Herzkönig und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 19,50
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,65 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Herzkönig Gebundene Ausgabe – 15. Oktober 2007


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,50
EUR 19,50 EUR 6,88
37 neu ab EUR 19,50 5 gebraucht ab EUR 6,88

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 174 Seiten
  • Verlag: Neue Kritik; Auflage: 1., Aufl. (15. Oktober 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3801503887
  • ISBN-13: 978-3801503888
  • Originaltitel: Król kier znów na wylocie
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 619.092 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cl.borries am 29. Juni 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Hanna Krall Herzkönig Verlag Neue Kritik
ISBN 3801503887

Kann die Liebe Zeiten des Schreckens überstehen?
Diese Frage bewegt die Schriftstellerin Hanna Krall in ihrer Niederschrift, mit der sie der Verfolgten und der Überlebenden des Holocausts gedenkt.
Der Aufstand im Warschauer Ghetto bildet den Auftakt zu einer Reportage über die Verfolgung der Juden in Polen.
Sie schreibt damit über die eigenen Erinnerungen als Jüdin, die in Warschau geboren wurde und dort den Krieg im Versteck überlebte.
Ohne lange Sätze und überraschend direkt beginnt Hanna Krall mit ihrer Erzählung, deren Thematik auch heute noch hoch brisant ist. Hauptperson ist Izolda Regensberg alias Maria Pawlicka. Es hat sie wirklich gegeben, diese unbekannte Jüdin, deren Schicksal hier herauf beschworen wird. Mit dem Herzkönig als Trumpf, den ihr eine Wahrsagerin gelegt hat, nährt sie die Hoffnung, dass sie ihren Mann wieder sehen wird. Sie hat ihn erst kurz vor Beginn des Krieges kennen gelernt und bald darauf geheiratet. Und dann begannen die Transporte in die Lager und die Flucht vor den Schergen der Nazis!
Wird ihre Liebe dem kommenden Unheil standhalten? Was anfänglich unverbrüchlich erscheint, wird schnell fragwürdig in Zeiten von Krieg, Zerstörung und moralischem Verfall.
Izolda ist von Beginn der Verfolgung an auf der Suche: nach Eltern, Geschwistern, Neffen und ihrem Mann. Sie hört, dass er im Lager Mauthaussen einsitzt. Mit ihren Aktivitäten versucht sie fortan alles, um ihre Verwandten zu befreien, zu verstecken oder zu versorgen. Dabei landet sie selber immer wieder in den Schreckenskammern der Gestapo, aus denen sie jedoch entkommt. Am Ende sucht sie nur noch ihren Mann!
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sidonie am 15. Februar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch zweimal gelesen. Ich habe beim 2. Mal schlicht vergessen, es bereits einmal gelesen zu haben und erinnerte mich erst beim Wieder-Lesen der Szenen, ohne sagen zu können, ob ich es bis zum Ende gelesen hatte. Hatte ich, aber warum habe ich es mir nicht gemerkt?

Hanna Krall beschreibt den Überlebensweg einer Frau. Motor für ihre vor nichts zurückschreckende Anstrengung den Holocaust zu überleben, ist das Ziel, ihren geliebten Mann wiederzufinden. Diesem Ziel ordnet sie alles unter. Sie geht irre Risiken ein, die letztlich durch Zufall dazu führen, dass sie zu den wenigen Jüdinnen gehört, die Verfolgung, Folter, KZ-Haft, Zwangsarbeit etc. überleben.

Erschütternd ist die Desillusionierung nach Erreichen des Ziels. Das Weiterleben nach den Jahren der am eigenen Leib erfahrenen Grausamkeit mit der Erinnerung an die samt und sonders ermordeten Mitglieder der eigenen Familie erweist sich als Aufgabe, an der die Ehe der beiden scheitert. Die Toten sind immer präsent und somit ein unbeschwertes Leben kaum möglich.

Die Übersiedelung nach Israel führt zur Sprachlosigkeit zwischen den Generationen - die EnkelInnen sprechen kein Polnisch, die Protagonistin kein Hebräisch oder Englisch. So muss sie die Dialoge mit ihnen in ihrem Geist führen. Vieles bleibt zwangsläufig ungesagt.

Hanna Krall schildert diese atemberaubende Biografie mit nüchternen, kühlen, knappen Worten ohne jegliches Pathos. Kein Selbstmitleid, keine Rührseligkeit, kein Vorwurf - nur das nackte (Über-)Leben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen