oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Hellmade
 
Größeres Bild
 

Hellmade

28. März 2014 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 20,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:43
30
2
3:25
30
3
3:58
30
4
3:29
30
5
3:20
30
6
3:59
30
7
3:51
30
8
3:03
30
9
3:44
30
10
3:56
30
11
4:12

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 28. März 2014
  • Label: Massacre Records
  • Copyright: (c) 2014 Massacre Records
  • Gesamtlänge: 40:40
  • Genres:
  • ASIN: B00ID628NK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 66.646 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von Thorsten TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER auf 4. April 2014
Format: Audio CD
Bei Crystal Tears ist es etwas schwierig! Es gibt jede Menge Metalcombos mit dem Wort Crystal im Namen, kurioserweise gleich zwei bei der selben Plattenfirma!
Das dritte Album der 2006 debütierenden Truppe aus Griechenland nennt sich "Hellmade", hat ein recht durchschnittliches Klischeeartwork und mit Søren Adamsen (Ex-Artillery) gleich ihren dritten Vokalisten an Bord der dem zeitlosen Power Metal mit dezenten Thrash Vibes aber gut Feuer unterm Kessel macht Mit seiner Stimme passt der Däne gut zur Band, 11 Lieder lang gibt es keine Ausfälle und Klischee und Keyboard freien Metal der mit einer guten Produktion glänzen kann die wohl in den Händen von R.D. Liapakis lag, dem "Exilgriechen" von Mystic Prophecy.
Auch wenn das Album nichts neues bietet macht es durch die Bank weg Spaß und wird sicherlich den "test of time" locker bestehen. Die abschließenden Covernummer "Beds Are Burning" (Midnight Oil) zeigt dann was ein Ohrwurm ist! Die klugen Griechen haben mit dem Lied so etwas ihre Laufzeit gestreckt und auch eine nah am Original liegende, aber mächtig rockenden Hit erschaffen der mächtig Laune macht.
Fazit: Kann man eher kaufen, als manche alt eingesessene Combo heutzutage!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden