wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Harsh Times 2005

Jim Davis ist ein Ex-Army-Ranger und Golfkriegsveteran, der unehrenhaft aus dem Militärdienst entlassen wurde. Einziger Lichtblick ist seine mexikanische Freundin. Um sie zu heiraten und in die USA bringen zu können, versucht Jim eine Anstellung beim LAPD zu ergattern. In der Zwischenzeit hängt er jedoch mit seinem besten Kumpel Mike rum und lässt es ordentlich krachen. 

Darsteller:
Christian Bale, Armando Cantina
Laufzeit:
1 Stunde, 55 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

The Shannara Chronicles - Staffel 1

Das Fantasy-Abenteuer jetzt bei Prime Video streamen. Neue Folgen sind immer Mittwochs, ab 20 Uhr, direkt nach US-Ausstrahlung erhältlich. Jetzt ansehen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 2,99
Film Kaufen in HD für EUR 9,99

Alle Preise inkl. MwSt.

Kaufen

Film Kaufen in HD für EUR 9,99
Film Kaufen in SD für EUR 7,99

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 2,99
Film Ausleihen in SD für EUR 1,99

Geschenkgutschein oder Promotioncode einlösen

Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Krimi, Drama, Action & Abenteuer
Regie David Ayer
Hauptdarsteller Christian Bale, Armando Cantina
Nebendarsteller Freddy Rodriguez, Eva Longoria, Chaka Forman, Tammy Trull, Adriana Millan, Paul Renteria
Studio Splendid Film GmbH
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Ich habe lange gezögert diesen Film zu kaufen. Ich bin ein großer Fan von Christian Bale und habe schon öfters gute Erfahrung gemacht dadurch das ich einen Film nur gekauft habe, weil er zum Cast gehörte.
So auch mit "Harsh Times". Der Film ist kein Kracher oder setzt neue Maßstäbe im Gangsterfilm Genre. Aber David Ayer hat es geschafft Probleme, die die Grundpfeiler der Zivilisation befallen haben, aufzuzeigen.
Allein die Problematik der Jobsuche und die Ansicht das man das doch auch am nächsten Tag machen kann ist nur allzu alltäglich. Natürlich schlittert nicht jeder in Gewalt und Drogen wie die beiden Akteure in Ayer's Film. Er zeigt nur die Extreme. Allen voran toll dargestellt von Christian Bale. Er zeigt mal wieder zu welch schauspielerischer Klasse er sich rechen kann. Es ist auch mutig und es zeigt seinen Charakter, dass er in einer Low Budget Produktion mitspielt, diese sogar noch selber finanziert. Zudem harmoniert er wunderbar mit Freddy Rodriguez, als leicht zu beeinflussender bester Freund. Eva Longoria gibt sich viel Mühe, doch man sieht das sie eher aus dem TV Schauspielfach kommt. Tolles Aussehen hat hier wohl gereicht, um sie mit der Freundin von Freddy zu besetzen.

Dieser Film ist einer der besseren, eher unbekannten Gangster-, bzw. Mileufilmen. Engagiert Darsteller, gleichen die fehlende Erfahrung des Regisseurs aus. Schade das dieser Film nicht in Deutschland im Kino lief.
Trailer hätte man verzichten können.
Eine Mängelrüge meinerseits: Die Gestaltung der DVD Schuber Überschrift von "Harsh Times" erinnert vom Styling her eher an einen Piratenfilm, a la "Fluch der Karibik". Es ist sogar ein Totenkopf vorhanden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Christian Bale spielt hier mehr als überzeugend einen abgestumpften, cholerischen Kriegsheimkehrer, der sich zwar bemüht im zivilen Leben von Los Angeles wieder Fuß zu fassen, es ihm aber einfach nicht gelingen will. Ein Schreibtisch-Job kommt für den Veteranen nicht in Frage, das einzige was er wirklich kann, ist töten - Doch dafür hat in der Heimat niemand mehr verwendung, der Krieg ist zu Ende und seine Fähigkeiten werden nichtmehr benötigt.
Der Teufelskreis aus Drogen, Armut, Hoffnungslosigkeit und Verbrechen holt ihn ständig wieder ein, gerade dann wenn er einen kleinen Erfolg in Richtung Bodenständigkeit verbuchen konnte. Noch dazu zieht der Charakter seinen besten und scheinbar einzigen Freund ebenfalls mit in seinen Sumpf aus Chaos und Wahnsinn. Doch gerade dieser Freund versucht ihn zurück auf die gerade Spur zu zerren, leider nicht mit dem gewünschten Erfolg. Und wenn Bale's Charakter dann doch einmal während einem Trip nach Mexico zur Ruhe kommt, eine Romanze mit einem heimischen Mädchen eingeht und das Leben genießt, hat der Zuschauer für einen Moment das Gefühl, er könnte seine Probleme hinter sich lassen und seinem neuen Leben einen Sinn geben...
Doch genau dann setzt sein durch den Krieg abgestumpfter Verstand aus und versperrt ihm den Ausweg aufs Neue!
Ein beindruckender, sehr deprimierender Film mit eindringlichen Bildern und einer Story die zum Nachdenken anregt!

Ganz klar einer meiner Favoriten!
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
"Harsh Times" ist das Regiedebüt des Drehbuchautors David Ayer; in der Hauptrolle ist Christian Bale zu sehen, der gleichzeitig als ausführender Produzent beteiligt war. Parallelen zu dem Film „Training Day“ sind kein Zufall, denn Ayer schrieb für das Drama mit Denzel Washington und Ethan Hawke, für das Letzterer mit einer Oscar-Nominierung und Washington gar mit einem Oscar bedacht wurde.

Der Zuschauer wird zunächst ins kalte Wasser geworfen, besser gesagt auf ein Schlachtfeld. Teilweise wie durch ein Nachtsichtgerät verfolgt die Kamera eine nächtliche Soldatenaktion, die blutig endet; mitten unter den Schlächtern: Christian Bale als Jim, dessen Vergangenheit gezeigt wird.
Nach dem Sprung ins Hier und Jetzt nimmt sich das Drama Zeit, die Situation darzustellen: Auf der einen Seite Jim, jähzornig und cool und doch mit einer dunklen Vergangenheit, auf der anderen Seite sein bester Freund Mike, ein sympathischer Verlierer. Die Chemie zwischen Christian Bale und Freddy Rodriguez, der den Mike spielt, stimmt und kann vollauf überzeugen; die beiden spornen sich gegenseitig zu tollen Leistungen an, die die Männerfreundschaft authentisch und intensiv darstellen. Vor allem in der zweiten Hälfte des Films, als ihre Freundschaft auf immer härtere Proben gestellt wird, beeindrucken die beiden mit ihrem Spiel. Blass bleibt dagegen Eva Longoria als Mikes Freundin Sylvia; aber es ist ja nicht unüblich, hübsche Frauen in Filmen als schmückendes Beiwerk ohne tieferen Sinn einzusetzen.
Manchmal sind die Parallelen zu "Training Day" etwas zu übertrieben ausgefallen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 von 13 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen