Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,60 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Helmut Newton, Work, Englisch-Französisch (Jumbo) (Englisch) Gebundene Ausgabe – November 2000


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, November 2000
EUR 122,24 EUR 21,71
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 22,49
1 neu ab EUR 122,24 9 gebraucht ab EUR 21,71

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 279 Seiten
  • Verlag: Taschen Verlag (November 2000)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 3822857432
  • ISBN-13: 978-3822857434
  • Größe und/oder Gewicht: 3,2 x 25,4 x 31,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 778.159 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Helmut Newton: Work is the companion piece to the fashion photographer's retrospective that premiered at the Neue Nationalgalerie, Berlin in October 2000 and moved on to London's Barbican in May 2001. A celebration of Newton's 80th birthday, Work brings together the entire ouevre of the master--stunning portraits from such seminal volumes as Big Nudes--as well as many distinguished commissions for Vogue and Vanity Fair among other publications. Newton's name is synonymous with fetishism, power, voyeurism--and the controversy that comes with tackling such "taboo" subjects. It's hard to believe that up until 20 years or so ago Newton was just another glossy fashion photographer--albeit a witty and wry one--today his statuesque, expressionless women, beyond boldness in their flagrant nudity, ensure his place in portrait history. It isn't just about naked women of course, though it is hard to forget their chiselled, high-glossed bodies, whether splayed between the jaws of a crocodile, trussed up invitingly (though never demurely or coyly--these images are about the ferocity of the subject as much as the power of the lens) in a saddle and burnished boots, a new take on the classic 1970s YSL trouser suit or, in the case of Newton's own wife, June, displaying more than a hint of decolletage over the remains of dinner. Perhaps the most arresting photograph in Work is that of nonagenarian Leni Riefenstahl scrupulously applying powder to her wizened face--Riefenstahl, whose 1930s images of youth and power are in many ways (but for obviously different reasons) as uneasy on the eye as Newton's own collection.--Catherine Taylor

Synopsis

This exhibition catalogue presents a retrospective of Helmet Newton's life and works, covering over 300 images including his record breaking publication, "Sumo". The exhibition celebrates the photographer's 80th birthday, on the 30th October 2000, in the New National Gallery in Berlin.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus Grunenberg VINE-PRODUKTTESTER am 1. März 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Helmut Newton kann seine preußische Ader nicht verleugnen.
In diesem opulenten Band hat er (rechtzeitig!) sein Erbe sozusagen geordnet. In Zusammenarbeit mit der Ausstellung in der neuen Nationalgalerie in Berlin ist somit vom Taschen-Verlag auch in deutscher Sprache diese Zusammenstellung zu bewundern.
In einzelnen Abteilungen lassen die für dieses Buch Zuständigen (in der Hauptsache seine Frau June) das Werk Helmut Newtons im Gardeschritt revue passieren.
Alte bekannte Impressionen und Gestalten kommen zutage, wie z.B. in "White Women" schon erlebt und vieles mehr, schwarz-weiße, bunte Fotografien, Menschen, Gärten, Nackte, Angezogene, Mode, Akte, Portraits, Beine, Schuhe, Röntgenaufnahmen (aber wie!)und ganz zum Schluß der Meister in lillyvanylli-gerechter Aufmachung mit Hut und ganz schicken Schuhchen.
Geschmückt gleichsam und unterbrochen werden die Bilder von eingefügten Gedanken des Meisters, der dazu steht, den Reichtum zu mögen und auch genauso fotografiert hat.
Jetzt, nach seinem Ableben, merken wir erst, wie gut er doch war und wie einmalig. Wie er seine Ästhetik brachte und wie er dazu stand, doch irgendwie preußisch angehaucht zu sein, mit ewigem Heimweh nach seiner Heimatstadt, der er ja jetzt einiges vermacht hat.
So wird die Kritik einer kalten Erotik und einer Vermarktung von Fleisch wohl mit der Zeit verstummen und einem auch mit viel Humor bedachten Manne gerecht werden, der Claudia Schiffer in bräutlicher Mode auf der spanischen Treppe, ein Gebetbuch mit Liedern in den Händen zeigen konnte, genau, wie er auch Bestialisches vermarktete, einen Hund z.B., der sich auf Nackter sich Sonnender herrisch breit macht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. November 2000
Format: Gebundene Ausgabe
Er gilt als der „einflussreichste" Fotograf des 20. Jahrhunderts und sicher auch als einer der umstrittensten. Helmut Newton, 1920 in Berlin geboren. Seine Fotografien: kantig, abschreckend, provozierend, dekadent, verletzend, aber auch voller Begeisterung gefeiert. Mit Newton ist es wohl so wie mit einer guten, alten Flasche Wein, entweder man mag Wein, oder man mag ihn nicht, ein Zwischending gibt es nicht. Mit der Modefotografie beginnend widmet Newton sein Leben, Schaffen und Arbeiten den Frauen, immer wieder, immer wieder neu und überraschend. „Begehrende Subjekte" sind sie, ihrer Zeit voraus, zumindest auf den Mode-, Akt- und Portraitfotografien. „Die weibliche Mentalität hat sich insofern radikal verändert, als zum ersten Mal in ihrer Geschichte die Frauen selbst über ihre Sexualität bestimmen können, eine Sexualität, die nicht mehr zwangsläufig an die Mutterschaft gebunden ist" . Die unmittelbare Umgebung, so sagt Newton über seine Arbeit, wirke auf ihn geheimnisvoller und aufregender als exotische Inseln und weit entfernte Orte. Seine Bilder spielen im Alltag, in Alltagssituationen, wenn auch verfremdet, entrückt, abstrahiert, entstellt, entkleidet. Ein Genuss besonderer Art, das Buch der Fotografien durchzublättern, sich einzulassen auf Alltagsstimmungen, freche, witzige, zynische, entlarvende, entblößende Einsichten. Ein gelungener Querschnitt durch Newtons Werk, ein fantastischer Überblick über das Schaffen des Mannes, der als großer Bewunderer von Frauen in High Heels gilt. Die Texte sind nur sparsam und verhindern nicht, dass die Fotografien absolut klar und deutlich für sich sprechen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Donald Mitchell TOP 500 REZENSENT am 11. Juli 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Mr. Helmut Newton's work continues to have the ability to shock, and this exhibition catalog from the recent 80th birthday celebration show at the German Center of Photography at the Neue Nationalgalerie in Berlin will definitely get your attention. The images contain many new and previously unpublished works by Mr. Newton. For those who like his aggressive and humorous views of women as leaders in sexual fantasy, this book is a must. For those who like his close-ups of faces more, this book will be a disappointment.

Before going further, let me mention (as the jacket cover images certainly suggest) that this book is rife with female nudity in sexual situations of an extreme nature. I suspect it would be hard to get this book rated as an "R" if it were a motion picture. The book is inappropriate for children, so make your purchase decision accordingly.

The essays in the book are the best part. I thought they captured the spirit of Mr. Newton's work especially well. Here are a few key phrases about the subject matter of his work that I liked and found particularly apt:

"women who take the lead"

"women who love and desire"

"women who are both responsible and willing"

"imagination and reality merge"

Mr. Newton was born in Berlin in 1920 and had to leave with his parents to escape persecution by the Nazis in 1938. It is very fitting that this show be held in Berlin, and that it contain some very wonderful images he shot in Berlin of women just before the Wall came down there.

He does not add much to his work to help you understand it. His view is that "a photographer . . . should be seen and not heard." His messages are very overt, so I think you see what he had in mind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen