Hazmat Modine

Top-Alben von Hazmat Modine



Song-Bestseller von Hazmat Modine
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 57
Song Album  

Bilder von Hazmat Modine
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Neuester Tweet


Biografie

Konzerttermine:

09.07.2014 - Boston, USA - Museum of Fine Arts
23.07.2014 - Nürnberg - St.-Katharina Open Air - Germany
24.07.2014 - Lunz - Wellenklänge Festival - Austria
25.07.2014 - Koblenz - Horizonte Festival - Germany
26.07.2014 - Malmesbury, Wiltshire, United Kingdom - WOMAD Charlton Park
27.07.2014 - Schenna, Italien - Gompm Alm
29.07.2014 - Mengen-Rulfingen - Alte Kirche - Germany
30.07.2014 - Halle/Saale - Objekt 5 - Germany
31.07.2014 - Bremen, Club Moments - Germany
01.08.2014 - Cambridge - FolkFestival - United Kingdom
02.08.2014 - Innsbruck - TV-Auftritt mit Herbert Pixner in ... Lesen Sie mehr

Konzerttermine:

09.07.2014 - Boston, USA - Museum of Fine Arts
23.07.2014 - Nürnberg - St.-Katharina Open Air - Germany
24.07.2014 - Lunz - Wellenklänge Festival - Austria
25.07.2014 - Koblenz - Horizonte Festival - Germany
26.07.2014 - Malmesbury, Wiltshire, United Kingdom - WOMAD Charlton Park
27.07.2014 - Schenna, Italien - Gompm Alm
29.07.2014 - Mengen-Rulfingen - Alte Kirche - Germany
30.07.2014 - Halle/Saale - Objekt 5 - Germany
31.07.2014 - Bremen, Club Moments - Germany
01.08.2014 - Cambridge - FolkFestival - United Kingdom
02.08.2014 - Innsbruck - TV-Auftritt mit Herbert Pixner in der Kulturbackstube

"Die Kultband um Sänger, Lautengitarrist und Harmonikaspieler Wade Schuman stürmt über alle Grenzen hinaus und braut eine kochend heiße Mixtur aus Blues, Klezmer, Rocksteady, Rock'n'Roll und Balkanmelodien...Der kompakte Sound entwickelt sich aus dem lässigen Zusammenspiel von Tuba, Trompete, Saxophon, Gitarre, Mundharmonika, Cimbalom, Steel-Gitarre und Schlagzeug...Wahnsinn!"
(hifi-&records, 2007)

"...Solche kleinen Wunder braucht die Musikwelt ungeheuer dringend" (Die Welt, 2007)

"...Kritiker nannten Wade Schuman schon den besten Mundharmonika-Spieler der Welt. Kein Einspruch...Was er aus dem kleinen, nicht mal chromatischen Instrument herausholt, ist da eigentlich gar nicht drin."
(FAZ, 2009)

New York war schon immer der Schmelztiegel verschiedener Musikkulturen. Das verkörpert mehr denn je Hazmat Modine, eine der angesagtesten Bands der Stadt, die die Wurzeln der amerikanischen Musik mit verschiedenen Formen der Weltmusik vermischt. Das Ergebnis ist einzigartig: Blues, Country, Jazz und Soul der 1920er und 30er Jahre bis in die 50er und 60er Jahre hinein trifft mit der Energie einer rumänischen Brassband auf Klezmer, jamaikanischen Calypso, New Orleans R&B, Swing und Avantgarde Jazz. Dieser facettenreiche und einzigartige Sound entsteht durch die unkonventionelle Besetzung von Hazmat Modine: zwei Mundharmonikas stehen im Vordergrund, ergänzen sich und treten in Dialog, begleitet von Tuba, Trompete, Posaune, Gitarren, Percussion, Claviola und hawaiianischer Steel Guitar.

Besonders live sind Hazmat Modine ein atemberaubendes Erlebnis: die Band um Gründer Wade Schuman überzeugt mit ungeheurer Spielfreude und Energie. Wie die Musiker lachend drauflos improvisieren, sich gegenseitig beflügeln und das Publikum zum Tanzen bringen, ist Musik gewordene Lebenslust.

So eroberten Hazmat Modine zwischen 2007 und 2009 auf drei Europa-Tourneen durch 20 europäische Länder das Publikum im Sturm. Sie spielten auf vielen renommierten Festivals wie dem Jazzfest Wien, dem Kopenhagen Jazzfestival, dem Jazzfest Berlin u.v.a.

Im Frühjahr 2010 steht dann die nächste Europa-Tournee auf dem Programm, auf der Hazmat Modine ihr neues Album, das Ende 2010 erscheinen wird, vorstellen werden. Ihr Erstlingswerk "Bahamut" erschien 2007, erregte international Aufmerksamkeit und wurde von der Kritik gefeiert. Neben den über 100 Konzerten, die die Band bisher in Europa absolvierte, wurde die Gruppe auch durch diverse Fernsehporträts in Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz dem europäischen Publikum bekannt.

Hazmat Modine sind:

Wade Schuman:
Diatonic Harmonica, Guitar, Banjitar, Lead Vocals.

Wade Schuman, der Kopf von Hazmat Modine, ist ein künstlerisches Multitalent: er kommt ursprünglich von der Malerei und ist Kunstdozent in New York/USA. Klicken sie auf seinen Namen um einige seiner Bilder zu sehen.

Was die Musik betrifft, so spielt Schuman die Mundharmonika bereits seit seinem 10. Lebensjahr und beherrscht die Stile des frühen Blues der 1920er und 30er Jahre mittlerweile meisterhaft. Er wuchs in Ann Arbor, Michigan, auf, einer Stadt, die lange Zeit eine lebendige und interessante Musikszene hatte. Mittlerweile lebt und arbeitet Schuman in New York City. Er lässt sich in seinem Schaffen von unter anderen Desmond Dekker, Jaybird Coleman, Sidney Bechet, Taraf De Haidouks und Slim Gaillard inspirieren. Er wirkte auch auf Joan Osborn's Album "Relish" mit, das für vier Grammys nominiert wurde.

Bill Barrett:
Diatonic Harmonica, Chromatic Harmonica, Sheng, Vocals

Bill Barett arbeitet seit vielen Jahren mit einer großen Anzahl an renommierten Musikern zusammen, von Anthony Wilson (Diana Krall) und Greg Ginn (Black Flag) bis zum USC Orchestra und L.A. Phiharmonic. Darüberhinaus hat Barrett Aufnahmen mit innovativen Künstlern wie Nels Cline (Wilco), Vinny Golia und Oliver Lake gemacht. Auch als Bandleader hat er einige genreübergreifende Alben herausgebracht, die sich zwischen Soul-Jazz, Blues und kammermusikalischem Jazz bewegen.

Joesph Daley:
Tuba

Joseph Daley ist gebürtiger New Yorker und bei Hazmat Modine anstatt eines Basses mit Susaphon und Tuba für die tiefen Töne zuständigt. Er ist vielleicht der Spezialist für die tiefen Blechblasinstrumente und hat unter anderem mit Sam Rivers, Carla Bley, Taj Mahal, Charlie Haden, Gil Evans, Lionel Hampton und Howard Johnson zusammen gearbeitet. Er erscheint auf weit über einem Dutzend Alben.

Pete Smith:
Guitar

Pete Smith ist ein New Yorker Gitarrist, der in einer großen Bandbreite musikalischer Richtungen zu Hause ist. Als Gründungsmitglied von Grupo Los Santos, ein afro-kubanisches Quartett, hat er neben Auftritten in New York Konzerte in den gesamten USA und Kuba gespielt.In den letzten zehn Jahren war Smith Mitglied von Bassist Phil Bowler's Band Pocket Jungle, mit der er beim New Haven und dem Hartford Jazz Festival auftrat. Er arbeitete mit Norah Jones, Donald Byrd, Juan Pablo Torres, Andrew Hill, Steve Davis, Bill Charlap, The Flying Neutrinos, Vince Giordano & The Nighthawks, The Moonlighters und Madeline Peyroux.

Michael Gomez:
Guitar, Steel Guitar, Banjitar

Der aus Nordkalifornien stammende Michael Gomez lebt seit mittlerweile 14 Jahren in New York City. Neben Hazmat Modine spielt er mit Greta Gertler&The Extroverts, seiner eigenen Band Wormwood und in einem Projekt mit Mitgliedern von Ween. Als häufig nachgefragter und sehr versierter Gitarrist hat er unzählige Bühnen bespielt mit unter anderen The Moonlighters, Mitglieder von the Mink Lungs, The Bootleg Remedy und Jack Grace. Er ist Langzeitstudent und Schüler von Mike Longo, Dizzy Gillespie's Pianist und Arrangeur. Michael's flüssiges Spiel umfasst eine bemerkenswerte Breite musikalischer Stilrichtungen, von Delta Blues zu Sinti-Swing und weiteren Stilen. Sein feiner und einzigartiger Zugang zu Klang und Rhythmus, zusammen mit der Weite seiner Einflüsse machen ihn zu einer Schlüsselfigur von Hazmat Modine.

Rich Huntley:
Drums

Richard Huntley ist ein New Yorker Perkussionist und Schlagzeuger, der in einer großen Vielfalt von musikalischen Einflüssen zu Hause ist, darunter Jazz, Brazilian, Afro-kubanisch, Klezmer und andere Stile. Er hat Aufnahmen gemacht und Auftritte absolviert mit John Benitez, Luis Bonilla, Cameron Brown, Billy Drewes, Frank London, the Kleztraphobix, Hector Martignon, Mulgrew Miller, Dom Salvador and Jack Wilkins. Er ist Dozent an der Manhatten School of Music und Gastdozent an der Fokemusicksolen in Arhus, Dänemark.

Pam Fleming:
Trumpet, Flugelhorn

Die Trompeterin und Kompositorin Pamela Fleming aus New York City ist der Kopf der World-Jazz Gruppe Fearless Dreamer. Sie ist besonders durch ihre Zusammenarbeit mit Natalie Merchant, Sarah McLachlan und den Indigo Girls sowie Reggae-Größen Burning Spear, Dennis Brown und Maxi Priest und den Klezmer-Gruppen Metropolitan Klezmer und Isle of Klezbos bekannt geworden.

Steve Elson:
Baritone Saxophone, Tenor Saxophone, Clarinet, Duduk, Flute

Als Teenager ging der Saxophonist Steve Elson mit der legendären Johnny Otis Rhythm and Blues Revue auf Tour. Später begann der vielseitige Saxophonist, sich in einer Vielzahl musikalischer Richtungen zu bewegen , und ging z.B. mit David Bowie auf Welttournee.Es fand auch eine Zusammenarbeit mit den Slickaphonics statt. Steve Elson wirkte auf mehreren hundert Pop-, Jazz-, Klezmer- und R&B- Aufnahmen mit.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Konzerttermine:

09.07.2014 - Boston, USA - Museum of Fine Arts
23.07.2014 - Nürnberg - St.-Katharina Open Air - Germany
24.07.2014 - Lunz - Wellenklänge Festival - Austria
25.07.2014 - Koblenz - Horizonte Festival - Germany
26.07.2014 - Malmesbury, Wiltshire, United Kingdom - WOMAD Charlton Park
27.07.2014 - Schenna, Italien - Gompm Alm
29.07.2014 - Mengen-Rulfingen - Alte Kirche - Germany
30.07.2014 - Halle/Saale - Objekt 5 - Germany
31.07.2014 - Bremen, Club Moments - Germany
01.08.2014 - Cambridge - FolkFestival - United Kingdom
02.08.2014 - Innsbruck - TV-Auftritt mit Herbert Pixner in der Kulturbackstube

"Die Kultband um Sänger, Lautengitarrist und Harmonikaspieler Wade Schuman stürmt über alle Grenzen hinaus und braut eine kochend heiße Mixtur aus Blues, Klezmer, Rocksteady, Rock'n'Roll und Balkanmelodien...Der kompakte Sound entwickelt sich aus dem lässigen Zusammenspiel von Tuba, Trompete, Saxophon, Gitarre, Mundharmonika, Cimbalom, Steel-Gitarre und Schlagzeug...Wahnsinn!"
(hifi-&records, 2007)

"...Solche kleinen Wunder braucht die Musikwelt ungeheuer dringend" (Die Welt, 2007)

"...Kritiker nannten Wade Schuman schon den besten Mundharmonika-Spieler der Welt. Kein Einspruch...Was er aus dem kleinen, nicht mal chromatischen Instrument herausholt, ist da eigentlich gar nicht drin."
(FAZ, 2009)

New York war schon immer der Schmelztiegel verschiedener Musikkulturen. Das verkörpert mehr denn je Hazmat Modine, eine der angesagtesten Bands der Stadt, die die Wurzeln der amerikanischen Musik mit verschiedenen Formen der Weltmusik vermischt. Das Ergebnis ist einzigartig: Blues, Country, Jazz und Soul der 1920er und 30er Jahre bis in die 50er und 60er Jahre hinein trifft mit der Energie einer rumänischen Brassband auf Klezmer, jamaikanischen Calypso, New Orleans R&B, Swing und Avantgarde Jazz. Dieser facettenreiche und einzigartige Sound entsteht durch die unkonventionelle Besetzung von Hazmat Modine: zwei Mundharmonikas stehen im Vordergrund, ergänzen sich und treten in Dialog, begleitet von Tuba, Trompete, Posaune, Gitarren, Percussion, Claviola und hawaiianischer Steel Guitar.

Besonders live sind Hazmat Modine ein atemberaubendes Erlebnis: die Band um Gründer Wade Schuman überzeugt mit ungeheurer Spielfreude und Energie. Wie die Musiker lachend drauflos improvisieren, sich gegenseitig beflügeln und das Publikum zum Tanzen bringen, ist Musik gewordene Lebenslust.

So eroberten Hazmat Modine zwischen 2007 und 2009 auf drei Europa-Tourneen durch 20 europäische Länder das Publikum im Sturm. Sie spielten auf vielen renommierten Festivals wie dem Jazzfest Wien, dem Kopenhagen Jazzfestival, dem Jazzfest Berlin u.v.a.

Im Frühjahr 2010 steht dann die nächste Europa-Tournee auf dem Programm, auf der Hazmat Modine ihr neues Album, das Ende 2010 erscheinen wird, vorstellen werden. Ihr Erstlingswerk "Bahamut" erschien 2007, erregte international Aufmerksamkeit und wurde von der Kritik gefeiert. Neben den über 100 Konzerten, die die Band bisher in Europa absolvierte, wurde die Gruppe auch durch diverse Fernsehporträts in Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz dem europäischen Publikum bekannt.

Hazmat Modine sind:

Wade Schuman:
Diatonic Harmonica, Guitar, Banjitar, Lead Vocals.

Wade Schuman, der Kopf von Hazmat Modine, ist ein künstlerisches Multitalent: er kommt ursprünglich von der Malerei und ist Kunstdozent in New York/USA. Klicken sie auf seinen Namen um einige seiner Bilder zu sehen.

Was die Musik betrifft, so spielt Schuman die Mundharmonika bereits seit seinem 10. Lebensjahr und beherrscht die Stile des frühen Blues der 1920er und 30er Jahre mittlerweile meisterhaft. Er wuchs in Ann Arbor, Michigan, auf, einer Stadt, die lange Zeit eine lebendige und interessante Musikszene hatte. Mittlerweile lebt und arbeitet Schuman in New York City. Er lässt sich in seinem Schaffen von unter anderen Desmond Dekker, Jaybird Coleman, Sidney Bechet, Taraf De Haidouks und Slim Gaillard inspirieren. Er wirkte auch auf Joan Osborn's Album "Relish" mit, das für vier Grammys nominiert wurde.

Bill Barrett:
Diatonic Harmonica, Chromatic Harmonica, Sheng, Vocals

Bill Barett arbeitet seit vielen Jahren mit einer großen Anzahl an renommierten Musikern zusammen, von Anthony Wilson (Diana Krall) und Greg Ginn (Black Flag) bis zum USC Orchestra und L.A. Phiharmonic. Darüberhinaus hat Barrett Aufnahmen mit innovativen Künstlern wie Nels Cline (Wilco), Vinny Golia und Oliver Lake gemacht. Auch als Bandleader hat er einige genreübergreifende Alben herausgebracht, die sich zwischen Soul-Jazz, Blues und kammermusikalischem Jazz bewegen.

Joesph Daley:
Tuba

Joseph Daley ist gebürtiger New Yorker und bei Hazmat Modine anstatt eines Basses mit Susaphon und Tuba für die tiefen Töne zuständigt. Er ist vielleicht der Spezialist für die tiefen Blechblasinstrumente und hat unter anderem mit Sam Rivers, Carla Bley, Taj Mahal, Charlie Haden, Gil Evans, Lionel Hampton und Howard Johnson zusammen gearbeitet. Er erscheint auf weit über einem Dutzend Alben.

Pete Smith:
Guitar

Pete Smith ist ein New Yorker Gitarrist, der in einer großen Bandbreite musikalischer Richtungen zu Hause ist. Als Gründungsmitglied von Grupo Los Santos, ein afro-kubanisches Quartett, hat er neben Auftritten in New York Konzerte in den gesamten USA und Kuba gespielt.In den letzten zehn Jahren war Smith Mitglied von Bassist Phil Bowler's Band Pocket Jungle, mit der er beim New Haven und dem Hartford Jazz Festival auftrat. Er arbeitete mit Norah Jones, Donald Byrd, Juan Pablo Torres, Andrew Hill, Steve Davis, Bill Charlap, The Flying Neutrinos, Vince Giordano & The Nighthawks, The Moonlighters und Madeline Peyroux.

Michael Gomez:
Guitar, Steel Guitar, Banjitar

Der aus Nordkalifornien stammende Michael Gomez lebt seit mittlerweile 14 Jahren in New York City. Neben Hazmat Modine spielt er mit Greta Gertler&The Extroverts, seiner eigenen Band Wormwood und in einem Projekt mit Mitgliedern von Ween. Als häufig nachgefragter und sehr versierter Gitarrist hat er unzählige Bühnen bespielt mit unter anderen The Moonlighters, Mitglieder von the Mink Lungs, The Bootleg Remedy und Jack Grace. Er ist Langzeitstudent und Schüler von Mike Longo, Dizzy Gillespie's Pianist und Arrangeur. Michael's flüssiges Spiel umfasst eine bemerkenswerte Breite musikalischer Stilrichtungen, von Delta Blues zu Sinti-Swing und weiteren Stilen. Sein feiner und einzigartiger Zugang zu Klang und Rhythmus, zusammen mit der Weite seiner Einflüsse machen ihn zu einer Schlüsselfigur von Hazmat Modine.

Rich Huntley:
Drums

Richard Huntley ist ein New Yorker Perkussionist und Schlagzeuger, der in einer großen Vielfalt von musikalischen Einflüssen zu Hause ist, darunter Jazz, Brazilian, Afro-kubanisch, Klezmer und andere Stile. Er hat Aufnahmen gemacht und Auftritte absolviert mit John Benitez, Luis Bonilla, Cameron Brown, Billy Drewes, Frank London, the Kleztraphobix, Hector Martignon, Mulgrew Miller, Dom Salvador and Jack Wilkins. Er ist Dozent an der Manhatten School of Music und Gastdozent an der Fokemusicksolen in Arhus, Dänemark.

Pam Fleming:
Trumpet, Flugelhorn

Die Trompeterin und Kompositorin Pamela Fleming aus New York City ist der Kopf der World-Jazz Gruppe Fearless Dreamer. Sie ist besonders durch ihre Zusammenarbeit mit Natalie Merchant, Sarah McLachlan und den Indigo Girls sowie Reggae-Größen Burning Spear, Dennis Brown und Maxi Priest und den Klezmer-Gruppen Metropolitan Klezmer und Isle of Klezbos bekannt geworden.

Steve Elson:
Baritone Saxophone, Tenor Saxophone, Clarinet, Duduk, Flute

Als Teenager ging der Saxophonist Steve Elson mit der legendären Johnny Otis Rhythm and Blues Revue auf Tour. Später begann der vielseitige Saxophonist, sich in einer Vielzahl musikalischer Richtungen zu bewegen , und ging z.B. mit David Bowie auf Welttournee.Es fand auch eine Zusammenarbeit mit den Slickaphonics statt. Steve Elson wirkte auf mehreren hundert Pop-, Jazz-, Klezmer- und R&B- Aufnahmen mit.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Konzerttermine:

09.07.2014 - Boston, USA - Museum of Fine Arts
23.07.2014 - Nürnberg - St.-Katharina Open Air - Germany
24.07.2014 - Lunz - Wellenklänge Festival - Austria
25.07.2014 - Koblenz - Horizonte Festival - Germany
26.07.2014 - Malmesbury, Wiltshire, United Kingdom - WOMAD Charlton Park
27.07.2014 - Schenna, Italien - Gompm Alm
29.07.2014 - Mengen-Rulfingen - Alte Kirche - Germany
30.07.2014 - Halle/Saale - Objekt 5 - Germany
31.07.2014 - Bremen, Club Moments - Germany
01.08.2014 - Cambridge - FolkFestival - United Kingdom
02.08.2014 - Innsbruck - TV-Auftritt mit Herbert Pixner in der Kulturbackstube

"Die Kultband um Sänger, Lautengitarrist und Harmonikaspieler Wade Schuman stürmt über alle Grenzen hinaus und braut eine kochend heiße Mixtur aus Blues, Klezmer, Rocksteady, Rock'n'Roll und Balkanmelodien...Der kompakte Sound entwickelt sich aus dem lässigen Zusammenspiel von Tuba, Trompete, Saxophon, Gitarre, Mundharmonika, Cimbalom, Steel-Gitarre und Schlagzeug...Wahnsinn!"
(hifi-&records, 2007)

"...Solche kleinen Wunder braucht die Musikwelt ungeheuer dringend" (Die Welt, 2007)

"...Kritiker nannten Wade Schuman schon den besten Mundharmonika-Spieler der Welt. Kein Einspruch...Was er aus dem kleinen, nicht mal chromatischen Instrument herausholt, ist da eigentlich gar nicht drin."
(FAZ, 2009)

New York war schon immer der Schmelztiegel verschiedener Musikkulturen. Das verkörpert mehr denn je Hazmat Modine, eine der angesagtesten Bands der Stadt, die die Wurzeln der amerikanischen Musik mit verschiedenen Formen der Weltmusik vermischt. Das Ergebnis ist einzigartig: Blues, Country, Jazz und Soul der 1920er und 30er Jahre bis in die 50er und 60er Jahre hinein trifft mit der Energie einer rumänischen Brassband auf Klezmer, jamaikanischen Calypso, New Orleans R&B, Swing und Avantgarde Jazz. Dieser facettenreiche und einzigartige Sound entsteht durch die unkonventionelle Besetzung von Hazmat Modine: zwei Mundharmonikas stehen im Vordergrund, ergänzen sich und treten in Dialog, begleitet von Tuba, Trompete, Posaune, Gitarren, Percussion, Claviola und hawaiianischer Steel Guitar.

Besonders live sind Hazmat Modine ein atemberaubendes Erlebnis: die Band um Gründer Wade Schuman überzeugt mit ungeheurer Spielfreude und Energie. Wie die Musiker lachend drauflos improvisieren, sich gegenseitig beflügeln und das Publikum zum Tanzen bringen, ist Musik gewordene Lebenslust.

So eroberten Hazmat Modine zwischen 2007 und 2009 auf drei Europa-Tourneen durch 20 europäische Länder das Publikum im Sturm. Sie spielten auf vielen renommierten Festivals wie dem Jazzfest Wien, dem Kopenhagen Jazzfestival, dem Jazzfest Berlin u.v.a.

Im Frühjahr 2010 steht dann die nächste Europa-Tournee auf dem Programm, auf der Hazmat Modine ihr neues Album, das Ende 2010 erscheinen wird, vorstellen werden. Ihr Erstlingswerk "Bahamut" erschien 2007, erregte international Aufmerksamkeit und wurde von der Kritik gefeiert. Neben den über 100 Konzerten, die die Band bisher in Europa absolvierte, wurde die Gruppe auch durch diverse Fernsehporträts in Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz dem europäischen Publikum bekannt.

Hazmat Modine sind:

Wade Schuman:
Diatonic Harmonica, Guitar, Banjitar, Lead Vocals.

Wade Schuman, der Kopf von Hazmat Modine, ist ein künstlerisches Multitalent: er kommt ursprünglich von der Malerei und ist Kunstdozent in New York/USA. Klicken sie auf seinen Namen um einige seiner Bilder zu sehen.

Was die Musik betrifft, so spielt Schuman die Mundharmonika bereits seit seinem 10. Lebensjahr und beherrscht die Stile des frühen Blues der 1920er und 30er Jahre mittlerweile meisterhaft. Er wuchs in Ann Arbor, Michigan, auf, einer Stadt, die lange Zeit eine lebendige und interessante Musikszene hatte. Mittlerweile lebt und arbeitet Schuman in New York City. Er lässt sich in seinem Schaffen von unter anderen Desmond Dekker, Jaybird Coleman, Sidney Bechet, Taraf De Haidouks und Slim Gaillard inspirieren. Er wirkte auch auf Joan Osborn's Album "Relish" mit, das für vier Grammys nominiert wurde.

Bill Barrett:
Diatonic Harmonica, Chromatic Harmonica, Sheng, Vocals

Bill Barett arbeitet seit vielen Jahren mit einer großen Anzahl an renommierten Musikern zusammen, von Anthony Wilson (Diana Krall) und Greg Ginn (Black Flag) bis zum USC Orchestra und L.A. Phiharmonic. Darüberhinaus hat Barrett Aufnahmen mit innovativen Künstlern wie Nels Cline (Wilco), Vinny Golia und Oliver Lake gemacht. Auch als Bandleader hat er einige genreübergreifende Alben herausgebracht, die sich zwischen Soul-Jazz, Blues und kammermusikalischem Jazz bewegen.

Joesph Daley:
Tuba

Joseph Daley ist gebürtiger New Yorker und bei Hazmat Modine anstatt eines Basses mit Susaphon und Tuba für die tiefen Töne zuständigt. Er ist vielleicht der Spezialist für die tiefen Blechblasinstrumente und hat unter anderem mit Sam Rivers, Carla Bley, Taj Mahal, Charlie Haden, Gil Evans, Lionel Hampton und Howard Johnson zusammen gearbeitet. Er erscheint auf weit über einem Dutzend Alben.

Pete Smith:
Guitar

Pete Smith ist ein New Yorker Gitarrist, der in einer großen Bandbreite musikalischer Richtungen zu Hause ist. Als Gründungsmitglied von Grupo Los Santos, ein afro-kubanisches Quartett, hat er neben Auftritten in New York Konzerte in den gesamten USA und Kuba gespielt.In den letzten zehn Jahren war Smith Mitglied von Bassist Phil Bowler's Band Pocket Jungle, mit der er beim New Haven und dem Hartford Jazz Festival auftrat. Er arbeitete mit Norah Jones, Donald Byrd, Juan Pablo Torres, Andrew Hill, Steve Davis, Bill Charlap, The Flying Neutrinos, Vince Giordano & The Nighthawks, The Moonlighters und Madeline Peyroux.

Michael Gomez:
Guitar, Steel Guitar, Banjitar

Der aus Nordkalifornien stammende Michael Gomez lebt seit mittlerweile 14 Jahren in New York City. Neben Hazmat Modine spielt er mit Greta Gertler&The Extroverts, seiner eigenen Band Wormwood und in einem Projekt mit Mitgliedern von Ween. Als häufig nachgefragter und sehr versierter Gitarrist hat er unzählige Bühnen bespielt mit unter anderen The Moonlighters, Mitglieder von the Mink Lungs, The Bootleg Remedy und Jack Grace. Er ist Langzeitstudent und Schüler von Mike Longo, Dizzy Gillespie's Pianist und Arrangeur. Michael's flüssiges Spiel umfasst eine bemerkenswerte Breite musikalischer Stilrichtungen, von Delta Blues zu Sinti-Swing und weiteren Stilen. Sein feiner und einzigartiger Zugang zu Klang und Rhythmus, zusammen mit der Weite seiner Einflüsse machen ihn zu einer Schlüsselfigur von Hazmat Modine.

Rich Huntley:
Drums

Richard Huntley ist ein New Yorker Perkussionist und Schlagzeuger, der in einer großen Vielfalt von musikalischen Einflüssen zu Hause ist, darunter Jazz, Brazilian, Afro-kubanisch, Klezmer und andere Stile. Er hat Aufnahmen gemacht und Auftritte absolviert mit John Benitez, Luis Bonilla, Cameron Brown, Billy Drewes, Frank London, the Kleztraphobix, Hector Martignon, Mulgrew Miller, Dom Salvador and Jack Wilkins. Er ist Dozent an der Manhatten School of Music und Gastdozent an der Fokemusicksolen in Arhus, Dänemark.

Pam Fleming:
Trumpet, Flugelhorn

Die Trompeterin und Kompositorin Pamela Fleming aus New York City ist der Kopf der World-Jazz Gruppe Fearless Dreamer. Sie ist besonders durch ihre Zusammenarbeit mit Natalie Merchant, Sarah McLachlan und den Indigo Girls sowie Reggae-Größen Burning Spear, Dennis Brown und Maxi Priest und den Klezmer-Gruppen Metropolitan Klezmer und Isle of Klezbos bekannt geworden.

Steve Elson:
Baritone Saxophone, Tenor Saxophone, Clarinet, Duduk, Flute

Als Teenager ging der Saxophonist Steve Elson mit der legendären Johnny Otis Rhythm and Blues Revue auf Tour. Später begann der vielseitige Saxophonist, sich in einer Vielzahl musikalischer Richtungen zu bewegen , und ging z.B. mit David Bowie auf Welttournee.Es fand auch eine Zusammenarbeit mit den Slickaphonics statt. Steve Elson wirkte auf mehreren hundert Pop-, Jazz-, Klezmer- und R&B- Aufnahmen mit.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite