EUR 24,47 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von japazon

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
ukbooks_de In den Einkaufswagen
EUR 28,80
thebookcomm... In den Einkaufswagen
EUR 29,87
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Hell Hath No Fury

Clipse Audio CD
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,47
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch japazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 9,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Hinweise und Aktionen

  • nicepriceNice Price: Entdecken sie weitere Alben zum kleinen Preis.


Clipse-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Clipse

Fotos

Abbildung von Clipse
Besuchen Sie den Clipse-Shop bei Amazon.de
mit 13 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Hell Hath No Fury + Lord Willin' + Til the Casket Drops
Preis für alle drei: EUR 57,37

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (12. Januar 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Rca Int. (Sony Music)
  • ASIN: B0000TWMDY
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.876 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. We Got It For Cheap (Intro) (Main Version - Explicit) [Explicit]Clipse 3:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Momma I'm So Sorry (Main Version - Explicit) [Explicit]Clipse 3:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Mr. Me Too (Main Version) [Explicit]Clipse 3:41EUR 0,69  Kaufen 
Anhören  4. Wamp Wamp (What It Do) (Main Version - Explicit) [Explicit]Clipse feat. Slim Thug 4:00EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Ride Around Shining (Main Version - Explicit) [Explicit]Clipse featuring AB-Liva of the Re-Up Gang 3:56EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Dirty Money (Main Version - Explicit) [Explicit]Clipse 3:46EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Hello New World (Main Version - Explicit) [Explicit]Clipse 4:12EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Keys Open Doors (Main Version - Explicit) [Explicit]Clipse 3:19EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Ain't Cha (Main Version - Explicit) [Explicit]Clipse featuring Re-Up Gang 4:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Trill (Main Version - Explicit) [Explicit]Clipse 4:44EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Chinese New Year (Main Version - Explicit) [Explicit]Clipse 3:54EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Nightmares (Main Version - Explicit) [Explicit]Clipse feat. Bilal and Pharrell Williams 4:50EUR 1,29  Kaufen 


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von J.M.K.
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
4 Jahre nach "Grindin. 4 Jahre nach ihrem großen Durchbruch. 4 Jahre verschwunden in Fusionen und Zusammenlegen von Plattenfirmen und Rechtsstreitigkeiten. Welcher Künstler hätte hier nicht längst sein Feuer verloren und der Musikindustrie den Rücken gekehrt?

Die meisten, aber nicht die beiden Brüder Pusha T und Malice aka The Clipse aus Virginia, USA. Mehr Hass, mehr Wut, mehr Eloquenz, mehr Arroganz und weniger Schema F-Rap. Lyrisch wird kein neuer Boden betreten, aber ein neuer Blickwinkel eröffnet.

Und das auch musikalisch: Kein Beat von Pharrell und Chad aka The Neptunes war den beiden hart genug, kein schon gehörter, chartgeprüfter Sound innovativ genug. Auf 12 Tracks hat man dem Produzententeam alles an Kreativität abverlangt, was sie zu geben hatten - das nicht umsonst.

Hell Hath No Fury ist ein prägnantes, kurzweiliges und direktes HipHop-Meisterwerk der Neuzeit. 4 Jahre waren es wert zu warten.

Clipse & The Re-Up Gang still got it for cheap...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der wahre Classic 2007 22. November 2006
Format:Audio CD
The Clipse hatten harte 4 Jahre, seitdem Lord Willin' erschienen ist. Die Jungs aus Virginia Beach wurden stark von der Industry gebeutelt. Heraus kommt dieses Album, roher und härter als alles andere 2006. Der einzige Minuspunkt, auch wenn man es vllt als Pluspunkt sehen kann ist die faktische kürze von nur knapp 50 Minuten. Aber guess what, Illmatic brauchte auch nicht mehr Spielzeit um den Klassikerstatus zu erlangen. eine Bezeichnung die auf dieses Album perfekt passt. Alle Tracks sind pures dope, man kann das Album von vorne bis hinten durchhören ohne einen nicht sehr guten Song zu finden. Das mag wohl auch auf die Produktion der Neptunes zurückzuführen sein, die hier mal wieder beweisen, wer das Nummer 1 Produzententeam ist. Klang Pharrels Album noch eher durchwachsen, vllt sogar etwas konzeptlos, so ist hier alles aus einem Guss.
Tracks:
1. We got it for cheap
Benannt nach der Mixtapeserie wird man hier mit einem freundlichen "Eghck" begrüßt. Schnellerer Orgel + Konga Beat, hier wird alles richtig gemacht
2. Momma I'm Sorry
Hier lassen die Neptunes den ersten großen Kracher raus.
3. Mr Mee Too ft Pharell
Der Track ist bereits vom Pharell Album bekannt, aber immer noch sehr heiß. Zugleich der am meisten Mainstream kompatible Track. Mainstream R&B Fans werden an dem Album wenig Freude finden.
4. Wamp Wamp ft Slim Thug
Den Track habe ich zum ersten mal auf Smashtime Radio vol 2 by Clinton Sparks gehört. Seitdem findet er immer wieder den Weg in meinen Gehörgang. Slim Thug ist hier genau der Richtige um den Track vollends zu killen.
5. Ride around shining
Ein Track über das Goodlife und Luxusartikel.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolles album mit super neptunes beats 2. Dezember 2006
Von susila
Format:Audio CD
Ich gebe dem Album 5 Sterne. Die Beats der Neptunes sind der Hammer. Das warten nach „Lord Willin“ hat sich definitiv gelohnt. Für alle Freunde von Neptunes Produktionen ist diese Platte nur zu empfehlen, und auch alle anderen Hip Hop Fans sollten zumindest mal reinhören. Leider ist die Platte etwas kurz, dafür sind die 12 Songs aber um so besser.

Nur wird sie in Deutschland leider erst im Januar veröffentlicht.

Meine Favorite Tracks:

Hello New World (mit super Refrain von Pharrell)

Nightmares (etwas langsamer zum Schluß)

Dirty Money

Trill
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cocaina 21. Januar 2007
Format:Audio CD
Jup, hier geht es um Kokain - ganze 48 Minuten lang: trocken, überheblich, dreckig und kriminell. Das weiße Pulver regiert eben nicht nur Konstantin Weckers und Rainhard Fendrichs Welt. Dass das weiße Pulver als Thema für ein gesamtes (Rap-)Album taugt, ist spätestens seit Raekwons "Only Built 4 Cuban Linx" klar. Dabei habe ich auch kein Problem, den Klassiker von 1995 als qualitativen Maßstab heran zu ziehen. Ich will nicht lange um den heißen Brei reden: "Hell Hath No Fury" ist stärker als fast alles, was den VÖ-Stempel 2006 auf dem Rücken trägt. Im Intro "We Got It For Cheap" heißen Clipse die Hörer zum besten Produkt des Genres Cocaine Rap seit dem erwähnten "OB4CL" willkommen. Elektro-Bongos trommeln los, Synthies schleichen sich fies züngelnd in die Gehörgänge, ein Unterleibsbass brodelt mit dem Pusha T Anliegen vorträgt: "No serum can cure all the pain I've endured. From crack to rap to back to sellin' it pure. For every record I potentially sell in the store, it's like Mecca to the dealer that's sellin' it raw." Schon nach dieser ersten Line ist der Mund-Rachenraum staubtrocken. Und er bleibt es. Das liegt in erste Linie an Pharrell Williams und Chad Hugo, die Clipse einen Sound auf den Leib schneidern, der zwischen roher Simplizität und mannigfaltiger Verspieltheit wahrlich die Grenzen sprengt. Schon klar, wieso Kollegin Fromm mittlerweile die Produktionen der Neptunes zum Hals heraus hängen. Die Beatperlen bleiben nämlich daheim in Virginia.

"Momma I'm Sorry" kreuzt Drums mit Maultrommeln und überfahrenem Akkordeon. Auf "Wamp Wamp (What It Do)" erklingt der Beweis, dass Hip Hop-Musik mit karibischem Einschlag nicht zwangsläufig auf die Eier gehen muss.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Straight From Hell
Clipse, dass sind Pusha T und Malice. Die beiden Rapper brachten 2006 nach langer Wartezeit ihr zweites Album raus und dieses trägt den Namen "Hell Hath No Fury". Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. September 2008 von Chamillionaire
5.0 von 5 Sternen ..::All About Cocain::..
4 lange Jahre musste man nach der Veröffentlichung von "Lord Willin'" auf ein neues Album von Malice und Pusha T warten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. November 2007 von AliaZ
5.0 von 5 Sternen Zwei die wissen was sie machem!!!!
Das Album ist einfach eine Bombe.
Die beiden Mcs wissen, was einen guten Rapper ausmacht und zeigen uns das auf Schritt und Tritt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Mai 2007 von I.Q.Qillah
5.0 von 5 Sternen Das Highlight 2006
The Clipse brachten 2002 mit "Lord Willin'" ein sehr gutes Album raus. Die Beats der Neptunes waren noch frisch und auch Malice und Pusha T rockten mit ihren geilen Stimmen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. März 2007 von JazzMatazz
4.0 von 5 Sternen feinste Drogenhändlergeschichten
Im Vergleich zum letzen Album von The Clipse ist "Hell hath no fury" eine klare Verbesserung. Das liegt zum einen daran, dass die Jungs fleißig geübt haben und ihren... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. März 2007 von atavisierer
5.0 von 5 Sternen Der S**** ist heiß !!!!
Ich kann nur sagen, einfach ein geiles Album. Absolute Kaufempfehlung! Malice und Pusha T zeigen hier wo der Hammer hängt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Februar 2007 von Alexander Scholz
5.0 von 5 Sternen Keys open doors........
Ich würde sagen das dieser Song, das Album einfach gut beschreibt. Den dies ist mein Lieblingssong auf dem Album. Einfach geil. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Februar 2007 von Foxy Cleopetra
5.0 von 5 Sternen Pusha T und Malice rappen in ihrer eigenen Liga ein must have!!!XXL
Zwar kenne ich erst zwei Tracks:

-Mr.Me too feat. Pharrell

-Wamp wamp feat. Slim Thug beide natürlich von den Neptunes und die Beats sind der... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. September 2006 von E. Baron
5.0 von 5 Sternen 5 sterne für clipse
ich habe in die preview reingehört und muss sagen, dass die cd ein genialer nachfolger von lord willin ist. Lesen Sie weiter...
Am 20. Juni 2004 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar