Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Heldenwinter: Roman [Taschenbuch]

Jonas Wolf
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Piper-Fantasy und ivi Shop
Piper Fantasy und ivi Shop
Entdecken Sie die fantastische Welt der Piper Fantasy im Piper Fantasy und ivi Shop.

Kurzbeschreibung

1. Februar 2012 Helden
J. R. R. Tolkien nannte die Halblinge »Hobbits«. Für all ihre Fans erzählt Jonas Wolfs »Heldenwinter« nun ein neues Abenteuer der Halblinge: Jede Legende hat ihre Helden. Jeder Schüler hat seinen Meister. Und jeder Meister hat ein dunkles Geheimnis … Seit Jahrhunderten leben die Halblinge geborgen auf der von Gebirgszügen umringten Hochebene. So auch der junge Schmiedegeselle Namakan, der als Findelkind aufgewachsen ist. Als wie aus dem Nichts eine Kriegerhorde erscheint, nahezu alle Halblinge ermordet und die Hochebene verwüstet, nimmt Namakan das Schicksal gemeinsam mit seinem Meister in die Hand. Aber der Meister verbirgt eine gefährliche Wahrheit vor Namakan. Und ihre Feinde, der grausame König Arvid und der Krieger in Weiß, sind übermächtig. Zum Wohl seines Volkes zieht Namakan in das größte Abenteuer, das die Halblinge je gekannt haben …

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (1. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 349226719X
  • ISBN-13: 978-3492267199
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,6 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 364.758 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Jonas Wolf, geboren 1976 in Hamburg, schrieb schon als Kind Geschichten und Märchen. Seine Liebe zur Fantasy entdeckte er mit J.R.R. Tolkiens Epos über die Vernichtung eines magischen Rings und Robert E. Howards Erzählungen um einen grimmigen Barbaren. Seine Romane aus der Welt des Skaldat stehen in dieser ehrwürdigen Tradition und verbindet sie mit Einflüssen aus der modernen Fantasy.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jonas Wolf, geboren 1976 in Hamburg, schrieb schon als Kind Geschichten und Märchen. Seine Liebe zur Fantasy entdeckte er mit J.R.R. Tolkiens Epos über die Vernichtung eines magischen Rings und Robert E. Howards Erzählungen um einen grimmigen Barbaren. Sein Romanzyklus »Heldenwinter« steht in dieser ehrwürdigen Tradition und verbindet sie mit Einflüssen aus der modernen Fantasy.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut 19. Januar 2012
Format:Taschenbuch
Der Klappentext als Inhaltsangabe greift leider etwas daneben. Entgegen der geweckten Vorstellung geht es nicht um die Halblinge als Volk.
Die Geschichte startet mit dem brutalen Mord von Namakans (der einzige Halbling der Geschichte) und Dalars Familie. Daraufhin schwört Dalar, der Ziehvater Namakans, bittere Rache am Täter. Dass dabei der Mord an einem König geplant wird stört Dalar nicht weiter.
Auch wenn die Story selbst nicht Neu ist, so gestaltet der Autor die Welt mit neuen Ideen aus, wie z. B. dem System des Skaldats. Dieses basiert auf verschiedenen Farben und damit auch Wirkungen. Leider kommt Herr Wolf hier nicht über das bloße Erwähnen der Farben hinaus.
Wieso dann doch 4 von 5 Sternen?
Zuerst sei da der Schreibstil des Autors genannt. Herr Wolf benutzt einen ganz eigenen Stil, der fast schon ein wenig altmodisch anmutet. Dies empfinde ich als eine angenehme Abwechslung zum sonst Vorhandenden. Auch seine Charaktere und deren Rassen sind glaubhaft ausgeführt und gefallen. Der Autor erwähnt im Epilog Tolkien und Howard als Inspirationsquellen. So verwundert es nicht, die ein oder andere Hommage zu finden. Gerade Dalar scheint eindeutig von der Geisteshaltung Conans inspiriert, da er nur seinem eigenen Credo folgt.
Noch wichtiger erscheint mir aber, dass der Roman keine Längen aufweist und man nie gelangweilt wird. In meinen Augen macht der Roman genau das, was ich erwartet habe: er unterhält und rauscht nicht einfach am Leser vorbei.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirklich guter, in sich abgeschlossener Roman 8. Februar 2012
Von horrorbiene VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Heldenwinter hat etwas, dass ich schon lange bei keinem anderen Fantasy-Buch mehr erlebt habe, nämlich ein Ende! Ich liebe zwar lange detailverliebte vielteilige Serien, doch empfand ich es als sehr erfrischend ein in sich abgeschlossenes Buch zu lesen, bei dem man zwar gern wüsste, wie es mit den Helden weitergeht, die Story dies aber absolut nicht notwendig macht. Zwar geht damit einher, dass die Handlung, da sie 'nur' auf knapp 500 Seiten vorliegt, nicht allzu ausführlich ausgestaltet ist, doch darunter leidet weder die Spannung, noch die Atmosphäre. Im Gegenteil, ziehen nach dem fürchterlichen Massaker nur zwei Helden los, werden es nach und nach mehr und mit jedem neuen Gefährten bekommt die Geschichte mehr Reiz und Tiefe. Dies wird durch die geschickt eingewobenen Erzählungen aus der Vergangenheit Dalarrs unterstützt. Die Handlung erhält auf diese Weise sowohl Tempo als auch Spannung. Auch der Schreibstil Wolfs trägt seinen Teil dazu bei, denn das Buch lässt sich wirklich flüssig lesen. Ein schöner Bonus sind die fiktiven Zitate, die jedem Kapitel vorangestellt sind und die hübsche Karte, die das Lesen wirklich unterstützt.
Gut gefallen haben mir auch die vielen klassischen Fantasy-Elemente, die Wolf hier verwendet hat. Es tauchen neben den Halblingen nicht nur Zwerge und Elfen auf, sondern auch eine Hexe, eine Priesterin uvm. Dennoch bekam ich beim Lesen nicht etwa das Gefühl, das hier viel Bekanntes in einen Topf geworfen und ordentlich geschüttelt wurde, nein vielmehr wirkt Heldenwinter wie eine Hommage an die Großen Fantasy-Autoren ' und dies ohne, trotz der Kürze des Buches, platt zu wirken.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Im Reich der Fantasy 9. Juni 2012
Von matheelfe TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
''Man wiegt das Leid, das einem widerfahren ist, nicht dadurch auf, dass man es anderen antut''

Lodaja lebt bei dem Talvolk auf den Immergrünen Almen. Sie hat Kinder des Talvolkes als Pflegekinder angenommen. Als ihr Mann, der Schmied Dalarr zusammen mit Namakan unterwegs ist, erscheint Waldur mit seinen Reitern. Er tötet Lodaja und ihre Kinder.
Dalarr und Namakon finden die Toten. Daraufhin schwört Dalarr, dass er einen König töten wird. Gemeinsam mit Namakon verlassen sie die Almen.
Dem Autor ist ein überzeugender Roman im Genre Fantasy gelungen. Vergleiche mit 'Herr der Ringe' kann ich nicht anstellen, da ich das Buch nicht gelesen habe.
Die einzelnen Welten und Völker wurden sehr gut beschrieben. Besonders gefallen hat mir der Abschnitt, der vom Volk der Elfen handelt. Auch die Protagonisten wurden umfangreich charakterisiert. Trotzdem blieb ihnen eine Aura des Geheimnisvollen.
Auf ihren Weg erfährt Namakan immer neue Details aus der Vergangenheit. Er muss erkennen, dass er bisher in einer geschützten Welt gelebt hat und dass seine Eltern nicht die waren, für die sie sich ausgegeben haben. Sie finden neue Begleiter auf ihrer Wanderung. Dalarr erlebt, wie sich in seiner Abwesenheit vieles zum Negativen verändert hat. Und er formt und lehrt Namakon, denn nur er kennt seine Herkunft.
Gestört hat mich allerdings die teilweise schlüpfrige Sprache. Auf diese Teile hätte der Autor meiner Meinung nach verzichten können. Das hätte die Qualität des Buches eher gehoben.
Der Roman hat mich gut unterhalten. Er ist spannend geschrieben und lässt sich flüssig lesen.
Es geht um Freundschaft, Macht und Verrat, um Verlust und Trauer, Mitgefühl und Rache.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Für Tolkien-Fans? Eher nicht.
Als großer Tolkien-Fan hat mich der Klappen-Text beinahe automatisch zum Kauf dieses Buchs verleitet. Erhalten habe ich nicht das, was ich erwartet hatte. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von AP veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Hat mir gut gefallen.
Absolut lesenswert. Der Autor hat einen ganz eigenen Stil und wirklich eine eigene Geschichte entwickelt. Lohnt sich wirklich das Buch zu lesen.
Vor 15 Monaten von Carmen Weiss veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Nicht das was man erwartet
Heldenwinter ist so ziemlich der langweiligste Fantasyroman, den ich in den letzten Jahren gelesen habe. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von A.D.V.-Narrenkönig veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen das buch sucht sich selbst
die idee ist nicht schlecht,aber die figuren sind irgendwie gesichtslos,es reiht sich ein kapitel an das nächste,aber es fehlt was,das buch plätschert vor sich hin,ich... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von ego234 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderschöne Geschichte!
Obwohl eigentlich kein Leser von Fantasy-Literatur und schon gar kein Freund von "Herr der Ringe" etc. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von hundeherz veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gute Fantasy - aber für echte Tolkienfans eher eine Attrappe
Der Halbling Namakan wird jäh aus seinem behüteten Leben auf den Immergrünen Almen gerissen, als ein übermächtiger Feind fast seine ganze Familie... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von ferkel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannendes und fesselndes Fantasyabenteuer
"Heldenwinter" hat mir sehr gut gefallen, es ist spannend und fesselnd geschrieben und trotz der Verwendung bekannter Figuren wie Halblingen und natürlich auch Elfen, ist es... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. April 2012 von Ira W.
5.0 von 5 Sternen Heldenwinter
Lesen ist mein Hobby und dies ist meine erste Rezension, also im Voraus Entschuldigung für die einfache Sprache. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. März 2012 von Tigerlilly
4.0 von 5 Sternen Gut geschriebener Fantasyroman, der Spass macht
Nach­dem ich mich doch durch Rave­nor von Dan Abnett eher durch­quälte, und ich mich immer nur müh­sam zum Lesen moti­vie­ren konnte, über­legte ich: Was soll ich... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. März 2012 von Roger[at]teilzeithelden.de
5.0 von 5 Sternen gefällt mir!
Inhalt:
Der junge Halbling Namakan versteht die Welt nicht mehr!
Als er zusammen mit seinem Meister Dalarr von einer Reise zurückkehrt, finden Diese ihr Haus in... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Februar 2012 von lost pages
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa6d256cc)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar