newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Heimwärts Gebundene Ausgabe – 1987

11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,47
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
12 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 15,85
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: n/a; Auflage: 3. Auflage (1987)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3794128540
  • ISBN-13: 978-3794128549
  • Größe und/oder Gewicht: 22,2 x 15,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 750.637 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Cynthia Voigt ist in Boston aufgewachsen und war einige Zeit Englischlehrerin. Ihre Bücher wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Sie gilt als eine der international erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen der Gegenwart.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Das traurige runde Gesicht der Frau erschien vor dem offenen Autofenster. »Seid so gut«, sagte sie. »Hört ihr mich, ihr Kleinen? Tut, was Dicey sagt. Verstanden?« »ja, Mama«, sagten sie.

»In Ordnung.« Sie legte den Gurt ihrer Handtasche über die Schulter und ging weg; ihre Schritte waren unsicher wegen der ausgeleierten Riemen ihrer Sandaletten. Ihre dünnen Ellenbogen schimmerten durch die Löcher ihrer zu weiten Strickjacke, ihre Jeans waren ausgebleicht und verbeult. Als sie in der Masse der Leute, die an diesem Samstagmorgen ihre Einkäufe machten, untergetaucht war und die Seitentüren des Einkaufszentrums erreicht hatte" beugten sich die drei kleineren Kinder hinüber zum Vordersitz. Dicey, saß .vorne. Sie war dreizehn und für das Lesen der Karten zuständig.

»Warum haben wir angehalten?« fragte James. »Wir sind doch noch nicht da. Wir haben was zu essen. Es gibt keinen Grund anzuhalten.« James war zehn und meinte, es müsse für alles einen guten Grund geben. »Dicey?« - »Ich weiß es nicht. Du hast genau wie ich gehört, was sie gesagt hat. Was soll's?«

»Alles, was sie gesagt hat, war, "wir halten hier an". Sie hat nicht gesagt, warum. Sie sagt nie, warum. Haben wir kein Benzin mehr?«

»Ich hab nicht nachgesehen.« Dicey brauchte etwas Ruhe zum Nachdenken. Irgend etwas war seltsam an dieser ganzen Reise. Sie konnte nicht sagen, weshalb - noch nicht. »Warum erzählst du ihnen nicht eine Geschichte?« »Was für eine?« -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 14. Dezember 1999
Format: Taschenbuch
Das Buch "Heimwärts" beschreibt die abenteuerliche Reise der Tillermanns zu ihrer Großtante nachdem die Mutter sie verlassen hatte. Es beschreibt den Zusammenhalt der vier Geschwister. Als sie schließlich von der komischen Großtante zu ihrer Großmutter kommen endet ihr Abenteuer. Zwar steht ihnen die Oma anfangs noch feindseelich gegenüber doch bald schließt auch sie die Kinder ins Herz. So wird die Reise durch Amerika nicht nur eine Reise in ein neues Leben sondern auch durch die Vergangenheit. Auch die zweite Folge der Reihe: "Wir Tillermanns sind so" ist ein großer Erfolg von Cynthia Voigt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrike Ergenzinger VINE-PRODUKTTESTER am 17. August 2006
Format: Taschenbuch
Ein scheinbar normaler Tag. Die 4 Tillermangeschwister (Dicey, James, Maybeth und Sammy) warten in ihrem Auto vor dem Einkaufszentrum auf ihre Mutter, damit sie gemeinsam die Reise nach Bridgeport zur "reichen" Tante fortsetzen können.

Aber sie kommt nicht

Das letzte was sie zu den Kinder sagt ist: "Tut, was Dicey sagt."

Nachdem sie einen ganzen Tag gewartet haben, beschließen sie sich alleine auf den Weg nach Bridgeport zu machen.

Eine abenteuerliche Reise beginnt.

Mit gerade einmal 10 Dollar müssen sie die Reise auf der Route 1 bestehen.

Einzelne Lichtblicke sind der Aufenthalt im Park, der Großvater und seine Enkelin, die ihnen ein reichliches Trinkgeld geben, und die beiden Studenten, die ihnen nicht nur ein Lager für die Nacht und etwas zu essen geben, sondern sie sogar nach Brigdeport fahren.

Aber das Leben in Bridgeport fällt ihnen schwer. Ihre "Großtante" ist verstorben und sie sollen mit der Tochter "Eunice" zusammenleben, die sie durch ihre Regeln mehr und mehr einengt.

Dicey verdient etwas Geld nebenher und fasst schon ein neues Ziel ins Auge. Sie möchte nach Crisfield um ihre Großmutter zu finden, damit sie alle zusammenbleiben können.

Als sie erfährt, dass die Geschwister getrennt werden sollen, reißen sie erneut aus. Zuerst fahren sie einen Teil der Strecke mit dem Bus, dann müssen sie laufen. Ein paar freundliche Jungen bringen sie über die Bucht. Sie kommen ihrem Ziel immer näher.

Mehr verrate ich euch, aber nicht! Ihr solltet es lieber selber lesen! Viel Vergnügen ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. November 2001
Format: Taschenbuch
Ich habe beide Bücher von Cynthia Voigt: "Heimwärts" und "Wir Tillermans sind so".
Beide Bücher sind sehr tiefgreifend und teilweise auch sehr traurig. Zeigen den Zusammenhalt der Geschwister, das Nichtbegreifen, warum die Mutter sie verlassen hat und den Mut, erst nach der Tante zu suchen, dann nach der Großmutter. Alle Schwierigkeiten zu bewältigen und wie sie das Herz der Großmutter erobern, nach vielen Schwierigkeiten. Nicht nur empfehlenswert für Jugendliche, auch für Erwachsene.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Rebekka am 1. Oktober 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
DIe Autorin schreibt sehr poetisch, Dicey, die Hauptfigur wird mit schwermütigen und sehr reifen gedanken für eine 13-jährige beschrieben. Überdenkt man die Geschichte, passt das.

Kindliche Gedanken werden hier mit kindlichen Worten wiedergegeben, jedes der Geschwister ist eine Persönlichkeit für sich. Der Intelligente James, der sich mehr Gedanken macht als manchmal gut für ihn ist, die schweigsame Maybeth die schüchtern im Hintergrund bleibt, der quirlige Sammy der eben erst 6 Jahre alt ist. Und eben Dicey, die mehr entscheidungen treffen muss als man es mit 13 Jahren sollte.

Schade das es nicht mehr verlegt wird. Wer die Gelegenheit hat es zu lesen sollte es tun!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 14. Dezember 1999
Format: Taschenbuch
Das Buch "Heimwärts" beschreibt die abenteuerliche Reise der Tillermanns zu ihrer Großtante nachdem die Mutter sie verlassen hatte. Es beschreibt den Zusammenhalt der vier Geschwister. Als sie schließlich von der komischen Großtante zu ihrer Großmutter kommen endet ihr Abenteuer. Zwar steht ihnen die Oma anfangs noch feindseelich gegenüber doch bald schließt auch sie die Kinder ins Herz. So wird die Reise durch Amerika nicht nur eine Reise in ein neues Leben sondern auch durch die Vergangenheit. Auch die zweite Folge der Reihe: "Wir Tillermanns sind so" ist ein großer Erfolg von Cynthia Voigt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Steff am 11. Oktober 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch Heimwärts stand schon bei uns in der kleinen Stadtbibliothek, als die Nostalgie mal wieder einsetzte, wollte ich es als Erwachsene auch für den heimischen Bücherschrank. Cynthia Voigt beschreibt sehr anschaulich mit welchen Problemen die 4 Kinder belastet werden und wie die Älteste, Dicey, immer wieder ihre Geschwister animiert und die verschiedensten Situatuionen meistert. Ein Buch das man auch als Erwachsener lesen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden