Menge:1
Heavy Metal Payback ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,79

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Heavy Metal Payback
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Heavy Metal Payback Doppel-CD


Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
17 neu ab EUR 15,70 7 gebraucht ab EUR 3,89

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

Heavy Metal Payback + Bushido 7 + Zeiten ändern dich (Premium Edition) (CD+DVD FSK 16)
Preis für alle drei: EUR 52,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (10. Oktober 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Ersguterjunge (Sony BMG)
  • ASIN: B001F57C5A
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (217 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 66.520 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Gangsta
2. Hunde, die bellen, beißen nicht
3. Paragraph 117
4. Die Träne fällt feat. Nyze
5. Flug LH3516
6. Merk dir eins
7. 4, 3, 2, 1 Vielen Dank Aggro Berlin
8. Ching Ching
9. Heavy Metal feat. Kay One
10. Ich hoffe es geht dir gut feat. Bizzy Montana
Alle 19 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Apres Ski
2. So Ghetto
3. Kennst du die Stars feat. Oliver Pocher
4. Hass feat. Chakuza
5. Fotoshooting Heavy Metal Payback
6. Making of Ching Ching
7. Ching Ching Video

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kayazaane Yazano am 9. Oktober 2008
Format: Audio CD
Die Beats sind nicht schlecht wenigstens nicht so überproduziert wie bei 7 aber die Texte naja ich will euch nur sagen wer das Wort Ghetto nicht oft hören kann der sollte die Finger von diesem Album lassen aber die besten Tage sind sowieso gezählt sag ich nur egal ob er lügen erzählt oder nicht man merkt sofort das Lieder wie Pitbull nie wieder oder Janine höchstwarscheinlich nur schöne momente der Vergangenheit waren
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christina B. am 17. Oktober 2008
Format: Audio CD
Bushidos inzwischen 8. Soloalbum beweist mal wieder den großen Ideenreichtum des Rappers. Die Beats wurden teilweise mit Aufnahmen des Nationalorchester der Slowakei in Bratislava gemischt, wie z.B. auf dem Track Flug LH3516".
Auch die Feature-Liste kann sich sehen lassen: Nyze, Kay One und Bizzy Montana aus dem Hause Ersguterjunge treffen auf Cassandra Steen, die Bushido-Hörer schon von früheren Alben her kennen. Wie gewohnt ist Bonnie und Clyde" eine wunderschöne Ballade.
Für immer jung" bietet das wohl ungewöhnlichste Feature des Albums: Karel Gott, die goldene Stimme von Prag" dürfte den meisten wohl als der Sänger des Titelsongs zu Biene Maya" bekannt sein. So ungewöhnlich diese Konstellation auch klingen mag, so überzeugend ist der Track geworden, der sicherlich nicht nur Bushido-Fans ansprechen darf und zu Recht als 2. Singleauskopplung im Gespräch ist.
Aber auch sonst bietet das Album eine große Vielfalt: Neben Jenny", einer nur instrumental vertonten Ballade, die von einer verflossenen Liebe erzählt, gibt es mit Boomerang" und Hai Life" auch härtere Töne zu hören, die m.E. - sowohl textlich als auch vom Beat her - an Carlo Cokxxx Nutten-Zeiten erinnern.

Auf CD 2 gibt es einiges Bonusmaterial, u.a. ein Feature mit dem Comedian Oliver Pocher, mit dem sicherlich auch niemand gerechnet hätte. "Kennst dur die Stars" ist eine ironische Hommage an alle sog. "D-Promis" Deutschlands.

Diese Deluxe-Box beinhaltet, zusätzlich zu den beiden o.g. CDŽs noch ein T-Shirt mit der Aufschrift "Ich bin Rap" (an Bushido zu sehen auf dem aktuellen Juice-Cover), das nicht im Laden erhältlich ist.
Desweiteren ist eine DVD enthalten, die sowohl weitere Exklusiv-Tracks, sowie z.B. Backstage-Szenen der letzten Tour usw. enthält.

Meiner Meinung nach das beste Bushido-Album seit Electro Ghetto" und einen Kauf auf jeden Fall wert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael S. am 1. September 2010
Format: Audio CD
Bushido's achter Streich - Heavy Metal Payback kommt durchwachsen daher. Es gibt nur zwei Arten auf diesem Album, entweder gut oder schlecht. Die Beats sind allesamt etwas neues, etwas was man im Deutschrap noch nicht gesehen hat und sie sind allesamt gelungen. Schon bei "Gangsta" merkt man das die Produktionen stark sind. Inhaltlich bringt hat Herr Ferchichi schon bessere Tage gesehen und enttäuscht - aber nicht auf allen Liedern. Lieder wie "Hunde, die bellen, beißen nicht" bringen doch schon etwas mit. Aber eben Lieder wie "Gangsta" die mit einem Super Beat glänzen, kommen leider mit einem durchwachsenem Text.
Bei der Steelboxedition jedoch gefallen mir die Lieder schon mehr, sie kommen mit mehr Atmosphäre und mehr Energie daher. Besonders das Lied mit Oliver Pocher ist gut gelungen und Oli aka die Straßenkobra überzeugt auch. Ich dachte mir beim hören der Limited Edition/Steelboxedition Lieder nur: "Warum nicht gleich so?"
Außerdem finde ich das Feature mit Karel Gott ganz und gar nicht peinlich, wie viele in Rapdeutschland sagen. Nein, es zeigt nur eine gewisse Reife und das er nicht auf der Gangsterschiene hängengeblieben ist. Karel Gott ist auch ein Sänger mit seiner eigenen Art und passt perfekt auf das Lied.

Fazit: Die führende Kraft Rapdeutschlands kommt mit einem durchwachsenem Album an. Die 3 Sterne Bewertung kann je nach ihrem Geschmack natürlich abweichen, besonders bei den Beats, entweder man mag sie oder nicht.

Ein gut gemeinter Rat: Hören sie sich die Single/Video-auskopplungen "Ching Ching", "Kennst du die Stars (feat. Oliver Pocher)", "Für immer Jung (feat. Karel Gott)" an.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Thomas M. VINE-PRODUKTTESTER am 19. April 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wer Bushido von Live-Auftritten her kennt weiß, dass er mit die besten Live-Auftritte bietet und sich auch was einfallen lässt, live mitunter sogar besser sein kann als auf CD, jedoch ist dieser Auftritt nicht unbedingt einer der besten.
Auffällig ist, dass das Publikum an sich nicht sonderlich abgeht. Ich mein, in der Arena sind knapp 15.000 Zuschauer - blöd nur dass es eher wie maximal 5000 Zuschauer klingt. Entweder wusste das Publikum vor Freude über das kostenlose Konzert nicht über die Realität zu glauben oder die meisten standen einfach nur dumm da und haben geguckt. An sich hört man von 15.000 Zuschauern jedoch nichts. Was mir witzigerweise auch aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass sogar einige Pannen zu hören sind. Entweder werden Textpassagen vergessen oder vertauscht, im Refrain von "Paragraph 117" singen Kay One und Bushido sogar mal unterschiedliche Verses, bei "Eure Kinder" mit Chakuza weiß dann an einer Stelle mal gar keiner mehr was nun eigentlich für eine Stelle kommt...entweder eine schlechte Vorbereitung oder wirklich kurze Blackouts, die ja wirklich mal passieren können. Was das Publikum nochmal angeht, ist sehr auffällig, dass die Motivation zum Mitmachen kaum vorhanden ist. Wirklich überzeugen kann das Publikum nur bei "4, 3, 2, 1 (Vielen Dank Aggro Berlin)", sonst jedoch kaum. Auch ist die Songauswahl teilweise nicht unbedingt gut getroffen. Während man mit "Gangsta" einen perfekten Einstieg in die Show lieferte und mit dem Intro die Spannung steigerte, war das Ende unglaublich schlecht, dieser komische Mist mit von wegen "Ching Ching" als Abschluss zu nehmen ist mir unverständlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Anzahl der Disks....?!? 1 20.10.2008
standardversand 11 11.10.2008
Größenangabe T-shirt 1 05.10.2008
t-shirtgröße 1 07.09.2008
Alle 4 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen