Gebraucht:
EUR 63,62
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Die Ware ist im einwandfreiem Zustand. Wir versenden per Schiff aus Japan. Die Lieferzeit betr_gt ca. 14 - 21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Hednod Sessions Doppel-CD

5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 7. März 2005
EUR 63,62
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 gebraucht ab EUR 63,62

Hinweise und Aktionen


Mick Harris-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (7. März 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Hidden Art (Cargo Records)
  • ASIN: B0007IP5IM
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.019.383 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Soundcoat (Session 1) - Mick Harris
  2. Do One (Session 1)
  3. Blag (Session 1)
  4. Beat 9 (Session 1)
  5. Cure Period (Session 1)
  6. Map (Session 1)
  7. Anymore (Session 1)
  8. Astray (Session 2)
  9. Dropped (Session 2)
  10. Caughtup (Session 2)
  11. Locate (Session 2)
  12. Onit (Session 2)
  13. Bale (Session 2)
  14. Screener (Bonus Track)
  15. Itin (Bonus Track)

Disk: 2

  1. Red Triangle (Session 3)
  2. Sticker (Session 3)
  3. Dippers (Session 3)
  4. The Shed (Session 3)
  5. Sidewalk (Session 3)
  6. Backroom (Session 3)
  7. Visiting Officer (Session 4)
  8. Hiding Place (Session 4)
  9. Shorting (Session 4)
  10. Sweet As (Session 4)
  11. Where (Session 4)
  12. Then 3 More (Session 4)
  13. Touch (Bonus Track)
  14. Leadin (Bonus Track)
  15. Photographic (Bonus Track)

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Die Doppel-CD Hednod Sessions erschien 2004 auf Hidden Art und vereinigt die Sessions 01 bis 04, die ursprünglich zwischen 1999 und 2001 als 12"-EPs in unterschiedlichen Farben, nämlich gelb, grün, grau, und rot in sehr kleiner Auflage von jeweils 500, bzw. 300 Stück (NOD 04) auf dem Label Hushush / Hed Nod veröffentlicht worden waren. Außerdem enthält die CD die Bonus-Tracks, die die Subskribenten der Vinyl-Reihe als CD Having It erhalten hatten.

Die Hednod Sessions sind ungewöhnliche, experimentelle Musik zwischen minimalistischen Electronica, Dub und Ambient.
Bisweilen wird ein Bezug zu Hip Hop hergestellt. Ich vermute, man bezieht sich dabei auf die allgegenwärtige Präsenz von drums und beats In dieser Hinsicht könnte man aber auch von langsamem Drum and Bass sprechen.

In der Welt der Hednod Sessions gibt es keine herkömmlichen Instrumente und selbstverständlich keinen Gesang. Nur vereinzelt werden Computer generierte, verzerrte Stimmen eingestreut.

Kann man eigentlich noch von Musik sprechen? Immerhin sind dies keine formlosen Geräusche, sondern komponierte Strukturen, auch wenn es sich bei diesen gesampelten rhythmischen Soundlandschaften häufig um sehr außergewöhnliche, fremdartige, maschinenähnliche und in diesem Sinne industrielle Klänge handelt.
Es fehlen weitgehend eingängige, vertraute Melodien, obwohl vereinzelt auch einmal eine Keyboard- oder Pianosequenz eingestreut werden kann. Vieles klingt kalt oder künstlich und dennoch durchaus "cool".

Die Hednod Sessions sind sehr minimalistisch. Die meist langsamen bis gelegentlich mittel schnellen Rhythmen klingen zum Teil ähnlich und wiederholen sich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wenn man wie ich zuvor eigentlich nur M.H. Projekt Scorn kannte, fragt man sich als passionierter Konsument von experimentellen Klängen, was hat der Protagonist eigentlich in der Zeit zwischen 2002 und 2007 gemacht? In dunklen Bars abgehangen? Mit diversen Drogen experimentiert? Das Glück gesucht?
Wenn man etwas recherchiert, findet man schnell heraus, das letzteres definitiv nicht der Fall war und daß Mick Harris (Mitbegründer von Napalm Death und Scorn) auch unter eigenen Namen aktiv ist. Die Tunes auf diesem Album klingen ähnlich nebulös und verwegen wie die Stücke, die Mick als Scorn veröffentlicht, nur vielleicht noch etwas verschachtelter! Hednod Sessions ist absolut kein "easy Listening" und würde am ehsten als experimental Dub Hop durchgehen. Das Album braucht zwar nicht viel Zeit um sich vollends entfallten zu können, fordert dem Hörer aber doch einiges an Durchhaltevermögen und Hingabe ab!
Die Basslines kommen eigentlich erst so richtig gut nach dem dritten Bier und/oder einer "grösseren" Zigarette und gehen dann aber richtig unter die Haut!
Nach 2x70 Minuten ist man bestens bedient!
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen