Heilige Scheiße und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,80

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Heilige Scheiße auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Heilige Scheiße: Wären wir ohne Religion wirklich besser dran? [Taschenbuch]

Stefan Bonner , Anne Weiss
3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (116 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 12. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,49  
Taschenbuch EUR 8,99  

Kurzbeschreibung

19. August 2011
Jule glaubt an Gott, findet Kirche aber doof. Marc glaubt nicht, dass Dornbüsche sprechen, liest jedoch täglich sein Horoskop. Und Tobias denkt: Wenn Gott uns liebt, warum gibt es dann die Flippers? Wir können mit Religion nichts mehr anfangen und halten ALDI für glaubwürdiger als den Papst. Sonntägliche Gottesanbetung passt nicht mehr zum Lifestyle, und Gott hat bei Facebook nur 137 Freunde. Sind wir von allen guten Geistern verlassen? Anne Weiss und Stefan Bonner nehmen Ahnungslose und Erleuchtete unter die Lupe und stellen fest: Immer mehr Menschen finden, dass sie auch als Heidenkinder einen Heidenspaß haben können. Wären wir denn ohne Religion wirklich besser dran?

Wird oft zusammen gekauft

Heilige Scheiße: Wären wir ohne Religion wirklich besser dran? + Generation Doof: Wie blöd sind wir eigentlich? + Doof it yourself: Erste Hilfe für die Generation Doof
Preis für alle drei: EUR 32,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

Interview mit dem Autor Jetzt reinlesen [140kb PDF]
  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2011 (19. August 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404601874
  • ISBN-13: 978-3404601875
  • Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 12,4 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (116 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 37.469 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es ist wie es ist 8. Januar 2012
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Die bisherigen Kritiken sind fast alle polarisierend: 1-Punkt und 5-Punkte Rezensionen halten sich die Waage, dazwischen ist nur wenig. Ich kann beide Extreme nicht verstehen. Das Buch knüpft an den Stil der vorangegangenen Bücher an: die Autoren beschreiben zu einem bestimmten Thema die Realität um sie herum so wie sie sie sehen - nicht mehr und nicht weniger. Zitat: "Es geht um Menschen, die wie wir selbst mit dem Christentum aufgewachsen sind, sich irgendwann dafür oder dagegen entschieden und danach nicht mehr viele Fragen gestellt haben. Es ist eine Generation, die oft nicht mal zwischen Glaube, Religion und Kirche zu unterscheiden weiß und die Mitgliedschaft manchmal nur wegen der schönen Feiern und der monatlichen Sozialspende noch nicht gekündigt hat." Das ist sowohl das Thema des Buches als auch der Anspruch der Autoren an sich selbst. Dieses Buch hat keinen wissenschaftlichen, ja noch nicht einmal einen populär-wissenschaftlichen Anspruch, und so sollte man auch keinen darin suchen, geschweige denn das Buch an einem solchen messen.

Ich bin mit dem Stil der Bücher und ihrem Konzept nie richtig warm geworden, aber wenn man die Welt da draußen mit den Beobachtungen der beiden Autoren vergleicht, dann gibt es da keine großen Unterschiede. Die Außendarstellung der Kirchen ist so widersprüchlich und katastrophal wie beschrieben, das Wissen über die Religion, der man angehört, bei vielen auf "Generation doof"-Niveau, und von denen, die gläubig sind, gibt das öffentlich mittlerweile fast keiner mehr zu. Kirchen-Bashing ist im Moment genauso schick wie eine 5 in Mathe und die Kirchen tun alles dafür, dass das auch so bleibt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Heilige Scheiße..." 3. Januar 2012
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Der Titel des Buches ist nicht gerade schön. "Wären wir ohne Religion besser dran?" hätte ausgereicht. Meines Erachtens liest sich der Text wie eine witzig-bissige Kommödie, gemixt mit aktueller Religions-Polemik - aber es bringt keine neuen Erkenntnisse, die ein Aha! hervorrufen. Wer das Buch liest, hat was zum Schmunzeln, darf aber nicht zu viel vom Inhalt erwarten. Ich glaube nicht, dass das Buch jemanden bewegen könnte, aus der Kirche auszutreten. Wenigstens wurden nicht nur die beiden Großkirchen (katholisch-evangelisch) aufs Korn genommenm, sondern auch die Esoterik mit ihren abstrusen, skurrilen Auswüchsen. Mir scheint da der Nichtgläubige am normalsten zu sein - was wohl die Absicht der Autoren war, uns das klarzumachen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Treffend geschildert! 2. Januar 2012
Format:Kindle Edition
Nachdem es das Buch heute als Gratisdownload für den Kindle gibt, las ich zuerst die Rezensionen, die alle negativ waren. Nun ja, es ist ja kostenlos, so dachte ich mir, lad es trotzdem mal runter, wenn es dir auch nicht gefällt, kannst du es ja löschen.
Jetzt bin ich aber sehr angetan von der ganzen Schilderung, besonders wie das Christentum von heute geschildert wird, ist sehr treffend.
Als über 50-Jährige kann ich durchaus die Sprache noch verstehen, und das ein oder andere Mal musste ich über die passenden Beschreibungen und Erzählungen schmunzeln.
Wie die Verfasser es bereits sagen, jeder hat seinen eigenen Glauben. Es ist traurig, dass viele, die offiziell noch einer Kirche angehören, wenig mit dem Glauben anfangen können, und nicht einmal das Grundlegende kennen. Ich empfehle das Buch jedem aktiven Mitglied einer Gemeinde.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Grodoo
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Der sehr provokante Titel fordert natürlich heraus, vor allem wenn man selbst als Christ lebt, zur Bibel steht und Gott in allen Dingen vertraut. Wenn man sich auf die Lektüre einlässt wird es jedoch sehr schnell unglaublich interessant und spannend.

Was die Autoren geschrieben haben ist nämlich ein Querschnitt der Meinungen und Gedanken die unsere entkirchlichte Gesellschaft zu Gott und seinen Gemeinden hat. Für einen "Insider" oft erschreckend und zugleich erhellend. Man versteht viel besser, weshalb so viele Menschen keine Relevanz darin sehen zur Kirche zu gehen oder sich anderweitig um Glauben zu bemühen. Sehr oft vorkommende Irrtümer zu Glaube und Religion werden hier deutlich und Ursachen und Wirkung wird klar.

Mir hat das Buch mit seinem schonungslosen Blick von außen auf uns Gläubige und unsere Gemeinden sehr deutlich gemacht, wie sehr Menschen nach dem eigentlichen Sinn ihrer Existenz und einem Gott, der sich für sie interessiert suchen. Und wie kläglich große Teile der Kirche(n) dabei versagen die Gute Nachricht in unserer Generation weiterzugeben.

Keiner, der Gott persönlich in seinem Leben kennengelernt hat und deshalb an ihn glaubt, wird durch die Lektüre dieses Buches seinen Glauben verlieren. Dafür gewinnt man aber einen Eindruck wie dringend die Menschen darauf warten, dass ihnen von jemanden die freimachende Botschaft Gottes gebracht wird. Ein Weckruf für alle engagierten Christen sich nicht nur in den eigenen Strukturen und Kreisen zu leben sondern im offenen Kontakt mit den Außenstehenden das vorherrschende Zerrbild Gottes und die Vorurteile gegenüber christlichen Organisationen durch das eigene Zeugnis und die tätige Liebe zu überwinden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Buch zum nachdenken
Wer sich fragt, gibt es einen Gott, ist hier richtig. Unterschiedliche Betrachtungen mit viel Witz und Ironie geballte Lektüre. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Tagen von Bella veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Das Schaf auf dem Cover...
Wenn man sowieso nur für eine "Generation Doof" (Bonner) schreibt, muss man sich auch nicht viel Mühe bei der Recherche geben... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Petrus Damiani veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Interessant es Buch, trotz der Überschrift.ß Www Q
Das Buch ist informativ und auf etwas ironischer Art unterhaltsam.Ich glaube das
Die Autoren uns einfach nur ein paar Denkanstöße geben wollten. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Gibsy veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen ok
habe das ebook geladen, weil es kostenlos war und ich etwas gesucht habe, um die Amazon Kindle App auf einem nicht Kindle (sprich Android) zu testen. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von ToKrei veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Na ja
Die Gedankengänge des Autors sind für mich nicht immer nachvollziehbar, außerdem verliert er sich häufig in der oberflächlichen Behandlung von... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Marla veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Exzelenntes Buch
Interessantes Buch. Was kann man noch dazu sagen? Bei den Büchern ist es Geschmacksfrage. Mir gefällt hat es aber gefallen
Vor 7 Monaten von Gedanski veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Schlüssig argumentiert
Eine endgültige Antwort auf die im Titel gestellte Frage gibt es nicht. Aber: Das Buch ist gut zu lesen, weil es einerseits gut und schlüssig argumentiert, andererseits... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Hape veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Wiederholungen an jeder Ecke
Das Buch ist an und für sich ganz gut, jedoch wiederholt es sich nach kurzem recht häufig. Die Argumente des Autors sind sehr gut. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Produkt Tester veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nichts als die Wahrheit
Mir hat das Buch außerordentlich gut gefallen. Es zeigt Religion als das, was sie faktisch ist: eine Verklärung des Verstandes, von der wir uns heutzutage... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von F. Hermanns veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Geschenk
Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen. Leider hat es mich nicht überzeugt und mir nicht gefallen. Ich würde es selber nicht kaufen!
Vor 12 Monaten von Janine veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar