Menge:1
Hasse deinen Nächste... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,64
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: vis-medien
In den Einkaufswagen
EUR 15,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: High Voltage Multimedia
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Hasse deinen Nächsten
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Hasse deinen Nächsten


Preis: EUR 13,63 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch RAPIDisc und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
25 neu ab EUR 4,98 8 gebraucht ab EUR 4,19 1 Sammlerstück(e) ab EUR 9,98

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Hasse deinen Nächsten + Rocco, ich leg dich um
Preis für beide: EUR 39,61

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Spiros Focas, George Eastman, Nicoletta Machiavelli, Horst Frank
  • Regisseur(e): Ferdinando Baldi
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0), Italienisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 26. Juni 2009
  • Produktionsjahr: 1968
  • Spieldauer: 86 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0024CV0KQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 65.831 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Bill, der Bruder von Ken Dakota, wurde auf brutalste Art und Weise vom Gunslinger Gary Stevens gejagt und getötet. Dafür möchte Ken nun eiskalte Rache nehmen, doch es geht um noch viel mehr. Sein Bruder hatte einen Plan bei sich, der den Weg zu einer versteckten Goldmine weist. Ein Katz- und Mausspiel beginnt, in welchem auch der sinistere Bankier Malone die Karten mischt…

VideoMarkt

Nach der Ermordung seines Bruders Bill und dessen Frau will Ken Dakota Rache nehmen. Er kommt dem Revolverhelden Gary Stevens auf die Spur, der Bill den Plan für eine geheime Goldmine abnahm und die Hälfte davon dem mächtigen Chris Malone aushändigte. Malone seinerseits hätte gern auch die andere Hälfte und versucht, sie Stevens mit Gewalt abzuknöpfen. Ken mischt sich ein und es kommt zum Showdown auf Malones Ranch.

Kundenrezensionen

3.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chaldroi am 6. Juli 2009
Ein weniger bekannter Italo-Western von Ferdinando Baldi (Django der Rächer, Blindman, Seine Kugeln pfeifen das Todeslied) als deutsche DVD Erstveröffentlichung.

Bill Dakota flüchtet im Pferdewagen mit Frau und Kind vor dem Banditen Gary Stevens (George Eastman) in ein kleines Städtchen. Dort wird ihm allerdings aus Angst vor Stevens jegliche Hilfe verweigert. Stevens ist hinter einer Karte her die den Weg zu einer versteckten Goldmine weist. Er erschießt Bill Dakota und seine Frau, bringt die Karte in seinen Besitz und flüchtet nach Mexiko zum Bankier Chris Malone (Horst Frank) der ebenfalls starkes Interesse an der Karte hat. Wenn Malone nicht gerade Intrigen schmiedet so lässt er auf seiner Hazienda Gefangene mit Eisenklauen wie Gladiatoren gegeneinander kämpfen. Mittlerweile macht sich Ken Dakota (Spiros Focas), der Bruder des in der Stadt Getöteten Bill Dakota, auf um Rache zu nehmen.

In Nebenrollen gefallen Roberto Risso als Totengräber und Nicoletta Machiavelli (das Indianer Halbblut in Navajo Joe) als Ken Dakotas Gefährtin Peggy.

Es dominieren übrigens eher die mit wechselnden Allianzen geführten Verwicklungen um in den Besitz der Karte zu kommen als das Motiv der Rache. Horst Frank gefällt als sinister Banker mit Vorliebe zu Intrigen und Gladiatorenkämpfen. Durchwegs solide Schauspielleistungen. Stimmiger Titelsong, ansonsten ist die von Robby Poitevin verfasste Filmmusik passend jedoch nicht sonderlich in Erinnerung bleibend. Insgesamt ein routinierter, leicht über dem Durchschnitt des Genres zu bewertender Italo-Western. Gut für einen kurzweiligen Italo-Western Abend.

Das Bild wurde überarbeitet und ist, wie von KOCH-MEDIA gewohnt. sehr sauber und scharf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fritz70 am 10. April 2013
Handlung:3/5
Spezialeffekte:2,5/5
Schauspieler:Spiros Focás 2,5/5 ,George Eastman 4,5/5 ,Nicoletta Machiavelli 3/5
Horst Frank 4/5 ,Franco Gulà 3,5/5

Bill Dakota und seine Frau werden von dem Schurken Stevens (G.Eastman) mitten in der Stadt erschossen(wegen einer Karte zu einer Mine!). Nur der kleine Sohn überlebt. Bills Bruder Ken (S.Focas) und seine Frau Peggy (N.Machiavell) nehmen sich dem kleinen an. Ken zieht los um seinen Bruder zu rächen,doch der wahre Schurke ist Malone (H.Frank),ein reicher Großgrundbesitzer,der einige Überraschungen bereit hält!

Ein Western der mit viel Liebe zum Detail(Dreckiger Boden im Saloon,schöne Drehorte)
und einem Finale das mehr zu bieten hat,als die üblichen
Schiesereien(Gladiatorenkämpfe !).Auch mit der Besetzung der Bösewichter(H.Frank,G.Eastman)
ist ein gelungenes Duo vorhanden!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jimmy K. TOP 1000 REZENSENT am 18. Januar 2013
Verifizierter Kauf
Ferdinando Baldi, bekannt für den großartigen Italowestern "Preparati la bara!" (deutscher Titel: Django und die Bande der Gehenkten) aus dem Jahr 1967 legte mit "Odia il prossimo tuo!" im Jahr darauf einen weiteren, stimmungsvollen und unterhaltsamen Western vor.

Worum geht's? Schnell erzählt: Ein erschossenes Paar, eine verschwundene Schatzkarte und ein Bruder, der ebenso seine Rache wie auch die Karte haben will. Letztere weist ihm den Weg zu einer unerschlossenen und noch nicht ausgebeuteten Goldmine. Ihm im Weg stehen Gary (George Eastman) und Malone (Horst Frank). Bald schon fliegen die Fetzen...

Der Film ist ein wunderbarer Italowestern der alten Schule: Prügel- und Haudraufszenen, Schießereien, Folterungen, eine Schlangengrube, Russisches Roulette und Gladiatorenkämpfe... eine hervorragend inszenierte Gewaltorgie auf italienische Art. Einen Hauch von Zivilisiertheit bringt indes nur Nicoletta Machiavelli alias Peggy in den düsteren und brutalen Streifen.

Das Bonusmaterial ist insgesamt auch sehr gut gelungen - Ferdinando Baldi und George Eastman kommen noch einmal zu Wort, man kann sich den englischen Trailer ansehen und eine Bildergalerie.

Fünf Sterne für ein gekonnt verfilmtes Gemetzel im Wilden Westen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian-ludwig Rehse am 15. November 2009
Verifizierter Kauf
Leider nur durchschnittlicher Italowestern Ferdinando Baldis, der schon bei "Django, der Rächer",1966, zeigte, dass
er was auf dem Kasten hat. Die Bösewichter George Eastman und Horst Frank hatten ja bereits in Baldis "Django und
die Bande der Gehenkten",1967, mitgemischt und enttäuschen auch hier nicht. Was mal wieder vorbildlich ist, ist das
exzellente Bonusmaterial von KOCH-MEDIA. Keine Fehlinvestition!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen