In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Hawkings neues Universum: Wie es zum Urknall kam auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Hawkings neues Universum: Wie es zum Urknall kam [Kindle Edition]

Rüdiger Vaas
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 17,95  
Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.



Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Wissenschaftsjournalist Rüdiger Vaas verfolgt die Forschungen von Stephen Hawking seit Jahren, hat ihn mehrfach getroffen und berichtet spannend und vor allem allgemeinverständlich von den neuesten Theorien und Fragestellungen des wohl berühmtesten Kosmologen: Wie ist das Universum entstanden? Wer oder was hat das als „Urknall“ beschriebene Mysterium vor rund 14 Milliarden Jahren ausgelöst? Die Entstehung der Welt kurz nach dem „Big Bang“ ist bereits gründlich erforscht worden – jetzt aber wollen Stephen Hawking & Co. auch diese letzte Grenze der menschlichen Erkenntnis sprengen. Haben Raum, Zeit, Materie und Energie einen Anfang oder sind sie ewig? Und ist es überhaupt sinnvoll zu fragen, was vor dem Urknall geschah? Der berühmteste Wissenschaftler unserer Zeit geht der Frage nach, wie es zum Urknall kam, warum das Weltall so beschaffen ist, wie wir es heute beobachten, und ob noch weitere Universen und verborgene Dimensionen existieren.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kosmologie, zum Staunen verpackt 18. Dezember 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Fachlich von einem von der Physik weit entfernten Stern kommend, kann ich immer wieder darüber staunen, wie es Rüdiger Vaas gelingt, komplexe Themen wie die Entstehung des Universums, das Verhältnis von Raum und Zeit und aktuelle Ergebnisse und Debatten der Astronomie, Mathematik und Philosophie verständlich darzustellen. In diesem Buch hat Vaas, der aus mehreren Kosmologie-Kongressen berichtet und auch Hawking kennenlernte (und eine pfiffige Interviewfrage stellte), dabei seine Stärken kombiniert: 1. Die Vorstellung der Forscherpersönlichkeiten mit ihren jeweiligen charakterlichen Eigenheiten und oft dramatischen Biografien, ohne dabei voyeuristisch zu sein (besonders, aber nicht nur bei Hawking gelungen). 2. Die möglichst verständliche Vorstellung ihrer aktuellen Theorien. Und 3. deren Einordnung in das aktuelle Feld neuer Messungen, Funde und Argumente - das Ganze garniert mit anschaulichen Grafiken, die wirklich hilfreich sind. So entsteht das Panorama eines faszinierenden Forschungszweigs, dessen Protagonisten keines Alleswisser sind, sondern ständig neue Theorien entwerfen, gegeneinander ins Rennen schicken, testen und verwerfen - und Stück für Stück ein immer rätselhafteres Universum erkunden. Sowohl der Fortgeschritte wie der Laie bekommen bei Vaas die Faszination der Kosmologie pur geboten!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hawkings neues Universum - Genie und Wahnsinn 15. Oktober 2013
Von Haarklein
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Das Verdienst des Autors besteht darin, dass er sowohl die Faszination alsauch die Fragwürdigkeit der modernen theoretischen Physik aufzeigt. Forscher wie Hawking, Vilenkin und Linde schaffen sich ihre eigenen Universen und wetteifern darüber, wer das exotischste Weltbild entwirft. Die jeweiligen Ansätze mögen mathematisch begründbar sein, aber nicht jede mathematische Lösung hat bekanntlich eine Entsprechung in der Wirklichkeit.

Während Relativitätstheorie und Quantenmechanik ihre Praxistauglichkeit längst bewiesen haben und unseren technischen Alltag maßgeblich bestimmen, jagen Hawking & Co. einem Phantom namens "Theorie für Alles" hinterher. Dabei entfernen Sie sich immer weiter von der Realität, indem sie diese selbst in Frage stellen (Stichwort: Hologramm).

10 hoch 500 Universen mit jeweils anderen Werten der Naturkonstanten, 10 hoch unendlich viele Variationen von Kräften der Elementarteilchen oder darf es noch etwas mehr sein? Wer kann damit was anfangen? Für derartig abenteuerliche Spekulationen gibt es nicht die geringsten Beweise. Mit seriöser Wissenschaft, nach der eine Theorie einen Praxistest bestehen muss, hat das nichts mehr zu tun. Bequemerweise wird gerne auf künftige Messergebnisse verwiesen. Zudem, wenn man alle irgendwie nur denkbaren physikalischen Zustände in einer unendlichen Anzahl von Universen als "real" ansieht, dann stimmen sowohl aktuelle und künftige Messungen immer, d.h., für irgendein Universum werden sie schon passen.

Zwei Faktoren wirken besonders befremdlich auf mich.

1.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie alles aus dem Nichts kam 12. April 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Das neue Buch von Rüdiger Vaas bietet die Möglichkeit, sowohl etwas über das Leben von Stephen Hawking als auch über die modernen Theorien von der Entstehung des Universums zu erfahren, an denen der wohl berühmteste Kosmologe unserer Zeit einen erheblichen Anteil hat.

Zunächst beschreibt Vaas, wie sich die kosmologischen Weltbilder von der Antike bis zur Urknalltheorie verändert haben. Schon hier streut er immer wieder Kommentare von Hawking und vielen anderen Wissenschaftlern und Philosophen ein. Die zweite Hälfte des Buches beschäftigt sich einzig mit der Frage, wie das Universum entstanden ist. Im Wesentlichen ist es ein Ringen der Theoretiker mit der Anfangssingularität, also dem "Punkt" in Raum und Zeit, aus dem alles entstanden sein soll. Doch das ist physikalisch sinnlos, weil in einem Punkt alle physikalischen Größen unendlich groß gewesen sein müssten.

Mit viel Geschick und anschaulichen Bildern bringt Vaas dem Leser die schwierige Materie nahe. Er erklärt die Theorien der ewigen und chaotischen Inflation, geht der Frage nach, ob es ein Universum vor dem Urknall gab, und schildert die Diskussion der Wissenschaftler über die Frage, warum die Zeit nur in eine Richtung verläuft. Immer wieder streut Vaas Zitate der Kosmolgen ein, so dass die Wissenschaft sehr authentisch daherkommt. Weil hier alles stimmt: Fünf Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Heike G. HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
"Das Bestreben, das Universum zu verstehen, hebt das menschliche Leben ein wenig über eine Farce hinaus und verleiht ihm einen Hauch von tragischer Würde." (Steven Weinberg, Physik-Nobelpreisträger 1979)

Die Neugier ist eine der stärksten und konstruktivsten Triebkräfte des menschlichen Handelns. Jeder sollte sich das Staunen bewahren und immer wieder nach dem "Warum" fragen. Es gibt eigentlich nichts erfüllenderes für den Geist, als immer ein Suchender zu bleiben. "Wir sehen uns in einer befremdlichen Welt leben. Wir möchten verstehen, was wir um uns herum wahrnehmen, und fragen: Wie ist das Universum beschaffen? Welchen Platz nehmen wir in ihm ein, woher kommen und wohin gehen wir? Warum ist es so und nicht anders?", fragt sich Stephen Hawkings. Er hat keine Scheu vor den großen und grundlegenden Fragen, die alles andere als bescheiden klingen: "Mein Ziel ist einfach: das vollständige Verständnis des Universums - warum es ist, wie es ist, und warum es überhaupt existiert."
Diesen Anspruch wird sich der bekannte Astrophysiker wohl nicht vollständig erfüllen können. Denn wie bemerkte schon der britische Biologe und Philosoph Thomas Henry Huxley, mit dessen Worten Rüdiger Vaas sein Buch einleitet: "Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich. Geistig stehen wir auf einer kleinen Insel inmitten eines Ozeans von Unerklärlichkeiten. Unsere Aufgabe ist es, in jeder Generation ein bisschen mehr Land trocken zulegen."

Vaas, Wissenschaftsreporter, Astronomie- und Physik-Redakteur bei "Bild der Wissenschaft" und ein versierter Kenner der modernen Kosmologie nimmt den Leser auf einen wahrhaft weiten und spannenden Diskurs in die Tiefen des Universums mit.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Hawking
einfach toll. Was soll man zu Hawking auch schon sagen außer Nonplusultra! - - - - - - - -
Vor 2 Monaten von greatocean veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Hawkings neues Universum
Bei diesem Buch waren ein Drittel des Inhalt sehr langatmig und durchaus zum Einschlafen geeignet, den Rest finde ich interessant und lesenswert. Daher 3 Sterne.
Vor 15 Monaten von H. F. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes und leichtes Buch
ich fand ganz Doll, dass dieses Buch sehr einfach ist. Wenn Sie Anfänger auf diesem Gebit sind, dann fangen sie mit dem Buch an! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Mai 2011 von Telefontester
1.0 von 5 Sternen Wirre Darstellung vieler spekulativer Theorien
Der Autor (nicht Hawking !) versucht dem Leser eine Erklärung zu geben wie es zu Hawkings neuester Theorie zum Universum kam. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Februar 2011 von J. Schmidt
5.0 von 5 Sternen Fantastische Lektüre
Ein fantastisches Buch eines fantastischen Kollegen, den ich sehr schätze. Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Die Lektüre lohnt in jeder Hinsicht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Oktober 2009 von Dr. Harald Zaun
4.0 von 5 Sternen Hawkings neues Universum
Wie angekündigt, leicht verständlich. Die Ausführungen zum falschen Vakuum und dem Multiuniversum etwas zu oberflächlich und nicht recht verständlich.
Veröffentlicht am 28. Juni 2009 von Flemass
5.0 von 5 Sternen Spannender Überblick über den kosmologischen Forschungsstand
Der bei amazon zu findende Untertitel "für jeden verständlich" fehlt jedenfalls in meinem Buch - das wäre angesichts der unvermeidlichen kompliziertheit selbst... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Mai 2009 von Amazon Customer
4.0 von 5 Sternen Interessante philosophische Erklärungen physikalischer...
Astrologie, Physik und Philosophie in interessanten Zusammenhängen betrachtet und erklärt. Bis jetzt alles sehr kurzweilig und flüssig zu lesen.
Veröffentlicht am 30. Januar 2009 von Tomsei
5.0 von 5 Sternen informatives Buch
Das Buch liest sich soweit ganz gut, wobei immer mal wieder 2 - 5 Seiten kommen, auf denen der Laie einfach nichts versteht, zumind. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Dezember 2008 von Wii Fanboii
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden