Facebook Twitter Pinterest
Heroes of Origin ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Heroes of Origin

3.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Statt: EUR 20,99
Jetzt: EUR 16,22 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 4,77 (23%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Heroes of Origin
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 25. Januar 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 16,22
EUR 4,14 EUR 10,06
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
32 neu ab EUR 4,14 2 gebraucht ab EUR 10,06

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Heroes of Origin
  • +
  • Dawn of the New Centurion (Ltd.Gatefold) [Vinyl LP] [Vinyl LP]
  • +
  • Sovereign
Gesamtpreis: EUR 79,04
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. Januar 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Massacre (Soulfood)
  • ASIN: B00A8CUE6A
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.931 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
6:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Das triumphale Comeback des Original Testament und Exodus-Sängers Steve 'Zetro' Souza

Steve „Zetro“ Souza meldet sich zurück in der Thrash Metal Szene und setzt sofort wieder ein Ausrufezeichen. Der legendäre Sänger, der bereits bei Exodus, Legacy (Testament), Dublin Death Patrol, Tenet, AC/DZ, und nun Hatriot aktiv war. Immer noch steht er stilprägend für die Bay Area (heutzutage als Geburtstort des Thrash Metal jedem ein Begriff) und dies hebt Hatriot gleich aus dem Wust der anderen neuen Bands heraus. Nur wenige Bands können sich an den Bands aus dieser Zeit messen, speziell mit den stilprägenden Thrash Metal Bands  für die Steve „Zetro“ Souza wie kaum ein Zweiter steht und die weltweite Erfolge feiern.

Souza’s Vocals sind absolut unverwechselbar. Er hat die Power und die Aggressivität und dennoch sind seine Texte immer verständlich. Ein Merkmal das nur wenige Thrash Sänger innehaben. Und vor allem hat Zetro seinen eigenen Stil entwickelt, der ihn zum Trademark jeder Band macht in der er gesungen hat. Wie früher bei Legacy (heute Testament) schreibt Souza alle abgefahrenen Texte selbst – die Musik steuert sein junger kongenialer Partner, Gitarrist Kosta „V“ bei, diese beiden stehen für den Sound von Hatriot. Auf die Rhythmus Sektion kann sich Zetro verlassen – spielen hier doch seine beiden Söhne  Cody Souza am Bass und an den Drums  Nick Souza. Die Band wird komplettiert vom zweiten Gitarristen Miguel Esparza Zetro.

Nur wenige Bands bringen die Energie, Wut und Power derart auf den Punkt – aber dennoch jederzeit melodisch und eingängig. Hatriot liefert das volle Packet mit dem Enthusiasmus einer hungrigen Band die jetzt die Bühnen stürmen will und wird.
Hatriot konnte sich nie wirklich für die aktuellen Metal Trends begeistern, sie geben uns das volle Brett „old school“ Thrash Metal – die perfekte Bühne für Steve „Zetro“ Souza der diesen Sound in eine neue Ära transportiert mit einer Band die ihn perfekt ergänzt.
In der Bay Area hat die Band schon ihre ersten Live Meriten erworben, spielte man doch bereits ausgewählte Shows mit Testament und Forbidden. Hier haben Hatriot bereits einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das Debut Album ‘Heroes Of Origin‘ wird nun im Januar erscheinen. Ein Album das keiner verpassen darf. Hatriot werden 2013 in Europa einfallen und alles niedermachen. Impact is Imminent!!!


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Knapp 10 Jahre nach seinem unrühmlichen Ausstieg aus der Thrash Legende Exodus ist Steve Zetro" Souza zurück im Geschäft und beglückt uns mit seiner neuen Band Hatriot. Wie viele wissen stammt der Name Hatriot aus einer Textzeile aus Zetros letzten Input mit Exodus Tempo of the damned" und an dieser Stelle schließt sich auch der Kreis...leider nicht ganz. Hatriot hören sich schon sehr intensiv nach Exodus an, sind aber leider nicht ganz auf Augenhöhe. Genug Potenzial ist auf jeden Fall vorhanden und ich bin gespannt was uns noch erwartet. Die Gitarristen haben die Bay Area Riff Schule verinnerlicht und auch die Soli sind nicht von schlechten Eltern, aber leider ist das noch nicht genug für eine hochwertige Thrash Platte! Die Lieder haben durchweg gute Ansätze, aber sind wirklich nicht immer zwingend, oder überraschen. Da müssen die Jungs nochmal ran, denn gute Riffs allein reichen nicht aus und es darf auch ruhig mal im mid- Tempo sein. Gaspedal durchtreten ist gut, aber ein gutes Rennen braucht auch mal `ne Kurve oder Schikane, sonst wird es schnell langweilig. Kommen wir zum größten Manko der Scheibe, nein ich meine damit nicht das grottenschlechte Cover! Meerjungfraumann und Blaubarschbube lassen grüßen! Dazu gehört Mut! Nein, ich meine das Schlagzeug. Dafür das Zetros Sohn gerade mal anfang 20 ist, knüppelt er nicht schlecht, aber leider oft zu ungestüm und wer braucht bei einer Thrash Platte Blastbeats! Ich weiß nicht warum jetzt jede 2. Thrash Kapelle unbedingt Blastbeats in ihren Songs unterbringen muss? Testament, Anthrax und Slayer haben es vorgemacht, aber braucht mans? Ich bin froh das ein gewisser Däne das nicht hinbekommt!Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
(3,5 points)
Ex-Exodus Shouter Steve „Zetro“ Souza tritt mit Hatriot nun voll und ganz ins Rampenlicht zurück. Nicht, dass man ihm das andere Standbein namens Tenet (Review) absprechen möchte, doch haftet dieser Truppe eher ein Allstar/Projekt- als ein richtiger Band- Charakter an. Und abgesehen davon ist es um selbige recht ruhig geworden. Bei Hatriot ist sowas nahezu ausgeschlossen. Mit an Bord sind nämlich seine beiden Söhne Cody und Nick, welche das Rhythmusbollwerk bilden, sowie die Mannen Miguel Esparza Zetro & Kosta "V" an den sechssaitigen Arbeitsgeräten. Also, ein Drei Fünftel Familienunternehmen mit Stammsitz Kalifornien, das frischen Wind zwischen der jungen und alten Härtnerszene bringen will.

Zunächst ist man sicher erfreut, mal wieder von diesem charismatischen Urgestein, das von 1987 - 1992 den Exodus Sound wesentlich geprägt hat, zu hören, denn die letzte Scheibe der Kult-Thrasher, die Mister Souza eingerotzt hat, liegt fast schon eine Dekade zurück (Review). Wer bei Hatriot eine von Exodus stark abweichende Mission erwartet, darf je nachdem, entweder beruhigt aufatmen, oder sich schöneren Dingen des Lebens widmen: "Heroes Of Origin" verkörpert und atmet den Bay Area Old School Thrash Spirit, wie er reiner und unbeugsamer nicht sein könnte - lediglich ein paar Blastbeats nehmen sich davon aus. Jedes Riff, jedes Break, und jeder Beat ist einem so was von vertraut, dass man glaubt, ins schöne Jahr 1989 zurück gebeamt, eine brandneu erworbene LP aus der hiesigen US Westbucht in den Händen zu halten, zudem auch das unverkennbare Organ von Zetro, der kraftvoll wie eh und je röhrt, sich in Null Komma Josef erschließt.

Doch genau hier liegt der Hund begraben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
HATRIOT werden auf dem Info-Flyer als "Bay Area Thrash" angekündigt. Dies ist sicher nicht falsch, stimmt aber nur bedingt. Ich sehe persönlich auch einige Parallelen zum frühen Teutonenthrash, als Bands wie KREATOR oder DESTRUCTION in den Startlöchern standen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Steve Souza (ja, genau der!) im fortgeschrittenen Alter wie eine Mischung aus frühem Mille und Schmier rüberkommt. Aber auch die Riffarbeit erinnert mich immer wieder an DESTRUCTION. Kosta und Miguel an den Klampfen lassen nichts anbrennen. Todsichere Riffs, klassische Soli mit Niveau und viel Spielfreude steuern das meiste Plus aufs Konto von "Heroes Of Origin" bei. Manche Läufe, wie z.B. der Beginn von 'Murder American Style', erinnern dabei sogar entfernt an Chuck Schuldiner. Eher unspektakulär ist dagegen die Rhythmusarbeit, die von Steves Söhnen beigesteuert wird. Ja, so wird der Generationenwechsel vollzogen.

Wenn ich die Scheibe in wenigen Worten zusammenfassen müsste, würde ich sagen: ordentliche Basis, Gesamtpaket verbesserungswürdig. Abzüge gibt es nämlich für den sehr eindimensionalen Gesang, der schon nach wenigen Songs ermüdet. Bass und Drums fehlt trotz sauberer Spielweise noch ein gutes Stück Erfahrung und Adrenalin, so dass die Gitarren nicht alles rausreißen können. Und die Produktion gehört mit zum Sterilsten, was ich in den letzten Monaten gehört habe. Da ist leider alles tot und kalt. Souza-Fans werden ohnehin reinhören, und alle anderen Thrasher finden auf dem Markt auch Besseres.

(Hat die Rezension gefallen? Hast du auch Spaß am Rezensieren von Metal-Scheiben? Dann schau doch mal in mein Profil und mach mit!)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren