Harry Connick Jr.


Song-Bestseller von Harry Connick Jr.
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 469
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Bilder von Harry Connick Jr.
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Biografie

Die Karriere von Harry Connick Jr zieren Auszeichnungen und Ehrungen, darunter mehrere Multiplatin- und Goldalben, Grammy-, Tony- und Emmy-Gewinne, Cable Ace-, Golden Globe- und Oscar-Nominierungen und vieles mehr.

Harry wuchs in New Orleans auf, wo auch die Wurzeln für seine Liebe zur Musik und zur Schauspielerei zu finden sind. Sein frühes Talent wurde geprägt durch sein Studium mit so herausragenden Persönlichkeiten wie James Booker und Ellis Marsalis, und er war erst fünf Jahre alt, als er mit dem Schauspielen begann. Mit zehn war er auf seiner ersten Jazz-Einspielung zu hören und mit 18 ... Lesen Sie mehr

Die Karriere von Harry Connick Jr zieren Auszeichnungen und Ehrungen, darunter mehrere Multiplatin- und Goldalben, Grammy-, Tony- und Emmy-Gewinne, Cable Ace-, Golden Globe- und Oscar-Nominierungen und vieles mehr.

Harry wuchs in New Orleans auf, wo auch die Wurzeln für seine Liebe zur Musik und zur Schauspielerei zu finden sind. Sein frühes Talent wurde geprägt durch sein Studium mit so herausragenden Persönlichkeiten wie James Booker und Ellis Marsalis, und er war erst fünf Jahre alt, als er mit dem Schauspielen begann. Mit zehn war er auf seiner ersten Jazz-Einspielung zu hören und mit 18 verließ er New Orleans, um nach New York zu gehen. Ein knappes Jahr später erschien bei Columbia Records eine nach ihm benannte Aufnahme, seine erste Einspielung für eine große Plattenfirma. Sein zweites Album mit dem Titel 20 machte das Publikum erstmalig mit seiner Stimme bekannt.

Harrys erster weitreichender Erfolg als Musiker stellte sich ein, als der Regisseur Rob Reiner ihn bat, die Musik zu dem Erfolgsfilm Harry und Sally aus dem Jahr 1989 beizusteuern. Der Erfolg des Films brachte Harry sein erstes Multiplatinalbum ein, eine Leistung, die um so beeindruckender ist, als es sich dabei zugleich um Harrys erste Big-Band-Einspielung handelte.

Die gesamte Bandbreite von Harrys Kunstfertigkeit zeigte sich in den 90er Jahren. Seine Alben aus jener Zeit stellen eine vielfältige Mischung seiner zahlreichen musikalischen Talente dar: Originale Instrumental- und Gesangsstücke auf Lofty’s Roach Soufflé und We are in Love, Funk-Experimente auf She und Star Turtle, romantische Balladen auf To See You. Als krönenden Abschluss dieser Dekade brachte Harry auf Come by Me in einer Tour de Force mit der Big Band alle seine Talente in Einklang. Come by Me stieg auf Nummer 1 der Billboard-Jazz-Charts ein und behauptete sich dort mehrere Monate lang.

1990 debütierte Harry neben Matthew Modine, Eric Stoltz und John Lithgow auch als Filmschauspieler in dem Drama Memphis Belle. Im darauffolgenden Jahr spielte er in Jodie Fosters Regiedebüt Das Wunderkind Tate. Für seine nächste Rolle in dem Film Copykill aus dem Jahr 1995 wechselte Harry das Register und porträtierte einen gefährlichen Soziopathen. Daran schloss sich Harrys Rolle in dem Blockbuster Independence Day von 1996 an, einem der Filme mit dem höchsten Umsatz aller Zeiten.

Genau so wie als Musiker so beendete Harry auch als Schauspieler die 90er Jahre mit einem Paukenschlag. Mit seiner Rolle neben Sandra Bullock in dem Film Eine zweite Chance von 1999 brachte es Harry zu einer Nominierung für den Blockbuster Award als Bester Schauspieler im Fach Drama/Romanze. Anschließend wechselte Harry zu einem anderen Bereich, indem er seine Fähigkeiten als Sprecher in den von der Kritik hoch gelobten Spielfilm Mein Hund Skip und den Zeichentrickfilm Der Gigant aus dem All einbrachte. Mit Linda Yellens Improvisationsfilm The Simian Line eroberte Harry noch ein weiteres Filmgenre.

Nachdem er in Songs I Heard (2001), einer mit einem Grammy ausgezeichneten Betrachtung über die Lieblingsmusik aus seiner Jugend, den Wundern der Kindheit nachgespürt hatte, brachte Harry das Jazz-Quartett-Album Other Hours heraus, eine Sammlung für den Tony nominierter Instrumentalstücke, die Harry für das Broadway-Musical Thou Shalt Not komponiert hatte. Harrys Tätigkeit neben der Choreographin und Regisseurin Susan Stroman in Thou Shalt Not stellte zugleich sein Debüt als Komponist/Arrangeur und Texter für das Livetheater dar. Das Album war das erste einer Connick on Piano genannten und von Marsalis Music veröffentlichten Serie. Thou Shalt Not erlebte seine Premiere 2001 am Broadway.

Harry wechselte erneut das Register, als er in seinem zweiten Ferienalbum Harry for the Holidays Weihnachtsstimmung verbreitete. Es zog 2003 eine äußerst erfolgreiche US-Tournee nach sich und wurde von der NBC als Sondersendung ausgestrahlt. Im Anschluss daran schlug Harry in Only You, einer Sammlung von Balladen, romantische Töne an.

In einer Reihe von Sessions in Hollywoods legendären Capitol Studios konnte Harry im Mai 2003 seine vielfältigen Eigenschaften als Sänger, Pianist, Komponist, Arrangeur und im Bereich der Orchestrierung für Harry for the Holidays und Only You zum Einsatz bringen. Von demselben Klavier aus, an dem sich dereinst Nat King Cole die Ehre gab, führte Harry seine Big Band, die häufig durch ein ganzes Streichorchester ergänzt wurde, durch zwei unterschiedliche Programme.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Die Karriere von Harry Connick Jr zieren Auszeichnungen und Ehrungen, darunter mehrere Multiplatin- und Goldalben, Grammy-, Tony- und Emmy-Gewinne, Cable Ace-, Golden Globe- und Oscar-Nominierungen und vieles mehr.

Harry wuchs in New Orleans auf, wo auch die Wurzeln für seine Liebe zur Musik und zur Schauspielerei zu finden sind. Sein frühes Talent wurde geprägt durch sein Studium mit so herausragenden Persönlichkeiten wie James Booker und Ellis Marsalis, und er war erst fünf Jahre alt, als er mit dem Schauspielen begann. Mit zehn war er auf seiner ersten Jazz-Einspielung zu hören und mit 18 verließ er New Orleans, um nach New York zu gehen. Ein knappes Jahr später erschien bei Columbia Records eine nach ihm benannte Aufnahme, seine erste Einspielung für eine große Plattenfirma. Sein zweites Album mit dem Titel 20 machte das Publikum erstmalig mit seiner Stimme bekannt.

Harrys erster weitreichender Erfolg als Musiker stellte sich ein, als der Regisseur Rob Reiner ihn bat, die Musik zu dem Erfolgsfilm Harry und Sally aus dem Jahr 1989 beizusteuern. Der Erfolg des Films brachte Harry sein erstes Multiplatinalbum ein, eine Leistung, die um so beeindruckender ist, als es sich dabei zugleich um Harrys erste Big-Band-Einspielung handelte.

Die gesamte Bandbreite von Harrys Kunstfertigkeit zeigte sich in den 90er Jahren. Seine Alben aus jener Zeit stellen eine vielfältige Mischung seiner zahlreichen musikalischen Talente dar: Originale Instrumental- und Gesangsstücke auf Lofty’s Roach Soufflé und We are in Love, Funk-Experimente auf She und Star Turtle, romantische Balladen auf To See You. Als krönenden Abschluss dieser Dekade brachte Harry auf Come by Me in einer Tour de Force mit der Big Band alle seine Talente in Einklang. Come by Me stieg auf Nummer 1 der Billboard-Jazz-Charts ein und behauptete sich dort mehrere Monate lang.

1990 debütierte Harry neben Matthew Modine, Eric Stoltz und John Lithgow auch als Filmschauspieler in dem Drama Memphis Belle. Im darauffolgenden Jahr spielte er in Jodie Fosters Regiedebüt Das Wunderkind Tate. Für seine nächste Rolle in dem Film Copykill aus dem Jahr 1995 wechselte Harry das Register und porträtierte einen gefährlichen Soziopathen. Daran schloss sich Harrys Rolle in dem Blockbuster Independence Day von 1996 an, einem der Filme mit dem höchsten Umsatz aller Zeiten.

Genau so wie als Musiker so beendete Harry auch als Schauspieler die 90er Jahre mit einem Paukenschlag. Mit seiner Rolle neben Sandra Bullock in dem Film Eine zweite Chance von 1999 brachte es Harry zu einer Nominierung für den Blockbuster Award als Bester Schauspieler im Fach Drama/Romanze. Anschließend wechselte Harry zu einem anderen Bereich, indem er seine Fähigkeiten als Sprecher in den von der Kritik hoch gelobten Spielfilm Mein Hund Skip und den Zeichentrickfilm Der Gigant aus dem All einbrachte. Mit Linda Yellens Improvisationsfilm The Simian Line eroberte Harry noch ein weiteres Filmgenre.

Nachdem er in Songs I Heard (2001), einer mit einem Grammy ausgezeichneten Betrachtung über die Lieblingsmusik aus seiner Jugend, den Wundern der Kindheit nachgespürt hatte, brachte Harry das Jazz-Quartett-Album Other Hours heraus, eine Sammlung für den Tony nominierter Instrumentalstücke, die Harry für das Broadway-Musical Thou Shalt Not komponiert hatte. Harrys Tätigkeit neben der Choreographin und Regisseurin Susan Stroman in Thou Shalt Not stellte zugleich sein Debüt als Komponist/Arrangeur und Texter für das Livetheater dar. Das Album war das erste einer Connick on Piano genannten und von Marsalis Music veröffentlichten Serie. Thou Shalt Not erlebte seine Premiere 2001 am Broadway.

Harry wechselte erneut das Register, als er in seinem zweiten Ferienalbum Harry for the Holidays Weihnachtsstimmung verbreitete. Es zog 2003 eine äußerst erfolgreiche US-Tournee nach sich und wurde von der NBC als Sondersendung ausgestrahlt. Im Anschluss daran schlug Harry in Only You, einer Sammlung von Balladen, romantische Töne an.

In einer Reihe von Sessions in Hollywoods legendären Capitol Studios konnte Harry im Mai 2003 seine vielfältigen Eigenschaften als Sänger, Pianist, Komponist, Arrangeur und im Bereich der Orchestrierung für Harry for the Holidays und Only You zum Einsatz bringen. Von demselben Klavier aus, an dem sich dereinst Nat King Cole die Ehre gab, führte Harry seine Big Band, die häufig durch ein ganzes Streichorchester ergänzt wurde, durch zwei unterschiedliche Programme.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Die Karriere von Harry Connick Jr zieren Auszeichnungen und Ehrungen, darunter mehrere Multiplatin- und Goldalben, Grammy-, Tony- und Emmy-Gewinne, Cable Ace-, Golden Globe- und Oscar-Nominierungen und vieles mehr.

Harry wuchs in New Orleans auf, wo auch die Wurzeln für seine Liebe zur Musik und zur Schauspielerei zu finden sind. Sein frühes Talent wurde geprägt durch sein Studium mit so herausragenden Persönlichkeiten wie James Booker und Ellis Marsalis, und er war erst fünf Jahre alt, als er mit dem Schauspielen begann. Mit zehn war er auf seiner ersten Jazz-Einspielung zu hören und mit 18 verließ er New Orleans, um nach New York zu gehen. Ein knappes Jahr später erschien bei Columbia Records eine nach ihm benannte Aufnahme, seine erste Einspielung für eine große Plattenfirma. Sein zweites Album mit dem Titel 20 machte das Publikum erstmalig mit seiner Stimme bekannt.

Harrys erster weitreichender Erfolg als Musiker stellte sich ein, als der Regisseur Rob Reiner ihn bat, die Musik zu dem Erfolgsfilm Harry und Sally aus dem Jahr 1989 beizusteuern. Der Erfolg des Films brachte Harry sein erstes Multiplatinalbum ein, eine Leistung, die um so beeindruckender ist, als es sich dabei zugleich um Harrys erste Big-Band-Einspielung handelte.

Die gesamte Bandbreite von Harrys Kunstfertigkeit zeigte sich in den 90er Jahren. Seine Alben aus jener Zeit stellen eine vielfältige Mischung seiner zahlreichen musikalischen Talente dar: Originale Instrumental- und Gesangsstücke auf Lofty’s Roach Soufflé und We are in Love, Funk-Experimente auf She und Star Turtle, romantische Balladen auf To See You. Als krönenden Abschluss dieser Dekade brachte Harry auf Come by Me in einer Tour de Force mit der Big Band alle seine Talente in Einklang. Come by Me stieg auf Nummer 1 der Billboard-Jazz-Charts ein und behauptete sich dort mehrere Monate lang.

1990 debütierte Harry neben Matthew Modine, Eric Stoltz und John Lithgow auch als Filmschauspieler in dem Drama Memphis Belle. Im darauffolgenden Jahr spielte er in Jodie Fosters Regiedebüt Das Wunderkind Tate. Für seine nächste Rolle in dem Film Copykill aus dem Jahr 1995 wechselte Harry das Register und porträtierte einen gefährlichen Soziopathen. Daran schloss sich Harrys Rolle in dem Blockbuster Independence Day von 1996 an, einem der Filme mit dem höchsten Umsatz aller Zeiten.

Genau so wie als Musiker so beendete Harry auch als Schauspieler die 90er Jahre mit einem Paukenschlag. Mit seiner Rolle neben Sandra Bullock in dem Film Eine zweite Chance von 1999 brachte es Harry zu einer Nominierung für den Blockbuster Award als Bester Schauspieler im Fach Drama/Romanze. Anschließend wechselte Harry zu einem anderen Bereich, indem er seine Fähigkeiten als Sprecher in den von der Kritik hoch gelobten Spielfilm Mein Hund Skip und den Zeichentrickfilm Der Gigant aus dem All einbrachte. Mit Linda Yellens Improvisationsfilm The Simian Line eroberte Harry noch ein weiteres Filmgenre.

Nachdem er in Songs I Heard (2001), einer mit einem Grammy ausgezeichneten Betrachtung über die Lieblingsmusik aus seiner Jugend, den Wundern der Kindheit nachgespürt hatte, brachte Harry das Jazz-Quartett-Album Other Hours heraus, eine Sammlung für den Tony nominierter Instrumentalstücke, die Harry für das Broadway-Musical Thou Shalt Not komponiert hatte. Harrys Tätigkeit neben der Choreographin und Regisseurin Susan Stroman in Thou Shalt Not stellte zugleich sein Debüt als Komponist/Arrangeur und Texter für das Livetheater dar. Das Album war das erste einer Connick on Piano genannten und von Marsalis Music veröffentlichten Serie. Thou Shalt Not erlebte seine Premiere 2001 am Broadway.

Harry wechselte erneut das Register, als er in seinem zweiten Ferienalbum Harry for the Holidays Weihnachtsstimmung verbreitete. Es zog 2003 eine äußerst erfolgreiche US-Tournee nach sich und wurde von der NBC als Sondersendung ausgestrahlt. Im Anschluss daran schlug Harry in Only You, einer Sammlung von Balladen, romantische Töne an.

In einer Reihe von Sessions in Hollywoods legendären Capitol Studios konnte Harry im Mai 2003 seine vielfältigen Eigenschaften als Sänger, Pianist, Komponist, Arrangeur und im Bereich der Orchestrierung für Harry for the Holidays und Only You zum Einsatz bringen. Von demselben Klavier aus, an dem sich dereinst Nat King Cole die Ehre gab, führte Harry seine Big Band, die häufig durch ein ganzes Streichorchester ergänzt wurde, durch zwei unterschiedliche Programme.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite