In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Helden: Eine Geschichte zwischen den Welten auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Helden: Eine Geschichte zwischen den Welten (KNAUR eRIGINALS) [Kindle Edition]

Florian Tietgen
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 4,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Manche Geschichten kann man nicht einfach von vorne nach hinten erzählen. Zum Beispiel die von Jonas und Jan. Die Beiden treffen sich im Heim, weil sie Schlimmes erlebt haben. Und Beide finden Trost durch das Schaffen einer eigenen Welt - der eine durch das Schreiben, der andere durch das Zeichnen.

Der Leser dieses eBooks entscheidet selbst, ob er Jonas oder Jan oder die jeweiligen Fantasyfiguren, Minky oder Janko begleiten möchte. Der Clou: Jankos Geschichte ist genial als Manga gezeichnet!

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 288 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 161 Seiten
  • Verlag: Knaur eBook; Auflage: 1 (2. Juni 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0056A8VLY
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #209.697 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Das Glas halb voll betrachtet, steckt in meinem Lebenslauf viel Erfahrung. Erfahrung, die ein Leben auf feste Beine stellt.


Geboren wurde ich im November 1959 zehn Minuten nach meinem Zwillingsbruder. 1977 erlangte ich die mittlere Reife, an die ich eine Ausbildung zum Erzieher anschloss. Schon im zarten Alter von 13 auf den Brettern, die die Welt bedeuten, durfte ich früh Erfahrungen als Schauspieler, Inspizient, Regieassistent und Autor machen. Das alles trainiert die Empathie, geht es doch im Schauspiel auch darum, sich in Charaktere, in Mensch und Stücke hineinzufühlen und diese Gefühle für andere greifbar und plausibel zu machen.

Als Autor beschäftigte ich michimmer wieder mit der Seele des Menschen, mit den Auswirkungen, die ungewöhnliche und traumatisierende Ereignisse auf das Weiterleben haben. Dabei helfen der Blick auf das Alltägliche und die Fähigkeit, wie ein Schauspieler zu schreiben, sich also in die Rolle eines Protagonisten zu versetzen, sie zu fühlen und aus ihr heraus die Geschichte zu entwickeln.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfühlsam und überzeugend erzählt 13. September 2011
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Der Roman Helden von Florian Tietgen stellt eine Besonderheit dar, da er speziell für das Medium eBook optimiert wurde. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven geschildert, am Ende jeden Kapitels kann der Leser entscheiden, an welcher Stelle er weiterlesen möchte. Es gibt immer eine Empfehlung des Autors zum Weiterlesen, der ich durchgehend gefolgt bin, was sich nicht als verkehrt erwiesen hat.

Helden erzählt von zwei Jungen, die sich im Heim kennenlernen. Jonas ist 14 und schon länger hier, seine Mutter lebt nicht mehr, sein Vater ist Alkoholiker und hat den Jungen schwer missbraucht. Darüber schweigt Jonas, stattdessen schreibt er Geschichten über Minkigrand, einen jugendlichen Helden in einer Welt, die in einem früheren Jahrhundert angesiedelt ist und in der es Magie gibt. Minkigrand als sein alter ego ist der Held, der Jonas gerne wäre.

Jan ist 13 und kommt zu Jonas ins Zimmer. Er ist dick, ängstlich und hängt mit einer zärtlichen Liebe an seinem alten, zerfledderten Stoffhasen. So gar kein typischer Held, aber genau das ist er für Jonas, denn Jan hat das Unmögliche gewagt, hat sich aus dem Leid seines Lebens befreit, indem er seinen Vater erstochen hat. Das weiß jeder im Heim, Jan muss es niemandem erzählen.

Beide Jungen sind einander gegenüber misstrauisch, öffnen sich aber nach und nach. Jonas Heldenverehrung ist für Jan unbegreiflich, er bereut seine Tat und macht seinen Gefühlen in Zeichnungen Luft, in denen aus einem kleinen, dicklichen Jungen ein Held wird, der das Unrecht in seiner Umwelt bekämpft.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahre Helden ... 20. August 2012
Von astamic
Format:Kindle Edition
Diese eindruckvolle Geschichte von Jonas und Jan muss nicht von vorn nach hinten gelesen werden. Nein, der Leser kann sich aussuchen, welchem der beiden Jungen er folgen will. Dazwischen sind liebevolle Manga-Illustrationen, die einen ganz besonderen Reiz ausüben. Großes Lob auch an die Illustratorin.

Die beiden Jungen treffen in einem Heim aufeinander und müssen sich das Zimmer teilen. Obwohl sie sehr unterschiedlich sind, werden nach und nach Gemeinsamkeiten aufgedeckt. Beide Jungs haben einen individuellen Weg gefunden ihre schweren Schicksale zu bewältigen. Sie nutzen ihre Fantasie. Sie entwickeln sich zu kleine Helden ... Und das ist wunderschön und beeindruckend geschrieben.

Auffallend liebevoll sind alle Figuren der Geschichte gezeichnet. Ganz viel erschließt sich dem Leser zwischen den Zeilen.
Es gibt einige Stellen, da zuckt man als Leser (gerade als Mutter) zusammen. Aber so soll es ja auch sein. Das Leben ist manchmal gerade für die kleinen Leute nicht einfach.

Diese Erzählung auf zwei Ebenen ist einfach gekonnt. Der schwere „Stoff“ wird dadurch wunderbar transportiert.

Zusammenfassend:
Ein so schwieriges Thema wie Missbrauch, Vatermord und Heimjugend unter einen Hut zu bringen, ohne dabei belehrend, moralisch oder langweilig zu wirken, ist in meinen Augen ein Kunststück. Der Autor wendet sich direkt an seine Zielgruppe, den Jugendlichen und den interessierten Erwachsenen. Dieses heikle Thema wird uns ungewöhnlich feinfühlig nahe gebracht, klärt Hintergründe und erweckt Hoffnung - zeigt Lösungsmöglichkeiten, verwirft Überreaktionen und am Ende sind sie da, unsere Helden! ...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Tietgen erzählt die Geschichte zweier Jungen, die sich im Heim ein Zimmer teilen müssen. Die Jungen haben mehr Sorgen als die Pubertät; sie sind durch ihre grausamen Erfahrungen in der Kindheit miteinander verbunden. Auch haben sie gemeinsam, dass sie nicht über ihren Kummer sprechen. Jan, 13, verarbeitet seine Probleme zuerst in Gedankengeschichten, später in Zeichnungen, während Jonas 14, eine Fantasygeschichte verfasst, die Parallelen zu seinem eigenen Leben beinhaltet. Was beide auf Grund ihrer Persönlichkeiten erst mit der Zeit erfahren, ist, dass sie sich eigentlich mögen bzw. sogar gegenseitig bewundern. Hier ist der Spannungsbogen geschickt aufgebaut.
Doch bis dahin ist ein langer Weg, den der Leser auf Grund der besonderen Struktur dieses eBooks mitverfolgen kann. Wenn er möchte, und den Empfehlungen des Autors folgt - was ich gerne getan habe - ist er den Protagonisten immer einen kleinen Schritt voraus. Durch die Verlinkung der verschiedenen Perspektiven ist ein Wechsel zwischen Jan, Jonas, den Zeichnungen und der spannenden Fantasygeschichte jederzeit möglich. Dies wäre bei einem "normalen" Buch nur sehr schwer umzusetzen. Insofern ist DroemerKnaur hier eine technische Raffinesse gelungen.
Die Personen in dieser Geschichte sind so lebendig, dass ich dachte, sie säßen neben mir. Dabei hält Tietgen sich gekonnt mit äußeren Beschreibungen zurück und überlässt vieles der Fantasie des Lesers. Für jeden seiner Protagonisten wählt Tietgen eine eigene Ausdrucksweise, ein besonderes Bild, eine eigene Welt, sodass der Leser nicht durcheinander kommen kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden