• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
He-Man und die Masters of... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,80 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

He-Man und die Masters of the Universe: Bd. 1 Broschiert – 28. Juli 2014


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 16,99 EUR 8,97
71 neu ab EUR 16,99 10 gebraucht ab EUR 8,97

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

He-Man und die Masters of the Universe: Bd. 1 + He-Man und die Masters of the Universe: Bd. 2: Legenden von Eternia + Das DC-Universum gegen die Masters of the Universe
Preis für alle drei: EUR 50,97

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 160 Seiten
  • Verlag: Panini (28. Juli 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 395798162X
  • ISBN-13: 978-3957981622
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Originaltitel: He-Man and the Masters of the Universe (Miniserie), Masters of the Universe 1 (Prolog)
  • Größe und/oder Gewicht: 25,8 x 16,8 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 52.649 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Kautz am 16. August 2014
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Seit die Spielzeugserie Masters of the Universe (MotU) in den 80ern einen unvergleichlichen Siegeszug in die meisten Kinderzimmer und fast alle Köpfe antrat, inkl. Zeichentrickserie, Comics, Hörspielen und allem was dazu gehört, ist viel Zeit vergangen. Wirklich tot war die Serie allerdings fast nie, so schloss an die MotUs die Nachfolgeserie mit dem schlichten Titel He-Man an, die allerdings kläglich floppte. Ca. 10 Jahre später versuchte Mattel eine Neuauflage der Serie, die sich allerdings aus vermarktungtechnischen Fehentscheidungen sowie mangelnder Kreativität ebenfalls nicht lange halten konnte. Doch Mattel erkannte, dass MotU noch immer ein Zugpferd war und begann mit einer neuen Serie von Figuren, die allerdings nur über den US-Online-Shop erhältlich ist. Da diese Serie vor allem auf die Wünsche der Alt-Fans zugeschnitten ist, zeigt sie sich bis heute recht erfolgreich, und so war es auch kein Wunder, dass die MotUs auch in andere Medien zurück kehrten. U.A. gehörte dazu ein Vertrag mit DC Comics, die sich von nun an exklusiv dem Comic-Francise widmen, während man in den 80ern noch auf den Konkurrenzverlag Marvel setzte. Kurz erwähnt werden sollte noch, dass das Design der neuen Serie nicht mit den von Mattel produziereten Figuren einher geht. Doch nun zur eigentlichen Rezession des Comics:
Mein erstes Zusammentreffen mit den neuen DC-Comics führte über die englische Ausgabe. Auch ich war damals etwas verwundert über das neue, teils deutlich andere Design der Figuren. Hat man sich aber erstmal daran gewöhnt, ist es o.k..
Wie bereits in anderen Rezessionen beschrieben, geht man nicht nur mit dem Design neue Wege, sondern auch die Handlung ist deutlich mehr an ein erwachsenes Publikum gerichtet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Udo_Erhart TOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 11. August 2014
Format: Broschiert
In meinen jungen Jahren habe ich die He-Man und die Masters nicht selbst besessen, war jedoch von den Action-Figuren und dem Kunststoff-Schloss Grayskull fasziniert. Da gab es eine Figur mit moosartiger Beflockung, einen Kreisel-Gnom und auch eine Figur mit Saugnäpfen. Die Zeichentrick-Serie habe ich nicht verfolgt, weil mir die Zeichnungen schlicht nicht gefielen. Ich war also nie He-Man-Fan oder könnte alle Figuren beim Namen nennen.

Dennoch war ich sehr interessiert an dem gefällig gezeichneten Comic-Revival. Doch leider kommt die Handlung nur schleppend voran, Skeletor bleibt - und das nicht nur wegen seines Knochenschädels - als Oberfiesling recht blass und am Schluss überstürzen sich die Ereignisse, ohne dass ich als Leser mitbekommen, wieso.

Die Geschichte beginnt interessant. Da gibt es Adam, der als einfacher aber mit der Axt enorm geschickter Holzfäller seinen Lebensunterhalt bestreitet. Dass auf ihm ein Fluch seines Onkels Skeletors liegt, und dass der Holzfäller eigentlich ein Prinz ist, weiß der junge Mann nicht, denn die Erinnerung ist perdu. Allerdings begegnet er im Wald einem gefährlichen Handlanger Skeletors, nämlich Beast Man. Und nicht nur dieser will im Handlungsverslauf Adams Tod...

Der erste Paperback-Band von Panini beinhaltet sieben US-Hefte. Doch mehr als Durchschnittkost kann das Comic leider nicht bieten. Skeletor zieht bis im letzten Kapitel nur die Fäden im Hintergrund, und wenngleich der Schluss mit einem Cliffhanger aufwartet, bleiben bei mir zuviele Fragezeichen nach der Lektüre zurück. Woher kommen beispielsweise He-Mans Verbündete so plötzlich? Woher deren teilweise neuen Kostüme? Letzendlich: Worum geht es eigentlich?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Originaldibbler VINE-PRODUKTTESTER am 16. Oktober 2014
Format: Broschiert
Seit mehr als 30 Jahren begeistern He-Man und seine Freunde jetzt junge und nicht mehr so junge Fans. Nachdem es die letzten Jahre still war um die Masters of the Universe. Doch nun sind sie mit einer neuen Comicserie zurück! Dieser deutsche Band enthält die komplette 6-teilige US-Miniserie aus 2012.

Die Story beginnt mit Prinz Adam der von einer Horde Savage Beast-Men verfolgt wird und - wenig überraschend - gerettet werden muss.Doch schon bald wird klar, dass der von Träumen geplagte Adam sich nicht erinnert ein Prinz oder gar He-Man zu sein. Noch bevor er seine Erinnerung wiedererlangt, begegnet er diversen Schergen Skeletors: Beast-Man, Mer-Man, Evil-Lyn,....

Die Story kann als Neuinterpretation der alten Serie aufgefasst werden. Der größte Unterschied besteht darin, das Prinz Adam kein schwächlicher Feigling ist. Er ist zwar kein Supermann wie He-Man aber er steht durchaus tapfer seinen Mann.

Der Comic ist nicht schlecht gemacht aber am Anfang sehr langatmig. Zum Beispiel gibt es eine Verfolgungsjagd mit anschließendem Kampf zwischen zwei Personen, die über volle 10 seiten geht und das, ohne dass viel passiert. Gegen Mitte des Bandes erhöht sich das Tempo dann aber. Der dritte und vierte US-Band haben schon ein erträglicheres Tempo und in den letzten beiden Bänden überschlägt sich die Geschichte dann fast.

Abgerundet wird der Band durch einige Charakterskizzen.

Fazit: Am Anfang war ich echt enttäuscht aber gegen Ende ist es so gut geworden, dass ich den nächsten Band auch lesen werde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen