oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Heads or Tales: Live
 
Größeres Bild
 

Heads or Tales: Live

27. Mai 2011 | Format: MP3

EUR 5,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,97, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
1:40
30
2
4:01
30
3
4:19
30
4
3:53
30
5
4:04
30
6
6:12
30
7
3:25
30
8
1:54
30
9
5:15
30
10
7:03

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 27. Mai 2011
  • Label: earMUSIC
  • Copyright: 2011 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.
  • Gesamtlänge: 41:46
  • Genres:
  • ASIN: B00505T5VK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.392 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HAAX on 21. Juli 2012
Format: Audio CD
LIEBE LEUTE,
ich weiß wirklich nicht, was es hier großartig zu maulen gibt. MORATTI ist nicht SADLER und jeder weiß das. Er weiß es selbstverständlich auch und gibt dementsprechend sein Bestes. Und das ist verdammt nochmal ziemlich viel und ziemlich gut!

Es will mir einfach nicht in meinen Schädel, wo denn genau seine Stimme qüäkig oder was weiß ich klingen soll - kann ich beim schlechtesten Willen nicht erkennen. Im Gegenteil: Anfänglich (die erste Minute oder so) ist mir der NEUE gar nicht aufgefallen, also weder positiv noch negativ. Dann erst wurde mir klar, dass ich nicht SADLER höre.

MORATTI kopiert SADLER fast perfekt, trifft selbstverständlich jeden noch so tiefen oder hohen Ton, hat bei Bedarf sogar ein angenehmes Vibrato und was, bitte schön, will man denn NOCH von einem Super-Sänger erwarten? Was Herr MORATTI hier abliefert, verdient in meinen Augen/Ohren allergrößten Respekt!

Ich möchte mal all die Negativ-Nasen, diese notorischen Nörgler bei einer SAGA-Sänger-Audition erleben, wenn sie versuchen, klassische Originale mitzuträllern. Dann wird ganz schnell ganz klar, was MORATTI geleistet hat.

SONX
Über die einzelnen Sonx muss nicht weiter geschrieben werden. Jeder SAGA-Fan hat/kennt/liebt die Original-Platte/CD. Hier nun wird fast 1:1 zelebriert, was damals reichlich innovativ daher kam. Kleinste Variationen (speziell im Rhythmus/Drum-Bereich) können dennoch nicht darüber hinweg täuschen, dass es sich bei vorliegender CD (leider nicht DVD) um eine COVER-Produktion handelt. Ja, SAGA covern sich selbst und das machen sie superb! Wer sonst kann/darf so etwas?
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael on 27. Juni 2011
Format: Audio CD
Heads or Tales - Live
Es kann mit Rob leider nicht das Halten, was mit dem Album Titel versprochen wird. Eine Super Platte aus den 80 zigern einer grandiosen Band. Rob hat einfach nicht die Stimme wie der langjährige Sänger Michael, der zum Glück wieder an Bord ist.
Klar, nach einem Wechsel des Sängers muss man sich daran gewöhnen, aber die alten Stücke klingen einfach nicht so, wie man es gewohnt ist. Die Musik ist Spitze , es wird alles gegeben.
Als absoluter Saga Fan ist die CD natürlich ein muss, aber um neue Fans zu gewinnen, taugt sienicht unbedingt ertwas.
Man kann nur gespannt sein auf die neue TScheibe und Tour mit dem neuen alten Sänger
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jörg Fricke on 30. Mai 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Soeben die Cd erhalten,Anlage hochgefahren und rein damit.Ich kenne Saga seit Anfang an,und was höre ich? Ein fettes klasse produziertes Album,beste Spiellaune(die könnens) und ein Sänger mit absolutem Potential.Geil!!Was will ich mehr von einem Livealbum.Nun das Michael zurückkommt finde ich auch gut..obwohl ich sagen muss das die Richtung des letzten Studioalbums von Saga mir sehr gut gefallen hat und der Mann hat eine fantastische Stimme.Das hätten nochmal spannende Saga werden können-wie dieses Livealbum beweisst.Für mich stimmt hier alles und ich habe sie ca zwanzig Mal bestimmt gesehen..auch mit neuem Sänger.Ich fande es mutig weiterzumachen und sich nicht einen Sadlersoundalike zu holen!! Andere Bands machen das schon genug indem sie sich Sängerklone zulegen(Foreigner,Journey etc.)...

Also ich finde das Album klasse und es gehört im Livesektor eindeutig zu den richtig guten VÖs..!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hartmut Hoefer on 17. Juli 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Möglicherweise hatte beim hier bereits erwähnten Konzert 2010 in Darmstadt eine schlechte Saga-Cover-Band auf der Bühne gestanden. Und ein witziger Ian-Chrichton-Darsteller spielte sehr überzeugend einen volltrunkenen Gitarristen, der jeden zweiten Einsatz verpasst und mit vom Rest der Band differierenden Tonhöhen ein eigenes Konzert gniedelt. Das Stück hiess "Heads or Tales: Live" und bot so tolle Überraschungen wie eine über 20-minütige "Trockenlegungs"-Pause, nach der einfach drei Titel weggelassen wurden. Ach ja, der Sound war auch viel zu lauter Mist. Die vorliegende CD hat jedenfalls und herrlicherweise nichts mit der beschriebenen schlechten Komödie in der "Central-Station" zu tun. Das Studio-Album von 1983/84 ist hier einfach genial umgesetzt, leicht modernisiert und "entsterilisiert". Brian Doerner trommelt einem Steve Negus aus dem Gedächtnis, ein "echter" Ian Chrichton spielt wieder seinen melodisch-eckigen High-Speed-Stiefel durch, das Fundament aus Saiten- und Synthibass von Bruder Jim Chrichton drückt nach vorn und Jim Gilmour türmt seine Keys gewohnt virtuos obendrauf. Alles bestens. Und ähh, das gilt auch für den Gesang. Wenn man Rob Moratti nicht sehen muß, kann man ihm echt prima zuhören. Seine mainstreamig-rockige Stimme macht aus dem "Heads or Tales"-Material zeitlose Melodic-Metal-Songs, das passt schon. Höhepunkt ist aber das von Jim Gilmour gesungene "Scratching the surface", bei dem Moratti Background singt: einer der besten "Rockballaden" (gebt mir einen besseren Begriff!) aller Zeiten kommt hier in der fettesten, pompösesten und schönsten Version jemals. Aber auch die "Lost-in-Suff-in-Darmstadt"-Titel wie "Intermission" überzeugen.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden