• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Hasselblad Masters: Vol. ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 5 Bilder anzeigen

Hasselblad Masters: Vol. 3 Evoke (Englisch) Gebundene Ausgabe – 10. September 2012

3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 79,90
EUR 70,00 EUR 35,38
41 neu ab EUR 70,00 6 gebraucht ab EUR 35,38

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Hasselblad Masters: Vol. 3 Evoke + Hasselblad Masters Volume 2 - Emotion
Preis für beide: EUR 159,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


teNeues Shop
teNeues Shop
Besuchen Sie den teNeues Shop und entdecken Sie viele weitere Notizbücher, Blank Books, Post-Its und Journals.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: teNeues Verlag GmbH + Co KG; Auflage: 1. (10. September 2012)
  • Sprache: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch
  • ISBN-10: 383279607X
  • ISBN-13: 978-3832796075
  • Größe und/oder Gewicht: 34,5 x 28,4 x 2,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 416.373 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 12. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Sie galt für Newcomer als unerschwinglich und gestandene Profis eine der besten Kameras der Welt. Und zum Mythos der Hasselblad trug natürlich bei, dass sie zur offiziellen Ausrüstung des Apollo-Programms gehörte. Der legendäre Fußabdruck des kürzlich verstorbenen Astronauten Neil Armstrong wurde mit einer modifizierten Kamera des schwedischen Herstellers festgehalten. Und seit Michael Collins seine Hasselblad während der Gemini 10-Mission im Weltraum verlor, kreist ein Fotoapparat wahrscheinlich noch immer um die Erde. Aber in diesem fantastischen Bildband geht es nicht um all die Geschichten, die sich um die legendäre Kamera ranken, sondern um die Resultate, die damit erzielt werden können. Also werfen wir einen Blick ins Buch.

Es beginnt mit einem kurzen Vorwort von Paul Waterworth, Hasselblad Global Photographer Relations Manager. Während die übrigen Texte wie Zitate, Interviews und Portfoliobeschreibungen in Englisch sind, wurde das Vorwort in sieben Sprachen übersetzt. Nach diesem Zeichen globaler Präsenz folgt der Auftritt der großen Meister. Wer sich im Reich der Fotografie heimisch fühlt, wird auf viele Bekannte stoßen, die ich hier im Einzelnen nicht aufzählen will. Zumal diese Aufgabe bereits von einem anderen Rezensenten übernommen wurde.

Die 2011 ins Leben gerufene Masters Competition ist ein Wettbewerb, in deren Jury 19 ausgewiesene Kenner des fotografisches Kunsthandwerks sitzen. Und betrachtet man das Resultat ihrer Wahl, kann man nur sagen, dass sie ihren Job gut gemacht haben. Denn man hat nie das Gefühl, sie hätten sich auf die Suche nach Einheitskost gemacht oder würden einem bestimmten Stil den Vorrang geben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MyandMar HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 16. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Die Fotografie (der Begriff wurde übrigens erstmals - noch vor englischen oder französischen Veröffentlichungen - am 25. Februar 1839 vom Astronomen Johann Heinrich von Mädler in der Vossischen Zeitung - eine überregional angesehene Berliner Zeitung - verwendet) wurde in ihrer Geschichte schon vielfach zu Grabe getragen. Völlig zu Unrecht. Denn das Medium erweist sich heute als vitaler und facettenreicher denn je zuvor. Vor allem die rasanten technologischen Entwicklungen der vergangenen 20 Jahre haben dem Umgang mit fotografischen Bildern zu einer neuen Konjunktur verholfen. Die Faszination, die nach wie vor von ihr ausgeht, liegt wohl in ihrem besonderen Verhältnis zur Welt begründet - in der "mit ihr verbundenen Zeugenschaft von Gegenwärtigem und Vergangenem".

Eine der prestigevollsten Auszeichnungen im Profi- und Nachwuchsprogramm der Foto-Branche findet jedes Jahr mit den vom schwedischen Kamerahersteller Hasselblad ausgelobten Hasselblad-Masters statt. Der Masters Award in den Kategorien "Fine Art", "Natur/Landschaft", "Soziales/Hochzeit", "Portrait", "Mode", "Editorial", "Produkt", "Architektur", "Allgemeine Fotografie", "Up & Coming" und "Wildlife" beurteilt die Kreativität, Bildkomposition, konzeptionelle Stärke und technisches Können. Den Gewinnern wird im Anschluss die Möglichkeit gegeben, mit erstklassigem Fotoequipment ausgestattet, ein vorgegebenes Thema völlig frei zu interpretieren. Dieses Mal sollten sie den Begriff "evozieren" ("Vorstellung erzeugen", "entfesseln", "provozieren", "bewirken", "erregen") auf ihre eigene, unverwechselbare Weise auslegen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heinz Herbert am 19. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Hasselblad wurde 1941 gegründet, 2001 wurde die Masters Competition ins Leben gerufen. Nunmehr fand dieser Wettbewerb zum zehnten Mal statt, und die Gewinner des Jahres 2012, ausgesucht von einer hochkarätigen internationalen Jury aus Fotografen der unterschiedlichsten Bereiche, stehen in elf Kategorien fest:
* Architektur: Frank Meyl, Deutschland
* Editorial: Jon Lowenstein, USA
* Mode/Beauty: Wai Kuen Eric Wong, Hong Kong
* Fine Art: Christian Tagliavini, Schweiz
* General: Ken Hermann, Dänemark
* Natur/Landschaft: Tom D. Jones, Belgien
* Portrait: Denis Rouvre, Frankreich
* Produktfotografie: Joe Felzman, USA
* Up & Coming: Vicente Ansola, Spain
* Hochzeitsfotografie: Milosz Wozaczynski, Polen
* Wildlife: Lucas Pupo, Brasilien
Was der Betrachter da zu sehen bekommt, ist schlichtweg die Komprimierung überaus beeindruckender Fotografie, immer auf ganz hohem Niveau. Es wäre unsinnig (und es ist wirklich unmöglich), einzelne Künstler hervorzuheben, da jeder auf seinem Gebiet kaum zu toppen sein dürfte.
Jeder *Knipser* oder *Fotoenthusiast* wird erstaunt sein, was er mit einer Kamera alles anstellen könnte und selbst *Profis*, auf diesem weiten Feld der fototechnischen Darstellung, werden die vielfältigen Ideen auf absolutem Weltklasseniveau zu würdigen wissen.
105 großformatige Meisterfotografien zwingen dazu, sie immer und immer wieder zu betrachten.
Beachtlich auch, im ebenso knappen, wie informativen Portfolio, die biografischen Daten zu den einzelnen Künstlern, verbunden mit persönlichen Anmerkungen derselben.
Insgesamt ein grandioser Bildband von außergewöhnlicher Intensität. HMcM
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 4 Rezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
The Masters Evoke 6. Dezember 2012
Von Grady Harp - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe
This hefty volume from teNeues Press is the third volume of the Hasselblad Masters contest that not only showcases the eleven photographic masters in different divisions, but also shows off the superior equipment that the Hasselblad company has provided to the world. It is quiet, reflective exposition of some of the most beautiful photographs likely to be encountered in one volume of various photographers and techniques.

The theme presented to these photographers was `Evoke' and each took their assigned department of specialty and produced works that are not only spectacularly captured images, but also have a wondrous sensual ring.

The photographer included in this winning volume are Denis Rouvre who presents full page faces as portraits in rich color and lighting, Vicente Ansola who finds mystery in indoor still life's and landscapes, Jon Lowenstein has captured the personalities of prisoners, Ken Herman catches the action and beauty of skateboarders, Milosz Wozaczynski has photographed weddings and social events populated by some near absurdly gowned divas in black and white images, Olivier Valsecchi brings his sensual eye to male and female nudes in sculptural poses in black and white, Frank Meyl knows the architecture he photographs, Joe Felzman makes his images of products as cinematic as possible, Eric Wong has his way with fashion utilizing swipes of dramatic paint to enhance the drama of these works, Tom D. Jones presents breathtaking landscapes, and Joachim Schmeisser entries are devoted to wildlife of every kind. And along with the images are statements from each artist about how they have elected to respond to the theme. (Yes, the book is multilingual!)

The entire book is impressive as there is not a photographer among these winners who does not deserve his place. For lovers of fine art photography and for those who just need escape to the wonders these gifted artists have visited, this book will refresh the eye and the mind. Grady Harp, December 12
Inspirational 23. Dezember 2012
Von Daniel G. Lebryk - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe
For a photographer, Hasselblad Masters Volume 3 is an inspirational book. For everybody else, it is exquisitely printed art.

For ten years Hasselblad has conducted a competition to identify master photographers, give them Hasselblad and Broncolor equipment, assign a theme, and have them create a portfolio. This is the third year teNeuse has published the winning portfolios. For 2012 the theme was evoke. Eleven photographers interpreted that theme and their photographs are published in this volume.

The results are beautiful, at times evocative.

This is a gorgeous volume. 2012 is no exception to the fine art of printing and binding that teNeuse has always displayed. The printing is nearly perfect; the images look like first generation prints with precise color and contrast. The series of nearly black portraits are the pinnacle of reproduction - most printers would have settled for a few blacks and muddied up this series. Instead, every nuance of black and deep gray are reproduced. The images appear to have an inner glow. The page layouts are all about the photograph. On the pages where pictures appear, there are no distracting page numbers or text. The first two pages of each portfolio are the photographer's words. In the back of the book are two pages per photographer of thumbnails and a bio / interview.

The book measures 11 x 14 inches. Many of the photographs span two pages, so they end up being 22 x 14, a truly massive size for a book. A lot of care was exercised in laying out these images. The spine was taken into consideration and which pictures faced each other for single page pictures. This is a beautiful book to look at.

My usual preference for this series is the fine art and fashion category. Not this year, the architectural and landscape portfolios blew me away. Frank Meyl's architectural photographs were wide open, high flying images. Instead of studying a single building or city, Meyl used a different building in every photograph. I haven't seen so much movement and feeling in architectural photographs before. By far the most incredible images of the book belong to Tom D. Jones landscapes. These are not National Geographic; they are emotional views of land he wants to protect. Jones writes about climate change and how he hopes his photography will protect these areas. Like the other great landscape photographers, I hope his images succeed.

On the weaker side, I didn't care as much for Jon Lowenstein's editorial photographs of prisoners that is supposed to have us "think more seriously about the unintended consequences of exclusion." I just didn't get that from this portfolio. They weren't bad pictures of prisons; they just didn't speak to me. At first look I really liked Eric Wong's fashion / beauty portfolio. The black and white images are of a beautiful Asian woman in a flowing gown with an Asian character superimposed over her. The facing page is black with one word on it, apparently the translation of that character, death, menace, evil, and demon. The impression is that the woman somehow painted that character in the air. After reading the interview with the photographer, I've decided I particularly dislike these images. Wong says, "...art can say so much more than words..." But yet he chooses to put a word in the middle of his image, mostly obliterating the person behind that word. If art or images can say more than words, why choose to cover up that art with a word?

The most evocative set of pictures was by Milosz Wozaczynski in the wedding / social category. A bearded man poses with two women in these twelve photographs. There is something incredible and disturbing at the same time in this series. It is an unusual side of life.

Ken Herman captures the skater lifestyle. I dislike skaters and everything about that culture. Herman has managed to make pictures that I like very much. There is a drama in them I have never seen before. The hackneyed approach to skaters is the blurry action shot. Instead of the mundane, Herman has tack sharp pictures that show more intense movement than I have ever seen in action photography.

Vicente Ansola photographed a small town in Spain for the up and coming award. Ansola has blended beautiful street and landscape photography with a type of post-apocalyptic modern approach. The series of pictures is remarkable.

Denis Rouvre channels the old masters oil painting with his series of portraits. The deep blacks look like layers of oil paint built up to develop an inner glow. Each person is lit so their face peeks out from this black background. Oddly, the lighting is not high contrast garish light. Instead it is subtle textured lighting. In these small doses, I love these portraits.

Olivier Valsecchi's fine art series are nudes that form almost architectural designs. The human body is lit to show all the bumps and textures of skin and bone set against a solid black background.

I had mixed feelings about the product pictures of Joe Felzman. Each product is shown in two photographs. The products take on the feel of being a model where the photographer says, excellent first pose, now strike a second one. All alone, I like every one of these images. Paired up, they don't work as well. It seems like the photographer couldn't choose which pose he liked the best.

The wildlife pictures by Joachim Schmeisser were not my favorite. The series of elephants didn't do much for me; they looked too much like other elephant pictures. I'm certain the gorilla pictures were incredibly difficult to capture. They too didn't move me nearly as much as the wildlife photography of Andreas Bitesnich.

Hasselblad Masters is an amazing book. As a photographer, I was inspired reading this book. The interviews were illuminating. This is a beautifully reproduced book of photographs.

The publisher provided me with a review copy of this book.
Brilliant Publication 18. Dezember 2012
Von Brian Lewis - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
The book contains beautifully printed high resolution photographs of Hasselblad Masters shows various types of photography. I own the full set of three books, this one being the most recent.
Great Content 24. Februar 2013
Von ERALDO SAURO - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
The Hasselblad Master series has some of the best images to gauge what work is being done out in the world of Photography.
I find them inspiring and informative.
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.