Heul doch den Mond an und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Heul doch den Mond an ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Heul doch den Mond an Gebundene Ausgabe – 30. Juni 2009


Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 19,90 EUR 11,94
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
61 neu ab EUR 19,90 7 gebraucht ab EUR 11,94
EUR 19,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Heul doch den Mond an + Tage im Leben eines Feiglings: Jugendbuch + Der erste Schuss
Preis für alle drei: EUR 47,75

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
  • Verlag: kyrene; Auflage: 1., Auflage (30. Juni 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3900009635
  • ISBN-13: 978-3900009632
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 13 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3 x 19,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 392.041 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Werner J. Egli wurde am 5. April 1843 in Luzern geboren, wo er auch die Primar- und Sekundarschule absolvierte. Danach machte er eine Lehre als Positiv-Retuscheur und arbeitete mehrere Jahre als Grafiker und Werbetexter. In dieser Zeit fing er an zu schreiben. Eglis erste Arbeiten waren erfolgreiche Krimis und Westernromane, die er unter verschiedenen Pseudonymen verfasste.

1970 bis 1973 war Egli mit seiner damaligen Lebensgefährtin Paula und dem Halbwolf Dusty in Nordamerika "on the road". Über diese Reise schrieb er mit "Heil doch den Mond an" einen Klassiker der modernen Jugendliteratur.

http://www.egli-online.com/id2.html

Zurück in Europa, schrieb Egli seinen ersten Roman für Erwachsene. "Im Sommer als der Büffel starb" fand 1973 grosse Beachtung und wurde zum Bestseller. Es folgten weitere historische Romane, die im C. Bertelsmann Verlag und Scherz Verlag veröffentlicht wurden.

Egli, dessen Bücher in viele Sprachen übersetzt wurden, schreibt für verschiedene Verlage. Seine Vorlesungen in Bibliotheken und an Schulen sind legendär:

http://www.stift-seitenstetten.at/gymnasium/index.php/berichte/aus-dem-unterricht/109-egli-talk-mit-teenies

Seine Texte sind ironisch, schonungslos bissig und meist von tieferer Bedeutung. Bücher wie "Martin und Lara" und "Der erste Schuss", oder der Roman "Without A Horse", sind keine leichte Kost für Jugendliche und Erwachsene. Egli lässt sich auch nicht einordnen, da sich seine Bücher durch Thematik und Stil sehr voneinander unterscheiden. Wiederholungen und Banalitäten sind ihm ein Graus.

Heute lebt Egli in Egg b.Zürich, in Freudenstadt und in Tucson, Arizona.

Produktbeschreibungen

Klappentext

"Es kommt im Leben nicht so sehr darauf an, was man erlebt, sondern wie man es erlebt. Und ob man es erzählen kann. Egli kann es."
Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Die Unmittelbarkeit, mit der Egli die Fremdheit in einer fremden Welt schildert, ist beeindruckend und erinnert an die Tradition klassischer Abenteuerbücher."
Süddeutsche Zeitung

"Spannung und sprachliche Präzision [...]."
Neue Zürcher Zeitung -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Werner J. Egli wurde 1943 in Luzern geboren. Schon in jungen Jahren reiste er kreuz und quer durch die Welt, bevorzugt durch die USA, wo er dann auch lange Zeit lebte. Egli übte verschiedene Berufe aus, ehe er zu schreiben begann. Für seine Bücher wurde er mehrfach ausgezeichnet, zuletzt 1999 mit der Steirischen Leseeule. Werner Egli lebt heute in Zürich. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von spitfire am 16. November 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Ein wunderschönes Buch ist es geworden, in dieser neuen, gebundenen Ausgabe, und wenn es
den Film Easy Rider als VW-Bus-Rider gegeben hätte, dann wäre wohl dieses Buch daraus geworden:
Abenteuer, Liebe, Freiheit, die Bewegung nach vorne, Mut, Natur und Tier, Grenzen überschreiten,
DIE Abenteuer, die wir wollen.
Werner J. Egli weiss genau, wovon er hier erzählt und das macht dieses Buch so aussergewöhnlich gut.
Die Buchstaben und Worte von "Heul doch den Mond an" bleiben nicht im Buch kleben, die ziehen gleich
vom ersten Satz los und geben Gas: Hey, Mann, let's go away and have fun.
Versprochen: fun, den werdet ihr mit diesem Buch haben - und nicht nur als Jugendliche/r!

Fazit: Easy VW-Bus-Riders auf dem Weg zu neuen Dimensionen. Are you experienced?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Katicilli am 10. Dezember 2007
Format: Taschenbuch
Ich habe dieses Buch mit dreizehn oder vierzehn schon einmal gelesen. Nun, zehn Jahre später, nachdem ich meine erste eigene USA-Reise hinter mir habe, habe ich es wieder im Bücherschrank entdeckt und noch einmal gelesen. Und ich muss sagen, ich bin begeistert.
Ich hatte allerdings in Erinnerung, dass etwas mehr USA und weniger Mexiko vorkommt, als es tatsächlich der Fall war - daher eignete sich das ganze nur bedingt zur Reisenachbereitung. Aber insgesamt ist es ein so gut geschriebener Reisebericht, dass sich das leicht verschmerzen lässt.
Egli trifft genau den richtigen Ton zwischen leichtem Augenzwinkern und kritischem Hinterfragen der Zustände.
Beim Lesen wünscht man sich fast, selber in den 70ern jung gewesen zu sein. Und am Ende ist man traurig, dass das Buch schon so schnell zu Ende ist (eigentlich das Beste, was man von einem Buch sagen kann...)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von gerlisa am 26. Oktober 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Ich hatte schon mehrmals das große Glück Werner Egli bei einer Lesung zu erleben. Bei einer davon stellte er auch dieses Buch vor, das ich sofort haben musste.
Es ist ein Teil seiner Lebensgeschichte Anfang der 70iger Jahre, eine Reise durch Teile Nordamerikas, in der auch der Halbwolf Dusty eine große Rolle spielt. Es ist spannend erzählt und man kommt sich vor, als wäre man dabei gewesen. Ein Leben wie ein Roman.
Besser als das Buch zu lesen wäre nur noch ein vom Autor selbst gelesenes Hörbuch =D
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch kann ich allen Leuten empfehlen, die mal Lust auf ein Abendteuer haben, sich aber, aus welchen Gründen auch immer, noch nicht lauf den Weg gemacht haben. Ab 12 Jahren, auch schon für jüngere Zuhörer, ein amüsanter Reisebericht.
Und das Beste daran, man ist nicht alleine unterwegs. Da sitzt man hinten in dem alten Bus und fährt, in ein Abendteuer. Durchaus Filmreif !!!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Als stolze Besitzerin der Originalausgabe habe ich das Buch gestern nach langer Zeit mal aus dem Regal gezogen und wurde sofort gepackt. Ich habe Tränen gelacht und würde am liebsten in einem Rutsch durchlesen.
Es freut mich extrem, dass es neu aufgelegt wurde, und kann es nur jedem empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 3. Juni 2000
Format: Taschenbuch
"Heul' doch den Mond an" besticht durch den unnachahmlichen Witz Egli's, der diesen packend und interessant geschriebenen Reisebericht zu einer kleinen Kostbarkeit für jeden abenteurhungrigen Leser werden lässt. Liebevoll, detailiert und manchmal auch mit spitzer Feder, beschreibt der Autor, übrigens auch die Hauptperson dieses Buches, Menschen und Persönlichkeiten von Nord- bis Mittelamerika, die ihm und seinen ständig wechselnden Begleitern, Stunden voller Freude, aber auch Verzweiflung, bescheren. Zusätzlich gewährt dieser Roman tiefe, manchmal auch erschütternde, Einblicke in das alltägliche Leben der Mexikaner, welches geprägt wird durch die Grenz-Konflikte zu den USA und dem täglichen Terror auf den Straßen Mexiko's.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden