oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Hexenjagd [Taschenbuch]

Arthur Miller
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 29. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 7,95  

Kurzbeschreibung

1. Juni 1987 3596271088 978-3596271085 49
Junge Mädchen tanzen nachts im Wald, während eine Negerin alte Beschwörungsformeln über das Feuer murmelt; Beschwörungen, die Abigail, einem der Mädchen, zu ihrem Liebesglück verhelfen sollen. Doch die Mädchen werden belauscht. Abigails Onkel, Pastor Parris, wird Zeuge des nächtlichen Spuks, bei dem er zu seinem Schrecken auch seine eigene Tochter Betty erkennt. Und so wird aus einer harmlosen Kinderei in den Augen der bigotten Stadt Salem das verdammenswerte Verbrechen, im Bund mit dem Teufel zu sein. Eine allgemeine Verfolgungshysterie bricht aus, die ein Teil der Bevölkerung geschickt zum eigenen Vorteil zu nutzen weiß. Die Obrigkeit wittert Aufruhr, Anarchie und Gotteslästerung. Dagegen gibt es nur ein Mittel: Kerker oder die Todesstrafe. Salem wird zu einem Hexenkessel der allgemeinen Beschuldigung.

Wird oft zusammen gekauft

Hexenjagd + The Crucible - Hexenjagd von Arthur Miller: Textanalyse und Interpretation mit ausführlicher Inhaltsangabe und Abituraufgaben mit Lösungen + Lektüreschlüssel zu Arthur Miller: The Crucible
Preis für alle drei: EUR 19,45

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 128 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 49 (1. Juni 1987)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596271088
  • ISBN-13: 978-3596271085
  • Originaltitel: The Crucible
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,4 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 39.805 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Arthur Miller wurde 1915 in New York City geboren. Er wuchs auf in Harlem und Brooklyn und studierte an der University of Michigan. Sein erstes Theaterstück schrieb er 1936. Den Durchbruch als Bühnenautor brachte ihm 1947 Elia Kazans Broadway-Inszenierung von »Alle meine Söhne«; »Der Tod des Handlungsreisenden« trug ihm 1949 Weltruhm ein. Es folgte das von all seinen Stücken meistgespielte ,»Hexenjagd«, und weitere Dramen. Für sein umfangreiches literarisches Werk, das außerdem zahlreiche Essays, einen Roman und Lebenserinnerungen einschließt, wurde er mit vielen Preisen ausgezeichnet.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

1. Akt 1. Szene

Ein Schlafzimmer im Hause von Pastor Samuel Parris. Salem, Massachusetts, im Frühling 1692.

In der Mitte der Szene ein Bett, darin liegt Betty, die Tochter des Pastors. Er kniet neben dem Bett und betet. Links des Bettes ein gerader Holzstuhl, ein anderer am rechten Bühnenrand, außerdem eine Kommode und ein Tisch.

Es ist früher Morgen.

Tituba tritt auf. Sie ist eine Negersklavin, ungefähr fünfzig Jahre alt. Langsam nähert sie sich dem Bett.

TITUBA Meine Betty baId wieder gesund?

PARRIS Verschwinde!

TITUBA Meine Betty nicht sterben ...

Tituba geht eilig ab. Parris auf, den Knien. Schluchzen überwältigt ihn.

PARRIS Oh, mein Gott! Gott hilf mir!

Zitternd vor Furcht stößt er unverständliche Laute aus.

PARRIS Betty! Kind. Liebes Kind. Wach doch auf. Mach deine Augen auf! Betty, Kleines ...

Abigail Williams, ein Mädchen von siebzehn Jahren, tritt auf. Sie ist ausgesprochen hübsch, eine Waise, mit einer großen Gabe zur Verstellung. Doch jetzt ist sie voller Unruhe und Sorge.

ABIGAIL Onkel? Susanna Walcott ist hier, von Dr. Griggs.

PARRIS Oh? Der Doktor. Er erhebt sich. Sie soll reinkommen. Laß sie reinkommen.

ABIGAIL Susanna, komm rein.

Susanna tritt auf. Sie ist etwa im gleichen Alter wie Abigail, etwas jünger.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich habe Arthur Millers "Hexenjagd" im Theater gesehen und bin stark beeindruckt. Miller hat einen historischen Stoff aus den Pioniertagen der amerikanischen Geschichte neu geformt. Die Kleinstadt Salem lebt in einer streng hierarichisch-puritanischen Gesellschaftsordnung, überwacht von Moralgesetzen, von Tabu- und Verhaltenszwängen. Eines Tages wird die Nichte des sehr bigotten Pfarrers von Salem, die im Haushalt des Bauern John Proctor, eines gewissenhaften und ehrlichen Mannes arbeitete, von dessen Frau entlassen, weil sie ihren Mann beim Ehebruch mit dieser Nichte, Abigail Williams, erwischt hatte. Doch die Nichte ist äußerst verschlagen: sie klagt ihre Rivalin der Hexerei an und entfacht eine derartige Atmosphäre an Hass und Fanatismus, dass das Unheil seinen Lauf nimmt: von ihrem bigotten Onkel angeklagt, verurteilt das Gericht unter dem stellvertretenden Gouverneur Danforth, einem üblen Inquisitor vom Typ Freislers oder Wyschinskis, der Henkerjuristen Hitlers und Stalins, seine Gegner zum Tode. Doch John Proctor trägt noch am Schluss einen entscheidenden Sieg davon: er weigert sich, sein mündliches Schuldgeständnis zu unterschreiben und sich dadurch sein Leben zu retten: lieber stirbt er und bewahrt so seine Würde.
Ein außerordentlich beeindruckendes politisches Stück vor dem Hintergrund der McCarthy-Ära in den USA in den 1950-ger Jahren, aber sicherlich ohne die oben genannten Schauprozesse unter Hitler und Stalin nicht denkbar. Jede Form von Intoleranz und Hass wird verurteilt - es wird aber auch gezeigt, wie leicht es ist, angeblich edle Zwecke (hier Anklage der Hexerei zur angeblichen Verteidigung des reinen Glaubens) für niedere Motive (Hass, Eifersucht, Rachsucht)vorzutäuschen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Werk für Toleranz und Menschlichkeit... 1. Januar 2005
Format:Taschenbuch
Ungeheure Sachen halten in Salem Einzug. Der Teufel treibt sein Unwesen und verführt jeden, Mann, Frauen und Kinder. Gestützt auf der Behauptung von zwölf Mädchen werden die berühmten Salemer Hexenprozesse eröffnet und enden mit vielen Todesurteilen, auch ohne Beweise. Nur der Aberglaube und der Hass eines Mädchens auf ihre Rivalin reichen aus, um Menschen gegen ihre Würde und gegen menschliche Vorstellungskraft zu diffamieren.
Arthur Miller ist nicht erst seit „Death of a Salesman" ein Begriff für amerikanische Literatur gegen Unrecht und Hass auf der Welt. In diesem Bühnenwerk verurteilt der Autor stark das puritanisch - hierarische Gesellschaftssystem, weist aber auch auf Missstände in der amerikanischen Geschichte hin (McCarthy Ära, 1950er Jahre). Der Leser muss sich immer wieder bei diesem Werk fragen, inwiefern Toleranz und Offenheit für neues und unbekanntes auch in der heutigen Welt vorhanden sind. Ich beantworte diese Frage mit einem klarem Nein. In „Hexenjagd" wird der Hass auf Andersartige zur Zielscheibe allem Bösen; Konflikte dieser Art hatten und haben wir auch in Großteilen der heutigen Welt. (Israel => Palästina)
Daher ist sein Werk als zeitlos einzuordnen.
Meiner Ansicht nach gehört dieses Werk zu einem der wichtigsten zu lesenden Werke. Sicherlich wirft dieses Werk mehr Fragen nach dem Aberglauben und auch nach den Zusammenhängen zwischen Zeit und Geschehen auf; diese Frage ist nicht relevant, schließlich wollte Arthur Miller ein zeitloses Werk schreiben und keine historische Abhandlung. In zwei Akten wird das Geschehen zusammengefasst und man verschlingt es regelrecht, weil Miller sich sehr auf Spannungselemente versteht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Stück wie kein anderes 22. Februar 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Hexenjagd? Als ich erfuhr, daß unsere Theatergruppe dieses Stück spielen sollte war ich entsetzt, da ich glaubte, man könne es kaum noch an Langatmigkeit überbieten.Doch weit gefehlt. Die Charaktere wirken sehr echt und handeln sehr natürlich, was wohl ein wichtiger Grund für den Erfolg des Buches ist. Ich werde Rebecca Nurse spielen, daher beschäftige ich mich nun fast täglich mit dieser Figur. Für mich ist sie die eigentliche Heldin des Stückes, denn erst sie ist es, die John Proctor dazu bringt, seinen eigenen Weg zu gehen. Ich denke, jeder sollte "Hexenjagd" mindestens einmal gesehen oder gelesen haben, denn jeder wird sich, wenn auch unfreiwillig, in diesem Stück wiederfinden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut gemacht 25. Juli 2003
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Das Buch "Hexenjagd" von Arthur Miller ist echt gut geschrieben und man will kaum aufhören zu lesen. Die Spannung zieht sich bis zum Schluss durch das und hinterläßt einen guten Eindruck auf den Leser. Abigail und Proctor und der Rest der Truppe sind plausibel gestaltete Figuren und die Dialoge sind auch prima. Jetzt müsste man nur noch den Film sehen!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erschütternd und aussagekräftig 15. Februar 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ich habe das Buch ganz unvoreingenommen gelesen und muss zugeben, dass ich schwer beeindruckt bin. "Hexenjagd" ist nicht nur ein spannendes und mitreissendes Drama sondern auch eine Spiegelung verschiedener gesellschaftlicher und politischer Systeme auf der ganzen Welt. Beeindruckend!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viele Bezüge zur heutigen Zeit 31. Januar 2012
Von szuszann
Format:Taschenbuch
Wir haben das Stück vor zwei Jahren aufgeführt und dafür dieses Buch bestellt. Es ist vom Format her sehr gut zu handlen und gut lesbar. Der Einband ist robust, das Buch lässt sich auf der Probe auch gut mal in die Hosentasche stecken. Der Inhalt lässt aufgrund seiner bis heute bestehenden Aktualität viele Interpretationsmöglichkeiten, z.B. die Kommunistenjagd in den USA, die Vorverurteilung von vermeintlichen Killerspielern etc., zu. Die Spiellänge ist auch gut.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Salems Hexen
Arthur Miller beschreibt in diesem Theaterstück die unglaublichen Begebenheiten von Salem im Jahr 1692. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von NiWa veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Fade Partie!
Gestaltete sich als sehr fad..hab mir mehr erwartet. Als Theaterstück macht es mehr her. Bin mit dem Lesen bis zur Hälfte gekommen und dann hab ich aufgehört...
Vor 10 Monaten von charlie veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Verrückt mit viel Dramatik
Der Autor nimmt den Leser mit auf die Jagd nach Hexerei, um die Menschen von dem Bösen zu erlösen und dem Teufelswerk ein Ende zu setzen. Doch wer ist die "wahre" Hexe? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Januar 2012 von A. Schmidt
5.0 von 5 Sternen vielschichtiges Drama
Hexenjagd ist nicht umsonst auf allen Bühnen der Welt zuhause. Miller's Stück über Moral, Verführung und Verführbarkeit bietet neben Dramatik und Spannung... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Januar 2011 von Edgar Roscher
5.0 von 5 Sternen Zu was ein Ehebruch führen kann
Ich habe mir diese Buch erst gekauft als ich den film geshen habe. Ich fand den Film toll und genauso ist dieses Buch. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Dezember 2004 von "mbagniewski"
5.0 von 5 Sternen Wahnsinn
ich habe das buch an einem abend regelrecht verschlungen und durchlitt dabei einem gefühlschaos. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Juli 2004 von "orlandojunkie"
5.0 von 5 Sternen Absolut zeitlos, wichtiger denn je?
Wie schnell die Vertreter der Wahrheit, die immer unangenehme Seiten hat, ins Abseits geraten können und wie viel verlockender die drammatisch in Szene gesetzte Show der... Lesen Sie weiter...
Am 30. Oktober 1999 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar