Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 12,96

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 4,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Haus / House of Leaves [Taschenbuch]

Mark Z. Danielewski , Christa Schuenke
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (77 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 1. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 29,95  
Taschenbuch EUR 18,99  
Audio CD, Audiobook EUR 29,99  

Kurzbeschreibung

19. Oktober 2009
Das Kultbuch über ein Haus, das stärker ist als du

Als der Erfolgsschriftsteller Will Navidson mit seiner Frau und den beiden Kindern in das neue Haus zieht, ahnt er nicht, was für ein Alptraum ihm bevorsteht. Er bemerkt eines Tages, dass dieses Haus über Räume verfügt, die kein Grundriss verzeichnet. Bei einer ersten Erkundung dieser Räume kommt er mit dem Schrecken davon und findet gerade noch den Rückweg. Doch das Haus beginnt ein immer monströser werdendes Eigenleben zu führen. Und immer mehr der herbeigerufenen Spezialisten und Helfer fallen den unheimlichen Räumen zum Opfer …


Wird oft zusammen gekauft

Das Haus / House of Leaves + S3: Spuk in der Bibliothek: Eine Annäherung an das Unheimliche
Preis für beide: EUR 27,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 832 Seiten
  • Verlag: btb Verlag (19. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442739705
  • ISBN-13: 978-3442739707
  • Originaltitel: House of Leaves
  • Größe und/oder Gewicht: 24 x 17 x 5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (77 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 35.429 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein großartiger Roman. Ein phänomenales Debüt. Hinreißend lebendig, auf erhabene Weise unheimlich, in erschütterndem Maße furchteinflößend, atemberaubend intelligent.« (Bret Easton Ellis)

"Der erste große Roman des 21. Jahrhunderts." (Richard Kämmerlings, FAZ)

"Ein Meisterstreich!" (Angela Schrader, Neue Zürcher Zeitung)

"Was für ein Buch! Ständig wartet es mit einer neuen Überraschung auf!" (Wieland Freund, Die Welt)

„Ein postmodernes Meisterwerk der absoluten Extraklasse“ (Kölner Stadtanzeiger)

Rezension

Hin und weg zwischen Nano und Horror
Da heißt es doch immer wieder, die meisten Leser wollten nur leichten Stoff: vorgekaut, zum Abschalten und gleich wieder vergessen. Nun, vielleicht die meisten. Nicht alle. Denn nun erscheinen in einem Jahr gleich zwei massive Bücher, die mit diesem Vorurteil ein für allemal aufräumen: Da ist Das Haus von Mark Z. Danielewski: dunkel, düster und unwiderstehlich. Und da ist Vellum - das ewige Stundenbuch von Hal Duncan, dunkel, düster und unwiderstehlich. Unterschiedlicher könnten die zwei Bücher dennoch kaum sein, und trotzdem ist ihnen ihr Herausstechen aus dem sonstigen Druck-Overkill dank einer Handlung ohne anlegbare Maßstäbe und erzählerischem Neuland gemeinsam; "Das Haus" saugt den Leser zusätzlich durch seine typographischen Präsentation in sich auf und "Vellum" mittels der mehrfach in sich explodierenden facettenreichen Zeichnung der Hauptfiguren. Beide Romane sind Phantastik und entziehen sich dabei souverän allen Genreklischees.

Durch die auffällige Investition an Zeit, Arbeit, Geld und Engagement beider Verlage und Übersetzer in die jeweiligen Werke ist es ihnen auch in den deutschen Fassungen möglich, ihre radikale Energie beim Leser freizusetzen.

Nur wenige Autoren schaffen es, in einer derart komprimierten Form eine Geschichte zu erzählen, die den Leser in ihren Bann zieht und sich in seinem Kopf immer weiter ausbreitet und ihm dabei ein besonderes Gefühl vermittelt: hier geht es bei aller Verfremdung um aktuelle Themen.

Synapsenkino für den Neuronennachbrenner. --Frank Rodebusch -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS HAUS 7. Mai 2010
Von MademoiselleCourrier TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Als ich dieses Buch hier entdeckte, war ich sofort fasziniert. Die Beschreibungen über die Drucksetzung haben mich angesprochen und herausgefordert. Aber ich war skeptisch, da es hieß, es soll so verworren sein. Monate später habe ich es mir dann mal im Buchladen angeschaut - und letztendlich entschieden, dass ich es kaufe. Nun habe ich es innerhalb von einer Woche gelesen. Es geht mir so ähnlich wie Johnny Truant mit dem Manuskript von Zampano. Es hat sich in mich hinein gefressen. Ich kann nicht davon lassen. Immer wieder denke ich darüber nach. Es verfolgt mich in meine Träume. Es gruselt mich im Dunkeln, denn ich muss an die endlosen dunklen Flure und Räume denken. Und nicht zuletzt entwickle ich eigene Theorien dazu, was der Autor uns sagen will. Ich weiß schon jetzt, dass ich es wieder und wieder aufschlagen werde, um die merkwürdigen Textstellen zu untersuchen. Z. B. eine in ein blaues Kästchen gesetzte Liste von allen normalen Hausintarsien, die NICHT in dem dunklen Labyrinth zu finden sind. Diese Liste zieht sich über viele Seiten hin, die jeweils rechts richtig herum gedruckt sind und wenn man umblättert, auf der Rückseite spiegelverkehrt zu lesen ist. Ich habe mich gestern abend über eine Stunde damit abgemüht, einen der Briefe von Johnnys Mutter zu "entschlüsseln", da sich in dem Buch ein Hinweis darauf findet, dass dieser Brief eine weitere Botschaft enthält. Ich habe sie gefunden und kann nichts damit anfangen. Nun grüble ich, wie ich auf des Rätsels Lösung kommen kann.
Tja, wie man sieht, ist das Buch quasi eine Adaption auf das Haus. Es ist endlos. Man geht von Raum zu Raum, öffnet eine Tür und sieht dahinter einen Raum mit einer weiteren Tür.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Willkommen in der Hölle! 5. Dezember 2010
Von Hoerspiel3 VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Der Einzug in das Haus. Türen, wo vorher keine waren. Ein Labyrinth, das sich stetig zu verändern scheint. Eine Erkundung, die zur Katastrophe verkommt.

Es dürfte zweifellos eines der innovativsten Hörspiel-Projekte der letzten Zeit sein: Das Haus. Ursprünglich für das Medium Radio konzipiert, liegt dieses Hörspiel nun auch in einer schmucken DVD-Box vor.
Auf drei Ebenen soll hier ein Hörspiel erzählt werden, bei dem man problemlos zwischen den einzelnen Ebenen hin und her schalten und sich so seine ganz persönliche Version des Hörspiels kreiieren kann. Natürlich ist es aber genauso möglich einfach jede Ebene für sich zu konsumieren.

Soweit die Idee des ganzen. Wie stellt sich das ganze denn nun in der Praxis konkret dar?

Die DVD startet mit einem stimmungsvollen Intro inklusive Bildern. Anschließend bekommt man als Hörer die Möglichkeit, sich auszusuchen, welchen Weg man gehen möchte. Dabei stehen einem drei Optionen offen:

"One Way" - die drei Hörspielteile nacheinander
"Own Way" - seinen eigenen Weg zusammenstellen
"Follow Way" - sich durch einen zufälligen Pfad leiten lassen

Das Hörspiel besteht aus drei Teilen, die jeweils ein eigenes vollwertiges Hörspiel mit einer Spieldauer von jeweils etwa 53 Minuten darstellen: Labyrinth, Fäden und Dunkelkammer.
Wie aber sind diese konkret gestaltet? Immerhin soll es ja möglich sein, zwischen diesen hin und her zu wechseln. (Randbemerkung: die Hörspiele selbst werden nicht wie beim Intro durch Bilder untermalt. Man bekommt es also mit einer rein akkustischen Darbietung zu tun.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Haus 10. November 2010
Von Poldis Hörspielseite TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Erster Eindruck: Mutiges Gesamtkunstwerk

Will Navidson entdeckt einige Merkwürdigkeiten an seinem neuen Haus. So ist es drinnen um ein paar Millimeter größer als außen. Doch dann taucht auch noch eine Tür auf, die in ein unterirdisches Höhlensystem führt. Voller Neugier beginnt er, das Labyrinth zu erforschen - mit ungeahnten Folgen...

"Das Haus" ist der Titel eines postmodernen Romans, im Original von Mark Z. Danielewski, und ist auf verschiedenen Erzählebenen, mit verschiedenen Schrifttypen, Farben, Fußnoten und anderen Außergewöhnlichkeiten ein recht anspruchsvolles Werk. Der WDR hat sich getraut, dieses als Hörspiel umzusetzen, doch nicht als einfache, fortlaufende Geschichte, sondern ebenfalls auf drei Ebenen, die parallel gelaufen sind. Dieses ungewöhnliche Projekt wurde nun vom Audioverlag veröffentlicht, als passendes Medium hat sich die DVD behauptet, sodass man nun auch hier bequem zwischen den einzelnen Stücken wechseln kann. Im Kern ist "Das Haus" eine Horrorgeschichte, Navidsons Erkundungen des Labyrinths wären an sich schon eine gute Basis für ein spannendes und interessantes Hörspiel. Den besonderen Reiz entfaltet es aber durch das Zusammenspiel mit den Analysen des blinden Wissenschaftlers Zampano und den anderen Textfragmenten, hier erfährt man Hintergrundwissen, Vergangenes oder andere Bezüge, die aber alle direkt oder indirekt mit dem Labyrinth zu tun haben. Verschiedene Stilmittel sorgen, wie beim Buch, für einen teilweise recht surreallen Eindruck. So stammt das Wort "Haus" immer von ein und demselben Sprecher und ist in den normalen Sprachfluss integriert, um nur ein Beispiel zu nennen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen unspectaculaer gruselig
...das einem der Schauer den Ruecken hinunterlaeuft. Akustisch vom sound her sind sehr schoene Effekte gelungen, die die ertoenende eigentlich belanglose Geschichte eine... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Renyi-Sanhou veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen einfach nur G E N I A L
Erwartet keine Gewalt oder blutige Szene, sondern, das Unmögliche.
Es hat keine neun Tage gedauert dieses Buch zu verschlingen. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von k3sH veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Bizarre Leseerfahrung
Der Pulitzerpreisträger Will Navidson zieht mit seiner Frau und den Kindern in das Haus und filmt den Einzugs- und Familienalltag für eine Dokumentation. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von NiWa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ... zum Dritten
Ein wirklich künstlerisches Werk, das mit dem gewohnten Schreib- (und damit auch Lese-) stil bricht.
Ich lese es nun zum dritten Mal. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen GENIAL
Das Buch kann man nicht beschreiben. Man muß es einfach in Händen halten und lesen. Ich habe es in einem rusch durchgelesen. Man hat es mir empfohlen. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Monika Leupold veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen top und flop... wie geht das denn an?
im zweiten anlauf hätte ich es fast geschafft, das buch zu beenden. aber nun höre ich auf, da nix interessantes mehr geschehen wird und wenn doch... egal! Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von alexandra gryphius veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Erstaunlich
... wie viele Leser hier am Wahnsinn des Hauses der Blätter verzweifeln, einen Sinn darin entdecken wollen oder eine Auflösung vermuten.^^

WAHNSINN! Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Maho veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super!
Tolles Buch! Wer dicke Schinken mag, liegt hier genau richtig. Spannend, unheimlich und mal was ganz anderes! Dieses Buch ist eine Herausforderung!
Vor 14 Monaten von Ein Kunde veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Durchhalten...
Ich hatte mich eigentlich sehr auf dieses Buch gefreut da es "anders" zu sein schien und mich sehr neugierig gemacht hat. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Markus veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen gehen Sie nicht weiter bei der Buchhandlung, sondern gehen Sie rein in...
Die Einleitung beginnt mit Johnny Truant, der in einem alten Haus von Zampano eine Truhe mit Schriftstücken findet. Es stellt sich heraus, dass es der Navidson Record ist. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Anja Bauer veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
suche ähnliches buch wie... 1 11.02.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar