In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Hendlmord: Ein Starnberger-See-Krimi auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Hendlmord: Ein Starnberger-See-Krimi [Kindle Edition]

Ida Ding
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 9,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Heut gibt’s nur Fisch - Der Hendlmann ist tot.

In Pöcking am Starnberger See geht es meist recht gemütlich zu. Das heißt, wenn nicht gerade jemand den Mann im Hendlwagen mit dessen eigenen Grillspießen durchbohrt. Muck Halbritter, Schäfer und Lebenskünstler, rutscht in den Fall hinein, dabei arbeitet doch eigentlich seine Frau bei der Kripo. Musste der Hendlwickerl wegen dem Zeug sterben, das in den Billighühnern aus Tschechien steckte? Muck macht sich seine Gedanken und geht der Sache nach. Dabei hat er im Dorf auch so schon genug zu tun: zum Beispiel die rüstigen Senioren vom Verein «Gemeinsam Dabeisein» mit dem Bus zum Einkaufen kutschieren. Die lieben Alten scheinen indessen mehr über die dunklen Seiten von Pöcking zu wissen, als sie verraten wollen …

Rita Falk meets «Breaking Bad» – Bei Ida Ding geht’s ländlich-deftig und ganz schön heftig zu.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ida Ding geb. 1967 in Starnberg, Oberbayern, studierte Grafik-Design-Studium in München. Sie lebt mit ihrer Familie am Starnberger See, wo sie als Illustratorin und Schriftstellerin arbeitet. «Hendlmord» ist der erste ihrer in diesem schönen Winkel Deutschlands angesiedelten liebevoll-bösen Kriminalromane.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 855 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Rowohlt E-Book; Auflage: 1 (1. Februar 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00GT93K62
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #22.167 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Ida Ding geb. 1967 in Starnberg, Oberbayern, studierte Grafik-Design-Studium in München. Sie lebt mit ihrer Familie am Starnberger See, wo sie als Illustratorin und Schriftstellerin arbeitet. «Hendlmord» ist der erste ihrer in diesem schönen Winkel Deutschlands angesiedelten liebevoll-bösen Kriminalromane.
www.idading.de

Als Stephanie Fey schreibt sie Thriller und erhielt 2012 als erste Autorin den Entdeckt! Amazon-Autorenpreis. Mehr auf www.stephanie-fey.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Heimatroman trifft Krimi 2. Juli 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Bei "Hendlmord" handelt es sich um einen gemütlichen, manchmal zum Schmunzeln verführenden, Roman mit Krimitouch.
Man kann schön mitgrübeln, denkt oft "ha, ich weiß eh schon wer es war!", aber von wegen: die Handlung schlägt einen Haken und es nimmt wieder eine andere Wendung.
Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet, die bayerische Gemütlichkeit fließt stark in die Erzählstruktur ein (was sie sehr sympathisch macht) und man kann nur hoffen, dass es mehr von dieser Autorin zu lesen gibt. Wer auf einen Krimi nach amerikanisch/englischem Vorbild mit Mord-Totschlag-Blut-Gemetzel-Grauen-Entsetzen hofft, für den ist dieses Buch nichts. Wer gute Unterhaltung zu schätzen weiß, der ist mit diesem Buch sicher gut beraten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In Pöcking geht es rund! 13. Februar 2014
Von Catmaniac TOP 500 REZENSENT
Format:Kindle Edition
Muck Halbritter, Schäfer, Lebenskünstler und Ehemann von Sophie, Kriminaloberkommissarin, kümmert sich um alles und jeden und gerät dabei glatt in Schwierigkeiten: als der Wickerl in seinem Hendlwagen von Spießen durchbohrt ausgerechnet von ihm gefunden wird und er auch noch später dabei "erwischt" wird, wie er das Innenleben der Hühner vom Wickerl untersucht, nutzt das der Wolfi für seine kleine persönliche Rache.

Im beschaulichen Pöcking wird es hektisch, denn eins ums andere passiert und Muck muss überall retten, was zu retten geht. Die armen Augsburger Fugger-Hühner werden gemeuchelt, seine kleine Tochter Emma ist das Orakel von Pöcking und sein Sohn Emil ist verliebt. Muck ist ein wenig altmodisch, aber herzensgut und verzweifelt fast an all seinen Aufgaben. Muss er doch auch noch für seinen Schwiegervater einspringen und den Rentnerverein "Gemeinsam Dabeisein" zum Einkaufen chauffieren und den Schwiegervater zur nötigen Herzoperation überreden. Und seine Liebste, die Sophie, beschützen und ihr helfen, den Mordfall aufzuklären. Ist sie doch gerade erst vom Drogendezernat zur Mordkommission gewechselt. Ach - und dann ist auch noch die Elektrik in Haus und Hof, die der Muck lieber nicht selbst anfassen mag, hat er doch als Kind schlechte Erfahrungen gemacht. Apropos Kind: als er 12 war, hat sein Vater sich aus dem Staub gemacht und Muck hat seiner Mama auf dem Totenbett versprochen, ihn zu finden. Ja, der Muck ist schwer beschäftigt mit all diesen Dingen! Es geht turbulent zu im Ort - und der Show-Down ist einer Großstadt würdig ...

Und Ida Ding hat all das in einen so bezaubernden Krimi gepackt, dass einem das Herz aufgeht!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Krimi mit viel Witz 10. Mai 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Das ist doch mal ein richtiges Juwel unter den ganzen Weissbier und Dirndl-Krimis.Nicht nur der wunderbare Humor, sondern auch die mitreissend schöne Darstellung der einzelnen Figuren, haben mir sehr viel Lesespass bereitet.Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Da lachen ja die Hühner 9. Februar 2014
Von Kalamaria TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
...bzw. würden sie es tun, wenn sie noch leben würden. Tun sie aber nicht! Tot, allesamt, inklusive dem stolzen Hahn - die gesamte Augsburger Zucht von Muck Halbritter, dem Pöldinger Dorf- und Familienfaktotum! Und es ist auch Muck, der die Leiche des Hendlwickerls mitten in dessen Verkaufswagen - auf Hochdeutsch ist das ein Grillhähnchenverkauf - entdeckt: Hendlmord also an allen Ecken und Enden. Den gilt es aufzuklären, womit Mucks Frau Sophie, frischgebackenes Mitglied der Starnberger Mordkommission, beauftragt ist - und Muck hilft ihr natürlich, wo er kann. Wenn ihm denn nicht diverse Hürden in den Weg gelegt werden: das hellsichtige und dem ganzen Dorf voraussagende Töchterchen Emma hat Mumps, die Pensionärsvereinigung "Gemeinsam Dabeiseier" ist in Bedrängnis und benötigt Mucks Hilfe nicht nur einmal und vor wird sein Schwiegervater Fidl mit Verdacht auf Herzinfarkt ins Krankenhaus verfrachtet. Weitere Alltagssorgen wie ein nachhaltiges Stromproblem im Hause sowie ein mehr als pubertierender Sohn erschweren Mucks Dasein. Eine in ihren Hauptzügen - zumindest für mich - absolut unvorhersehbare, in einem fulminanten Finale gipfelnde Auflösung rundet den Fall bzw. die Fälle - Menschen- und Hühnermord - ab.

Ein lustiger, liebevoll gestalteter Krimi der Autorin Ida Ding, die unter anderem Namen auch schon großartige Thriller veröffentlicht hat. Hier stellt sie sich in die Tradition von Ebersdorfer und Kluftinger, wobei bei ihr eine ganze Familie - die Halbritters eben - im Mittelpunkt steht und das Geschehen sich um ein ganzes Dorf rankt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Hühnerkrimi in Bayern 22. April 2014
Format:Taschenbuch
Der am Starnberger See spielende Krimi "*Hendlmord*" von Ida Ding ist der Auftakt einer Regionalkrimi-Reihe aus dem Rowohlt Taschenbuch
Verlag.

Inhalt:

Nepomuk Halbritter, genannt Muck, ist Schaf- und Ziegenbauer und als Tischler tätig. Seine Freizeit gilt seiner Familie und seiner geliebten Augsburger Hühnerzucht.
Eines Tages wird der Inhaber eines Hähnchengrills, im bayrischen als Hendlwickerl bezeichnet, in seiner Grillbude von einer fidelen Rentnertruppe erstochen aufgefunden.
In dieser Nacht wurde auch das Hühnervolk Mucks blutig niedergemetzelt.
Seine Frau Sophie ist Kripobeamtin und für den Mord zuständig, natürlich kann sich Muck nicht zurückhalten und mischt munter in den Ermittlungen mit. Dabei stellt er sich recht ungeschickt an und wird vom Dorfpolizisten Rängo als möglicher Täter festgenommen. Die ländliche Idylle gerät ins Wanken als plötzlich Drogen entdeckt werden.

Meinung:

Ida Ding hat mit ihrem heiteren und locker geschriebenen Krimi wahrhaftig den "Vogel" abgeschossen. Es ist trotz tragischer Momente durch Mordfall und Drogensucht durchweg ein Gute-Laune-Buch vor bayrischer Urlaubskulisse am Starnberger See.
Großartige Dialektkenntnisse benötigt man nicht - die Namen sind Ur- Bayrisch, können aber in einem Personenregister nachgelesen werden.
Auch existiert ein Glossar für bayrischen Grundwortschatz.
Lokalkolorit zeigt sich in vielen Begriffen, die mich als Nordlicht schon beim lesen auflachen lassen: die Rede ist von Brunzpratzen, Schafbeutelwaschern, Stranitzen und Schnaderhüpferln. Wer nun wissen möchte, was es damit auf sich hat, muss es selbst nachlesen!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen von flop zu top
Der Einstieg in die Geschichte war eher schwierig, doch da es eine Ferienlektüre war, habe ich quasi durchgehalten und die Charaktere am Schluss sogar lieb gewonnen und der... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Tagen von anonym veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Die kleinen Zeichnungen im Buch sind das Beste.
Schade, dass es nicht "keinen Stern" als Wertung gibt! 65 Seiten haben mich gequält, einen Fäden der Geschichte zu finden - unmöglich. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Johann Steber veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hendlmord
Original-Taschenbuch zu einem günstigen Preis und Freihauslieferung - was will man mehr. Hinsichtlich des Autors und dem Buchinhalt hat jeder Leser seine eigenen... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Hans Schäfer veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Unterhaltsam
Das Buch ist unterhaltsam aber hab mir mehr vorgestellt. Wer einfach was zu Unterhaltung braucht und sich nicht viel anstrengen will beim lesen für den ist es das richtige
Vor 3 Monaten von Christina Pfleger veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Irgendwie schwer zu lesen
Für mich der nicht die Leseratte ohnehin ist, ist dieser Krimi äußerst schwer zu lesen.
Na ca der Hälfte habe ich das Buch erst einmal zur Seite gelegt
Vor 4 Monaten von Müller veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Ein "hyperaktives" Buch!
Bisher gab es das Symptom der Hyperaktivität nur bei Menschen, seit Ida Dings Hendlmord sind auch Bücher davon befallen! Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Christine veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wann gibt es das nächste?
Nicht ganz so saukomisch wie die Rita Falk- Bücher, aber gut zu lesen und mit nettem Lokalkolorit und witzigen Figuren. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Andrea Niedermeier veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bayrisch, urig, guad! - „Breaking Bad“ in Bayern
Der erste Teil einer neue Krimiserie ist erschienen – an sich nicht ungewöhnlich, doch dafür ist es hier der außergewöhnliche Schreibstil. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Cappuccino-Mama veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Nicht Fisch, nicht Fleisch.
Dieses Buch ist so langweilig dahinplätschernd - man kann sich von einem Tag auf den anderen nicht
auf das Gelesene erinnern, weil es so nichtssagend ist. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von karuschke veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen witziger Regionalkrimi
Ein kleines, friedliches Dorf am Starnberger See wird durch einen Mord erschüttert. Muck Halbritter, Schäfer und Lebenskünstler, findet im Hendlwagen den toten... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Lisam veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden