Hector und das Wunder der Freundschaft (Hector's journeys) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Hector und das Wunder der... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Hector und das Wunder der Freundschaft (Hector Abenteuer, Band 5) Gebundene Ausgabe – 1. September 2010


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95
EUR 16,95 EUR 2,99
76 neu ab EUR 16,95 15 gebraucht ab EUR 2,99

Wird oft zusammen gekauft

Hector und das Wunder der Freundschaft (Hector Abenteuer, Band 5) + Hector & Hector und die Geheimnisse des Lebens (Hector Abenteuer, Band 4) + Hector fängt ein neues Leben an: Roman (Hector Abenteuer, Band 6)
Preis für alle drei: EUR 51,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Piper; Auflage: 2 (1. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492051669
  • ISBN-13: 978-3492051668
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,7 x 19,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (44 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 183.105 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Warum sind manche Menschen trotz objektiv positiver Lebensumstände unglücklich und andere glücklich? Das ist eine typische Frage für den Psychologen Hector und damit für François Lelord, der diese literarische Figur erfunden hat. Der 1953 in Paris geborene Autor arbeitete nach einem Studium der Medizin und Psychologie zunächst als Psychiater. Auf der Suche nach Antworten auf die großen Fragen des Lebens ließ er seinen Beruf einige Jahre ruhen, um sich ganz dem Schreiben und Reisen, vor allem durch Asien, zu widmen. Sein erstes Buch um Hector erschien 2002 und wurde wie die folgenden "Hector"-Romane ein internationaler Bestseller. Lelord lebt in Paris und Hanoi, wo er heute auch wieder als Psychiater an einer Klinik tätig ist.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Edouard ist Hectors (in der letzten Zeit etwas vernachlässigter) Freund. Nun ist er spurlos verschwunden. Offenbar ist Edouard in dubiose Geldgeschäfte verwickelt, und zahlreiche nicht minder zwielichtige Organisationen haben sich ihm auf die Fersen geheftet. Für Psychiater Hector ist klar: Er muss seinen Freund aufspüren und ihm zur Seite stehen. Klar, dass er dabei nicht nur in durch die Weltgeschichte – namentlich in asiatische Gefilde – reisen muss, sondern auch in die (philosophische) Vergangenheit.

Klar ist dies vor allem deshalb, weil wir es bei Hector und das Wunder der Freundschaft mit einem Roman von François Lelord zu tun haben. Vor einiger Zeit hat der Psychiater seinen Beruf an den Nagel gehängt, um sich und seinen Lesern die großen philosophischen Probleme zu erläutern (auch wenn er, wie man liest, inzwischen in einer französischen Klinik in Hanoi wieder als Psychiater arbeiten soll). In bisher fünf Büchern ging es dabei bisher immer um Fragen, die auch lebenspraktische Auswirkungen haben: Was ist Glück und wie kann man es erlangen? Wo liegen die Geheimnisse der Liebe? Und: Was bedeutet Zeit – ganz konkret für mich?

Jetzt also hat sich Lelord der Freundschaft verschrieben, die der Autor – mit Hilfe seiner Romangeschichte, aber auch mit Hilfe von philosophischen Größen wie Aristoteles oder Thomas von Aquin – ergründen will. Dabei ist ihm wieder einmal eine perfekte Mischung aus Lebensratgeber und Roman gelungen. Dass Hector wieder sein berühmtes Notizbuch mit auf die Reise nimmt, garantiert dem Leser tiefe Erkenntnisse zur Thematik, dass er sich auch in Asien tummelt, eine „globale“ Beleuchtung des Problems. Und die Story ist einmal mehr sehr spannend geschrieben.

Hector-Fans jedenfalls werden voll auf ihre Kosten kommen. Und Noch-Nicht-Hector-Fans könnte das Buch gut als „Einstiegesdroge“ dienen. -- Isa Gerck

Aus dem Redaktionsbüro "imh-service.de"

Edouard ist Hectors (in der letzten Zeit etwas vernachlässigter) Freund. Nun ist er spurlos verschwunden. Offenbar ist Edouard in dubiose Geldgeschäfte verwickelt, und zahlreiche nicht minder zwielichtige Organisationen haben sich ihm auf die Fersen geheftet. Für Psychiater Hector ist klar: Er muss seinen Freund aufspüren und ihm zur Seite stehen. Klar, dass er dabei nicht nur in durch die Weltgeschichte – namentlich in asiatische Gefilde – reisen muss, sondern auch in die (philosophische) Vergangenheit.

Klar ist dies vor allem deshalb, weil wir es bei Hector und das Wunder der Freundschaft mit einem Roman von François Lelord zu tun haben. Vor einiger Zeit hat der Psychiater seinen Beruf an den Nagel gehängt, um sich und seinen Lesern die großen philosophischen Probleme zu erläutern (auch wenn er, wie man liest, inzwischen in einer französischen Klinik in Hanoi wieder als Psychiater arbeiten soll). In bisher fünf Büchern ging es dabei bisher immer um Fragen, die auch lebenspraktische Auswirkungen haben: Was ist Glück und wie kann man es erlangen? Wo liegen die Geheimnisse der Liebe? Und: Was bedeutet Zeit – ganz konkret für mich?

Jetzt also hat sich Lelord der Freundschaft verschrieben, die der Autor – mit Hilfe seiner Romangeschichte, aber auch mit Hilfe von philosophischen Größen wie Aristoteles oder Thomas von Aquin – ergründen will. Dabei ist ihm wieder einmal eine perfekte Mischung aus Lebensratgeber und Roman gelungen. Dass Hector wieder sein berühmtes Notizbuch mit auf die Reise nimmt, garantiert dem Leser tiefe Erkenntnisse zur Thematik, dass er sich auch in Asien tummelt, eine „globale“ Beleuchtung des Problems. Und die Story ist einmal mehr sehr spannend geschrieben.

Hector-Fans jedenfalls werden voll auf ihre Kosten kommen. Und Noch-Nicht-Hector-Fans könnte das Buch gut als „Einstiegesdroge“ dienen. -- Isa Gerck


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Wenzel TOP 1000 REZENSENT am 12. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der Psychiater Hector hat eine gutgehende Praxis und ist stolz auf seine Frau und Petit Hector, seinen Sohn. Er genießt seine Freizeit im Kreis seiner Familie und seiner Freunde, auch wenn gerade diese oft zu kurz kommen. Freundschaften scheinen auch ein großes Problem seiner Patienten zu sein, immer wieder berichtet man Hector von Problemen und Missverständnissen in Freundschaften. So beginnt Hector zu grübeln, was macht Freunde aus, was bedeutet Freundschaft? Thomas von Aquin und Aristoteles haben jeweils interessante Aspekte zu diesem wichtigen Thema veröffentlicht und Hector nimmt sich vor, deren Werke genauer zu betrachten, was aus Zeitmangel jedoch scheitert. Da wird auch eine seiner großen Freundschaften auf die Probe gestellt, Edouard ist spurlos verschwunden und mit ihm eine große Menge Geld, so dass ihn zahlreiche Organisationen suchen. Hector macht sich gemeinsam mit anderen Freunden auf die Suche, natürlich nicht ohne sein kleines Notizbuch, in das er während der Abenteuerreise nach Südostasien 22 Gedanken rund um das Thema Freundschaft schreiben wird.

Francois Lelord legt mit "Hector und das Wunder der Freundschaft" den bereits fünften Band um den französischen Psychiater Hector vor. Nach den Büchern rund um Glück, Liebe, Zeit und Lebensgeheimnisse dreht sich diesmal alles um das Thema Freundschaft. Mithilfe von Thomas von Aquin und Aristoteles versucht er, sich dem Thema zu nähern. Doch keine Angst, es wird nicht hochphilosophisch, Lelord bindet deren Thesen in seine Geschichte ein, ohne dass es zu theoretisch wird. Dank vieler kurzer Kapitel bietet sich hier ein flüssiges unterhaltsames Lesevergnügen, das gleichzeitig zum Reflektieren der eigenen Freundschaften einlädt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R.E.R. TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 10. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Francois Lelords Bücher sind unterhaltsame Lebensratgeber. Klug und einfach erklären sie dem Leser die Dinge der Welt. Glück, Liebe, Zeit oder eben Freundschaft. Wie im soeben erschienenen "Hektor und das Wunder der Freundschaft". Wobei man in diesem Fall auch von einem Abenteuerroman à la James Bond reden könnte, was Tempo und Gefahr betrifft. Aber auch der hatte ja immer eine passende Lebensweisheit auf den Lippen.

Hektor, der französische Psychiater, bekommt in seiner Praxis beunruhigenden Besuch. Eine asiatische Sicherheitspolizistin sucht nach seinem Freund und stellt beunruhigende Fragen. Edouard soll einer ausländischen Bank 300 Millionen Dollar gestohlen haben. Hektor weiß nicht, wo sein Freund sich aufhält. Eine mysteriöse Weihnachtskarte war das letzte Lebenszeichen. Aus Sorge um ihn, macht er sich auf die Suche. Nicht ahnend, dass er dabei nicht nur sich und seine Familie sondern auch einen international berühmten Star in große Gefahr bringt.

Wie schon auf seinen bisherigen Reisen, ist Hektor auch diesmal auf der Suche. In Geheimagentenmanier spürt er nicht nur seinem seinem Freund Edouard sonder auch dem Wesen der Freundschaft nach. Was ist das eigentlich, die Freundschaft? Was macht sie aus? Was festigt sie? Was gefährdet sie? Seine Gedanken notiert er in 22 Beobachtungen, die am Ende des jeweiligen Kapitels kursiv aus dem Text hervorgehoben werden und am Ende des Buches noch einmal komplett in ihrer Reihenfolge stehen.

Die Beobachtungen eignen sich gut dazu, selber Überlegungen zur Freundschaft anzustellen. Für mich war die Lektüre daher nicht nur spannend sondern auch lehrreich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von bookorpc am 8. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Hector begibt sich auf die Suche nach seinem Freund Édouard, der in ziemlichen Schwierigkeiten steckt. Auf seiner Reise trifft er nicht nur alte Freund, sondern macht viele Beobachtungen zum Thema Freundschaft.
Hector und das Wunder der Freundschaft ist eine gelungene Erweiterung der Hector Reihe. Wie auch in den vorherigen Büchern, tauchen immer wieder bekannte Charaktere auf und auch das Umschreiben der Orte zieht sich wie ein Faden durch die verschiedenen Bücher. Trotzdem ist jedes Buch in sich schlüssig, sodass man die Vorgänger nicht zwingend gelesen haben muss, aber er vereinfacht so manche Erklärung. Die Beobachtungen über die Freundschaft stimmen Nachdenklich und die Erlebnisse auf der Reise sind amüsant. Die Geschichte ist so einfach und leicht geschrieben. Schwierige Sachverhalte über verschiedene Stämme, Religionen und Ansichten sind für jeden verständlich, wie wenn man einem Kind die Welt erklärt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RoteZora am 26. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Freundschaft - ein universelles Thema, zu dem sich jeder schon einmal Gedanken gemacht hat. Was ist mir an einer Freundschaft wichtig? Wen suche ich mir zum Freund? Und welchen Einfluss haben Menschen auf mich, die ich mag?
Auch Hector, seines Zeichens Psychiater, Ehemann und Vater beschäftigt sich mit diesen Fragen. Auf Basis von Gesprächen mit Patienten und Freunden, sowie der eigenen persönlichen Lebenserfahrung analysiert er mit vielen philosophischen Ansätzen die vielschichtigen Facetten der Freundschaft.

Als sein Freund Eduard dem Diebstahl einer Millionensumme bezichtigt wird und Hector Informationen zu dessen Aufenthalt liefern soll, bekommen seine Überlegungen eine konkrete Bedeutung und die langjährige Freundschaft wird einem schwierigen Praxis-Test ausgesetzt. Hat sein Freund wirklich eine kriminelle Laufbahn eingeschlagen? Mit Sorge reist Hector nach Asien, um sich auf die Suche nach Eduard zu machen und trifft dabei auf archaische Ur-Völker und alte Freunde.

Gewohnt charmant führt Hector durch sein neues Abenteuer - dabei vermag die Handlung durchaus zu fesseln, scheitert aber letztendlich an einer zu vorhersehbaren und konstruierten Entwicklung. Hector-Superstar legt sich als Möchtegern-James-Bond mit gefährlichen Schurken an und nie scheint eine Lage wirklich misslich oder gefährlich. Denn selbst fern der Heimat steht Hector praktischerweise und ganz zufällig genau im rechten Moment ein Freund zur Seite, der ihm weiter- oder aus der Patsche hilft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden