Gebraucht kaufen
EUR 2,87
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Hausmannskost für Feinschmecker Gebundene Ausgabe – 1. September 2001


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 23,94 EUR 2,87
2 neu ab EUR 23,94 25 gebraucht ab EUR 2,87 1 Sammlerstück ab EUR 12,00

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 136 Seiten
  • Verlag: Zabert Sandmann; Auflage: 4 (1. September 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898830063
  • ISBN-13: 978-3898830065
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 1,5 x 26 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 318.962 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Er hat viele Talente und viele Leidenschaften. Aber besonders kann sich Alfons Schuhbeck für Gewürze begeistern. Schon in jungen Jahren reiste der 1949 in Traunstein/Oberbayern geborene Gastwirt, Koch, Buchautor und Unternehmer immer wieder nach London und Paris. Die Hauptstadt der Franzosen galt ihm als "kulinarischer Schmelztiegel", und in England entdeckte er die Gewürze der Asiaten. So gelang es ihm, nach Stationen an der Hotelfachschule Bad Reichenhall, bei Feinkost Käfer, Alois Dallmayr und dem Restaurant "Aubergine" von Eckart Witzigmann seine eigene Spezialität zu entwickeln: bayerische Küche, gewürzt mit vielfältigen Erfahrungen. Heute kocht Schuhbeck am Münchner Platzl und betreibt zudem eine preisgekrönte Kochschule und - natürlich - seinen eigenen Gewürzladen.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alfons Schuhbeck, geboren 1949 in Traunstein/Oberbayern, hat während seiner Ausbildung zum Koch bei so renommierten Namen wie Feinkost Käfer und Eckart Witzigmann gelernt. Nach Stationen wie München, Salzburg, Genf, Paris und London führte der Weg von Alfons Schuhbeck erst mal zurück ins heimische Oberbayern. Dort übernahm er das "Kurhausstüberl" in Waging am See. Von da an ging es steil nach oben: 1983 erlangte er seinen ersten Michelin-Stern, 1989 wurde er Koch des Jahres im Gault Millau. Mit exquisiter regionaler Küche eroberte er die Gaumen seiner Gäste. Seit 2003 kocht der Meister der feinen Hausmannskost in München. Seinem Küchenstil ist er immer treu geblieben: im Charakter bayerisch, in der Ausführung modern und leicht, in der Zubereitung hochklassig. Mit dieser heimatverbundenen Haltung, seinem bodenständigen Humor und bayerischen Charme hat sich Alfons Schuhbeck auch längst in die Herzen der TV-Zuschauer gekocht.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

61 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. Januar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Ich oute mich hier mal als jemand der seine Frau und seine
Kinder leidenschaftlich bekocht. Und ehrlich Gesinnungsgenossen:
Der wahre Kick liegt doch darin, zu hören:
Das ist doch auch "nur" ein Hendl, oder ein Lauchgemüse oder
ein Braten. Was machst Du anders?
Das Buch ist die Antwort darauf. Gerade der Umgang mit der
Temperatur, die Reihenfolge der Gewürzzugabe (vor allem: welche
sind es denn?) machts halt oft aus.
Schuhbeck ist für mich der Meister der heimischen Zutaten.
Oft aus der Not geboren hat er sensationelle "Verwertungs-
rezepte entwickelt (z.B. Breznknödl).
Ein kleines bisschen Erfahrung sollte man in der Küche schon haben, um die Rezepte voll "ausleben" zu können. Aber wer die gleichnamige Fernsehreihe mit Elmar Wepper kennt und sich beim Aufzählen des Zutatenkatalogs, nach dem vierzehnten Gewürz' entnervt von der Nachmachbarkeit verabschiedet, der sei beruhigt:
So schlimm kommts im Buch nicht und a bisserl was geht allerweil.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
51 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. November 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Alfons Schubeck schafft in seinem Buch in der Tat den Spagath zwischen Hausmannskost und feiner Küche. Keine komplizierten Speisen, sondern Gerichte die einfach nur gut schmecken und Lust auf mehr machen. Wir haben nun schon einige Rezeptvorschläge nachgekocht und sind jedesmal wieder begeistert. Für uns ein vor allem praxisnahes Kochbuch, weil die Zubereitung recht einfach und kein stundenlanges Vorbereiten erforderlich ist. Auch die allgemeinen Tipps vor jedem Kapitel zu den einzelnen Produkten sind sehr lesenswert. Für uns eines der besten - und nicht zu abgehobenen - Kochbücher der letzten Zeit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
69 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. September 2001
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
In diesem Buch wird altbekannte Hausmannskost (z.B. Kartoffelpüree) in neuem, modernem Gewand präsentiert. Alfons Schubeck's Geheimniss liegt wieder einmal darin, die Gerichte so zuzubereiten, dass die Grundzutaten noch erkennbar und zu schmecken sind, und den Geschmack mit Gewürzen und Kräutern zu verfeinern und zu unterstreichen. Ein rundum gelungenes Buch, das Lust auf weitere macht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von eine Frau am 13. Februar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Geniale Einfälle und Ideen hat er ja schon. In diesem Buch sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt ob man variiert, kombiniert oder nach Anleitung kocht es gelingt und schmeckt zudem saugut.
Wer noch Ideen braucht der findet sie in diesem Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Heinz Becker am 10. Januar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Alle Bücher die ich von Alfons Schuhbeck habe sind leicht verständlich und gut zum nachkochen oder backen geeignet. Bis jetzt ist noch kein Rezept in die Hose gegangen ob Kuchen oder sonst was.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen