18 Angebote ab EUR 1,41

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Heat


Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 22,22 13 gebraucht ab EUR 1,41 2 Sammlerstück(e) ab EUR 10,99

LOVEFiLM DVD Verleih

Heat auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Al Pacino, Robert De Niro, Val Kilmer, Jon Voight, Tom Sizemore
  • Komponist: Elliot Goldenthal
  • Künstler: Arnon Milchan, Dante Spinotti, Dov Hoenig, Michael Mann, Pieter Jan Brugge, Pasquale Buba, Art Linson, William C. Goldenberg, Tom Rolf
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Türkisch, Niederländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Portugiesisch, Hebräisch, Polnisch, Griechisch, Tschechisch, Isländisch, Kroatisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 27. Februar 2003
  • Produktionsjahr: 1995
  • Spieldauer: 164 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (248 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004RYVX
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.978 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Er arbeitet genial, eiskalt und präzise. Neil McCauley, ein Profigangster, Boss einer straff organisierten Bande. Vincent Hanna ist ein fanatischer Cop, ein Profi ohne Illusionen. In den Straßenschluchten von L.A. prallen sie aufeinander - und nur einer kann das Duell überleben...

Amazon.de

Regisseur und Drehbuchautor Michael Mann hat schon oft sein Geschick als Inszenator großer Kriminalgeschichten bewiesen. In Heat bringt er jede einzelne seiner Fähigkeiten ein und erschafft einen intelligenten, von seinen Figuren getragenen Thriller, in dem ganz nebenher zum ersten Mal Robert De Niro und Al Pacino gemeinsam vor der Kamera stehen (die beiden spielten zwar schon einmal Vater und Sohn in Der Pate 2, jedoch in verschiedenen Zeitepochen, so dass sie nicht gemeinsam vor die Kamera traten). Auch in Heat sind ihre gemeinsamen Auftritte eher kurz, doch beide sind derart fesselnd, dass man den Rest der Geschichte für einige Augenblicke vollkommen vergisst.

De Niro spielt einen Meisterdieb, dessen letzter Coup mit seinen hochqualifizierten Partnern (Val Kilmer und Tom Sizemore) die Aufmerksamkeit eines hartgesottenen Los Angeles Police Detectives (Pacino) erregt. Dieser stellt bei seinen Nachforschungen fest, dass sich das Leben des Mannes, den er jagt, und sein eigenes nur dadurch unterscheiden, auf welcher Seite des Gesetzes sie stehen. Sie mögen in ihren Jobs Profis sein, privat aber stehen beide vor den Ruinen ihres Lebens. Da lebt Pacino mit seiner Frau (Diane Venora) in einer Ehe, deren Scheitern er sich nicht eingestehen kann, während De Niro den Preis für sein Tun mit Einsamkeit bezahlen muss. Sie sind Männer, die von dem, was sie tun, besessen sind. Und sie wissen, dass sie alles Notwendige tun werden, um den jeweils anderen zur Strecke zu bringen.

Manns brillantes Drehbuch erforscht persönliche Obsessionen und durchleutet das innerste Seelenleben seiner Protagonisten. Diese psychologische Geschichte mixt Mann mit einigen der fesselndsten Actionszenen, die es jemals im Kino zu sehen gab. Hervorzuheben ist jene bei Tageslicht gedrehte Sequenz, in der Polizei und Gangster die Innenstadt von Los Angeles in ein Schlachtfeld verwandeln. Es mag dennoch sein, dass einige Zuschauer in den rund drei Stunden, die dieser Film dauert, mehr Action erwarten als das, was sie zu sehen bekommen. Doch dies ist ein Teil von Manns Strategie, mit der er Heat zu einer wahren Rarität macht. Statt auf Action zu setzen erschafft er einen Thriller, in dem dramatische Tiefe und Spannung gleichwertig nebeneinander existieren sowie einander ergänzen. Und Robert De Niro und Al Pacino gibt er die Gelegenheit, einmal mehr ihre ungewöhnlichen Talente beweisen zu dürfen. --Jeff Shannon

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang Haan am 7. Dezember 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
anmerkung: rezensiert wird von mir nicht der film, sondern die technische umsetzung auf blu-ray. würde ich den film bewertet, erhielte er fünf sterne. diese fließen jedoch nicht in mein fazit ein, da ich der meinung bin, dass eine filmrezension auf imdb.de, filmz.de oder vergleichbare portale gehört. hier interessiert nur der wert meines kaufpreises in relation zur publikation auf blu-ray oder dvd.

endlich ist auch michael manns meisterwerk heat auf blu-ray erhältlich. groß sind die erwartungen. und sie werden noch dadurch geschürt, dass man ihn in der premium collection veröffentlicht. was hat diese gegenüber der dvd "heat special edition 2dvd" an mehrwert zu bieten? preislich liegen die beiden produkte kopf-an-kopf.

zuerst zum wichtigsten: der bildqualität.
entgegen anderen rezensionen kann ich einen deutlichen unterschied zur dvd erkennen:
der film liegt in full-hd vor; der schwarz-wert ist zwar nur durchschnittlich, tendiert jedoch nie ins gräuliche. die kontraste sind gut, aber eher weich. das bild weißt nur eine minimale grob-körnigkeit auf, was besonders den nachtaufnahmen und den close-ups zugute kommt. das bild ist gegenüber der dvd deutlich besser. man muss allerdings zugeben, dass hier auch noch deutlich luft nach oben gewesen wäre. eine "restaurierung" scheint nicht stattgefunden zu haben, was ich persönlich eigentlich bei einer premium-edition erwarte.

ton:
der deutsche ton kommt in dolby digital 5.1; der originalton in dolby true hd 5.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heng Snoup am 17. Juli 2014
Format: Blu-ray
Eben zum dritten Mal gesehen und erneut hat sich gezeigt, dass Heat schlicht und einfach eine Perle des (Action)Films ist.
Ich will nicht auf Storytelling, Charaktere oder die schauspielerischen Leistungen eingehen, denn jeder, der den Film gesehen hat, wird wissen, dass ausnahmslos jeder, von Al Pacino und De Niro über Val Kilmer, Tom Sizemore und Danny Trejo, bis hin zur jungen Natalie Portman, eine großartige Performance liefert und die wichtigen Charaktere sehr gut ausgearbeitet sind.

Ich will viel mehr auf etwas eingehen, was mich bei einem Großteil der modernen Actionfilme stört. Heat schafft es nämlich jegliche Actionsequenzen ohne CGI-S******* hammermäßig aussehen zu lassen, vor allem die absolut epischste und intensivste Actionszene (Banküberfall) der Filmgeschichte. Nicht, dass ich etwas gegen CGI-Effekte habe. Wenn sie Sinn ergeben, soll man sie einsetzen, aber im Actionkino der heutigen Zeit werden Stunts, Explosionen etc. meistens animiert und das erreicht ganz einfach in keiner Weise die Intensität von handgemachter Arbeit. Und gerade das unterscheidet einen (ganz) guten Actioner von einem Herausragenden.

Das ist natürlich nur einer von vielen Punkten, die Heat zu einem Meisterwerk machen, aber gerade in diesem ist er in Kombination mit dem Cast, Story und dem meisterhaften Ende eine Klasse für sich.

10 von 10 Punkten
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von gpct1 am 20. Juni 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Unglaublich - dass einen ein Film von rd. 3 Stunden Länge am Stück fesseln kann, das ist selten! Dies ist einer davon! Zwar hatte ich nach den ausgezeichneten Kritiken und der Schauspieler-Besetzung einen guten Film erwartet, aber was dieser Film bietet, ist unglaublich. Spannung, Emotion, plötzliche Wendungen, tolle Kameraeinstellungen, Witz, Ironie, Melancholie, Dramatik und ... keine Sekunde Langeweile. Man stellt auf Pause, wenn man zum Kühlschrank geht - um nichts zu versäumen. So gut ist dieser Streifen!!! Wer also auf dieses Film-Genre steht, der sollte diesen Film AUF JEDEN FALL KAUFEN! Und wenn man einen kleine Kritikpunkt finden will: Die Bildqualität ist eher gehobenes Mittelmaß, auch als Blu Ray. Da gibt es aus dieser Zeit besseres. Ob das Original nicht mehr her gibt oder diese Körnigkeit künstlerisch gewollt ist oder man einfach beim Transfer nicht das Bestmögliche heraus geholt hat, das weiss ich nicht. Aber ist bei diesem Film auch nicht wirklich von Bedeutung - der Film selbst stellt das alles in den Schatten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roy Felgner am 24. September 2005
Format: DVD
HEAT hat sich zu einem unbestrittenen Klassiker der 90er Jahre entwickelt. Ein Film von kalter Eleganz, mit einer kühlen, stählernen Bildästhetik, die den Zuschauer schnell gefangennimmt. Einer der bestfotographierten Filme überhaupt! Und dann natürlich die Schauspieler: Da sind nicht nur die beiden großen Ikonen de Niro und Pacino, sondern auch die Nebendarsteller wie Jon Voight und Ashley Judd oder durchaus auch der ansonsten vielgescholtene Val Kilmer, die dem Film Kraft und Leben geben.
Anfangs störte ich mich zwar daran, daß dem Privatleben der Figuren zuviel Raum gegeben wurde und der Film mir dadurch zu lang erschien. Beim zweiten Hinsehen erkannte ich jedoch den Reichtum des Films.
Dazu hat auch das gelungene Bonusmaterial der DVD beigetragen, das im Wesentlichen aus Making-Ofs besteht, die aber über den reinen Werbefilmcharakter hinausgehen. Hier wird offengelegt, daß die Figuren im Film einen sehr realen Hintergrund haben und auch die Gepflogenheiten und die Charaktereigenschaften der realen Vorbilder fanden vollständigen Eingang in den Film. Dies hat dem Film auch seine realistische Note gegeben. In der Tat sind die Gangster in diesem Film anders als in den meisten anderen Filmen. Hier wird auch das diffizile Familienleben der Gangster geschildert und ihr manchmal recht banales Alltagsleben. Gerade dies macht den Film überaus glaubwürdig.
Beeindruckend ist auch die Dokumentation über die Drehorte. Hier zeigt sich, daß hier ganz bewußt ein anderes LA gezeigt werden sollte. Und in der Tat hat man LA so wie hier in diesem Film bestimmt noch nicht gesehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Region free? 1 23.10.2014
Wie ist die Qualität der Blu-Ray? 3 12.03.2013
Heat UK Blu-ray mit Deutsch. Ton ? 7 07.12.2009
"Heat" erscheint hierzulande vorerst nicht auf Blu-ray Disc 0 12.11.2009
Blu-Ray version? 3 11.10.2009
Alle 5 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen