• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Herzweh. ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Smart-DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Herzweh. Taschenbuch – 22. September 2003

20 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 22. September 2003
EUR 10,00
EUR 4,95 EUR 0,01
57 neu ab EUR 4,95 74 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 2,50
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Herzweh. + Der Club der singenden Metzger: Roman (suhrkamp taschenbuch) + Eine Zierde in ihrem Hause: Die Geschichte der Ottilie von Faber-Castell
Preis für alle drei: EUR 32,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp; Auflage: 8 (22. September 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518455419
  • ISBN-13: 978-3518455418
  • Originaltitel: Swimming Toward the Ocean
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 2,8 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 399.955 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Carole L. Glickfeld wurde als Tochter gehörloser Eltern in Brooklyn geboren, wuchs in Manhattan auf und lebt heute in Seattle. Ihr Roman Herzweh (st 3541) wurde mit dem Washington State Book Award ausgezeichnet. Für Meines Vaters Liebling erhielt sie den Flannery O’Connor Award.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Olde am 3. Februar 2008
Format: Taschenbuch
Die Handlung: Der Roman erzählt von ungebildeten Tochter einer russisch-jüdischen Einwandererfamilie im New York der fünfziger Jahre. Chenia versucht ihre ungewollte
Schwangerschaft loszuwerden, was aber nicht gelingt. Gefangen in der jiddischen Tradition,
entwickelt sie sich jedoch zu einer emanzipierten Frau, die ihr Leben zu meistern beginnt.
Ein spannender, atemberaubender Roman voller Liebe, Leidenschaft und aller Gefühle, die man in einer Ehe haben kann. Natürlich inklusive Herzweh.

Die Autorin: Carole Glickfeld wurde als Tochter gehörloser Eltern in Brooklyn geboren und Herzweh ist ihr erster Roman für den sie den Washington State Book Award bekam.

Ein wunderbares Buch über Szenen einer Ehe, Verzweifelung und glücklichen Fügungen und das Frauenleben einer mutigen Mutter in einer hektischen Großstadt wie New York.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
38 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marie am 21. September 2007
Format: Taschenbuch
"Herzweh" handelt vom Leben einer jüdischen Immigrantenfamilie und ist nur schwer wieder aus der Hand zu legen ist.
Wir alle kennen unsere Tiefgründigkeit, unsere Sehnsüchte und die Kollisionen mit der Umwelt und der Realität. Von all diesen Dingen handelt "Herzweh".
Ein Stück von Chenia Arnow, der Protagonistin, ist in allen von uns. Sie ist Mutter und Ehefrau, die über zig Jahre begleitet wird auf ihrer Suche nach Glück, Liebe und Zufriedenheit, und man möchte sie nach der Lektüre des Buches kontaktieren, ein Foto von ihr sehen.
Ihren Kummer durchleidet man mit, möchte ihr die eigene Hilfe anbieten, die schweren Zeiten zu durchstehen, leidet mit.
"Herzweh" ist eine Hommage an die Frau - absolut empfehlenswert! Hilft besser, mit Kummer umzugehen als jede beste Freundin oder jedes Liebeskummerforum (herzweh.de)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. März 2006
Format: Taschenbuch
Herzweh erzählt die Geschichte einer Emanzipation. Die Hauptfigur ist die ungebildete, im jiddischen Aberglauben vehaftete, aber sehr wohl wache und intelligente 45-jährige Chenia. Im Laufe des Buches wird aus ihr eine selbstbewußte, kulturell interessierte Frau, die weiß, was sie will. Der Weg dahin ist ein Auf und Ab zwischen Tragik und Komik, Melancholie und temparamentvollen Gefühlsausbrüchen - eben wie Klezmer.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe bis spät in die Nacht weitergelesen, was mir bisher nur bei Spannugsliteratur passiert ist. Mein Lieblingsbuch 2004!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Inge Wachter am 25. November 2003
Format: Taschenbuch
HERZWEH ist ein wunderbarer Roman, es ist ein Buch für gefühlvolle Frauen, die das Leben schon weitgehend erlebt haben, es handelt von einer jüdischen Immigrantenfamilie in New York, speziell von der Ehefrau, ihren Kindern, von Männer und Frauen, von Glück und Unglück, von Träumen und Hoffnungen, von Begierden und Pflichterfüllung, von Schuld und Betrug und all diesen verwickelten Beziehungskisten und dem Leben mit seinen Unwägbarkeiten bis zum Ende. Tragik und Komik liegen nahe bei einander wie im wirklichen Leben.
Als Reiselektüre gekauft, konnte ich das Buch auch danach nicht mehr aus der Hand legen, bis ich um das Ende aller Familienmitglieder wusste und schweren Herzens den Buchdeckel schloss.
Einfühlsam und wunderbar erzählt! Geeignet, um sich damit bei grauem Novemberwetter gemütlich auf's Sofa zu kuscheln. Empfehlenswert als Weihnachts- oder Nikolausgeschenk!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alex am 21. März 2012
Format: Taschenbuch
Obwohl der Roman durchaus eine gewisse Neugier bei mir aufrecht zu erhalten vermochte (auch wenn meine Erwartungen niemals eingelöst wurden), liegt er in bedenklicher Nähe zu einer Variante von Soap-Opera mit grenzwertig Theatralischem. Die Geschichte einer jüdischen Einwandererfamilie, beginnend in den 50-iger Jahren, hat zudem einige eigenwillige Komponenten, die aber nicht immer zu überzeugen wissen. So ist der Roman konsequent im Präsens verfasst, was seinenem erzählenden Charakter nicht gerecht wird und als zum Besonderen strebender Kunstgriff verstanden werden kann. Das Besondere wird aber nie wirklich erreicht.
Auch wird nicht ganz klar, wieso das Erzählen über weite Strecken aus der Sicht der jüngsten Tochter bestritten wird, teilweise sogar wenn es um höchst persönliche Momente aus dem Leben der Mutter geht. Diese Tochter-Perspektive wird seltsamerweise bereits eingenommen, da sich diese noch im embrionalen Stadium befindet.
Insgesamt gesehen musste ich das Buch nach der Lektüre zur Seite legen, ohne dass mir irgendeiner der Charaktere näher gekommen wäre oder irgendetwas in mir berührt worden wäre, was daran liegen mag, dass das Streben nach grosser Aussage seitens der Autorin grösser war als das, was sie letztlich zu bieten hatte. Klar, dass sowas nicht unter die Haut gehen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. August 2005
Format: Taschenbuch
Dies ist die Geschichte einer starken Frau, die ihr Leben meistert: Chenia Arnow ist das, was man landläufig als ungebildet bezeichnet, sie spricht nicht korrekt englisch und muss sich schwierige Wörter erklären lassen. Dabei hat sie jedoch das Herz auf dem rechten Fleck und einen untrüglichen Instinkt, das Richtige zu sagen und zu tun. Glück und Unglück liegen bei ihr nah beieinander: sie entliebt sich von ihrem notorisch untreuen Ehemann und verliebt sich in den netten Harry, der wiederum auch verheiratet ist, was sie aber nicht weiß. Das ungewollte dritte Kind ist sehr begabt. Chenia ist sehr gut aussehend, auch noch mit über 50, so dass sie immer die Männer anzieht. - Ich habe das Buch im Urlaub gelesen und war richtig traurig, als ich es ausgelesen hatte. Ein wunderbarer Schmöker, voller Gefühl und Leben, auch gut für einen verregneten Sommer geeignet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden