Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 6,90
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des passenden Audible-Hörbuchs zu diesem Kindle-eBook.
Weitere Informationen

Hatschepsut. Die schwarze Löwin Kindle Edition

4.5 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 6,90

Länge: 302 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der Pharao ist tot!
Seine Tochter, die sechzehnjährige Hatschepsut, sieht unruhigen Zeiten entgegen, denn ihr Brudergemahl und neuer Pharao Ägyptens schickt die ihr ergebene Leibwache des toten Vaters nach Nubien und mit dieser auch Hatschepsuts Geliebten. Hatschepsut bleiben nur wenige Vertraute und Freunde in Theben, wie Hapuseneb, der erste Prophet des Amun, ihre Dienerin Ipu und der Freund ihres verstorbenen Vaters – Senenmut.
Als Hatschepsut erfährt, dass die gesamte Leibwache ihres Vaters in Nubien eingeschlossen ist, bittet sie den Pharao, eine Strafexpedition nach Nubien zu führen, um die Aufstände einzudämmen.
Ihr beherztes Unterfangen bringt ihr Sympathien unter der Soldatenschaft ein, schürt jedoch das Misstrauen ihres an Tuberkulose erkrankten Brudergemahls.
Als Thutmosis II. stirbt, erkämpft Hatschepsut sich die Regentschaft für ihren unmündigen Neffen.
Doch unter dem scheinbaren Frieden ihrer Regentschaft wachsen Hass und Neid – denn es gibt viele, denen Hatschepsut im Wege steht - Isis, der Nebenfrau ihres verstorbenen Bruders, seiner Mutter Mutnofret und auch Sary – dem Bruder ihres ehemaligen Geliebten Ameni - der mit einem Kriegstrauma kämpft und der Hatschepsut die Schuld am Tod seines Bruders gibt.
Und dann eröffnet der schweigsame Senenmut Hatschepsut ein Geheimnis, das ihr Leben für immer verändern soll.


10 Jahre nach ihrem ersten Ägyptenroman und Bestseller „Bint-Anat. Tochter des Nils“ kehrt Birgit Fiolka mit der faszinierenden Lebensgeschichte der Pharaonin Hatschepsut zu ihren schriftstellerischen Wurzeln zurück.
Dabei lässt sie die Leser tiefer als je zuvor in die Welt und Mythologie des Alten Ägypten eintauchen und eröffnet einen Blick auf das Leben und den Charakter Hatschepsuts, der weit unter die Oberfläche ihrer Herrschaft reicht.

Klappentext

Der Pharao ist tot! Seine Tochter, die sechzehnjährige Hatschepsut, sieht unruhigen Zeiten entgegen, denn ihr Brudergemahl und neuer Pharao Ägyptens schickt die ihr ergebene Leibwache des toten Vaters nach Nubien und mit dieser auch Hatschepsuts Geliebten. Hatschepsut bleiben nur wenige Vertraute und Freunde in Theben, wie Hapuseneb, der erste Prophet des Amun, ihre Dienerin Ipu und der Freund ihres verstorbenen Vaters – Senenmut. Als Hatschepsut erfährt, dass die gesamte Leibwache ihres Vaters in Nubien eingeschlossen ist, bittet sie den Pharao, eine Strafexpedition nach Nubien zu führen, um die Aufstände einzudämmen. Ihr beherztes Unterfangen bringt ihr Sympathien unter der Soldatenschaft ein, schürt jedoch das Misstrauen ihres an Tuberkulose erkrankten Brudergemahls. Als Thutmosis II. stirbt, erkämpft Hatschepsut sich die Regentschaft für ihren unmündigen Neffen. Doch unter dem scheinbaren Frieden ihrer Regentschaft wachsen Hass und Neid – denn es gibt viele, denen Hatschepsut im Wege steht - Isis, der Nebenfrau ihres verstorbenen Bruders, seiner Mutter Mutnofret und auch Sary – dem Bruder ihres ehemaligen Geliebten Ameni - der mit einem Kriegstrauma kämpft und der Hatschepsut die Schuld am Tod seines Bruders gibt. Und dann eröffnet der schweigsame Senenmut Hatschepsut ein Geheimnis, das ihr Leben für immer verändern soll. 10 Jahre nach ihrem ersten Ägyptenroman und Bestseller „Bint-Anat. Tochter des Nils“ kehrt Birgit Fiolka mit der faszinierenden Lebensgeschichte der Pharaonin Hatschepsut zu ihren schriftstellerischen Wurzeln zurück. Dabei lässt sie die Leser tiefer als je zuvor in die Welt und Mythologie des Alten Ägypten eintauchen und eröffnet einen Blick auf das Leben und den Charakter Hatschepsuts, der weit unter die Oberfläche ihrer Herrschaft reicht.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 892 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 302 Seiten
  • Verlag: Birgit Fiolka (1. Juli 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0059HJY0Q
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #12.713 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Die Königstochter Hatschepsut sieht sich großen Gefahren ausgesetzt, als ihr Vater, der Pharao stirbt, und ihr Halbbruder und Gemahl Thutmosis zum neuen Pharao Ägyptens gekrönt wird. Thutmosis entpuppt sich als schwacher und unfähiger Regent, der unter dem Einfluss seiner missgünstigen Mutter Mutnofret steht und den Launen seiner Nebenfrau Isis eher nachgibt, als den weitsichtigen diplomatischen Ratschlägen seiner Schwestergemahlin Hatschepsut zu folgen. Nicht nur, dass Thutmosis Hatschepsut misstraut, er setzt systematisch alles daran, sie von denen zu isolieren, die ihr treu ergeben sind. Für Ägypten bahnt sich eine außenpolitische Katastrophe an, als eine Revolte an der nubischen Grenze losbricht. Hatschepsut beschließt zu handeln, sie zieht mit einem kleinen Heer, das Thutmosis ihr zugesteht, nach Süden, wo sie sich für die ehemalige Leibwache ihres Vaters einsetzt und wider Erwarten die Aufstände in Nubien niederschlagen kann. Nach diesem Erfolg steht nicht nur das Heer geschlossen hinter Hatschepsut, sondern sie gewinnt auch immer mehr Fürsprecher bei Hofe und bei der mächtigen Priesterschaft des Amun.
Dieses Buch erzählt nicht, wie so viele andere, die über Hatschepsut geschrieben wurden, von ihrer unproblematischen Friedensherrschaft und einer harmonischen Regierungszeit sondern von ihrem langen und mühsamen Weg zur Macht.
Hatschepsut hat zu kämpfen - gegen höfische Parteien und Priesterschaften, Vorurteile, Misstrauen, Familienintrigen und Aberglauben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein schönes Buch, gut geschrieben. Ich hab es fast in eins durchgelesen. In wie weit es sich nun an die tatsächlichen Begebenheiten zur Zeit von Tutmosis und Hatschepsut hält, vermag ich allerdings nicht zu beurteilen. Wenn man es mit anderen Büchern aus der Zeit von Hatschepsut vergleicht, gibt es doch starke Abweichungen.
Da ich aber "nur" unterhalten werden möchte, kann ich dieses Buch wirklich empfehlen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ernst Günther VINE-PRODUKTTESTER am 29. August 2013
Format: Taschenbuch
Dem Buch wünschte ich ein klareres Coverbild und ein besseres Layout. Auf den ersten Blick glaubt man, an Fantasy oder Esoterik zu geraten, und wer darin blättert meint, beim Computersatz sei vergessen worden, die Silbentrennung zu aktivieren. Erst beim Lesen stellt sich heraus, dass es sich um einen der besten der unzähligen Lebensromane der Hatschepsut handelt.
"Die schwarze Löwin" ist der erste von zwei Bänden aus der Feder von Birgit Fiolka, die mit ihrem Erstling um Ramses II. Tochter Bint-Anat einen Bestseller landete, und man kann ihr nur wünschen, dass sie mit diesem Doppel einen gleichen Erfolg erringt. Zumal sie sich damit selbst übertroffen hat.
In einem Statement auf ihrer Homepage zu den Hatschepsut-Romanen schreibt sie: "... man muss die Epoche verstehen und dramaturgisch wiedergeben können." Das ist ihr meisterhaft gelungen. Die Autorin stützt sich nicht allein auf genau recherchierte, auch neu entdeckte Fakten und füllt die archäologischen Lücken mit Phantasie und Logik ihrer Erzählkunst aus. Sie vermag tief einzudringen in die Lebens-, Gedanken-, Vorstellungs- und Gefühlwelt der Menschen jener Epoche mit dem absoluten Primat des Glaubens an die Götter, namentlich den thebanischen Hauptgott Amun, an die unumstößliche Maat, deren Mißachtung die Welt ins Chaos stürzt, an das Weiterleben im Jenseits, wenn das Herz des Menschen, vor dem Göttergericht gegen die Feder der Maat gewogen, die Prüfung besteht ... So erweckt Fiolka den Geist der Zeit zu mühelosem Nachvollzug des Lesers und erreicht dichte Atmosphäre und optimale Authentizität. Ausführliche Beschreibungen von Palästen, Kleidung, Festen und dergleichen sind nicht nötig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Layout des Buches ist gewöhnungsbedürftig: kein Blocksatz, sehr schmale Seitenränder, relativ kleine Schrift, dafür größerer Zeilenabstand als üblich.
Der prägnanten Inhaltsangabe von D.R. ist nichts hinzuzufügen.

Hatschepsuts Leben bis zur Krönung als Pharaonin ist ägyptologisch gut recherchiert, was auch im Epilog unterstrichen ist, auch wenn es Quellen geben soll, dass sie den ersten von mehreren Feldzügen gegen die Nubier erst zu Beginn ihrer eigenen Regierungszeit selbst anführte und nicht schon während der Herrschaft ihres Brudergemahls Thutmosis II. als Große königliche Gemahlin.
Sehr interessant sind auch die Beschreibungen über die Menschen, insbesondere die Priesterschaft, eine Frau als regierende Königin mit der Maat, der altägyptischen Weltordnung, in Einklang zu bringen, auch wenn Hatschepsut kein Einzelfall in der ägyptischen Geschichte war. Möglicherweise waren nämlich bereits Merith-Neith (1. Dynastie), Hetep-Heres (4. Dynastie), Chentekaues (5. Dynastie) und Nitokris (6. Dynastie) herrschende Königinnen im Alten Reich. Gesichert ist, dass Nefrusobek (12. Dynastie), Tausret (19. Dynastie) und Kleopatra VII. Frauen auf dem Pharonenthron waren. Auch nicht ausgeschlossen ist sogar, dass Nofrete und/oder ihre Tochter Merit-Amun unter dem Namen Semenchkare kurzzeitig als Pharaonin regierten.
Die fiktiven wichtigen Romanfiguren, Ameni und vor allem sein Bruder Sary, werden literarisch sehr gut in die historisch belegte Gesamthandlung eingearbeitet. Ameni war ihr erster Liebhaber und wurde von den Nubiern grausam ermordet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren