All Hell Breaks Loose
 
Größeres Bild
 

All Hell Breaks Loose

24. Mai 2013

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 6,66, um die MP3-Version kostenlos in Ihrem Amazon Cloud Player zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
  Song
Länge
Beliebtheit  
1
All Hell Breaks Loose
4:15
2
Bound For Glory
4:08
3
Kingdom Of The Lost
4:43
4
Bloodshot
4:02
5
Kissin' The Ground
3:06
6
Hey Judas
4:11
7
Hoodoo Voodoo
4:15
8
Valley Of The Stones
4:15
9
Someday Salvation
3:05
10
Before The War
3:39
11
Blues Ain't So Bad
6:15

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 24. Mai 2013
  • Erscheinungstermin: 24. Mai 2013
  • Label: Nuclear Blast
  • Copyright: 2013 Nuclear Blast GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 45:54
  • Genres:
  • ASIN: B00CRAGPVY
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.630 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Thin Lizzy Nachfolger! 24. Mai 2013
Von RJ TOP 100 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Als großer Thin Lizzy Fan bin ich natürlich sehr gespannt auf All Hell Breaks Loose gewesen. Wie die meisten wohl wissen, steckt hinter den Black Star Riders das zuletzt aktive Thin Lizzy Line Up, welches besonders durch eine ganze Reihe an guten Tourneen geglänzt hat.

Das Album nicht unter dem Namen Thin Lizzy zu veröffentlichen ringt einem auf jeden Fall eine ordentliche Portion Respekt ab. Wie zu lesen war, wollte Scott Gorham das Erbe von Phil Lynott wahren. Ehre wem Ehre gebührt!

Den Black Star Riders darf man allerdings auch gerne bestätigen, das dem Erbe von Phil Lynott mit All Hell Breaks Loose kein Schaden zugefügt worden wäre. Das Album ist absolut stimmig, mit Sänger Ricky Warwick steht ein Sänger am Mikrofon, welcher toll zu den Songs des Albums passt. Und natürlich klingen die musikalischen Wurzeln an so ziemlich jeder Ecke und Kante des Albums durch.

Der Titelsong eröffnet das Album mit einem coolen Gitarrenriff. Die Strophe des Songs sehr spannend ausgefallen, man wartet praktisch darauf, dass der Refrain kommt um den Zuhörer zu packen. Dies passiert dann tatsächlich auch. Bärenstarker Opener.

Mit dem flotten “Bound For Glory“ zieht die Band das Tempo etwas an, und spätestens hier wird klar, wo die musikalischen Wurzeln der Band liegen. Bei kaum einem anderen Song des Album scheint die olle „Blech Liesel“ so deutlich durch.

“Before The War“ überrascht mit funkiger Rhythmik, während “Hoodoo Voodoo“ einen tollen Groove hat und zeigt den ganzen aktuellen Retro Rock Bands wo der Hard Rock Hammer wirklich hängt!

“Blues Ain’t So Bad“ ist mein heimlicher Favorit des Albums.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schwarzer Sternenkreuzer !!! 14. September 2013
Von kwichybo TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Es ist natürlich komplett zwecklos zu leugnen, dass über dem Debüt-Album von BLACK STAR RIDERS der magische, übermächtige Schatten von THIN LIZZY schwebt. Kein Wunder, schließlich sind bei diesem "neuen" Quintett gleich mehrere Original- bzw. aktive Mitglieder der irischen Hardrock-Legende am Start. Und während sich alle Altfans schon seit etlichen Wochen die Köpfe darüber heißreden, ob "All hell breaks loose" es nun mit LIZZY-Klassikern wie "Jailbreak" , "Chinatown" oder "Renegade" aufnehmen kann, sollte man dieses Album - ohne übertriebenes "namedropping" und Hintergedanken - vor allem daran messen, was es wirklich ist: Die mit Abstand geilste Hardrock-Scheibe des Jahres!
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...selbst wenn es ein (vermeintlicher!) Neuanfang ist. Und BLACK STAR RIDERS haben die andauernden, musikalischen Vergleiche sicher nicht nötig. Die 12 Songs der "All hell breaks loose"-Sonderedition punkten vor allem durch ihre Ausgewogenheit und allgegenwärtige Klasse, wie man sie nur von einem funktionierenden, bestens eingespielten Musiker-Freundeskreis erwarten kann. Grandiose Hardrock-Schmeißer wie "Before the war" , "Bloodshot" , "Right to be wrong" , "Hoodoo voodoo" oder das mit bratenden Metal-Riffs gewürzte "Valley of the stones" (hat in der Tat einen leichten ACCEPT-Anstrich!) sind für jeden gestandenen Headbanger das perfekte 49-Minuten-Workout...ein auf die Rockwelt zugeschnittenes, groovig-mitreißendes Fitness-Programm á la Bauch/Beine/Po, das mich seit Tagen dauergrinsend durch die Wohnung tanzen lässt. Ja, diese Scheibe macht verdammt gute Laune!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr Thin Lizzy geht nicht! 24. Mai 2013
Format:Audio CD
Den alten Namen konnten und wollten Black Star Riders nicht benutzen, trotzdem klingen die Songs auf ihrem Erstling allesamt wie Antworten auf die Frage:" Was hätte Phil Lynott wohl gemacht?" Mehr als ein Vierteljahrhundert nach dem Tod der irischen Lichtgestalt legt das aus der Asche der letzten Thin-Lizzy-Live Besetzung hervorgegangene Quintet nun ein Debüt vor, das zwar arm an Innovationen, aber reich an Höhepunkten ist.

Zum Glück erliegen Ricky Warwick, Scott Gorham und Co. nicht der Versuchung, dem klassischen Thin-Lizzy-Sound ihren eigenen Stempel aufzudrücken.Vieles auf ALL HELL BREAKS LOOSE klingt wie eine Homage an die alten Zeiten.

Das ist allerdings vollkommen in Ordnung, denn die Black Star Riders haken sich beim Spät-70er-Oeuvre von Thin lizzy ein und zelebrieren leidenschaftlich die althergebrachten Werte des ehrlichen, hemdsärmeligen Rock'n'Roll. Ausreißer wie das keltisch angehauchte 'Kingdom Of The Lost' und der schwer groovende Rausschmeisser 'Blues Ain't Bad' unterstreichen dshalb lediglich das eine gleich, simple Ziel der restlichen Songs - ungeniert und hart zu rocken!

Schnörkellos, eingängig, mitreißend. The Spirit Of '79
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen to phil the king, i think he is smiling 24. Mai 2013
Von Domi
Format:Audio CD
Letztes Jahr waren ein Teil der Jungs noch als Thin Lizzy unterwegs (Gorham, Warwick, Johnson, Mendoza). Nun wollten sie mal nicht mehr nur die alten Songs spielen, sie haben ein neues Album aufgenommen, und wie. Der Sound ist klar Thin Lizzy, Stimme ähnelt der von Phil the King, Produktion ist knackig, Songs toll (würde zu den besseren Lizzy-Alben gehören), es rockt und rollt, für mich ist Sonntag. Und der King lacht sich einen vor Freude dort oben
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Alte Karre wieder flott gemacht!
Wer Thin Lizzy im Regal hat, und auch nach Lynotts Tod die Band nicht aus den Augen verloren hat, war die Umlackierung in Black Star Riders ein mutiger aber richtiger Schritt. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Günter Hüpgens veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klasse 80er Jahre Sound
Klingt alles nach den alten Thin Lizzy. Tolles Werk. Absolut empfehlenswert, wenn man diese Art von Musik mag. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Horst JR veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hammeralbum
Durch Zufall bin ich auf dieses Album gestossen und kann nur zum Kauf empfehlen. Ich höre es momentan rauf und runter.
Vor 5 Monaten von mk veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Long live Rock`n`Roll
Ich kann nicht anders, ich muss Jörn M. aus Nürnberg zitieren.
"[..] ein wunderbares, herrlich unmodernes Hardrock-Album [...]"
Damit ist alles gesagt! Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Gaby veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Echt Metal
Kommt gut rüber. Gelernt ist eben gelernt. Die muß man sich mal live anschauen, Genau das Richtige für 'Alt-Metaler' ;)
Vor 5 Monaten von Sparkasse Göttingen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Thin Lizzy lebt weiter
Was für ein geiler Thin Lizzy Sound. Ich hab's seit der Ankündigung kaum erwarten können, daß Album zu hören und bin nicht enttäuscht worden. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Hagen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Rockig
Ich habe die CD für eine Freundin gekauft, die gerne Rock und Metal hört, und laut ihrer Meinung ist die Musik gut. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Imke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Thin Lizzy wie die Bandf leibt und lebt
Dieses Album hätte auch schon vor langer Zeit entstehen können. Es ist alles drin was Thin Lizzy bekannt gemacht hat und klingt trotzdem nicht agestaubt. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Martin Knobloch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Yeah
Es gibt sie noch die guten Rockmusiker. Die CD kam schnell hier ans. Artikel war wie beschrieben. Reinhören und Spaß haben
Vor 9 Monaten von Guitarfreak veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen tolles Album
tolles Album. Klar man hört Thin Lizzy, aber ich finde BSR zeigt Eigenstädigkeit. Tolle Musiker, tolle Songs und live geben die Jungs auch noch Gas. Mir gefällt es!
Vor 10 Monaten von GeoHydro veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden

ARRAY(0xa1ef4360)