EUR 9,99 + EUR 4,95 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Jawoll
Menge:1
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.

Vergleichen Sie weitere Angebote auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: A1 Comics
In den Einkaufswagen
EUR 16,68
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,95
+ EUR 3,95 Versandkosten
Verkauft von: homeandmore
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Hasbro A3136E24 - KRE-O Star Trek Klingon Bird of Prey - Baukasten

von KRE-O

Unverb. Preisempf.: EUR 29,99
Preis: EUR 9,99
Sie sparen: EUR 20,00 (67%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 20 auf Lager
Verkauf und Versand durch Jawoll. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
25 neu ab EUR 9,99 1 B-Ware & 2. Wahl ab EUR 15,00
  • 417mm x 71mm x 286mm
Weitere Produktdetails

Wird oft zusammen gekauft

Hasbro A3136E24 - KRE-O Star Trek Klingon Bird of Prey - Baukasten + Hasbro A3139E24 - KRE-O Star Trek Spock's Volcano Mission - Baukasten + Hasbro A3137E24 - KRE-O Star Trek USS Enterprise - Baukasten
Preis für alle drei: EUR 61,38

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
Artikelgewicht558 g
Produktabmessungen27,2 x 5,4 x 41,6 cm
Vom Hersteller empfohlenes Alter:Ab 3 Jahren
ModellnummerA3136E24
Sprache(n)Deutsch, Deutsch translation
ModellA3136E24
Batterien notwendig Ja
Batterien inbegriffen Ja
Typ BatterieSR41
ZielgruppeJungen
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB00AEGRKFS
Amazon Bestseller-Rang Nr. 7.655 in Spielzeug (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung558 g
Versand:Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, ggfs. auch außerhalb Deutschlands versandt. Näheres erfahren Sie im Bestellvorgang.
Im Angebot von Amazon.de seit28. November 2012
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktsicherheit

Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
  • Achtung: Benutzung unter unmittelbarer Aufsicht von Erwachsenen
  • Achtung: Nur für den Hausgebrauch

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Das legendäre Klingonen-Schiff mit coolen Lichtfunktionen kann aus 236 Teilen zusammengebaut werden. 4 KREON Figuren komplettieren das Set und machen das Nachspielen der Star Trek Abenteuer noch perfekter.

Produktbeschreibungen



Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Niedermayr auf 5. Oktober 2013
Verifizierter Kauf
Hierbei handelt es sich um das zweitgrößte Star Trek Set von Kre-O neben der Enterprise (obwohl die nächste Set- Reihe bereits in den Startlöchern sitzt und mit der U.S.S. Vengeance punkten möchte).

Wie bei fast allen Kre-O Star Trek Sets von Hasbro wird auch hier wieder ein batteriebetriebener Licht- Stein eingesetzt, der ein sehr helles Licht erzeugt. Diesmal sogar in rot, da dem normalen Lichtstein ein durchsichtiger roter vorgeschaltet wird. Das Licht kommt am besten zur Geltung, wenn der Klingone nicht im Cockpit sitzt.

Mit 4 Figuren (2 davon die seltenen Kirk und Uhura) gibt es hier besonders viele Kreons.

Die Flügel lassen sich in die für Klingonen bekannten drei Positionen Landung oben, Atmosphärengleitflug waagerecht und Angriff unten biegen. Es gibt Gerüchte, dass die Flügel, welche nur durch Pfannengelenke gehalten werden (2 pro Seite) mit der Zeit ihre Stabilität verlieren und die Flügel somit nach unten sinken. Nach 3 Monaten habe ich davon noch nichts bemerkt.

Beide Flügel können jeweils ein Projektil abschießen, wobei die Reichweite sehr begrenzt ist (30cm), da die
Projektile schwer sind und fast kreisförmig dem Boden entgegen fliegen anstatt waagerecht.

Bei den mitgelieferten Aufklebern wurde vermisst eines der Sticker Paare ordnungsgemäß zu bedrucken. Dies ist kein Einzelfall, sondern wurde bei allen Bird of Preys schlecht ausgeführt.

Der Bird of Prey besitzt eine Ladeluke für ein Bath'leth Schwert.

Als Trekkie hätte ich mir zwar eher einen klassischen Bird of Prey gewünscht, allerdings hat die Version aus dem 12ten Kinofilm "Into Darkness" einen schnittigeren und modernen Lock, der sich mit Star Wars vergleichen lässt. Biegt man beide Flügel im 90 Grad Winkel nach unten, könnte man meinen, man hätte einen Mech Warrior vor sich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der_Shopper auf 18. Januar 2014
Verifizierter Kauf
Auf dem Bild ist eigentlich fast alles zu erkennen:

Wir haben also einen "Bird-of-Prey" aus dem Film "Star Trek - Into Darkness", mit Kirk, Uhura (+2 Phaser-Pistolen) und zwei Klingonen (Pistole und Bat'leth).

In das Flugzeug/Raumschiff passt eine Figur und in den Laderaum Batleth und/oder Pistole. Hinter dem Cockpit ist eine Vertiefung, wo der Leuchtstein sitzt. Wenn man dort reindrückt leuchtet das Cockpit rot. Die Flügel sind mit 2 gummierten Kugelgelenken pro Seite befestigt. An den Flügelenden befinden sich Raketen (pro Seite eine), die mit Druck auf den Auslöser verschossen werden.

Jetzt die Problemzonen:

Die Kugelgelenke halten die Flügel gerade so. Bei schnelleren "Flugmanövern" können die Gelenke, die Flügel nicht in Position halten - die Flügel heben oder senken sich dann nicht zu stark, aber deutlich genug! Meiner Meinung nach sind die Flügel zu schwer für die Gelenke.

Das Design des Bird-of-Prey entspricht nicht dem Vorbild. Die Aufbauten an den Flügelenden müssten unter dem Flügel sein, nicht obendrauf. Das Schiff müsste insgesamt etwas größer sein (ja, ich weiß, dass die Spielzeughersteller da immer einen Kompromiss eingehen müssen, aber bisschen größer wäre besser) - im Film haben sich daraus auch Klingonen abgeseilt, aber hier passt gerade mal einer mit Mühe ins Cockpit (die Figur liegt halb).
Aber das reduzierte Design reduziert auch den Preis......

Die Aufkleber anzubringen ist nicht unbedingt leicht. Es wäre vielleicht hilfreich die Steine vor dem Zusammenbauen zu bekleben.

Die Figuren mag nich nicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Harald Walter auf 31. Oktober 2013
Verifizierter Kauf
Super Zusammenbau. Macht einen echt kompakten Eindruck. Nichts fliegt davon. Man kann gut damit spielen und in der Gegend rumfliegen. Echt günstiger Preis. Bei mir ca. 20 Euro.
Die Qualität der Steine erreicht fast Lego.
Leider werden diese Steine in China gefertigt. Die einzige Schwachstelle scheinen die Gelenke an den Flügeln zu sein. Diese sind schon ein wenig ausgeleiert. Super finde ich den Lichtstein im Inneren. Die Figuren sind auch nicht schlecht. Aber warum kann man nicht einfach diese blöden Aufkleber weglassen. Wegen Billiglohnland gibts einen Punkt Abzug.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von H. Hauenstein auf 21. Juni 2014
Verifizierter Kauf
Hier passt alles (vgl. auch mein Rezension zur Enterprise). Die Steine halten, die Anleitung passt auch. Kann man guten Gewissens weiter empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Christina Juch auf 22. März 2014
Verifizierter Kauf
Der Artikel war als Geschenk für meinen Freund gedacht der Star Trek Fan ist. Überraschung gelungen :)
Außer den Haaren von 2 Figuren halten alle Teile gut aufeinander und machen auch optisch einen guten Eindruck. Insgesamt eine gute Umsetzung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Jan auf 15. März 2014
Verifizierter Kauf
Dieser Klingonische Bird of Prey macht echt Spaß. Man kann die Flügel hoch und runter Klappen. Zwei Photonentorpedos abfeuern. Dank den Lichtstein im Cockpit das Licht anmachen. Das ganze Cockpit leuchtet dan Rot. Der Bird of Prey ist handlich und stabil. Wie das original aus dem Film. Kann ich jeden Star Trek Fan nur empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden