EUR 19,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Heimwehküche Backen Gebundene Ausgabe – 26. September 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 16,90 EUR 11,41
73 neu ab EUR 16,90 9 gebraucht ab EUR 11,41

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Heimwehküche Backen + Heimwehküche. Lieblingsessen aus Omas Küche. + Die Schätze aus Omas Backbuch: 100 fast vergessene Lieblingsrezepte
Preis für alle drei: EUR 56,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Unverwechselbar Dorling Kindersley
Unverwechselbar Dorling Kindersley
Entdecken Sie die Vielfalt der Bücherwelt von Dorling Kindersley: Das umfangreiche Sachbuchprogramm für Erwachsene und Kinder mit illustrierten Ratgebern, Nachschlagewerken und Reiseführern.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
  • Verlag: Dorling Kindersley Verlag (26. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3831019665
  • ISBN-13: 978-3831019663
  • Größe und/oder Gewicht: 19,5 x 2,3 x 25,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 55.686 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Auch für Heimwehküche Backen, den Nachfolger des Erfolgstitels „Heimwehküche“, reisten die Journalistinnen Birgit Hamm und Linn Schmidt wieder durch die ganze Republik, blätterten in unzähligen Rezeptbüchern und ließen sich von backbegeisterten Omas die Rezepte ihrer Lieblingstorten, -kuchen, -plätzchen sowie von Brotklassikern und deftigem Gebäck verraten. Herausgekommen sind 90 traditionelle Rezepte, die die Sehnsucht nach Kindheit stillen: von Rhabarber-Streuselkuchen, Schwarzwälder- Kirschtorte, Ausgezogenen, Elisenlebkuchen bis zu Pfälzer Flammkuchen oder Wallnussbrot. Dazu gibt es Tipps aus Omas Trickkiste, Grundrezepte für Teige und Cremes sowie praktische Ideen für die Restverwertung.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hertha-Erika Reimann am 13. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Ich backe für mein Leben gern und bin deswegen immer auf der Suche nach neuen Rezepten. Als ich in der Buchhandlung auf meine Enkel wartete, die sich um die Pixie-Bücher stritten, stöberte ich in der Kochbuchabteilung herum. Dort fiel mir 'Heimweh-Küche Backen' zunächst wegen des hübschen Covers ins Auge. Beim durchblättern sprachen mich dann die liebevollen Bilder drinnen und die Auswahl der Rezepte so an, dass neben vier Pixie-Büchern auch das Backbuch über den Tresen ging. Am nächsten Tag habe ich mir die netten Geschichten der Menschen durchgelesen, die Rezepte zu dem Buch beigesteuert haben. Dann habe ich den Backofen angeschmissen, um den Streuselkuchen nachzubacken. Und was soll ich sagen? Danach habe ich gleich noch die Franzbrötchen hinterher gebacken. Die Rezepte 'Heimweh-Küche Backen' funktionieren, sind gut erklärt und halten selbst für alte Back-Hasen wie mich noch kleine nützliche Tipps bereit. Ich kann dieses Buch jedem mit Herz für Küchen nur wärmstens empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marieluise V. Hennig am 23. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Beim Stöbern durch die Buchhandlung ist mir dieses Buch aufgefallen, ich sah das "Schmalznüsse"-Rezept (bei uns: Schmalzgebäck) und das Baumkuchenrezept... Und habe das Buch spontan mitgenommen. Eins steht fest: Das war mein bester Spontankauf seit langem!

"Heimwehküche Backen" ist nicht nur ein wunderschön gestaltetes Backbuch mit netten Portraits der Bäckerinnen, es beinhaltet auch viele Rezepte für Backwerk das ich als Kind geliebt, aber eben hauptsächlich konsumiert habe (mit 5-10 Jahren denkt man eben eher nicht daran, nach den Rezepten zu fragen). Die Autorinnen scheinen wirklich mit Liebe und Sorgfalt die traditionellen Rezepte von Großmüttern, Müttern und Nachbarinnen zusammengetragen zu haben.
Ich habe jedenfalls festgestellt, dass einerseits viele alte, scheinbar vergesse Rezepte dabei sind - so habe ich schon lange ein Rezept für die Neujahrswaffeln gesucht, die uns die "Nachbars-Oma" in Ostfriesland jedes Jahr gebacken hat: vergeblich, bis jetzt. Auch z.B. die Schmalznüsse, Weckmänner, Franzbrötchen und diese Art des Rotweinkuchens habe ich bis jetzt in noch keinem Backbuch oder wenn, dann nur selten gefunden (und ich habe einige Backbücher).
Andererseits funktionieren die Rezepte wirklich gut. Ich selbst habe schon die Franzbrötchen gebacken, ausserdem kommen Baumkuchen und Schmalzgebäck den familiär erprobten sehr nah, wie ich jetzt weiß : Das einzige, was aus unserem Repertoire fehlt, ist die Nussrolle... Aber das Buch hat schließlich auch noch Platz für eigene Rezepte.)

Fazit: Wer leckeres, traditionelles Gebäck für's ganze Jahr sucht, das schöne Kindheitserinnerungen weckt (oder den eigenen Kindern ebensolche verschafft) liegt hier goldrichtig!

Grüße,
Marieluise
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sarah Kohn am 8. Februar 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Für jeden, der gerne bäckt, aber auch für Leute, die öfters denken, sie könnten doch mal etwas backen, ist dieses Buch eine Bereicherung. Die Rezepte funktionieren, die Ergebnisse schmecken sehr gut, das Buch ist liebevoll gestaltet, mit kleinen persönlichen Geschichten ausgeschmückt und die abgebildeten älteren Damen sind ganz reizend

Kurz nach der Veröffentlichung dieses wunderbaren Buches, erschien im Zeit-Magazin ein daraus entnommenes Rezept für Elisenlebkuchen. Ich habe sie sofort gebacken und war absolut begeistert- man bekommt definitv nirgendwo leckerere Elisenlebkuchen zu kaufen. In der Weihnachtszeit kann man sie wunderbar verschenken und viele Menschen glücklich machen.

Das Buch habe ich dann zu Weihnachten geschenkt bekommen und habe seitdem schon mindestens 40 Rezepte ausprobiert. Ich backe leidenschaftlich gern und mittlerweile enthalten meine privaten Kuchenbuffets zu 70% Kuchen aus diesem Buch. Die Begeisterung ist jedes Mal riesig und ich muss regelmäßig Rezepte kopieren.

Absolut grandios ist die Walnusstorte- so etwas Schmackhaftes findet man selbst in angesehenen Konditoreien äußerst selten!

Für meine Kinder backe ich immer wieder die Franzbrötchen (Achtung: hier fehlt in der Zutatenliste die Angabe, wievier Eier man braucht- es sind 2!), Waffeln, Milchhörnchen usw. Wenn man die Basics (Milch, Butter, Hefe, Mehl, Eier, Zucker) im Haus hat, findet man immer etwas, was man einfach mal so zwischendurch backen kann. So kommen alle an den Tisch und mampfen glücklich die kleinen Leckereien (ja, wie bei Astrid Lindgrens Bullerbü- und Madita-Geschichten).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kathi am 7. Oktober 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Backbuch ist wundervoll aufgemacht und lässt einen in alten Erinnerungen schwelgen! Jedes Rezept wird von einem liebevoll gestalteten Foto begleitet und die Auswahl der Rezepte versetzt einen in die eigene Kindheit zurück. Wer nicht nur auf neumodische Torten und Kuchen steht, sondern auch dem traditionellen und eher bodenständigen Backwerk etwas abgewinnen kann, liegt mit diesem Buch gerade richtig! Schade finde ich persönlich nur, dass nicht bei jedem Rezept die Gradeinstellung für den Ofen angegeben ist. Außerdem ist mir beim Nachbacken der Puddingschnecken aufgefallen, dass die angegebene Menge der Milch und des Puddingpulvers etwas zu großzügig berechnet war. So wurden bei mir aus den Puddingschnecken keine Puddingschnecken, sondern Puddingteilchen, da ich den zu flüssigen Teig nicht mehr so gut rollen konnte. Geschmacklich waren die Puddingteilchen dennoch der Hit! Wer also ein wenig mitdenkt beim Backen, wird mit diesem Buch den Hit auf jedem Kuchen- und Tortenbuffet landen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden