Hesher, der Rebell 2012

Amazon Instant Video

(27)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

Hesher ist Mitte 20, hasst die Welt, steht auf Pornos, laute Musik und Dinge, die man anzünden kann. Da trifft er den 13-jährigen T.J. und zieht in dessen Garage ein. T.J. und sein Vater Paul leben seit dem tragischen Tod der Mutter von T.J. bei Großmutter Madeleine, die versucht, ihnen neuen Lebensmut zu geben. Hesher wird, trotz all seiner Defizite, zur einzigen Person, die diese Familie noch?

Darsteller:
Joseph Gordon-Levitt,Natalie Portman

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Angebot: Fire TV jetzt nur 84 EUR

Genießen Sie Tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem HD-Fernseher, entdecken Sie Hunderte Spiele und machen Sie es sich mit Ihrem Lieblingssport, den Nachrichten oder Musik bequem. Hier klicken

Hesher, der Rebell

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Komödie, Action & Abenteuer
Regisseur Spencer Susser
Darsteller Joseph Gordon-Levitt, Natalie Portman
Nebendarsteller Rainn Wilson
Studio CORNER STORE ENTERTAINMENT
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leander am 15. Dezember 2012
Format: DVD
Es wird die Geschichte eines Jungen erzählt, der vor Monaten seine Mutter verloren hat.
Vater und Sohn sind traumatisiert und in sich erstarrt. Das Haus ist düster,
der Vater durch Tabletten ständig sediert und der Junge rennt völlig verwirrt durch die Gegend.
Die einzige Person, die noch "funktioniert" ist die alte Großmutter, die die Familie beherbergt und verpflegt.
Mitten in diese Szenerie platzt Hesher - der Rebell, Heavy-Metal-Fan, Philosoph und Psychologe, sensibel, wild und schmutzig (habe nur noch ein Ei....)!!!!!
Er hat herrliche Tattoos auf seinem Body und auf seinem Rücken ist seine Lebenseinstellung eintätowiert ;).
Dieser Film ist vielseitig zu interpretieren, ich halte Hesher für eine Art von Philosophen-. Vielleicht auch ein verkappter Engel oder nur ein Hippie mit abgebrochenen Psychologie-Studium..?
Man weiß es nicht....
Wer das Verrückte und Besondere mag, wird den Film genießen und auch viel lachen.
Alle Darsteller, bis in die Nebenrollen sind sehr gut.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Rabadzija am 5. Januar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eine Familie verliert die Mutter, und alle sind auf ihre Art und Weise am Boden zerstört. Dann taucht plötzlich Hesher auf mit seiner direkten, teilweise sehr vulgären aber absoluten ehrlichen Art und rüttelt die gesamte Familie wieder auf.

Der Film ist nichts für allzu zarte Gemüter, da es des öfteren sehr vulgär wird, vor allem in der Sprache. Aber auf seine düstere und dramatische Art ist der Film richtig gut. Endlich mal ein Film der solch eine Verlustsituation in der Familie richtig wieder spiegelt.

Kein blumiges ausschmücken, sondern einfach die Tatsache wie beschissen es einem geht, wenn man einen geliebten Menschen verliert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von the_clairevoyant am 10. Dezember 2013
Format: DVD
Was soll man von diesem Film halten? Schwierige Frage!

Worum geht's? Ein 13-jähriger Junge hat vor kurzem seine Mutter in einem Verkehrsunfall verloren. Sein Seelenleben gerät aus der Bahn, ebenso das seines Vaters, der meist deprimiert vorm Fernseher herumlungert und Pillen schluckt. In der Schule wird der Kleine gemobbt. Nur die Großmutter steht noch als ruhiger Fels in der Brandung. Doch eines Tages taucht Hesher auf.

Wer oder was ist Hesher? So etwas wie eine männliche Mary Poppins, die auf Schwermetall steht und einen Hang zur Pyromanie hat. Hesher rennt mit Metal-Mähne, nacktem Oberkörper und mitten am Rücken tätowiertem Stinkefinger durch die Gegend. Er ist derb, ungehobelt, unberechenbar und widersetzt sich jeder gesellschaftlichen Konvention. Doch tief drinnen scheint ein sensibler Kern verborgen.

Zwischen dem Jungen und Hesher entwickelt sich eine seltsame Beziehung. Natalie Portman als Lichtgestalt in Person einer Supermarktkassiererin bringt beider Herzen schneller zum schlagen. Noch Fragen?

Der Film fängt schwermütig, trostlos, ohne Höhen, dafür mit Dauertiefe an. Als dann Hesher in Erscheinung tritt, kippt er immer mehr ins Absurde. Eine wirkliche Moral der Geschichte gibt es nicht. „Hesher“ ist ein interessantes Stück fürs Programmkino, sicher kein Blockbuster. Natalie Portman dient wohl als Lockvogel, denn ohne sie wäre der Film noch weniger bekannt.

Fazit: Anschauen, selbst Meinung bilden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dude am 4. Januar 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der Film ist von Vorne bis Hinten echt gut anzusehen!
Die Spannung bleibt echt durchgehend "was tut Hesher als nächstes"
Action, Drama, Humor ist im Film vorhanden!
Da der Film einen Wiedersehwert für mich hat, kann ich ihn auch nur weiterempfehlen!
Echt Geiler Streifen "selbst der Abspann ist geil gemacht"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dude TOP 1000 REZENSENT am 27. September 2012
Format: DVD
Hesher hätte eigentlich T.J. heißen müssen, denn die Hauptperson im Film ist eigentlich der Junge T.J., gut gespielt von Devin Brochu.

Dieser hat nach dem Tod seiner Mutter erhebliche Probleme - die Familie ist zerstört, in der Schule gibt es Probleme und es sieht nicht gut aus für den Jungen und seine Zukunft.

Eines Tages trifft er auf Hesher, einen zugedröhnten Rebellen mit schwarzem Van, der sich mit Metallica und Motörhead-Mucke die Zeit versüßt.

Joseph Gordon-Levitt spielt Hesher außerordentlich gut, auch Natalie Portman in der Rolle einer Supermarktkassiererin brilliert wie gewohnt.

Der Film wird langsam und ruhig erzählt und endet irgendwann relativ abrupt - so bleibt Zeit und Gelegenheit, um am Ende in aller Ruhe noch einmal über das Gezeigte nachzudenken.

Ein gutes Ensembledrama, für einen ersten Kinofilm ein erstaunlich gutes Debut von Regisseur Spencer Susser.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Greg Schur am 11. März 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
JGL, der neue "ROBIN" zeigt sich von noch einer nie gesehenen seite. der film geht in einen ganz andere richtung als er es vermuten lässt. lediglich portman ist vermeidbar.
fazit: grandioses independent movie!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von profun TOP 500 REZENSENT am 23. Oktober 2012
Format: DVD
Der kleine T.J. lebt mit Vater und Großmutter alleine, die Mutter starb vor kurzer Zeit.
Mehr durch Zufall stößt der kleine T.J. auf einen sonderbaren Typen, der mit bloßem, tätowiertem Oberkörper herumläuft und ausrastet, so der erste ihm gebotene Eindruck von diesem Mann.

Es vergeht nur kurrze Zeit und da nistet sich Hesher, ohne zu fragen, bei T.Js Familie ein und übernimmt das Kommando. Der Vater befindet sich in einer Art Agonie und weiß vor lauter Trauer nicht ein noch aus, er ist quasi stehen geblieben, wie eine Uhr ohne Batterie.

Das Verhältnis zwischen T.J. und Hesher ist nicht gerade liebevoll, Hesher kränkt den Jungen öfters und demütigt ihn. Am besten verstehen sich die Großmutter und Hesher. Ob es Altersweisheit oder Verwirrtheit ist, kann man nicht eindeutig sagen, auf jeden Fall hat sie einen etwas anderen Blick auf die Dinge. Als die Großmutter stirbt, gibt es eine makabere Szene am Sarg der alten Frau, initiiert von Hesher.

Oberflächlich betrachtet würde man leicht geneigt sein zu sagen: so ein Blödsinn, doch bei näherem Hinsehen erkennt man dass hier zwei Extreme aufeinandertreffen, die sich in ihrer Extremheit jeweils selbst einengen und im Wege stehen. In einigen Situationen wird aber stets deutlich, dass Hesher nicht so oberflächlich und derb ist, wie es scheint, dass er Gefühle entwickelt hat für seine neu eroberte Familie. Ein recht offener Schluss und trotzdem wird uns der leichte Eindruck vermittelt, dass sich die Parteien gegenseitig ein wenig befruchtet haben.

Eine ausgezeichnete schauspielerische Leistung von J. Gordon-Levitt und dem kleinen , aber sehr überzeugenden D. Brochu.
Was mich etwas störte die überflüssige und übertriebene Verbalerotik von Hesher, die keinerlei Niederschlag im Handeln fand.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen