Henry V 1989

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(47)
LOVEFiLM DVD Verleih

England 1415. Im Namen Edwards III. erhebt der Normanensproß und junge König Henry V. seinen Anspruch auf den französischen Thron und setzt mit einem Heer auf das Festland über. Der schwache französische König, von seinem Sohn, dem unbotmäßigen Dauphin und seinen Herzögen schlecht beraten, zögert lange, bis er sich dem Siegeszug der Engländer entgegenstellt. Als Krankheiten und mangelde Verpflegung das Heer dezimieren, will sich Henry nach Calais zurückziehen. Bei Azincourt stellt sich ihm eine französische Übermacht entgegen. In der Nacht vor und am Morgen der Schlacht kann der König seine erschöpften Männer derart begeistern, das die Engländer den Gegner vernichtend schlagen.

Darsteller:
Kenneth Branagh, Derek Jacobi
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 11 Minuten
Darsteller Kenneth Branagh, Derek Jacobi, Ian Holm, James Larkin, Paul Scofield, Robbie Coltrane, Judy Dench
Regisseur Kenneth Branagh
Genres Historienfilm
Studio KSM
Veröffentlichungsdatum 28. Januar 2003
Sprache Deutsch, Englisch
Originaltitel Henry V.

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 5. Dezember 2004
Format: DVD
Nachdem ich den Film schon via Digitalfernsehn auf S-VHS aufgenommen hatte, war die DVD eine Enttäuschung für mich.
Den Film finde ich beeindruckend, da es ja hier keine Mantel&Degen-Produktion sondern eine Shakespeare-Verfilmung ist. Sprache, Inhalte und dramatische Schwülstigkeit entsprechen also nicht den Gewohnheiten durchschnittlicher TV-Gucker.
Umso mehr gefällt mir der Spagat zwischen Werktreue und Visualisierung, die erstklassischen Schauspieler und die Vielschichtigkeit von Shakespeare.
Die DVD ist leider enttäuschend. Bild und deutscher Ton sind so dürftig, dass ich Überspielung von Videoband vermute. Leider sind keine englischen Untertitel dabei, die die Verständlichkeit erhöhen würden, den sowohl die Tonqualität als auch die Sprache Shakespeare sind zu viel für mein Schul-Englisch.
Was mich wieder versöhnt, ist der inzwischen angemessene Preis. Für mittlerweile nur 6 Euro gibt es ein echtes Highlight der Filmgeschichte, welches zu einer ganzen Reine von Shakespeare-Verfilmungen von Branagh gehört, wohl aber zu deren besten gezählt werden kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 28. Juni 2003
Format: DVD
Zum Film:
Meiner Meinung nach, eine der besten Shakespeare-Adaptionen überhaupt. Branagh hat das Stück -einfach nur noch- genial umgesetzt.
Zur DVD:
endlich mal eine Shakespeare-Adaption, die man auf DVD mit englsicher Originalfassung bekommt (vgl. "Viel Lärm um nichts" oder "Verlorene Liebesmüh'", bei denen das nicht so ist)
das lässt dann die fehlenden Untertitel (wären halt manchmal doch ganz praktisch ; ) und den wirklich miesen Ton der deutschen Fassung verschmerzen.
Kapitelauswahl, ansonsten keine Extras, aber wollen unser Glück ja nicht gleich strapazieren ; )
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Louis Christian auf 24. August 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Geschichte von Henry V ist bekannt.
Kenneth Branagh hat sie noch nicht einmal dreißigjährig inszeniert. Perfekt wurde hier Shakespeare auf die Leinwand gebracht. Die Schauspieler bringen kraftvoll das leidvolle Geschehen der Geschichte rüber. Und endlich gibt es auch deutsche Untertitel.
Der Film hat also 5 Sterne verdient.

Leider ist die Qualität der DVD kaum ertragbar. Das Bild rauscht nicht nur bei dunklen Szenen. Es gibt sogar digitale Bildfehler. Ein Dolby Ton hört sich auch anders an.
Die DVD (Iron Version) ist somit leider nicht zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 15. März 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film überbietet bei weitem sogar die Bemühungen von Sir Lawrence Olivier um eine würdige Umsetzung von Heinrich V. Shakespear selbst hätte euphorisch Beifall gezollt, hätte er diese Verfilmung gesehen.
Aaaaaaaber, was in Gottes Namen soll diese DVD-Version ohne englische Untertitel??? Und dann noch bei mittelmäßiger Tonqualität. Eine Schande für die Herausgeber, und deswegen leider nur 3 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "moritzbnpfaff" auf 3. Juni 2003
Format: Videokassette
Mit seinem Kinodebüt HENRY V hat sich Kenneth Branagh eine große Aufgabe gestellt: den berühmten Vorgänger von Lawrence Olivier aus den 40er Jahren ebenbürtig zu sein, ohne ihn einfach zu kopieren. Diese Aufgabe löst Branagh mit solchem Bravour, daß seine Interpretation die Oliviers sogar in den Schatten stellt.
Ein Grund dafür sind vor allem die Schauspieler. Hatte man bei Oliviers Version noch das Gefühl, daß die Bestzung so zusammengestellt wurde, daß nur ja niemand an den Meister heranreicht, so wartet Branagh mit einem derart hochkarätigem Ensemble auf, daß selbst die kleinste Rolle den Zuschauer in ihren Bann zieht.
Derek Jacobi wird als Chorus wunderbar in Szene gesetzt, Emma Thompson ist eine sehr lebhafte Catherine, und der nur kurz zu sehende, sterbende Fallstaff wird von Robbie Coltrane perfekt verkörpert. Michael Malloney, Richard Briers, Judi Dench, Brian Blessed und die vielen anderen Stars tragen mit ihrer Brillanz ihren Teil zum Gelingen des Films bei. Und dann ist da Branagh selbst: er porträtiert Henry V auf geniale Weise als einen jungen, unerfahrenen aber entschlossenen König voller Selbstzweifel, majästetisch, aber durchaus nicht immer sympathisch, vor allem, wenn er vor Harfleur fast in einen Blutrausch gerät (viele werfen Branagh vor, er sei arrogant, picke sich nur die besten Rollen heraus und mache alles zu einer gigantischen Selbstinszenierung, aber das Ergebnis überzeugt dermaßen, daß solche Kritik ins Leere zielt).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kai Freitag VINE-PRODUKTTESTER auf 23. Mai 2003
Format: DVD
dass hier in diesem Raum -nur durch Eure Einbildungskraft geschaffen- zwei Heere aufeinander ziehen ..."
Nun ja, ganz so ist es nun auch wieder nicht: tatsächlich machen die Aussenaufnahmen einen ziemlich grossen Teil des Filmes aus. Und ob drinnen oder draussen - die Umsetzung des Stückes und Darstellung des englischen Königs sind eine Klasse für sich. Persönlich haben mir besonders der Eröffnungsmonolog gefallen (in dem sich Shakespeare quasi entschuldigt, dieses Stück Geschichte auf einer Bühne darstellen zu wollen). Ausserdem der Monolog „des Königs Ruhe" und die Reden zur Motivation des englischen Heeres (bei der Belagerung von Harfleur und vor der grossen Schlacht bei Azincourt). Das ist aber sicher Geschmackssache, ebenso wie Umsetzung des Stückes vom ursprünglichen Pathos hin zum Antikriegsfilm. Übrigens hatte ich das Gefühl, dass in dieser Fassung (124 Minuten) gekürzt wurde; aber da ich die Fernsehfassung nur einmal vor etlichen Jahren gesehen habe, bin ich in diesem Punkt nicht sicher.
Leider kann die Ausstattung der DVD bei weitem nicht mit der Qualität des Filmes mithalten. Die hier teilweise beschriebenen Probleme andere Rezensenten mit dem deutschen Ton hatte ich zwar nicht. Dennoch ist das Zusatzmaterial (das diese Bezeichnung kaum verdient und einzig und allein aus dem Originaltrailer besteht) eine Zumutung. Making of? Fehlanzeige. Kommentare? Pech gehabt. Filmographien? Nix da. Standbilder, Goofs, entfallene Szenen oder wenigstens historische Zusatzinfos? Nada. Und unter den drei beworbenen weiteren DVD's ist keine von den anderen Shakespeare-Verfilmungen Branaghs.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen