• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Haunted Houses Spukhä... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von buchrakete
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gebraucht - Sehr gut SG - Ungelesenes Mängelexemplar, gestempelt, mit leichten Lagerspuren, Versand per Büchersendung
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,14 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Haunted Houses Spukhäuser: Englische Gruselgeschichten Taschenbuch – 1. November 2012


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,90
EUR 8,90 EUR 6,67
58 neu ab EUR 8,90 3 gebraucht ab EUR 6,67

Wird oft zusammen gekauft

Haunted Houses Spukhäuser: Englische Gruselgeschichten + Gespenstergeschichten (insel taschenbuch) + Grauslichschöne Gruselgeschichten für dunkle Abende
Preis für alle drei: EUR 22,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 144 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. November 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423095113
  • ISBN-13: 978-3423095112
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 1,5 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.654 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anne Rademacher, geboren 1961, hat Anglistik und Germanistik studiert. Nachdem sie etliche Jahre als Verlagslektorin tätig war, arbeitet sie heute als freie Lektorin, Übersetzerin und Herausgeberin. Zuletzt erschienen von ihr Übersetzungen aus dem Englischen zweier Bücher der Autorin Xiaolu Guo. Außerdem hat sie mehrere Bände der Reihe dtv-zweisprachig herausgegeben. Anne Rademacher lebt mit ihrer Familie in Aulendorf (Baden-Württemberg).


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fantasy News VINE-PRODUKTTESTER am 14. Februar 2013
Format: Taschenbuch
Ein richtig schönes Bändchen ist unter dem Titel “Haunted Houses - Spukhäuser” bei dtv erschienen. Mit gerade mal rund 140 Seiten ist das Taschenbuch zwar ziemlich schmal, aber dafür punktet die Anthologie mit ihrem Inhalt:

Fünf klassische Schauergeschichten versammelt das Buch, und zwar sowohl in englischer Originalfassung als auch in deutscher Übersetzung. Beide Versionen sind sich direkt gegenüber gestellt, so dass man auf der linken Seite immer den englischen Originaltext hat, auf der rechten die entsprechende Übersetzung.

Bei den enthaltenen Geschichten handelt es sich um:

“Verlorene Herzen” von M. R. James

“Das rote Zimmer” von H. G. Wells

“Die offene Terrassentür” von Sak

“Die wahre Geschichte eines Spukhauses” von J. S. Le Fanu

“Die Wirtin” von Roald Dahl

Die Geschichten sind recht unterschiedlich: So quartiert sich in Wells Erzählung ein mutiger Mann sich in einem Zimmer in einem Schloß ein, von dem es heißt, darin würde es spuken. Er will beweisen, dass dieser Glaube nur Humbug ist. Schon bald jedoch macht er eine schaurige Entdeckung … Roald Dahl verfrachtet hingegen einen jungen Mann in eine kleine, gemütliche Bed & Breakfast-Pension in Bath. Zunächst ist dieser sowohl von der Pension als auch von seiner Wirtin begeistert, dann jedoch keimt in ihm ein höchst unschöner Verdacht.

Mein persönliches Highlight ist ausgerechnet die kürzeste Erzählung des Sammelbandes: Sakis “Die offene Terrassentür”.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Lehmann-Pape am 20. November 2012
Format: Taschenbuch
Fünf „Geistergeschichten“ sind es, die Anne Rademacher für dieses kleine, zweisprachige Buch ausgewählt hat. Geschichte in der langen Tradition englischer Spuk- und Gruselgeschichten, die in der Form der Gegenüberstellung (linke Seite Originaltext, rechte Seite deutsche Übersetzung) in bester Weise im originalen Tonfall und Duktus zugänglich gestaltet.

Geschichten, in denen, ebenfalls „klassisch“ das Grauen vorwiegend in alten Gemäuern haust, so wie in Roald Dahls „Die Wirtin“, bei der man bereits ahnt, wenn sie von vorhergehenden, jungen Gästen als „so reizende Leute“ spricht, dass da noch anderes, Schlimmes hinter der lächelnden, burschikosen Fassade der handfesten Wirtin wartet.

Genauso, wie H.G. Wells „das rote Zimmer“ schon in den ersten Sätzen mitten hineinführt in den „Überschwang“ der „mutigen“ Jugend. „Für jemand, der erst achtundzwanzig Jahre alt ist, gibt es noch viel zu sehen. Viel zu sehen und zu beklagen“. Was der junge Mann allerdings (auch aus eigener Selbstüberschätzung heraus) im „roten Zimmer des Hauses“ in ganz anderer Weise zu lernen haben wird, als er selbst es für möglich gehalten hätte.

Gut gewählt hat Anne Rademacher, all fünf Geschichten transportieren genau jene, bekannte, klassische britische Stimmung, führen die Protagonisten (und damit ebenso die Leser) durch eine Vielzahl von dunklen Andeutungen, kleinen, merkwürdigen Ereignissen dann erst hinein in die bedrängende, gefährliche Welt der Begegnung mit dem Spuk.

Jede der Geschichten ist ein Genuss, weit entfernt von Blutorgien oder brachialer Gewalt manch moderner Thriller, sondern auf einer tieferen Ebene wirkend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen