EUR 27,44 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von trends-styles

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Music-Shop In den Einkaufswagen
EUR 38,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Haydn: Piano Sonatas (Compl.) [Box-Set]

101 Strings Orchestra Audio CD
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 27,44
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch trends-styles. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen


101 Strings Orchestra-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den 101 Strings Orchestra-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Komponist: Joseph Haydn
  • Audio CD (10. Oktober 2005)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 10
  • Format: Box-Set
  • Label: Brilliant Classics (Foreign Media Group Germany)
  • ASIN: B00008US1G
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 332.673 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Alle Titel ansehen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Der Urklang des Klaviers 23. September 2013
Von Flanigan TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Früher dachte ich, die Haydn'schen Klaviersonaten sollten mit einem modernen Klavier eingespielt sein, damit sie bestmöglichst zur Geltung kämen. Die Einspielung eines alten, historischen Instruments lehnte ich ab, weil es mir irgendwie wie ein "Klimperklavier" vorkam.

Mittlerweile hat sich meine Ansicht geändert. Dem "dünnen", spröden Klang gewinne ich zunehmend Freude ab. Galanterie, Eleganz, Freude und Liebe zur Musik sind die vorherrschenden Elemente dieser Klaviersonaten, und auf den altertümlichen Klavieren wird etwas von dem Geist vermittelt, der damals geherrscht haben mag, als Joseph Haydn diese Sonaten komponierte.

Von mir also jetzt eine volle Empfehlung - für alle, die dem Klang altertümlicher Klaviere Freude abgewinnen können. Wer auf modernere Klänge besteht, könnte zum Beispiel die Einspielungen von Buchbinder oder Olbertz mal probehören.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein sympathisches Projekt 17. September 2010
Von Florestan
Format:Audio CD
Dieser CD Box kann man dann doch keine 5 Sterne geben - denn dafür gibt es sicherlich Weltklasseinterpretationen, wie zum Beispiel Sviatoslav Richter oder Kuriokou, die ich dann bei bestimmten Sonaten einfach besser finde.

4 Sterne sind gerechtfertigt - angesichts des äußerst günstigen Preises könnte man die Box allerdings auch höher bewerten - nur darum geht es bei einer Rezension natürlich nicht.

Angesichts des jetzigen sehr günstigen Preises ist die Box sehr empfehlenswert. Allerdings muß man sich darüber klar sein, daß alle diese Aufnahmen mit historischen Instrumenten ( oder Nachbauten solcher Instrumente) gemacht worden sind. An einen solchen historischen Klavierklang muß man sich erst mal gewöhnen.

Zum Einstieg in Haydns Klaviermusik ist diese Box allerdings ideal. Und ich denke, daß Haydns Klaviermusik leider immer noch unterschätzt wird. Ich mag dies mehr als die Klaviersonaten von Mozart ( trotz einiger Geniestreiche), als Zyklus ist dies das stärkste - neben Beethoven. Dazu muß man allerdings sagen, daß die frühen Sonaten von 1 - 19 noch lange nicht die Höhe der späteren Sonaten haben.

Von den Interpreten gefällt mir besonders Bart van Oort, der die Sonaten äußerst temperamentvoll spielt und selbst den frühen Sonaten Leben einhaucht. Dütschler gefällt mir ganz ausgezeichnet in der 37. Klaviersonate, aber bei der 44. ist Richter dann besser. Auch Kurioku ist besser bei der 24. Sonate als Kojiku.

Um auf meine Überschrift zurückzukommen: Das ist schlicht ein sympathisches Projekt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar