Hexenheide und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,95 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Hexenheide Gebundene Ausgabe – 28. August 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 4,80 EUR 3,16
2 neu ab EUR 4,80 8 gebraucht ab EUR 3,16

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus); Auflage: 2 (28. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833938749
  • ISBN-13: 978-3833938740
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Originaltitel: Heksenhei
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 15 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 127.220 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Kinder-Rezension am 6. Dezember 2010
Format: Gebundene Ausgabe
ein wirklich schönes Buch, man kann es vom Genre nicht so klar zuordnen.
Fantasy, Jugendbuch, ein wenig Krimi.. ein buntes Gemisch wunderbar arangiert und zusammengemixt.
Die Erzählung wird von Seite zu Seite spannender und man weiß lange nicht wo die Geschichte hinführen soll.
Was natürlich die Spannung erhält.
Ich habe das Buch in drei Tagen durchgelesen und es immer recht ungern aus der Hand gelegt.
Ein Buch das Spaß macht und auf angenehme Weise unterhält - mit ab und an ein wenig Gänsehaut.
Zu dem Inhalt will ich nicht all zu viel verraten, da im Klappentext und in der ersten Rezesion hiezu
genug steht.
viel Spaß beim Lesen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Franziska Huhnke VINE-PRODUKTTESTER am 8. Juni 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Lenne und Karim wohnen in einem kleinen Dorf. Jeden Morgen gehen sie zusammen zur Schule und auch meistens mittags zusammen zurück. Leider ist der Weg weit, aber es gibt eine Abkürzung über die Heide.

Doch die Kinder dürfen dort nicht lang gehen, denn vor ein paar Jahren ist ein Mädchen verschwunden und bis heute weiß niemand, wo sie geblieben ist. Alle Bewohner schieben es der Heide zu, die früher zufällig 'Hexenheide hieß. Die Kinder gehen trotzdem über die Heide und so langsam entdecken sie ein Geheimnis, dass zur Geschichte des Dorfes gehört. Sie treffen eine Frau mit langen weißen Haaren immer wieder. Sie scheint etwas gegen Karim zu haben, während Lenne immer versessener wird darauf die Frau zu finden'.

Ich hatte keine richtige Erwartung an das Buch, deswegen bin ich auch nicht richtig enttäuscht. Es ist eine leichte 'Kindergeschichte', die mit den beiden Karim und Lenne, ein paar nette Kinder als Charaktere hat. Sie sind neugierig und während Lenne eher mutig und willensstark ist, ist Karim eher der ruhige, denkende Beschützer.

Sehr schnell weiß man, was die Kinder suchen und was damals in dem Dorf passiert ist. irgendwann erscheint die Heide eine magische Anziehungskraft zu entwickeln und auch die anderen Dinge fallen nur den beiden Kindern auf. Hier also ein Kritikpunkt: Es ist ein kleines Dorf, warum bemerkt niemand was die Kinder da anstellen? Sie können oft über die Heide gehen und niemand sieht sie, dass finde ich etwas komisch. Zwar haben die Erwachsenen eine gehörige Portion Respekt gegenüber dem Verschwinden des Kindes, aber trotzdem dürfen alle Kinder in den Park und dauernd draußen spiele.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dania L. am 6. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Karim und Lenne wohnen am Ende eines kleinen Dorfes. Sie sind die besten Freunde und gehen jeden Tag natürlich gemeinsam zur Schule. Dabei führt ihr Weg stets an einer Heide vorbei und die Neugier zieht sie immer wieder dorthin, auch wenn es ihnen verboten ist, durch die Heide zu laufen, denn dort ist vor einiger Zeit eine Mitschülerin der beiden verschwunden und nie wieder aufgetaucht.
Karim und Lenne spüren, dass da etwas ganz und gar nicht stimmt. Was sind das für merkwürdige Lichter, die durch die Heide wandeln und was hat es mit dem abgelegenen Haus in der Heide auf sich? Wohnen dort etwa echte Hexen?
Zusammen wagen sich die Freunde in ein aufregendes Abenteuer...

"Hexenheide" hat mich rasch verzaubert. Die Figuren sind liebevoll gestaltet, die Geschichte gewinnt nach und nach an Spannung und unterhält auf eine beschwingte, sanfte Weise. Die Sprache ist leicht und klar und ein wenig verträumt.
Mich haben vor allem die schönen Ideen gefesselt, die die Autorin hier mit eindeutigen Bildern beschreibt und lebendig werden lässt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elinor am 22. Dezember 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Kinderbuch das auch uns Erwachsenen Spaß macht.
Wunderschön geschrieben in einem Deutsch das sich flüssig und gut liest.
Die Geschichte hat immer wieder unvorhergesehen Wendungen.
Es bleibt spannend bis zum Schluss.
Ein Hexenbuch in der heutigen Zeit.
Ich hoffe das noch mehr Werke dieser Autorin ins Deutsche übersetzt werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition
Infos zum Buch:
Fortsetzung: keine
Sprache: deutsch
Verlag: Baumhaus (2010)
Seitenzahl: 321
Altersempfehlung: 10-14 Jahre

Erster Satz:
Ein kalter Wind lies die Fensterläden klappern.

Inhalt:
Karim und Lenne wissen genau, dass sie nicht über die Heide gehen sollen, wenn sie von der Schule kommen, auch wenn der Weg viel kürzer ist. Denn auf der Hexenheide, irgendwo zwischen den Mooren, lauert ein dunkles Geheimnis. Aber Karim undLenne haben Fragen. Was ist mit dem Mädchen Rinnie passiert, die im letzten Sommer plötzlich verschwunden ist? Was ist wahr an der Geschichte von der weißen Hexe? Welches Geheimnis umgibt die alte Wassermühle? Und überhaupt: wer ist dieFrau mit den langen weißen Haaren und den merkwürdigen Augen, die ihnen begegnet? Eines Tages erscheint ein unheimliches Gesicht im Wasser, und nachts wandern Lichter über die Heide. Ein Spuk? Karim und Lenne erhalten mehr Antworten, alsihnen lieb ist.

Meinung:
Das Cover passt auf jeden Fall zur Geschichte und gefällt mir auch ganz gut. Ansonsten hat das Buch keine Besonderheiten bezüglich der Gestaltung.
Die Geschichte wird von einem auktorialen Erzähler aus der Gegenwart berichtet. Sie spielt in Kraaienveld (Niederlande) in der Gegenwart.
Man hat sie vor der Hexenheide gewarnt, doch sie wollten nicht hören. Nachdem ein Mädchen auf der Hexenheide verschwunden ist, dürfen die Kinder sie nicht mehr betreten. Doch Karim und Lenne lassen sich keine Vorschriften machen und betreten sie trotzdem. Doch bald passieren komische Dinge auf der Heide und die beiden Kinder beginnen nachzuforschen, ob es Hexen wirklich gibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen