Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Helmut Newton: SUMO [Special Edition] [Englisch] [Gebundene Ausgabe]

June Newton , Helmut Newton
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Versand in Originalverpackung:
Dieser Artikel wird separat in der Originalverpackung des Herstellers verschickt und mit Versandaufklebern versehen. Eine neutralere Verpackungsart ist nicht möglich.
Wenn Sie dieses Produkt direkt von Amazon.de bestellen (d. h. nicht über andere Händler im Amazon.de Marketplace), wird es mit unserem Lieferservice für große und schwere Produkte geliefert. Für eine eventuell nötige Terminabsprache bitten wir Sie, in der Lieferanschrift eine Telefonnummer anzugeben, unter der Sie tagsüber erreichbar sind. Weitere Informationen
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Bringing an entirely new slant to the concept of the coffee-table book, SUMO is a suitably enormous homage to 79-year-old Helmut Newton, the master of subversive and erotic photography. "I wanted to build a monument to the most important photographer of the 20th century," comments Benedikt Taschen, the publisher behind SUMO. He delivers. Weighing over 65 pounds, measuring more than two feet long, and breaking any previous size record in book publishing, SUMO contains 480 pages of every aspect of Newton's outstanding career in photography. Each copy of the book is bound by hand and numbered and signed by the artist. In order to showcase this colossus, the book is packaged with its own stand designed by Philippe Starck.

This outsized volume contains the body of Newton's controversial yet iconographic work, documenting fashion, fetishism, and above all an overriding obsession with voyeurism that can make the viewer feel complicit or uneasy by turns. Newton himself describes SUMO as "terrifying and outrageous. I don't even look at it as a book.... I look at it as an object." --Catherine Taylor, Amazon.co.uk

Synopsis

This is the biggest and most expensive book production in the 20th century. It is the limited edition of 10,000 copies worldwide, each signed and numbered by Helmut Newton! "SUMO" is a titanic book in every respect: it is a tribute to the twentieth century's most influential, intriguing and controversial photographer. Measuring 50 X 70 cm (20 X 27.5 inches) and weighing approx. 30 kg (66 lb.), the book contains 464 pages, breaking any previous record. "SUMO" is a truly unique publication. "SUMO", edited by June Newton, features a wide selection of over 400 pictures, most of which are published for the first time, covering every aspect of Newton's outstanding career in photography: from his stunning fashion photographs, which pointed the way for generations of photographers, to his nudes and celebrity portraits. In defiance of the much-loved Japanese discipline that inspired the title of this colossal work, there is no need for it's proud owner to wrestle with "SUMO". Philippe Starck has designed a unique device for displaying the book at home. "SUMO" is available to all Newton fans and photo devotees in a limited edition of 10,000 copies, all numbered and signed by the artist.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der Künstler: Helmut Newton (1920–2004) war einer der einflussreichsten Fotografen aller Zeiten. Geboren in Berlin, gelangte er 1940 nach Australien und heiratete dort acht Jahre später June Brunell (alias Alice Springs). In den 1970er-Jahren erlangte er internationalen Ruhm durch seine Arbeit für das Modemagazin Vogue, dessen Bildersprache er prägte. Newton inszenierte seine Modelle nicht im Studio, sondern in Alltagssituationen, Innenräumen und auf der Straße. Seine Mischung aus widersprüchlichen Szenarien, kühner Beleuchtung und bemerkenswerter Bildkomposition wurde zu seinem Markenzeichen. Ihm wurden zahlreiche Ehrungen zuteil, darunter 1990 der Grand Prix national de la photographie und 1992 das Bundesverdienstkreuz. Prinzessin Caroline ernannte ihn zum Officier des Arts, Lettres et Sciences seiner Wahlheimat Monaco. Der ehemalige französische Kultusminister Philippe Douste-Blazy ernannte Newton 1996 zum Commandeur de l’Ordre des Arts et des Lettres. Bis zu seinem Tod im Alter von 83 Jahren lebte und arbeitete er eng mit seiner Frau June Newton zusammen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .
‹  Zurück zur Artikelübersicht