Menge:1
Hi-Lo Country ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ZOXS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: SOFORTVERSAND vom HÄNDLER mit Gewährleistung +++ Sie erhalten den Artikel gemäß den Amazon-Richtlinien, so dass es kein böses Erwachen beim Zustand gibt +++ Lieferung via DHL oder Deutscher Post +++ WEITERE ARTIKEL IN UNSEREM SHOP +++ Widerrufsbelehrung und Impressum in den Verkäuferinformationen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Hi-Lo Country
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Hi-Lo Country

Dieser Titel ist Teil der Aktion 2 Filme für 10 EUR.

12 Kundenrezensionen

Preis: EUR 3,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
23 neu ab EUR 3,90 6 gebraucht ab EUR 0,89

Amazon Instant Video

Hi-Lo Country sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Hi-Lo Country + Club der Cäsaren + October Sky
Preis für alle drei: EUR 10,67

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Woody Harrelson, Billy Crudup, Patricia Arquette, Cole Hauser, Penélope Cruz
  • Regisseur(e): Stephen Frears
  • Komponist: Carter Burwell
  • Künstler: Liza Chasin, Walon Green, Oliver Stapleton, Rudd Simmons, Masahiro Hirakubo, Tim Bevan, Patricia Norris, Drew Kunin, Barbara De Fina, Russel J. Smith, Eric Fellner, Martin Scorsese
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 27. Januar 2005
  • Produktionsjahr: 1998
  • Spieldauer: 110 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0006PTTHE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.836 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Der rauhbeinige Cowboy Big Boy Matson ist ein ganzer Kerl: Alle Frauen liegen ihm zu Füßen, er gewinnt jede Pokerpartie und mit Pferden kennt er sich aus wie kein anderer. Sein bester Freund Pete jedoch ist genau das Gegenteil: ein verschlossener, schüchterner Einzelgänger. Trotz dieses Gegensatzes gehen die beiden Freunde gemeinsam durch dick und dünn. Selbst eine Trennung durch den zweiten Weltkrieg übersteht ihre Freundschaft. Zurück von der Front, wollen sie mit einer eigenen Rinderzucht zu neuem Wohlstand gelangen. Die industrielle Viehzucht und der skrupellose Rinderbaron Jim Ed Love drohen jedoch, den Traum der beiden Cowboys zu zerstören. Ihre Freundschaft wird allerdings erst durch die verführerische Mona auf die endgültige Zerreißprobe gestellt: Denn während Pete sich hoffnungslos in die verheiratete Frau verliebt, beginnt diese ein Verhältnis mit dem gefragtesten Junggesellen der Stadt: Big Boy Matson! Pete versucht mit dem Schmerz dieser Entdeckung zu leben, doch es gibt noch jemand anderen, dem Monas Seitensprung ein Dorn im Auge ist - ihren Mann, der als Vorarbeiter ausgerechnet dem Rinderbaron Jim Ed Love dient! Eine Eskalation der Gefühle und der Gewalt ist vorprogrammiert...

Amazon.de

Basierend auf dem Buch von Max Evans, inszeniert von Stephen Frears, benötigte Hi-Lo Country einen sehr langen Weg (rund 20 Jahre), um endlich auf die Kinoleinwand und nun auf den Bildschirm zu gelangen. Das Ergebnis beweist, dass die literarische Vorgabe eine Herausforderung für jeden Regisseur dargestellt hätte; -- und dass es eigentlich unmöglich war, Evans Buch adäquat zu verfilmen.

Es ist leicht zu erkennen, warum dieser zeitgenössische Western einst eines der Lieblingsprojekte von Regisseur Sam Peckinpah (Getaway) gewesen ist: Es ist eine Geschichte über Ehre, Männerfreundschaften und Moral. Und eine solche Geschichte hätte hervorragend ins Schaffenswerk Peckinpahs gepasst (er starb, bevor er sich an die konkrete Planung begeben konnte). Da jedoch Walon Green das Drehbuch geschrieben hat, der für Peckinpah The Wild Bunch verfasste, sind die Anklänge an das Werk des legendären Actionfilm-Regisseurs nicht zu übersehen. Leider scheitert Regisseur Frears dabei, dem Film eine einnehmende Atmosphäre zu verleihen, wie es auch den Schauspielern nicht gelingt, ihren Figuren einen nachvollziehbaren Hintergrund zu verleihen (mit Ausnahme von Woody Harrelson in der Rolle eines unbekümmerten Cowboys).

Billy Crudup stellt in diesem Film nun Harrelsons besten Freund dar, der aus dem Zweiten Weltkrieg heimkehrt und hofft, eine eigene Ranch aufbauen zu können. Wissend, dass dies nicht einfach wird, hat der größte Rancher von Hi-Lo (Sam Elliott) während des Krieges sämtliche Höfe aufgekauft, womit er eine Art Monopolstellung im County besitzt. Keine Frage, dass er keine Konkurrenz duldet. Harrelson hilft Crudup bei dessen ehrgeizigen Plänen, doch zwischen den Männern treten Spannungen auf, als eine verführerische Frau (Patricia Arquette) auftaucht, in die sich Crudup verliebt. Eine Frau, deren Anziehungskraft sich auch Harrelson nicht entziehen kann.

Hi-Lo Country ist ein Film, der vollkommen aus der Balance gerät. Szenen, an die man sich erinnert, gibt es reichlich, das Timing des Filmes ist unschlagbar, aber Crudups Charakter ist derart flach und klischeehaft beschrieben, dass seine Rolle als Erzähler der Geschehnisse in keiner Form funktioniert und damit die gesamte Dramatik des Filmes zunichte macht. Man fragt sich, was Peckinpah aus dieser Geschichte gemacht hätte? --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frankenthal am 11. Januar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die 1998 von Regisseur Stephen Frears inszenierte US-Filmproduktion "Hi-Lo Country" erzählt die Geschichte der Freundschaft der beiden Rinderzüchter bzw. Cowboys Pete Calder (Billy Crudup) und "Big Boy" Matson (Woddy Harrelson) im Nachkriegs-New Mexico der zweiten 1940er-Hälfte.
Während Pete eher ein ruhiger und überlegter Typ ist, legt sich Big Boy, der keinem Streit aus dem Weg geht, mit Vorliebe mit dem verhassten neureichen Rinderbaron Jim Ed Love (Sam Elliot), der im Begriff ist das Rindergeschäft im weitem Umkreis an sich zu reißen, und dessen Angestellten an. Zusätzlicher, höchstbrandgefährlicher Zündstoff, auch für die Freundschaft zwischen Pete und Big Boy, bietet dabei Big Boys immer offener ausgelebten Affäre mit der leichtlebigen Mona (Patricia Arquette), der mit einem von Jim Eds Untergegebenen verheirateten Dorfschönheit, auf die allerdings auch Pete eine Auge geworfen hat obwohl er in der hispanischstämmigen Josepha (Penelope Cruz) eine vernünftigere Alternative hat.

Der Film glänzt mit schönen Landschaftsaufnahmen sowie einer "zeitgemäßen" Ausstattung , einer komplexen Liebesaffäre un vor allem einem letzten Aufflackern des alten Westens der kleinen Farmer, Rinderzüchter und Cowboys gegen den neuen des Großgrundbesitz und der durchrationalisierten Großunternehmungen.

Die schauspielerische Leistung ist der eher einfach gestrickten und raubeinigen Landbevölkerung angemessen und die zahlreichen, teils gewaltsam ausgetragenen, Konflikte werden realistisch dargestellt.

Als Extra ist der Trailer zum Film sowie zu einigen anderen interessanten Produktionen enthalten.
Ton- und Bildqualität sind nicht zu beanstanden.

Daher auch alle 5 Sterne für diesen ganz gelungenen Film von mir.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 25. Mai 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zu Beginn steigt der Cowboy Pete Calder (Billy Crudup) mit einem Gewehr in seinen Wagen, um jemanden zu erschießen. Es folgt die Rückblende, Vorhang auf: Das weite Land, der Wilde Westen. Er erinnert sich daran, wie er einige Jahre vorher Big Boy Matson (Woody Harrelson) kennen lernte und sich mit ihm anfreundete, als er sein Pferd verkaufen wollte, weil die Chemie zwischen Reiter und Tier nicht mehr stimmte.
Es ist kurz vor dem zweiten Weltkrieg, aber im Hi-Lo Country scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Lediglich die Autos ersetzen immer mehr die treuen Vierbeiner.
Und immer mehr wird aus der traditionellen Viehzucht inmitten einer prächtigen, imposanten aber ruhigen Landschaft, ganz im Stile der Cowboys, auch eine lediglich auf Kommerz ausgerichtete industrielle Massentierhaltung eines Jim Ed Lowe (Sam Ellito) . Damit müssen die beiden Freudne erst einmal klarkommen, vor allem spitzt sich die Lage zu, als die beiden Freunde als Kriegsheimkehrer Mitte der 40er zurück ins weite Land kommen.
Selbst Big Boys kleiner Bruder Little Boy Watson (Cole Hauser) arbeitet inzwischen für den modernen Viehbaron. Und auch die hübsche Mona (Patricia Arquette) ist inzwischen mit dem alten Les Birk (John Diehl) verheiratet.
Obwohl Petes Jugendliebe Josepha (Penelope Cruz) immer noch die gleichen grossen Gefühle für ihn hegt, begehrt Pete immer mehr die verheiratete "leichte" Mona. Und plötzlich wird er noch damit konfrontiert, dass Mona bereits ein heimlichesVerhältnis mit Big Boy pflegt...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sabaga am 11. Februar 2014
Format: DVD
Diese Rezension enthält keine technischen Angaben über die DVD.

Der britische Regisseur Stephen Frears („Mein wunderbarer Waschsalon“ –„Sammy and Rosie tun es“ - …) filmte 1998 nach einer literarische Vorlage von Max Evans. Es soll auch eines der Lieblingsprojekte von Regisseur Sam Peckimpah gewesen sein, der sich diesem Stoff jedoch nicht mehr in der Hauptsache zuwenden konnte. Das Drehbuch zu „Hi-Lo Country“ hat Walon Green geschrieben, der neben Peckinpah selbst, am Drehbuch für „The Wild Bunch“ mitarbeitete, so dass sich doch ein gewisser Kreis zu schließen scheint.

Als die beiden Freunde und Cowboys Pete (Billy Crudup) und "Big Boy" (Woddy Harrelson) aus dem 2. Weltkrieg nach New Mexico heimkehren, werden sie sich der Risse bewusst, die der große, weite und vor allem wilde Westen bekommen hat und die alten Traditionen gefährden.

Zwar wird im Saloon immer noch gepöbelt und gesoffen, die Karten auf die Tische geknallt, gewettet, getanzt und gelacht, alte Freundschaften begossen und neue Feindschaften mit kräftigen Hieben gepflegt, die meisten Jungs arbeiten aber längst beim neureichen Viehbaron (Sam Elliot), der während des Krieges viele Höfe der Umgebung aufkaufte und eine Monopolstellung einnimmt. Massentierhaltung hält Einzug. Dieser übermächtigen Tendenz stemmen sich die beiden Freund Pete und Big Boy entgegen, betreiben gemeinsam eine kleine Rinderfarm und haben auch einige wenige Leute auf ihrer Seite.
Lesen Sie weiter... ›
15 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen