oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 7,05 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Herlinde Koelbl. Kleider machen Leute [Gebundene Ausgabe]

Herlinde Koelbl , Wilhelm Vossenkuhl
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 39,80 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

11. Mai 2012
Der Stoff, aus dem die Leute sind: Realität, Illusion und Macht beruflicher "Uniformen". Die international renommierte Fotografin Herlinde Koelbl (geb.1939 in Lindau) komponiert in großen Zyklen künstlerische Interpretationen kultureller, gesellschaftlicher und philosophischer Themen. Große Aufmerksamkeit fanden ihre Studien der Verwandlung von Menschen in einem hochrangigen politischen oder wirtschaftlichen Amt. Jetzt analysiert die Künstlerin die Bedeutung von Kleidung. 60 Personen aus aller Welt präsentieren sich jeweils in ihrer Arbeitsuniform und in ihrem Freizeitdress. Die Uniform erlaubt nicht nur die Zuordnung zu einem Beruf oder Stand, sondern verleiht auch Anerkennung, verändert Körpersprache und Ausstrahlung des Trägers. In Freizeitkleidung hingegen zeigen sich die Menschen individueller, offener und oftmals komplett verwandelt. Vom höchsten General über das Amt des Richters und Polizisten bis hin zum Beruf des Kochs oder Kaminkehrers sind sämtliche soziale Schichten vertreten. Zitate der Porträtierten über ihre Einstellung zu Kleidung ergänzen die Bilder. Ausstellung: Deutsches Hygiene-Museum Dresden 4.5.- 29.7.2012

Wird oft zusammen gekauft

Herlinde Koelbl. Kleider machen Leute + Spuren der Macht. Die Verwandlung des Menschen durch das Amt. Eine Langzeitstudie + Das war meine Rettung
Preis für alle drei: EUR 99,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 232 Seiten
  • Verlag: Hatje Cantz Verlag; Auflage: 1 (11. Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3775733876
  • ISBN-13: 978-3775733878
  • Größe und/oder Gewicht: 28,4 x 24,6 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 99.620 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herlinde Koelbl Kleider machen Leute". 3. Juli 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Rezension: Herlinde Koelbl "Kleider machen Leute".
Von der international renommierten Fotografin Herlinde Koelbl ist 2012 im Hatje Cantz Verlag ein bemerkenswerter Bildband mit dem Titel "Kleider machen Leute" erschienen. Die Künstlerin ist bekannt für ihre stilsicheren Kompositionen und Interpretationen. Das Thema zum vorliegenden Bildband hat sie mit ihren exzellenten Aufnahmen hervorragend umgesetzt. Sie zeigt auf der einen Seite Menschen verschiedener Nationen und Kulturen in ihrer traditionellen Berufsbekleidung ( vom Metzger über Schornsteinfeger in voller Montur bis hin zur Richterin in Robe ) und gibt auf der anderen Seite auch den Blick frei auf die zuvor abgelichteten Protagonisten in ihrer profanen Freizeitbekleidung. Das alte Bekannte Sprichwort "Kleider machen Leute" wurde fotografisch von Herlinde Koelbl souverän in Szene gesetzt und zeigt dem Betrachter, wie sich Körpersprache und Ausstrahlung z.B. von Uniformträgern ganz wesentlich ändern. Der von Marc Naroska aufwändig gestaltete Bildband ist versehen mit einem kompetenten Vorwort von Peter Raue, sowie mit Texten von Herlinde Koelbl und Wilhelm Vossenkuhl.
Herlinde Koelbl "Kleider machen Leute", Hatje Cantz Verlag, 2012, gebundene Ausgabe, 232 Seiten, 186 Farbabbildungen, deutscher Text.
Rezension: © Willi Wilhelm, Bornheim, Juli 2012.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz aktuell: Moderne Dokumentationsfotografie .... 8. November 2012
Von M.-Luise VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Herlinde Koelbls Fotos sind farbig geworden. Das vorliegende Buch ist auch keine Langzeitstudie (wie ihr doch immer aktuelles und großartiges großes Werk "Spuren der Macht"), sondern es stellt eine Person quasi beruflich und privat in 2 ganzseitigen Fotos gegenüber. Und auf diesem Weg werden dann doch zwei längere und im persönlichen Leben BEDEUTSAME ZEITSPANNEN erfaßt. Doch stehen die jeweiligen Personen natürlich auch beispielhaft da für andere Personen ihres Berufes und vor allem auch als Gradmesser für unser DENKEN über Amtsträger/innen und Berufsgruppen.

Nichtdestotrotz kommentieren die abgebildeten Personen ihr Leben und ihre Kleidung auch selbst und stellen so den notwendigen Bezug her zu einem Leben in der Öffentlichkeit und in der privaten Freizeit. Es kommen Menschen aus ganz verschiedenen Berufen und gesellschaftlichen Kreisen zu Bild und zu Wort. Sehr schön finde ich auch, dass man jenem Metzger, der nach eigenem Bekunden seinerzeit fast notgedrungen in diesen ziemlich harten Beruf (Tiere töten) "hineinrutschte", die Ehre erwiesen hat, beruflich gekleidet auf der Titelseite (s.o.) und privat gekleidet auf der Rückseite des Buches abgebildet zu sein. (Manchmal sind es ja auch die kleinen Gesten, die über die beteiligten Menschen viel aussagen.)

Wer die Möglichkeit hat, kann in der Ausstellung, die mittlerweile in Bonn gelandet ist, einen guten Überblick über das gesamte bisherige Schaffen von Herlinde Koelbl bekommen, und zwar noch bis zum 27. Januar 2013 im HAUS DER GESCHICHE (Eintritt wie immer kostenlos). Man kann dort auch ihre Bücher einsehen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Toll 10. Juni 2014
Von Vani
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich habe mir diesen Bildband zu meiner Unterrichtseinheit Kleider machen Leute gekauft und einige Fotos vergrößert und eine Vorher Nachher Show im Unterricht gemacht. Richtig gut! Das Buch ist sehr zu empfehlen, da die Bilder sehr wirkungsvoll und ausdrucksstark sind.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bilder statt Worte 18. Juni 2012
Von Gritta
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Man könnte auch seitenlange Abhandlungen schreiben über Themen, die Herlinde Koelbl sich in ihren Fotodokumentationen vornimmt. Sie braucht das Medium Text nicht - ihre Bilder sagen genug. Ihre Fotografien, diesmal von Menschen "in Zivil" und in Berufskleidung, lassen - wieder einmal - nachdenklich werden, schmunzeln, assoziieren...Der Fotoband ist dokumentarisch sachlich gestaltet, keine Ablenkung durch irgendwelchen Schnickschnack, technisch astrein - eine Freude!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eindrucksvoller Perspektivenwechsel 11. Juni 2012
Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Auch dieses Mal ist Herlinde Koelbl wieder ein großer Wurf gelungen: Sie schafft es phänomenal verschiedene Menschen mit ganz unterschiedlichen Berufen, vor allem aus Deutschland, der Schweiz, der Mongolei und Japan so zu portraitieren, dass man präzise den Menschen hinter der "öffentlichen Person" wiedererkennt. In einigen Fällen wird man geradezu überrascht sein, wie unterschiedlich Menschen in ihrer Berufstracht und in ihrem Freizeitlook wirken können; wie zum Beispiel bei Susanne Baer, der Richterin am Bundesverfassungsgericht.
Der immer gleiche, graufarbene Hintergrund ist hilfreich, setzt er doch gerade dadurch die einzelnen Personen in den Vordergrund.
Bei manchen Personen werden zusätzlich noch Details aus der Uniform oder aus dem Gesicht dargestellt.
Die Auswahl von insgesamt 60 Frauen und Männern ist relativ ausgewogen. Die Berufswahl ist ausgesprochen weit gestreut und reicht von der Kaminkehrerin, dem Schweiz.ergardist, der Geisha und Hauswirtin, über der Domina, dem Clown, dem Zimmermädchen, Banker und Eishockeyspieler, bis hin zum Jockey, Sargträger, Matrosen, Erzpriester und der Nonne.
Die Aussagen der Portraitierten sind sehr verschieden verfasst und stellen einzelne Aspekte ihres beruflichen und persönlichen Daseins in den Mittelpunkt.
Besonders interessant ist es, diesen Band von hinten nach vorne zu durchblättern und zu erraten, welcher Beruf wohl hinter der Uniform stecken könnte.
Das Vorwort von Peter Raue und die beiden Essays von Herlinde Koelbl und Wilhelm Vossenkuhl lenken noch einmal genauer den Blick auf das Vorder- und Hintergründige des Menschseins in Beruf und Freizeit.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar