Gebraucht:
EUR 0,88
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Hector Berlioz - Messe Solennelle
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Hector Berlioz - Messe Solennelle

3 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
5 neu ab EUR 31,98 24 gebraucht ab EUR 0,88

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Komponist: Hector Berlioz
  • Audio CD (14. Februar 1994)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Philips (Universal Music)
  • ASIN: B00000418T
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 75.728 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Introduction
2. Kyrie
3. Gloria
4. Gratias
5. Quoniam
6. Credo
7. Incarnatus
8. Crucifixus
9. Resurrexit
10. Motet Pour L'offertoire
11. Sanctus
12. O Salutaris
13. Agnus Dei
14. Domine, Salvum
15. Resurrexit (überarbeitete Version)

Produktbeschreibungen

Philips 442 137-2. Versand aus Holland - auf Lager, wird sofort verschickt.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von säbel am 21. Januar 2011
Format: Audio CD
Die erste angenehme Überraschung bevor man die CD in den Player legt, ist das beigelegte Heft mit detaillierten und aufschlussreichen Ausführungen zur Werks- und Entstehungsgeschichte und zur Aufführungspraxis.
Dann das Werk selbst. Zuerst wieder ein formaler Aspekt: die Produktion ist technisch sehr gut gelungen. Das Klangverhältnis Orchester - Chor ist ausgewogen. Bei Berlioz ja eine heikle Angelegenheit, da Instumentalstimmen und vox humana ihre je eigene
musikdramatische Funktion haben. Die Solisten fügen sich auch vom Stimmcharakter in das Gesamtkunstwerk ein. Sehr sehr schön gelungen.
Die Messe selbst steckt voller Überraschungen. Berlioz schon in seinen Anfängen ganz bei sich selbst und "at his best". Ich finde, dieses Frühwerk, das einzige erhaltene, da er die anderen ja verbrannte, muss man kennen, um die späteren in ihrer genialen Weiterentwicklung und Raffinnesse zu verstehen. Ganz abgesehen vom spirituellen Charakter der Komposition; da sucht und findet eine Künstlerseele den Ausdruck für ihre religiösen Eindrücke und die Muse - oder wenn man will der heilige, inspirierende Geist Gottes - begleitet, führt und manifestiert dies in wunderbarer Musik. Aber dies sind allzu subjektive Eindrücke und Empfindungen. Wer Ohren hat wird hören. Fazit: Wer die Musik Berlioz liebt, für den oder die ist diese Produktion und dieses Werk ein "Muss".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hartmut Brückner am 5. Februar 2012
Format: Audio CD
Vielen Dank für diese erstmalig eingespielte Aufnahme.Bin begeistert, auch wegen der Vorgeschichte und der komplizierten Einstudierung.

Mit freundlichen Grüßen
Hartmut Brückner
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wilhelm Kaiser am 30. September 2014
Format: Audio CD
Mit der Komposition der „Messe solennelle“ warf der zwanzigjährige Hector Berlioz (1803 – 1869) seine Schatten mit imposanten Klanggemälden weit voraus. Die großräumigen Strukturen mit teils gewaltigen und majestätischen Ausmaßen suggerieren hier selbst ein musikalisches Kirchenbauwerk, bei dem auch der dramatische wie lyrische Gestus in beeindruckend Weise zur Geltung kommt - auch an rhythmischen Elementen fehlt es nicht. Die oft radikal--bruchhaft wechselnden Teile mit einem pathetischen Anstrich sind packend gestaltet. Das Melodische ist nicht mehr prägend, sondern der Ausdruck tiefer und großer Gefühle.

Wahrscheinlich hatten Neuartiggkeit und enormer Aufwand dazu beigetragen, dass die Komposition nach ihrer Uraufführung im Jahr 1825 und einer weiteren Aufführung Paris im Jahr 1927 in der Versenkung verschwunden ist. Mit der vorliegenden Aufführung im Jahr 1993 wurde das Werk wieder aus der Taufe gehoben. John Eliot Gardiner hatte sich umfangreich und intensiv mit dem Schaffen von Berlioz beschäftigt und das Werk nach enormer Vorbereitung und begleitet von großem Medieninteresse (vom Fernsehen übertragen und auf CD und Laser Disc festgehalten) aufgeführt.

Der längste Satz der Messe ist das „Resurrexit“, der von Auferstehung und Himmelfahrt handelt,um alsdann plötzlich mittels plötzlichem Ertönen von Trompeten vom Jüngsten Gericht zu künden. Diesen Satz hatte Berlioz später umgeschrieben zur konzertierten Verwendung 1828/29. Die Änderungen bezogen sich auf Gesangs- und Orchesterstimmen, wobei die Anzahl von Trompeten und Pauken verdoppelt wurde.Diese originale Änderungsfassung erklingt am Schluss der eigentlichen Messe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen