In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Hemmung, Symptom und Angst auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Hemmung, Symptom und Angst [Kindle Edition]

Sigmund Freud
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 1,02 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 1,02  
Gebundene Ausgabe EUR 4,95  
Taschenbuch EUR 8,95  
Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Freuds Auseinandersetzung mit dem Thema Angst.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sigmund Freud, geb. 1856 in Freiberg (Mähren); Studium an der Wiener medizinischen Fakultät; 1885/86 Studienaufenthalt in Paris, unter dem Einfluss von J.-M. Charcot Hinwendung zur Psychopathologie; danach in der Wiener Privatpraxis Beschäftigung mit Hysterie und anderen Neurosenformen; Begründung und Fortentwicklung der Psychoanalyse als eigener Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeiner, auch die Phänomene des normalen Seelenlebens umfassender Psychologie; 1938 Flucht vor der Naziverfolgung und Emigration nach London; 1939 Tod.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Sigmund Freud, 1856 in Freiberg (Mähren) geboren, wandte sich nach dem Medizinstudium während eines Studienaufenthalts in Paris der Psychopathologie zu. Anschließend beschäftigte er sich in der Privatpraxis mit Hysterie und anderen Neurosenformen. Er begründete die Psychoanalyse und entwickelte sie fort als eigene Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeine, auch die Phänomene des normalen Seelenlebens umfassende Psychologie. 1938 emigrierte Freud nach London, wo er 1939 starb.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Freud gilt in der Psychologie m. W. zwar als Revolutionär, gleichsam ist er vielen Psychologen immer noch suspekt aufgrund seiner "eigenwilligen" und undurchsichtigen Methoden; oft wurde ihm auch mangelnde Wissenschaftlichkeit vorgeworfen.

Nichtsdestotrotz habe ich mich mit meinen bescheidenen Kenntnisse der Psychologie diesem Büchlein angenommen und fand das, was ich daraus lernen konnte, doch sehr interessant, leider jedoch nicht immer überzeugend:

Auf Grundlage seiner bekannten Strukturtheorie (Es, Ich, Über-Ich) versucht Freud hier die Entstehung von Angst, Hemmung sowie die Symptombildung zu veranschaulichen. Dazu bezieht er sich mehrmals auf mehr oder minder anschauliche Beispiele, wird dann stellenweise aber doch auch sehr theoretisch und hypothetisch, um nicht zu sagen: schwammig.

Mein Verständnis:
Unbestimmte Ängste nach Freud lassen sich als unterdrückte Negativtriebe des Es verstehen, der sog. Kastrationsangst, welche auf basierend auf seinen bekannten Ausführungen zum Ödipuskomplex die Ursache in der Beziehung zu Vater und Mutter, aber auch in der gewaltsamen Trennung eines jeden Menschen vom Mutterleibe hat. Interessant, wie Freud z. B. versucht, z. B. Tierphobien dahingehend zu erklären, dass im Prinzip nur eine Verlagerung der Angst vom Vater auf das Tier stattfand. Interessant, aber leider auch nicht sehr überzeugend, muss ich gestehen. Problematisch fand ich auch, das Freud sich teilweise weit von Forschungen distanziert, welche das traumatische Geburtsereignis als Trennung (Ur-Angst) in den Mittelpunkt stellen, dann scheinbar doch wieder darauf Bezug zu nehmen scheint.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bine 25. Dezember 2012
Von Bine
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Siegmund Freud - 1 of the Best!
Wer sich sehr für Psychologie interessiert, macht mit dem Kauf seiner Bücher keinen falschen Griff. Man muss sich für seine Bücher natürlich auch sehr viel Zeit nehmen auch um sie zu verinnerlichen. Wen auch die Kategorie Hemmung, Symptom, Angst des Menschen und was,warum,wie interessiert, sollte hier sehr konzentriert lesen. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit diesem Buch, denn es ist sehr aufschlussreich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen So ist das Leben...eben 6. Juni 2015
Von ajm-klm
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Wer sich auf den Stil der Freud'schen Ausdrucksweise (der damaligen Zeit) und auf die zahlreichen Fachtermini einlässt und sich schließlich einliest, erhält einen Zugang in die Welt unserer Psyche und bestimmt auch zu sich selbst. Freud ist der Vater der Psychoanalyse und auch dieser Aufsatz unterstreicht seine schon damalige Ausnahmestellung auf dem Gebiet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen alles perfekt 28. November 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Wie immer verlief alles perfekt. Ich verbleibe mit grösstem Vergnügen Kunde bei Amazon.
Ich kann die Firma nur weiter empfehlen. Danke
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen leider nichts für zwischendurch 17. November 2010
Format:Taschenbuch
Ich bin wohl recht naiv an dieses Buch herangegangen. Ich dachte nähmlich ich könnte es "mal so nebenbei" lesen. dass fällt allerdings schon allein durch die vielen fremdwörter aus. der Einleitende wollte S.F.(übrigens auch jüdisch: "Sigismund Schlomo Freud") in der Hinsicht sogar übertreffen, sodass ich Mühe hatte einen Sinn zu deuten. Für Nichtstudierte kein leichtes Unterfangen aber trotzdem sehr interessant. Besonders Leute die selbst einen Knacks weg haben und nicht wissen wieso, können sich zumindest theoretisch dessen annähern.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden