Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Hellraiser: Inferno


Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
8 neu ab EUR 4,78

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Hellraiser: Inferno + Hellraiser: Deader + Hellraiser: Hellworld
Preis für alle drei: EUR 26,37

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Craig Sheffer, Nicholas Turturro, Doug Bradley, James Remar, Nicholas Sadler
  • Komponist: Walter Werzowa
  • Künstler: Julia Schklair, Nathan Hope, Paul Harris Boardman, Kirk Morri, Deborah Raymond, Scott Derrickson
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 25. August 2006
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 88 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000GB72BS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 97.925 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Nackte Realität oder perverser Alptraum? Joseph kann es nicht mehr auseinanderhalten. Während der Ermittlungen in einem Mordfall wird der Cop plötzlich von schrecklichen Visionen gequält. Es ist, als ob sich in naher Zukunft weitere bestialische Morde ereignen würden und er selbst irgendwie darin verwickelt sei. So setzt Joseph alles daran, dem Mörder schnellstens auf die Spur zu kommen. Ein erster Fingerzeig scheint dieser eigenartige, metallische Würfel zu sein, den er am Tatort findet. Doch die Visionen lassen ihn jetzt nicht mehr los. Sie verzerren seinen klaren Blick. Joseph erlebt, wie ein anderes "Ich" offenbar mehr und mehr die Oberhand gewinnt und ihn zu sadistischen Handlungen treibt. Auf der verzweifelten Suche nach einem Ausweg durchlebt Joseph die Hölle...

VideoMarkt

Detective Joseph ist Bad Lieutenant und Supercop in Personalunion. Als brillanter Denker ist er in der Lage, komplizierteste Rätsel in Kurzzeit zu bewältigen, dann wieder verleiten den Familienvater niederste Instinkte, Koks zu schnupfen, Verdächtige zu quälen und Bordsteinschwalben zu beschlafen. Eine mysteriöse Mordserie, deren verbindendes Element immer wieder neue, abgeschnittene Finger eines offenbar noch lebenden Kindes darstellen, entwickelt sich zum schwersten Fall seines Lebens und Bewährungsprobe in jeder Hinsicht.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "khaos-ra" am 2. September 2002
Format: Videokassette
Also ich hab mir diesen Film jetzt angesehn und nein, er hat wirklich null mit Hellraiser zu tun! Der kultige Pinhead ist in diesem Film max. 2min zu bewundern! Die Szenarien dieses Films erinnern eher an das Spiel: Silent Hill. Der schnelle wechsel zischen Realität und Alptraum ist verwirrend und schwer zu erkennen, was im zusammenhang mit Silent Hill wirklich besser gepasst hätte. Jedoch muss man sagen, die Effekte sind für eine Videoproduktion erste Klasse! Im Grossen und Ganzen ist es aber im Gegensatz zu den Vorgängern kein Splatter-Film, sondern ein Psycho-Thriller.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr.Dave am 3. April 2008
Format: DVD
Ja, der Film entfernt sich inhaltlich und formal deutlich von den Vorgängern. Ja, die Qualität von Teil 1+2 werden nicht erreicht. Ja, es ist eine straight-to-video Produktion. Wer aber offen ist, die Hellraiser-Franchise zu neuen Ufern aufbrechen zu sehen (die dann von Teil 6+7 kopiert wurden), den erwartet ein wirklich guter Psycho-Mindgame-Horrormovie. Ich war sehr positiv überrascht nach dem grottenschlechten Teil 4, der das Hellraiser-Logo in keiner Weise verdient hatte!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bryllyant am 28. August 2011
Format: DVD
Der damals vielgescholtene Teil 5 der Reihe, hat die harsche Kritik keinesfalls verdient. Das ist eher wieder das Spiel mit der Erwartungshaltung. Zugegeben, der Film wirkt von der Reihe extrem losgelöst und entfremdet, aber hier liegt auch ein gewisser Reiz. Wenn man sich den Film allerdings nur anschaut um Pinhead werkeln zu sehen, wird man zwangsläufig enttäuscht. Er hat nämlich keine 5 Minuten Screentime und man hätte ihn sogar dafür kaum benötigt. Dies liegt allerdings an der Qualität des Films.

Detective Joseph kommt an den Tatort eines Mordes. Das Opfer ist ziemlich übel zugerichtet und man findet zusätzlich den Finger eines kleinen Kindes. Außerdem noch einen wohlbekannten Würfel. Nach dem weitere Morde passieren und immer wieder ein Finger des wohl noch lebenden Kindes gefunden wird, zieht es Joseph in einen finsteren Alptraum, aus dem es kein entrinnen zu geben scheint.

Wer also einen spannenden Mystery-Thriller sehen möchte liegt hier völlig richtig. Der Film brilliert durch viele inszenatorische Kniffe und seine überaus gelungene Atmosphäre. Der Würfel ist geschickt in die Szenerie verwoben, aber bildet nicht den Kernpunkt. Genausowenig wie Pinhead, aber dafür gibt es wieder eine gelungene Melange an Cenobiten. Allerdings ist man sich nie sicher, ob sie in der realen Welt oder nur im Traum vorkommen. In jedem Fall ist Spannung garantiert.
Craig Sheffer spielt den Antihelden, der aus einem "Film noir" entsprungen zu sein scheint, in jedem Fall erstklassig und erinnert an seine Rolle in "Cabal - Die Brut der Nacht". Der übrige Cast fällt nicht weiter ins Gewicht, da sich der Film sehr auf seine Hauptperson konzentriert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bryllyant am 28. August 2011
Format: Videokassette
Der damals vielgescholtene Teil 5 der Reihe, hat die harsche Kritik keinesfalls verdient. Das ist eher wieder das Spiel mit der Erwartungshaltung. Zugegeben, der Film wirkt von der Reihe extrem losgelöst und entfremdet, aber hier liegt auch ein gewisser Reiz. Wenn man sich den Film allerdings nur anschaut um Pinhead werkeln zu sehen, wird man zwangsläufig enttäuscht. Er hat nämlich keine 5 Minuten Screentime und man hätte ihn sogar dafür kaum benötigt. Dies liegt allerdings an der Qualität des Films.

Detective Joseph kommt an den Tatort eines Mordes. Das Opfer ist ziemlich übel zugerichtet und man findet zusätzlich den Finger eines kleinen Kindes. Außerdem noch einen wohlbekannten Würfel. Nach dem weitere Morde passieren und immer wieder ein Finger des wohl noch lebenden Kindes gefunden wird, zieht es Joseph in einen finsteren Alptraum, aus dem es kein entrinnen zu geben scheint.

Wer also einen spannenden Mystery-Thriller sehen möchte liegt hier völlig richtig. Der Film brilliert durch viele inszenatorische Kniffe und seine überaus gelungene Atmosphäre. Der Würfel ist geschickt in die Szenerie verwoben, aber bildet nicht den Kernpunkt. Genausowenig wie Pinhead, aber dafür gibt es wieder eine gelungene Melange an Cenobiten. Allerdings ist man sich nie sicher, ob sie in der realen Welt oder nur im Traum vorkommen. In jedem Fall ist Spannung garantiert.
Craig Sheffer spielt den Antihelden, der aus einem "Film noir" entsprungen zu sein scheint, in jedem Fall erstklassig und erinnert an seine Rolle in "Cabal - Die Brut der Nacht". Der übrige Cast fällt nicht weiter ins Gewicht, da sich der Film sehr auf seine Hauptperson konzentriert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 26. April 2011
Format: DVD
Nach den Vorgängern steht in diesem Teil der Hellraiserreihe weniger der Horrorteil als vielmehr die Thrillerelemente im Vordergrund. Dies mag eingefleischte Fans u.U. abschrecken, tut meiner Meinung nach dem Film jedoch sehr gut da die Spannung sehr lange erhalten bleibt und man thrillertypisch von der Story immer wieder überrascht wird. Gleichzeitig wächst damit auch die Bedeutung beim jeweiligen Erscheinen der Zenobiten an, was den Horrorelementen etwas mehr Würze verleiht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen