eine fünfköpfige Gruppe junger Leute, zwei Pärchen und ein ungebetener Ex, wollen gemeinsam ein bisschen in den Bergen klettern, bevor sich die Wege der Pärchen für eine Weile trennen werden. Schon früh steht das Unternehmen unter keinem guten Stern, doch spitzt sich die Lage noch dramatisch zu, als eine Hängebrücke, über die man ein bewaldetes Hochplateau erreichte, hinter den Kletterern zusammen bricht. Nun müssen sie die Nacht dort oben verbringen, ohne zu ahnen, das sie Gesellschaft haben von einem, der Jagd auf Menschen macht. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ben am 24. November 2014
Format: Amazon Instant Video
Wenn man sich so das Cover anschaut erwartet man einfach eine Kletterpartie die in die Hose geht, aber schon bald wird dann klar das die Gruppe nicht Alleine ist. Als "Splatter" würde ich den Film nun wirklich nicht bezeichnen, dafür ist er noch zu harmlos. Aber er ist auch nichts für zarte Gemüter.

Spannungstechnisch finde ich den Film wirklich gut, auch wenn er ab und dann doch sehr vorhersehbar wird. Gute Ideen wechseln sich mit schlechten Ideen ab. (Achtung Spoiler: Die Idee das sich alle am Seil aneinanderbinden, super, dann die Tatsache das sie soviel Platz zwischen den Leuten lassen ... möp..)

Überrascht war ich dann doch als sich das Unbekannte zu Erkennen gibt, hätte ich bei den Ereignissen davor doch vermutet das der Täter von professioneller Natur ist. Aber okay.

Was ich wirklich Schade finde: Das man mit zwei Szenen das ganze Ende kaputt machen kann.

Unzwar: (Spoiler! Bitte nächsten Absatz weiterlesen wer das nicht wissen will!)
1. Wie zur Hölle er mit einem derart alten und verrostetem Messer ein Stahlseil durchschneiden will...
2. Wie er dazu mit durchgeschnittener Kehle überhaupt in der Lage war. (Gut, er könnte nur so getan haben, aber bei der Menge an Blut bezweifle ich das doch ein bisschen.)

Was zum Schluß noch zu sagen bleibt: Ich hoffe die Ära von ständig kreischenden, weinenden, heulenden, jammernden ... Schauspielern nimmt irgendwann ein Ende. Ein bisschen ist okay und nachvollziehbar. Das Andere das etwas mehr machen als der Rest auch. Kann ja nicht jeder ein Held sein. Aber ab einem gewissen Punkt wird es einfach unglaubwürdig.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Freitag am 11. September 2014
Format: Amazon Instant Video
Wie "Danukinbootin" schon schrieb, ist der Film ab dem ausschweifenden Exkurs auf die "Psychopathen-Horrorschiene" richtig schlecht geworden. Es hätte als reines "Bergsteigerabenteuer" viel besser werden können. Das wurde mir rückblickend auf ca. das erste Drittel ziemlich deutlich.

[Spoiler Warnung] ]Hinzukommt, das viele unglückliche Situationen auch einfach mitverschuldet waren. So hätte man spätestens nach der Bärenfalle etwas vorsichtiger vorgehen können (Auch wenn Chloé quasi in einer Ausnahmesituation in die nächste Falle rannte). Später hätte ihnen die akute Bedrohung nicht nur durch Fallen, sondern auch durch menschliches Handeln anhand von Karines "Entfühung" schneller bewusst werden können. An einigen Stellen war mir der Tod der Charaktäre sogar ganz recht, zum Beispiel als Loïc mitten im Kampf die Oberhand gewinnt und dann einfach zu Klippe kriecht, um sich in eine Situation zu begeben, aus der er sich alleine niemals befreien kann, mit einem Psychokiller im Genick, den er höchstens für ein paar Sekunden die Orientierung genommen hat.[Spoiler Ende]
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von F.H. am 27. Mai 2015
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Anfänglich macht der Film einen spannenden und interessanten Eindruck. Gerade die Kletterszenen sind mit schönen Höhen und Landschaftsaufnahmen recht gut dargestellt. Das einer der Gruppe des öfteren mit seiner Höhenangst zu kämpfen trägt zur Stimmung bei.

Doch was zu Beginn an Spannung aufgebaut wird, endet schnell im typischen Klischee. Natürlich bringen Spannungen innerhalb der Gruppe ständig Unruhe rein.
Nachdem das erste "Unglück" geschieht, macht aber auch keiner der anderen den Eindruck einen Gang Vorsichtiger zu schalten.
Ein Unfall folgt dem nächsten. Man will förmlich in den Bildschirm rufen "Leute reißt euch zusammen".
Wenn man in diesem Genre schon den ein oder anderen Film gesehen hat, kann man schon erahnen wer oder was an den folgenden Gräueltaten verantwortlich sein kann.

*ACHTUNG erhöhte SPOILER-Gefahr*

Die meisten der nachfolgenden Entscheidungen (Flucht aus der Hütte und mit Leuchtfackel im Wald rumrennen, um dann wieder zurück zukehren) oder (als Loïc (Höhenangstler) gegen Anton (nicht der aus Tirol) erneut kämpft und dann vollkommen ohne Grund über die Klippe geht) sind wie gesagt absolut sinnfrei.

Da keiner der Charaktere mich überzeugen konnte und im Verlauf auch die ein oder andere Entscheidung (Guillaume lässt Loïc zu Boden schweben) nicht wirklich sympathisch daher kommt, war es letztendlich eine Genugtuung dass alle das Zeitliche gesegnet haben.

Wie es der flinke Anton dann trotz eines Luftröhrenschnittes noch geschafft hat mit einem rostigen Vorkriegsmesser ein Stahlseil zu durchtrennen mag sein Geheimnis bleiben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lapepe am 4. Juli 2010
Format: DVD
High Lane ist ein gutgemachter Genre Mix, zum Teil mit Thrillerelementen (deswegen ist er wahrscheinlich uncut ab FSK 16 frei), zum anderen mit Horroreinlagen, teilweise nicht unbedingt für schwache Gemüter oder Menschen mit Höhenangst.

Die eine Hälfte des Films ist auf Grund der extrem guten Kameraarbeit an den Berghängen in großer Höhe sehr spannend (passiert so einiges), der Rest des Films ist Horror pur, und auch wenn mit allen Klisches gespielt wird (Gruppe von jungen Leuten, orientierungslos, brutale, "böse" Gegner) ist nicht immer alles gleich vorhersehbar, hier überrascht vor allem das Ende.

Unbekannte Schauspieler, die ihre Sache gut machen, top Lokations mit landschaftlich einmaligen Bilder, einer "durchdachten" Story (soweit das bei solchen Filmen möglich ist), geben dem Film einen gewissen Kick. Die Dialoge machen Sinn und der Film verfügt über einen mehr als ausreichendem Sound.

An Extras gibt es reichlich wie z.B. Making Off oder die Entstehung einzelner Szenen. Die DVD kommt mit Wendecover.

Fazit:
Gelungene Mischung von Thriller und Horror, klasse in Szene gesetzt und wenn auch alles schon mal dagewesen war, sehenswert, erfrischend und doch ein bisschen anders. Der Film sticht schon aus der Masse solcher Filme heraus.

Vergleiche mit "Cliffhanger", wie auf dem Cover zu lesen, kann man getrost vergessen, da gabs viel mehr Action in dem Streifen, auch der hier von vielen angeführte Vergleich mit "Wrong Turn" ist nicht gegeben, dieser hat dann doch mehr Story und "Tiefgang" als High Lane.

Ansehen und als eigenständigen Film betrachten und nicht gleich wieder - "ist fast so wie..." oder "vergleichbar mit ...".
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Wendecover! 0 17.05.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen