oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Helvetios
 
Größeres Bild
 

Helvetios

10. Februar 2012 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 6,66, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
1:24
30
2
4:00
30
3
3:55
30
4
5:16
30
5
3:58
30
6
4:18
30
7
3:46
30
8
3:42
30
9
4:26
30
10
4:04
30
11
3:41
30
12
2:27
30
13
2:44
30
14
3:58
30
15
0:24
30
16
3:51
30
17
3:14

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 11. Januar 2012
  • Erscheinungstermin: 11. Januar 2012
  • Label: Nuclear Blast
  • Copyright: 2012 Nuclear Blast GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 59:08
  • Genres:
  • ASIN: B0070QP55W
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.017 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von IntraxVenom auf 11. Februar 2012
Format: MP3-Download
Ich möchte diese Rezension sowohl allgemein als auch persönlich verfassen. Geschmäcker sind ja verschieden, jeder hat einen anderen Lieblingsstil und deshalb als erstes eine allgemeine Meinung zu dem Album, anschließend noch ein paar persönliche Worte zu den einzelnen Songs.

Alles in allem hat das Album 5 Sterne verdient. Ob man den neuen Stil von Eluveitie mag (der sich seit dem letzten Album nicht viel verändert sondern eher verbessert hat) überlasse ich jedem selbst. In dem (ohne Bonus Track) 59 Minütigen "Meisterwerk" (so betitelt es Eluveitie selbst) erleben wir Vielfalt, sehr gute Ideen, einen klasse Sound und tolle Texte. Wie denke ich jeder weiß ist das Album ein Konzeptalbum, somit wird also eine Zusammenhängende Geschichte erzählt. Doch dass in dem Album nur eine Geschichte erzählt wird ist kein Nachteil, denn was viele Bands falsch machen macht Eluveitie richtig: Die Vielfältigkeit. Wie eben bereits kurz angesprochen ist dieses Album sehr abwechslungsreich. Zwar gibt es den Typischen wechsel zwischen ruhigeren und schnelleren Songs, aber das besondere ist die große Eigenständigkeit eines jeden Songs. So haben wir wirklich in jedem Song ein Highlight das aber nie doppelt vorkommt. Genaueres hierzu schreibe ich weiter unten bei den einzelnen Songs. Was zum großen und ganzen zu sagen bleibt: Es ist kein Meisterwerk. Aber ein sehr gutes Album. Es übertrifft an sich das vorherige Album, auch wenn mir das vorherige besser gefallen hat.

Aber dies ist nun der Bereich in dem ich meine eigene Meinung stärker einfließen lassen möchte.
Ich ganz persönlich mag dieses Album auch sehr, war aber lange am überlegen ob ich 4 oder 5 Sterne vergeben soll.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SteffiM auf 21. Februar 2012
Format: Audio CD
Wie kann man das noch junge Jahr wohl besser beginnen lassen, als mit einer neuen, mitreißenden CD, die die momentan herrschenden, kalten Wintertage in Vergessenheit geraten lässt? Ja, die Frage haben sich wohl auch Eluveitie gestellt und liefern mit ihrem neuesten Konzeptalbum "Helvetios" gleich die passende Antwort. Die Schweizer haben sich auf diesem Werk vollständig der alten Geschichtsschreibung gewidmet und bieten einen neuen, interessanten Blick auf die Geschehnisse des gallischen Krieges. Dabei erzählen die Folk-Metaller die Erlebnisse aus der Sicht des keltischen Stammes der Helvetier und bieten damit einen ganz neuen Geschichtshintergrund, der sich mit deutlichem Ohrwurmcharakter in den Hörgängen festsetzt. Was anfänglich ruhig und bedächtig mit einem gesprochenen Prolog beginnt, steigert sich im Titelsong bereits zu einem wahren Soundgewitter, das sofort überzeugen kann. Harte Riffs, traditionelle Instrumente, kräftiges Gekeife und ein schmissiger Rhythmus lassen das Herz eingefleischter Folk-Metaller im Nu höher schlagen. Insgesamt setzen die Schweizer Jungs und Mädels, verglichen mit Werken aus der Vergangenheit, auf deutlich rauere Töne und härtere Gitarreneinsätze, ohne dabei die typischen, euluveitischen, eingängigen Melodien und Songstrukturen außer Acht zu lassen. Diese Mischung steht der Band außerordentlich gut. Während die Songs "Luxtus" und "Home" schnell rasante Fahrt aufnehmen, besticht das Stück "Scorched Earth" durch eine auffällige, tragende Atmosphäre und durch instrumentale Besonderheiten, ja sogar durch orientalische Klänge. Der große Mix, der die verschiedenen Stile vereint, wird gekonnt und in hohem Maße ausgeschöpft.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von faelicks auf 17. Februar 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es kommt mir vor, als wäre es erst gestern gewesen, da "Everything Remains" die Welt des Folk Metal erschütterte, und schon kommen Eluveitie wieder mit einem neuen Album daher; brachial, frisch und melodisch.

Dieses Mal sogar mit einem Konzeptalbum: "Helvetios" schildert aus der Sicht des Stammes der Helvetier die Geschehnisse des "bellum gallicum" - des gallischen Krieges um 50 vor Christus.
Und ich muss zugeben, dass mich noch kein Konzeptalbum so tief in seine Geschichte eintauchen ließ wie dieses hier. Schon beim ersten Hören fieberte ich förmlich mit den Helvetiern mit. Eluveitie beschränken sich nicht auf das Wiedergeben historischer Daten, sondern gedenken der persönlichen Schicksale der Gallier - musikalisch verpackt in viel Wildheit und Emotion. Um Frontmann Chrigel zu zitieren: "Wenn man sich mit Geschichte beschäftigt, darf man eben nie vergessen, dass das immer einfach nur Menschen waren wie du und ich, die das erlebt haben; die Geschichte geschrieben haben..." Mit diesem Motto ist es den Schweizern gelungen, ihren Vorvätern ein rührendes und authentisches Denkmal zu setzen.

Aber nun zum Essenzielleren: der Musik selbst.
Den Sound hat die Band in Zusammenarbeit mit Tommi Vetterli wunderbar hinbekommen. Weder Gitarren noch Flöten kommen zu kurz; und auch bei den schnellsten und rauesten Songs bleibt ein schöner, klarer Klang erhalten. Sauber!
Was vielleicht manchen eingesessenen Fans - nach "A Rose For Epona" als erster Single - weniger gefallen mag, ist der vermehrte Einsatz von Hurdy-Gurdy-Spielerin Anna als Sängerin. In besagtem Stück übernimmt sie gesanglich die Hauptrolle, einen ähnlich großen Teil im melancholischen "Alesia".
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden