Hide and Seek 2005

Amazon Instant Video

(83)

Nach dem Selbstmord seiner Frau, versucht David Callaway ein neues Leben anzufangen. Aber er und seine Tochter Emily werden von ihrem imaginärem Freund Charly terrorisiert.

Darsteller:
Amy Irving, Famke Janssen
Laufzeit:
1 Stunde 36 Minuten

Hide and Seek

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Horror
Regisseur John Polson
Darsteller Amy Irving, Famke Janssen
Nebendarsteller Elisabeth Shue, Dakota Fanning, Robert Niro
Studio FOX
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

52 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Exciter30 auf 21. September 2005
Format: DVD
Fast hätte ich mich von den verfassten schwachen und durchschnittlichen Rezensionen abbringen lassen und hätte mir „Hide and Seek" gar nicht angesehen. Dann hab ich mir aber doch gedacht das Schauspielerlegende Robert DeNiro doch immer sehenswert ist und mir „Hide and Seek" geholt. Zum Glück muss ich sagen, den ich wurde äußerst positiv mit einem sehr gelungenen Psychothriller überrascht.
Sicher bietet der Film nicht sonderlich viel neues, aber trotz alledem ist „Hide and Seek" ein exzellenter Film mit zwei glänzend aufgelegten Hauptdarstellern. Im Film von Regisseur John Polson schafft es Newcomerin Dakota Fanning (Krieg der Welten) fast meinem Lieblingsschauspieler Robert DeNiro die Show zu stehlen. Neben den beiden sind in weiteren Hauptrollen Ex Bond Girl Famke Janssen (GoldenEye) und Elisabeth Shue (The Saint) zu sehen.
Nach dem grausigen Selbstmord seiner Frau zieht Psychiater David Callaway (Robert DeNiro) zusammen mit seiner kleinen Tochter Emily (Dakota Fanning) aufs Land um Abstand zu gewinnen. Schon nach kurzer Zeit freundet sich Emily mit einem gewissen Charly an, den leider nur Sie zu Gesicht bekommt. Zusammen mit Kollegin Katherine (Famke Janssen) und der einer neuen Bekannten (Elisabeth Shue) versucht der ratlose Vater das Geheimnis des mysteriösen Charly zu finden. Dieser geht jedoch über Leichen um seine Anonymität zu wahren.
Im Vergleich zu anderen möchte ich hier nicht mehr über die Handlung verraten den so mancher hat es immer noch nicht kapiert das man so schlau sein sollte und an dieser Stelle nicht die Auflösung des Films verraten sollte.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von David Frank auf 9. September 2006
Format: DVD
3 Sterne - mehr kann ich diesem Film leider nicht geben. Eine Story, wie man sie schon hundert mal gesehen hat (abgeschiedenes Haus, "imaginärer" Freund, traumatische Erlebnisse) und ein Ende, wie es vorhersehbarer eigentlich nicht sein kann. Schade eigentlich, denn Dakota Fanning und Robert de Niro zeigen als Schauspieler eine absolut überragende Leistung (das Mädchen ist ein Jahrhunderttalent) und die Atmosphäre des Films könnte dichter eigentlich nicht sein. Dunkle Bilder, stimmige Musik, melancholischer Background aufgrund des erlebten und des damit verbundenen Schmerzes der Hauptcharaktere. Damit sammelt dieser Film Pluspunkte. Doch am Ende bedient sich der Film einfach zu vieler Klischees, was mehr eine bessere Bewertung leider nicht zulässt.

Fazit: Wer nicht zu viele Erwartungen in diesen Film setzt, wird bei einem gemütlichen Popcorn-Filmabend mit Freunden sicherlich nicht enttäuscht werden. Wer jedoch einen wirklich überraschenden, innovativen Thriller erwartet, sollte besser zu einem anderen Film greifen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hemeraner VINE-PRODUKTTESTER auf 26. August 2007
Format: DVD
Der Psychiater David Callaway (Robert De Niro) zieht mit seiner Tochter Emily (Dakota Fanning) aufs Land um den tragischen Tod seiner Frau zu verarbeiten. Diese wurde mit offen geschnittenen Pulsadern in der Wanne vorgefunden. Emily jedoch verhält sich mehr und mehr abweisend und aufmüpfig ihm gegenüber, während sie anderen, wie dem Nachbarn z. B. der vor kurzem seine Tochter verloren hat, etwas aufgeschlossener gegenübertritt. Als eine neue Frau in Davids Leben erscheint, warnt sie sie vor und erzählt ihr, wie ihre Mutter gestorben ist. David versucht, auf Emily einzuwirken, doch diese vertraut sich immer mehr ihrem imaginären Freund Charly an. Dieser hasst David. Für ihn ist ganz klar, dass seine Tochter den Tod ihrer Mutter kompensieren will und sie ihm die Schuld daran gibt. Doch nach und nach verwischen sich Phantasie und Realität. Ist Charly wirklich nur imaginär oder ist eine weitere Person zugegen, denn stets um dieselbe Zeit, mitten in der Nacht, ist die Wanne im Haus voll Wasser gelaufen, Schuldzuweisungen stehen an der Wand und schon bald gibt es die ersten gewaltsamen, auch tödlichen, Zwischenfälle...

Ein unheimliches Highlight unter den Gruselfilmen, das versucht Splatter außen vorzulassen und eher mit einem Horror à la "The Sixth Sense" daherkommt. Ebenso ist auch die Auflösung des Films, der lange Zeit den Zuschauern im Dunkel lässt, was jetzt wirklich passiert...

Zusatzmaterial auf der DVD:
- Audio-Kommentar vom Regisseur John Polson, Ari Schlossberg (Drehbuchautor) und Jeffrey Ford (Schnitt)
- Making-Of
- 4 (!) alternative Enden (zwei auf Deutsch, zwei auf Englisch)
- 14 (!) unveröffentlichte Szenen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Schlachter VINE-PRODUKTTESTER auf 5. September 2005
Format: DVD
Nach den in Ansätzen berechtigten Vergleichen zu "Sixth Sense" hatte ich etwas mehr erwartet. Okay, nicht jeder Grusler muss - gottlob - mit Stakkatoschnitten und Schocks im Minutentakt daherkommen. Allerdings brauchte dieser Film einige Zeit, um - falls man das überhaupt sagen kann - in Fahrt zu kommen. Die Storywendung habe ich meiner Ansicht nach viel zu spät kommen sehen (als alter Filmhase fast schon ein Kompliment...). Achtung! Nicht weiterlesen, wer den Film noch sehen will (Spoileralarm!).
Leider gab es inzwischen, insbesondere nach "6th Sense", schon zu viele ähnlich gestrickte Streifen, in denen sich der Hauptsympathieträger am Ende als der Bad Guy herausstellt. Und damit zum Positiven: Robert DeNiro spielt wieder verlässlich und solide und sehr nuanciert den verzweifelten Vater. Sein böses Ich "Charlie" kommt dann wie eine Light-Version seines Max Cady aus "Kap der Angst" daher. Noch furchteinflößender spielt dagegen Dakota Fanning, die für mich mittlerweile das
weibliche Gegenstück zu Haley Joel Osment geworden ist. Sensationell, das Mädel! Auf jeden Fall hat der Film seine Funktion als Adrenalinbeschleuniger trotz des nach Handbuch des Horrorfilms verlaufendem Ende bestens erfüllt (und wie nach "Amityville Horror" wird einem der Gang in den Keller wieder auf unbestimmte Zeit gründlich verleidet...).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen