7 gebraucht ab EUR 2,14

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Herzen in Aufruhr


Erhältlich bei diesen Anbietern.
7 gebraucht ab EUR 2,14

Universal Geschenkefinder
Die beliebtesten Filme von Universal Pictures
Geschenkideen von Universal Pictures: Finden Sie jetzt das passende Geschenk. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Christopher Eccleston, Kate Winslet, Liam Cunningham, Rachel Griffiths, June Whitfield
  • Regisseur(e): Michael Winterbottom
  • Komponist: Adrian Johnston
  • Künstler: Mark Shivas, Eduardo Serra, Andrew Eaton, Hossein Amini, Trevor Waite, Stewart Till
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 2. Dezember 2004
  • Produktionsjahr: 1995
  • Spieldauer: 122 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0006B952W
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 71.136 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Michael Winterbottoms grandiose Verfilmung des Thomas-Hardy-Klassikers. Die Geschichte einer einzigartigen Liebe, in beeindruckenden Bildern in Szene gesetzt. Brillant: Christopher Eccleston und die für ihre Darstellung in Ang Lees Sinn und Sinnlichkeit mit einer Oscar-Nominierung bedachte Kate Winslet in den Hauptrollen.
Eine Liebe, die nicht sein darf. Eine Gesellschaft, die nie verzeiht. Ein Ehrenkodex, der stärker ist als Leidenschaft. Der ehrgeizige Steinmetz Jude Fawley und seine couragierte Cousine Sue Bridehead kümmern sich nicht um die herrschende Konventionen. Gefangen in gescheiterten Ehen, versuchen sie dennoch, ihre Liebe zu leben. Doch Standesdünkel und eine scheinheilige Gesellschaft stellt sich ihnen in den Weg. Jude und Sue versuchen trotzdem, gemeinsam glücklich zu werden. Ein dornenreicher Weg, der in einem dramatischen Verhängnis enden soll ....

Amazon.de

Ein riesiges, beinahe unendlich wirkendes umgepflügtes Feld, über dem ein alles erdrückender grauer Himmel liegt. Ein kleiner Junge, Jude, läuft darauf mit einer Rassel herum. Er soll die Krähen vertreiben und wirkt dabei vollkommen verloren. Verstört von einer grausigen Vogelscheuche, an der mehrere tote Krähen wie an einem Galgen aufgehängt wurden, entschließt sich Jude für eine Geste des Mitgefühls: Er streut Brotkrümmel für die Vögel aus, was ihm Schläge einbringen und seine Arbeit kosten wird. Düsterer und trostloser als hier Michael Winterbottoms Verfilmung von Thomas Hardys zum Klassiker gewordenem Roman Herzen in Aufruhr kann ein Film kaum beginnen. Mitleid, Güte und selbst die Liebe werden gnadenlos bestraft -- von einer zerstörerischen Gesellschaft und einem noch grausameren Schicksal.

Beinahe alle Filme Michael Winterbottoms drehen sich um die Liebe als eine Kraft, die erlösen, aber auch vernichten kann. Manchmal zerstören sich die Liebenden (fast) selbst, manchmal wie in diesem Film liegt ihr Wohl und Weh in den Händen anderer. Jude (Christopher Eccleston) liebt Bücher und sehnt sich nach Wissen. Deshalb würde er gerne studieren, nur ist dies für jemanden aus der arbeitenden Unterschicht im England des 19. Jahrhunderts unmöglich. So bleibt seine einzige Hoffnung auf ein bisschen Glück die Liebe zu seiner gebildeten, selbstbewussten und schönen Cousine Sue (Kate Winslet). Doch auch die wird zerstört, weil er sich von seiner Ehefrau zwar getrennt hat, aber nicht geschieden wurde.

Wie kaum ein anderer Regisseur versteht es Winterbottom, düstere, einen im Innersten treffende Stoffe krompromisslos zu erzählen, ohne dabei die Grenze zum Unerträglichen zu überschreiten. Herzen in Aufruhr ist die wahrscheinlich bitterste Literaturverfilmung der 90er Jahre. Es gibt keine nostalgische Verklärung und kein Schwelgen in prächtigen Ausstattungen und trotzdem entwickelt der Film bei aller Härte eine ganz eigene Schönheit, die einen gefangennimmt. Außerdem waren Kate Winslet und Christopher Eccleston selten so eindrucksvoll. --Sascha Westphal -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Paulsen am 21. Januar 2002
Format: DVD
Hart gebeutelt vom Leben wird Jude Fawley, der in dieser (in die Tiefe) mitreißenden Verfilmung von Thomas Hardy's "Jude the obscure" erkennen muß, wohin einen das Leben führen kann ("It's a difficult question for any man to answer - whether to follow ones dreams or to let life lead one where it wants to").
Natürlich kann die philosophische Dichte der Romanvorlage in einem Film nicht nachvollzogen werden. Hardy's Werk steckt so voller Gesellschaftskritik des viktorianischen Zeitalters, daß er ob der einbrechenden Entrüstung bis zu seinem Lebenswerk nur noch Prosa schrieb. Aber die Quintessenz von an innereren und äußeren Umständen gescheiterten Lebensträumen ist von Michael Winterbottom und seinem traumhaften Darstellerpaar Christopher Eccleston und Kate Winslet so gut eingefangen, daß nicht wenige nach diesem Film schlecht schlafen werden.
Nachdem ich als bekennender Melancholiker und (passenderweise) Winslet-Fan schon einige Zeit in Besitz des Videos (mit dem wie so häufig unglücklichen deutschen Titel "Herzen in Aufruhr") bin, hatte ich mich auf die Originalversion auf DVD gefreut. Leider muß ich sagen, daß dem Film durch die Hersteller der DVD fast so übel mitgespielt wurde, wie Jude und Sue selbst vom Leben. Von dem traurigen Umstand abgesehen, daß es neben einem mäßigen Trailer keine Extras gibt, ist der Film mit Ausnahme der Eingangstitel im 4:3 aufgezeichnet, obwohl er mit 16:9 angegeben ist.
Eine derartige Kastration eines so großartigen filmischen Werkes ist kaum erträglich, zumindest wenn man einmal die breite Fassung gesehen hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RUMBURAK am 7. April 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Irgendwann muß sich jeder entscheiden. Ob man den Weg seiner Träume geht, oder daran zerbricht."
Der Film "Herzen in Aufruhr" ist einer der grössten und ergreifendsten Literaturverfilmungen der letzten Jahre.
Kate Winslet und Christopher Eccleston spielen nicht, sie sind mit jeder Faser die beiden Liebenden Sue und Jude die mit uns als Zuschauer im authentisch dargestellten Südengland des ausgehenden 19. Jahrhunderts leben, lieben und tragisch zugrunde gehen.
Mit seiner erzählerischen Wucht, seiner grossen ausweglosen Melancholie, seiner bis zum letzten schlammigen Grashügel,verwitterten Holzbalken und spröden, verregneten Landschaft realistisch dargestellten Atmosphäre gelingt Regisseur Michael Winterbotton tatsächlich das Kunststück den 600 Seiten starken letzten Roman Thomas Hardys adäquat zu verfilmem. Natürlich müssen dabei eklatante Kürzungen sein, und nicht nur hier ist ein Vergleich zwischen zwei unterschiedlichen Medien nämlich Buch und Film absolut überflüssig.
Die Wut, die zornige Leidenschaft der Geschichte, die bewegende Dramatik wird hier traumwandlerisch perfekt umgesetzt. Thomas Hardy hat hier eine Erzählung erdacht , die in seiner Zeit für ein Erdbeben sorgte, ob seinem Schrei nach Selbstbestimmung, und Freiheit vom Druck der Konventionen.
Jude Fawley, ein Waisenkind aus einem kleinen englischen Dörfchen hat nur einen Lebenswunsch.
Raus aus der Armut seiner Herkunft, es im Leben zu etwas bringen.
Sein Ziel Collegestudent in dem fernen, ihm wie eine Traumillusion erscheinenden Christminster (bei Hardy ein Synonym für Oxford).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Paulsen am 7. Januar 2002
Format: DVD
Hart gebeutelt vom Leben wird Jude Fawley, der in dieser (in die Tiefe) mitreißenden Verfilmung von Thomas Hardy's "Jude the obscure" erkennen muß, wohin einen das Leben führen kann ("It's a difficult question for any man to answer - whether to follow ones dreams or to let life lead one where it wants to").
Natürlich kann die philosophische Dichte der Romanvorlage in einem Film nicht nachvollzogen werden. Hardy's Werk steckt so voller Gesellschaftskritik des viktorianischen Zeitalters, daß er ob der einbrechenden Entrüstung bis zu seinem Lebenswerk nur noch Prosa schrieb. Aber die Quintessenz von an innereren und äußeren Umständen gescheiterten Lebensträumen ist von Michael Winterbottom und seinem traumhaften Darstellerpaar Christopher Eccleston und Kate Winslet so gut eingefangen, daß es nicht wenige gibt, die nach diesem Film schlecht schlafen werden.
Nachdem ich als bekennender Melancholiker und (passenderweise) Winslet-Fan schon einige Zeit in Besitz des Videos (mit dem wie so häufig beknackten deutschen Titel "Herzen in Aufruhr") bin, hatte ich mich auf die Originalversion auf DVD gefreut. Leider muß ich sagen, daß dem Film durch die Hersteller der DVD fast so übel mitgespielt wurde, wie Jude und Sue selbst. Von dem traurigen Umstand abgesehen, daß es neben einem schlechten Trailer keine Extras gibt, ist der Film mit Ausnahme der Eingangstitel im 4:3 aufgezeichnet, obwohl er mit 16:9 ausgezeichnet ist.
Eine derartige Kastration eines so großartigen filmischen Werkes ist kaum erträglich, zumindest wenn man einmal die breite Fassung gesehen hat.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen